Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 9.103 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
janericloebe Offline




Beiträge: 58

17.12.2004 18:24
#61 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

Hallo Christoph!

Es war sicher eher eine Flüchtigkeitsfehler als Bequemlichkeit. Wenn das Masteringstudio den Farbvorspann in Farbe abtasten soll, muss es natürlich einen Auftrag dafür bekommen und da wurde bestimmt geschludert. Bei dem Termindruck (16 Filme im November, 8 im Dezember) war dann wohl keine Zeit mehr, diesen Fehler so einfach zu beheben wie das beim Mönch, von dem es ja den Farbvorspann auf Video gibt, der Fall ist.

Der Produktmanager weiß schon genau, welche Filme einen Farbvorspann haben und welche nicht. Er hat ja die Daten aus dem Buch von Joachim Kramp und von von meiner Homepage.

Gruß
Jan-Eric
http://www.deutscher-tonfilm.de

Mönch Offline




Beiträge: 219

17.12.2004 20:12
#62 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

Kurz vorweg: Warum haben hier die vorher schreibenden Experten die Filme nicht gleich selber rausgebracht? Erst mal selber machen! So, jetzt zur eigentlichen Sache: Der lila-Vorspann vom Unheimlichen Mönch kann nicht von einem "VHS-Master" stammen. Dafür ist die Qualität zu gut! Qualität entspricht eher einem Laserdiscbild (nur um einen Qualitätsvergleich zu geben). Finde es also auch hier mal wieder übertrieben sich darüber aufzuregen. Das mit dem Satz im Unheimlichen Mönch hätte nicht passieren dürfen, das ist war und muss auch kritisiert werden. Aber das wars dann auch schon. Ich sags immer wieder: 1. Die Bildqualität entschädigt für alle (noch so kleinen) Fehler; 2. Es wird immer Menschen geben, die nichts anderes zu tun haben als Fehler zu finden. Das ist ein typisch deutsches Problem!

tilomagnet Offline



Beiträge: 496

17.12.2004 20:37
#63 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

In Antwort auf:
Das ist ein typisch deutsches Problem!
...und diese Bemerkung ist überflüssig und hättest du dir sparen können.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

17.12.2004 21:11
#64 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

muss dir uneingeschränkt recht geben! hab mir gerade den "mönch" angesehen und bin absolut zufrieden. hatte schon schrcekliches erwartet. daß mit dem satz wird entschädigt durch die bildqualität. gerade bei jan eric (dessen kompetenz ich eigentlich schätze) wirkt es auf mich so als daß er nichts anderes im leben zu tun hat als kleine fehler zu finden. kann mir gut vorstellen das man bei universum den hörer auflegt.

janericloebe Offline




Beiträge: 58

18.12.2004 00:51
#65 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

Hallo!

In Antwort auf:
Zitat von Mönch:
Der lila-Vorspann vom Unheimlichen Mönch kann nicht von einem "VHS-Master" stammen. Dafür ist die Qualität zu gut! Qualität entspricht eher einem Laserdiscbild (nur um einen Qualitätsvergleich zu geben). Finde es also auch hier mal wieder übertrieben sich darüber aufzuregen.

Da wurde natürlich digital nachbearbeitet - vom Bildausschnitt stammt es auf jeden Fall vom VHS-Master (dem Master wohlgemerkt, nicht von der Kaufkassette selbst).

In Antwort auf:
Zitat von ewureuab:
gerade bei jan eric (dessen kompetenz ich eigentlich schätze) wirkt es auf mich so als daß er nichts anderes im leben zu tun hat als kleine fehler zu finden.

Habe schon anderes zu tun, keine Sorge. Im Gegensatz zu einigen anderen schaue ich mir halt die DVDs genau an, bevor ich sie lobe oder kritisiere. Bei vielen Beiträgen hat man ja fast den Eindruck, dass man für Tobis/Universum bzw. Rialto vor lauter Dankbarkeit schon Spenden sammeln müsste. Dabei ist ja wohl klar, dass diese Firmen nicht aus Gutmütigkeit sondern aus betriebswirtschaftlichen Gründen DVDs produzieren. Und diese sind allemal rentabel. Da sehe ich also keinen Grund, eventuelle Mängel vor lauter Demut zu verschweigen. Ansonsten wäre dieses Forum ja auch sinnlos, oder? Den Hörer hat bei mir übrigens niemand aufgelegt oder ist das schon wieder ein Versuch, diese Diskussion auf die emotionale Schiene bringen zu wollen statt sachlich zu bleiben?

Gruß
Jan-Eric

DerKoyote Offline




Beiträge: 203

18.12.2004 01:02
#66 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

So langsam endet die das hier im BLABLABLA...

--------------------------------
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." (Klaus Kinski)

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

18.12.2004 07:24
#67 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

aber nur, weil hier einige "Kinder" dabei sind, die immer andere angreifen müssen, weil sie deren Meinung nicht akzeptieren könne.

Übrigens muß ich Jan-Eric in den meisten Punkten Recht geben!

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

18.12.2004 08:51
#68 RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

In Antwort auf:
aber nur, weil hier einige "Kinder" dabei sind, die immer andere angreifen müssen, weil sie deren Meinung nicht akzeptieren könne.

Übrigens muß ich Jan-Eric in den meisten Punkten Recht geben!


Dem ist nichts hinzuzufügen!

Nachfolgend noch ein Screenshots vom besagten Vorspann. Im direkten Vergleich sind doch erhebliche Unterschiede festzustellen. Letztendlich kann man aber damit leben, viel schlimmer ist der fehlende Ton.

Gruß
Dirk

Markus Offline



Beiträge: 592

26.09.2007 11:38
#69 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten
Zitat von Micha
Ich bin fix und fertig! Ein Glück dass gerade scheiß wetter ist. So hat man kein schlechtes Gewissen wenn man nicht mehr von den DVDs loskommt.
Was mir aufgefallen ist:
DER GRÜNE BOGENSCHÜTZE: Als Eddi Arent in der ersten Szene gestisch einen Pfeil in Richtung Publikum "schießt" wird auf einen Schlag das Bild grünlich. Das war in den anderen Versionen nie der Fall. Ich dachte erst an einen technischen Fehler. Bei 2. Mal dämmerte mir es (grün = grüner Bogenschütze )
Ich könnte noch so viel schreiben, aber mein DVDplayer zieht mich gerade wieder magisch an....
Tschüss,
Micha


Und mal wieder hochgeholt aus der Versenkung:
Ich sehe gerade die DVD vom "Grünen Bogenschützen" zum ersten Mal und habe auch das grüne Flackern im Bild - allerdings während der ersten 20 Minuten bestimmt alle 2-3 Minuten. Das ist etwas nervig, und ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gedacht ist.

Gibt es diese Schwankungen bei euren Ausgaben auch? Außer Micha ist in keinem Bewertungsthread darauf eingegangen worden.

Gruß
Markus
Gubanov Offline




Beiträge: 14.077

26.09.2007 14:39
#70 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

Bei mir läuft "Der grüne Bogenschütze" wie geschmiert, allerdings habe auch ich eine fehlerhafte DVD von "Der unheimliche Mönch" erwischt (fehlende Tonstelle) und es bisher noch nicht geschafft, diese umtauschen zu lassen. Ob das inzwischen noch machbar ist?


2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum / JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
(letztes Cover: 24.09.2007)

Gubanov Offline




Beiträge: 14.077

28.09.2007 10:44
#71 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten
Nachdem ich mir den kompletten Thread durchgelesen habe, muss ich einmal hervorheben, wie dümmlich stur hier von einigen Fehlersuchfetischisten argumentiert wird. Zu allererst ist es doch einmal eine Tatsache, dass wir als Wallace-Fans froh sein können, dass ÜBERHAUPT Abtastungen von Positiven, Negativen oder ähnlichem Gebandzeugs IN DIESEM NICHT UNERHEBLICHEN AUFWAND vorgenommen wurden. Das ist bei Filmen wie diesen, die teilweise fast 50 Jahre alt sind und zweifellos eher in die Backkatalog-Reihen und Special-Interest-Spalten gehören, nicht vorauszusetzen und EBEN NICHT GANG UND GÄBE, für was es aber einige Personen hier ansehen.

Es scheint mir so zu sein, dass hier Super-Insider förmlich nach den Fehlern suchen, anstatt sich mit dem, was geboten wurde, zufrieden geben. Das mag zwar nicht der grundlegende Sinn eines Diskussionsforums sein, aber wie eben von Jan-Eric selbst hervorgehoben, werden DVDs weder in Deutschland noch irgendwo sonst auf der Welt aus Mitleid oder Interesse für Fan-Leidenschaften, sondern eben NUR und AUSSCHLIESSLICH aus marktwirtschaftlichen und verkaufszahlentechnischen Beweggründen produziert. Wir Wallace-Fans müssen also froh sein, dass wir diese DVDs bekommen haben und dass man bei den Labels eine gewisse Nachfrage als vorhanden bezeichnen würde (auch daran ist dieses Forum sicherlich nicht unbeteiligt...).

Doch sollten DVD-Labels weiterhin Klassiker und Krimis aus den 1960er Jahren veröffentlichen, wenn man aus der eigentlichen Zielgruppe neben einem an den Rand gedrängten (!) Lob NUR mit Missgunst konfrontiert wird, einem nur die Fehler, die man gemacht hat – und die größtenteils so minimal sind, dass ich die Aufregung hier für reine Effekt- und Aufmerksamkeitshascherei empfinde –, unter die Nase gerieben werden? Bereits auf Seite 3 würde für einen Leser, der die DVD-Boxen nicht kennt, ein Eindruck entstehen, als wären die DVDs totaler Schrott und einfach nutzlos. Reinhard schrieb ja, er hätte sonst welche fürchterlichen Fehler erwartet, die aber zu seiner positiven Überraschung ausblieben. Siehe da – was war passiert? Könnte es vielleicht an der übertrieben schlechten Mundpropaganda liegen, die einige hier betreiben, nur weil sie das Haar in der Suppe suchen?

Ich als „normalverständlicher“ User, der sich zwar über die Bedeutung der Worte „Bildformat“, „gemattet“, „FSK-Auflagen“ und „TV-Schnitte“ im Klaren ist, aber nicht zwischen den Negativen und Positiven unterscheiden, ein minimal falsches Bildformat wie etwa bei Jan-Erics Beispielen „Bogenschütze“, „Tür“ und „Gasthaus“ (alles Erbsenzählerei, es gibt auch ein anderes Wort, das ich hier nicht gebrauchen möchte...) nicht auf Anhieb erkennen kann (und auch wenn ich es weiß, es mich nicht weiter stört – schließlich wurde nicht etwa ein Cinema-Scope-Film in Vollbild herausgebracht), kann den DVDs und vor allem den Machern der DVDs nur mein größtes Lob und potentiellen Käufern, die sich durch die oben erwähnte Mundpropaganda haben abschrecken lassen, meine UNEINGESCHRÄNKTE Kaufempfehlung aussprechen. Diese DVDs sind erstklassig und werden nicht schlechter durch hyperkritische Wichtigtuer (ja, Jan-Eric, du hast genau das erreicht, was du nicht erreichen wolltest, nämlich zumindest von mir als Nörgler und Besserwisser angesehen zu werden – du weißt einiges ja auch wirklich besser als ich und, ich würde auch frank und frei behaupten wollen, als die MAJORITÄT DER KÄUFER, die sich an den von dir aufgezählten und hochgepuschten Fehlern nicht weiter gestört haben, stören und stören werden).

Abschließend sei erwähnt, dass krasse und offensichtliche Fehler wie Tonausfall, ein „falscher“ Vorspann oder fehlende Verleihmarken natürlich ein Grund sind, eine DVD zu kritisieren, aber eine komplett negative Kritik, wie sie hier ausgeübt wurde, ist bei den Wallace-Scheiben von Universum schlichtweg völlig fehl am Platze!

Wer bis hierher meinen ganzen Post gelesen hat, den ernenne ich zum geduldigsten User des Jahrhunderts.

2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum / JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
(letztes Cover: 27.09.2007)

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

28.09.2007 11:26
#72 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

In Deinem Fazit stimme ich Dir voll zu, Gubanov. Die Wallace-DVD-Boxen sind eine absolute und uneingeschränkte Empfehlung wert. Die DVDs dürften zu den allerbesten Veröffentlichungen von Filmen mit diesem Alter (teilw. fast 50 Jahre!) zählen.

Schade, daß man bei DIE GRUFT MIT DEM RÄTSELSCHLOSS etwas "gepfuscht" hat. Die farbigen Titelcredits werden wir vielleicht nie wieder gezeigt bekommen. Bei der MÖNCH-DVD finde ich den "Fehler" bei den Credits nicht so schlimm.

Trotz allem finde ich aber, daß ich als Fan große Erwartungen an ein Label stellen kann. Wären die DVDs im falschen Format, gekürzt usw. erschienen, hätte ich sie mir bestimmt nicht gekauft. Dann hätten mir die TV-Aufnahmen gereicht. Und ich stelle mir nach dem Lesen Deines Beitrags schon die Frage, wer soll denn auf eine "optimale" Veröffentlichung drängen, wenn nicht die Fans? Und das sind wir hier wohl alle, oder? Dem "Otto Normalverbraucher" würden solch beschnittene DVDs wahrscheinlich gar nicht auffallen. Uns Fans aber schon. Daß ein Label auf optimalen Profit aus ist, ist sicher korrekt und auch nicht verwerflich. Aber vor allem ich als Fan bzw. Kunde stelle eben gewisse Anforderungen. Und werden diese nicht erfüllt kaufe ich die Produkte nicht. So einfach ist das. Wenn wir uns plötzlich alle mit schlechten VÖs zufriedengeben und auch diese kaufen wäre für Universum, Kinowelt usw. gar keine Notwenigkeit mehr vorhanden, uns solche "Juwelen" wie die Wallace-DVDs anzubieten. Und das wäre sehr schade!

Gubanov Offline




Beiträge: 14.077

28.09.2007 14:10
#73 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten
Zitat von Edgar007
Und ich stelle mir nach dem Lesen Deines Beitrags schon die Frage, wer soll denn auf eine "optimale" Veröffentlichung drängen, wenn nicht die Fans?
Aus Gründen der Firmenpolitik, der Beliebtheit und auch des "guten Gewissens" sollten die Labels sich bestenfalls selbst dazu drängen. Vertreter wie Koch Media, New oder auch größtenteils Universum Film tun das, andere tun das weniger und wieder andere tun das gar nicht. Dann müssen die Fans ran, aber im Vorfeld (!) - wie etwa die Wallace-Petition -, und nicht mehr mit Meckereien im Nachhinein!

EDIT: Tatsache ist aber, dass sich bei vielen Filmen dieses Genres die Restaurierung nicht lohnt, weshalb oft keine sooo guten DVDs hinten 'bei rausspringen. Diese dann sofort zu boykottieren, halte ich ebenfalls für falsch - weil dann nämlich erst GAR KEINE solchen Filme mehr veröffentlicht werden.

Ansonsten stimme ich dir zu.

Bliebe zu erwähnen, dass die Fotos, die ich vom Gruft-Farbvorspann gesehen habe (ich glaube, auf Jan-Erics Seite), mir bei weitem nicht so gut gefallen haben wie der Schwarzweißvorspann. Das ist aber die große Ausnahme und kommt bei mir sonst nur noch bei "Das 7. Opfer" vor. Natürlich ist es nicht gut, wenn ein Farbvorspann in schwarzweiß veröffentlicht wird, aber zumindest für mich gab es da keinen Grund zur Klage...

2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum / JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
(letztes Cover: 27.09.2007)

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

28.09.2007 14:24
#74 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

Zitat von Gubanov
Aus Gründen der Firmenpolitik, der Beliebtheit und auch des "guten Gewissens" sollten die Labels sich bestenfalls selbst dazu drängen.

Tja, Beliebtheit und "gutes Gewissen" zählt in der heutigen Geschäftswelt so gut wie gar nicht mehr. Im Prinzip sind alle auf Profit aus. Deshalb sollten wir Fans die Unternehmen zu vernüfntigen Produkten "drängen".

Gubanov Offline




Beiträge: 14.077

28.09.2007 14:29
#75 RE: RE:Bewertung der Edgar Wallace DVD's Zitat · antworten

Leider, ja. Dieser Satz war etwas zu idealistisch, das gebe ich zu. Aber es geht mir darum, dass dies IM VORFELD geschehen muss und nicht durch Sticheleien und Nörgeleien zu einem Zeitpunkt, zu dem die Scheiben schon erschienen sind und sich sowieso nichts mehr ändern lässt.

Es geht mir auch jetzt nicht speziell um Jan-Erics oder gar um Christophers Posts (diese sind wirklich einfach nur überflüssig, weil sogar noch ohne fachliches Hintergrundwissen und Ausdrucksfähigkeit geschrieben, soweit ich das beurteilen kann), aber viele der oben angesprochenen und kritisierten Dinge sind eben so marginal, dass sie NUR den Profis unter den Profis auffallen und deshalb keine wirklichen Kritikpunkte darstellen.


2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum / JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
(letztes Cover: 27.09.2007)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen