Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 312 Antworten
und wurde 18.104 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 21
ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

04.09.2005 12:42
Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (1968, 27) Zitat · antworten

Wahrscheinlich sollte "Der Gorilla von Soho" an den Erfolg von "Die toten AUgen von London" anknüpfen, aber dies misslang. Für mich ist der Film ein trashiges Remake des Klassikers.
Dennoch konnte Horst Tappert hier schon mal für seine späteren Derrick üben, er gefällt mir an und für sich in seiner Rolle ganz gut. Wieder einmal wie beim Vorgänger-Film "Im Banne des Unheimlichen" zu albern: Hubert von Meyerinck und Uwe Friedrichsen. Albert Lieven ist in diesem passender besetzt als beim Verrätertor und den Narzissen, dennoch kann er von der schauspielerischen Qualität nicht mit Dieter Borsche mithalten.
Die Musik: Akzeptabel, vom Stil halt anders als bei den toten Augen von London.

Insgesamt ein Film, den ich mir deutlich seltener anschaue als viele andere Filme der Reihe, 2/5 Punkte.


Gruß, Ewok

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

04.09.2005 14:01
#2 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Albert Lieven spielt hier nicht die Borsche-Rolle, sondern die von Wolfgang Lukschy aus den Toten Augen.
Darüberhinaus war der Film gechäftlich ein voller Erfolg.
Nach Aussagen von Vohrer und Tappert hat allen Beteiligten die Dreharbeiten sehr viel Spaß gemacht.

J.

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

04.09.2005 14:03
#3 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Albert Lieven spielt hier nicht die Borsche-Rolle, sondern die von Wolfgang Lukschy aus den Toten Augen.


Stimmt, dennoch gefiel mir insgesamt die Besetzung in "Die toten Augen von London" deutlich besser!


Gruß, Ewok

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

04.09.2005 17:33
#4 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten
Ich fand das Ermittler-Duo Tappert/Friedrichsen große Klasse! Die hätte man noch öfter zusammen einsetzen sollen. Ansonsten ist es zulange her, als dass ich mir über den Film ein Urteil erlaubn möchte. So grottig, wie er teilweise niedergemacht wird, fand ich ihn damals aber lange nicht.

fritz k Offline



Beiträge: 243

04.09.2005 18:10
#5 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Horst Tappert als Inspektor gefällt mir ausgezeichnet, vor allem als etwas härterer Typ im Gegensatz zu der Derrick-Figur. Allerdings ist sein Typus für einen Hauptdarsteller in einem Wallace-Film etwas flau, solange ein anderer Held fehlt. ( In "Sieben Tage Frist" zusammen mit Fuchsberger effektvoller).
Uwe Friedrichsen spielt zwar ausgezeichnet, aber für meinen Geschmack paßt seine Rolle nicht so gut in einen Wallace-Film.
Albert Lieven hat hier seine passendste Wallace-Rolle, da er noch nicht von Anfang an einen Erz-Schurken, sondern erst einmal einen Verdächtigen spielt.
Alle anderen Darsteller finde ich ganz ok, wenn auch nicht mehr so brillant wie in den sw-Filmen.

Die so oft kritisierte Musik von Peter Thomas gefällt mir persönlich ausgezeichnet; die drastische Titelmusik gehört sogar zu meinen Favoriten.

Allerdings ist es für eine Filmserie bedenklich, wenn sie sich selbst kopieren muß. Wie sich schon in einigen Farbfilmen andeutete, gab es kein echtes Vertrauen mehr in den Erfolg der Serie und Ideen wurden wiederholt. Daß dabei das Original unerreicht bleiben muß, ist fast schon klar.
Ich glaube, daß die vielen negativen Meinungen zu "der Gorilla von Soho" daher rühren, daß man eben "Die toten Augen von London" in so guter Erinnerung hat.
Gäbe es das Original nicht 3, so aber nur 2 von 5 Punkten

Andreas Offline




Beiträge: 349

05.09.2005 09:06
#6 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Der Film gehört zu meinem (sehr subjektiv bewerteten) Lieblingen der Serie. Aus mehereren Gründen:
1. nehme ich den Film nicht so ernst, wie er es selbst im übrigen auch nicht tut
2. die mischung aus trash, krimi und komödie geht auf, besser als IM BANNE oder ähnlichen
3. das ermittlerduo ist erfrischend neu
4. die musik finde ich klasse
5. der einzige farb-wallce mit londoner nebel
6. die farboptik gefällt mir, das zusammenspiel von rot und blau mag ich sehr
7. die identität des mörders (ohne maske) wirkt für wallacefilme schon furcheinflößend, gerade für die damalige zeit
8. ich mag die ausgestaltung der drehorte (sowie die unterschiedlichen drehorte), zB das Wohnheim, man sieht es ist studio pur, aber gerade das macht für mich den reiz bei diesem film aus
9. die idee des gorilla-kostüms ist so schlecht das sie schon wieder gut ist
10. der einzige wallace wo von meyernick reinpasst, da er die trah-wallace-serie anführt.

wenn ich aus langeweile mal einen wallace einlege, dann ist es sehr oft DIESER, weil er zu keiner minute langweilig wird, nicht nur wegen der spannung, sondern wegen des humors und der kuriösen ideen. sicherlich hat der film seine schwächen, aber ich mag ihn sehr. objektiv 3/5, subjektiv 5/5!!!

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.275

05.09.2005 16:38
#7 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Irgendwie ist der Film ziemlicher Käse. trotzdem gucke ich ihn manchmal wieder recht gerne an. Da ich das Original auch nicht so fantastisch finde wie die meisten hier, gebe ich ihm gerade noch 3/5 Punkten!

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

05.09.2005 19:31
#8 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich muss sagen, dass ich überrascht bin.
Bei der letzten Wertung (Bewertungsthread über alle Wallace-Filme) gaben dem Film mehrere Leute den schlechtesten Punkt. Wäre sicherlich interessant, wenn sich noch einmal ein "Hasser" dieses Films äußern könnte...

Gruß, Ewok

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

05.09.2005 19:43
#9 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

1 von 5 Punkten, klare Sache. Selbst wenn ich den Film nicht ernstsehe, gefällt mir nix außer der Musik daran. "Die blaue Hand" und "Im Banne des Unheimlichen" sind unter dem Gesichtspunkt wirklich spaßig. Der Gorilla nur mies...
------------------------------------------------------------------------------
Dieser Text basiert auf wahren Gedanken. Semantik, Struktur und Satzzeichen hingegen sind frei erfunden. Alle einzelnen Wörter wurden live vor Publikum von Laienbuchstaben für Euch nachgestellt. - Ich wollte nur, dass Ihr das wisst. Schnell könnte der ungeübte Leser sonst denken, dieser Beitrag wäre echt, was er jedoch nicht ist!

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

05.09.2005 20:54
#10 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich kanns ja auch nicht erklären, aber irgendwie mag ich den Film, sehe ich mal davon ab, dass er eine Neuverfilmung eines Meisterwerkes ist.

Alles ist so kitschig, unwahrscheinlich, billig und spekulativ dass man den Film wahrlich als einen der trashigsten der gesamten Serie bezeichnen kann. Bis auf Horst Tappert und Albert Lieven (und vielleicht noch Inge Langen und Hilde Sessak) sind die Schauspieler so wunderbar grottig, die Musik herrlich ausgelutscht, die Bauten und Kulissen so unglaublich billig und das Kostum des Gorillas einmalig schlecht, dass man den Film wieder lieben muss.

Abgesehen von den eben benannten Faktoren ist es auch der einzige Farb-Wallace, der nicht mit nebligen Themseufern und Gassen geizt und deswegen auch schon was besonderes hat.

Und man vergesse nicht die Unmengen an albernen Gags wie Uwe Friedrichsens naive "Sgt. Pepper" (Oho, was für eine witzige Anspielung auf das gleichnamige Beatles-Album) Darstellung und Sir Arthurs leicht bekleidete Hinterzimmer-Dame, die immer gehen will...göttlich.

FAZIT: Einer der Filme, die so schlecht sind, dass sie schon wieder gut sind!


3/5 für den kultig-hohen Trash-Faktor!
Bitte schaut mal in meinem Profil vorbei!

Andreas Offline




Beiträge: 349

05.09.2005 21:29
#11 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

genau das meinte ich auch reinhardt ;)

athurmilton Offline



Beiträge: 1.073

05.09.2005 22:17
#12 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Und man vergesse nicht das erschreckend pikante Detail im Schlussbild: der vibrierende Zeiger in Form eines Phallus!

Hat das damals niemanden geschockt?

Andreas Offline




Beiträge: 349

05.09.2005 22:58
#13 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

mit dem phallus ist mir gar nicht aufgefallen! naja, vorher halt eben

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

06.09.2005 14:52
#14 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten
Eigentlich wurde hier schon alles gesagt - objektiv gesehen nicht so toll, mir persönlich gefällt auch dieser Film durch seinen unwiderstehlichen Trash-Charme. Objektiv 2/5, subjektiv 3-4/5.

Christopher Offline



Beiträge: 236

06.09.2005 18:29
#15 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten
Die meisten haben es schon gesagt,"Der Gorilla von Soho"ein Edgar Wallace Film,der unteren Stufe (man hat sich dabei,zu sehr nach den Toten Augen gerichtet)aber "Gorilla" ist immer noch besser,als manch andere,den Spruch von Hubert von Meyerinck:"Ah alles muß man alleine machen,das ist ein Leben,wenn ich noch mal auf die Welt komme,werde ich gleich Verbrecher,ist ja viel bequemer." finde ich einmalig,bei der Benotung,gibt es ein 3/5 Punkten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 21
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen