Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 170 Antworten
und wurde 13.327 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 12
ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

12.02.2005 15:33
Bewertet: "Der schwarze Abt" (1963, 13) Zitat · antworten

Gestern Abend habe ich mir noch mal "Der schwarze Abt" angeschaut und mich darüber geärgert, dass einige Sachen wirklich schlampig gemacht wurden. Der Wallace hätte viel besser werden können, wenn folgendes nicht passiert wäre

1.) Die Handlung ist unnötig kompliziert gestrickt. Man hätte z.B. darauf verzichten können, dass es mehrere Äbte gibt. So laufen ja abwechselnd Fuchsberger, Kinski und Arent mit der Kutte rum. Kinski hätte völlig gereicht.

2.) Die Erpressungen von Wüstenhaben, Peters und Eva Ingeborg Scholz verwirren den Zuschauer. Ich selber musste den Film 3mal sehen, um das richtig zu begreifen

3.) In der Abtei hätte man gruseligere Szenen drehen können (wie z.B. der Abt geduckt hinter jemandem her läuft).

4.) Fast alle Schauspieler im Film sind für sich individuell kriminell. Wüstenhagen tötet Scholz, Kinski begeht am Anfang einen Mord, Werner Peters tötet Wüstenhagen, Borsche tötet Peters und Kinski usw.

Ich schätze Mal, dass der Film besser geworden wäre, wenn Reinecker mehr Einfluss auf das Drehbuch gehabt hätte und die Regie Reinl oder Vohrer geführt hätten.

Bei der Besetzung bleibt anzumerken, dass Regnier mir als Kommissar nicht so gut gefällt, ebenso hätte man die Rolle des Arztes nicht durch Schoenfelder besetzen sollen. Auch Fuchsberger wirkt als Verwalter von Borsche nicht typisch. Man kennt ihn halt als Inspektor!

Leider daher für mich nur ein durchschnittlicher Film der Wallace-Reihe!

Gruß, Ewok

Arthur Milton Offline



Beiträge: 55

12.02.2005 18:18
#2 RE:Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

5.) Die Abteil-Kulisse war zu klein (eng und wenig "Räume") angelegt, eine größere Bühne oder eine Außenanlage hätte da helfen können, aber auch mehr gekostet

6.) Viele Aussenszenen sind unnatürlich stark ausgeleuchtet für Nachtszenen und Edgar Wallace-Filme, der Kontrast hätte auch stärker sein können

H.

[..., nein, ich habe das "Hallo"-Buch nicht gelesen]

tilomagnet Offline



Beiträge: 496

13.02.2005 10:20
#3 RE:Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Zuerst will ich sagen, dass mir DER SCHWARZE ABT sehr gut gefällt und ich ihn mir auch gerne ansehe. Vor allem die Besetzung ist eine der besten in der ganzen Reihe. Dennoch stimme ich euch zu, aus dem Film hätte wohl mehr gemacht werden können, als was dann am Ende dabei herauskam.

Vor allem wäre es m.A. nach besser gewesen, man hätte den Abt selbst als Haupttäter dargestellt und die finale Szene wäre dann die Demaskierung des Abts gewesen. Sozusagen der Abt als Hüter des Schatzes, der jeden, der den Schatz rauben will, ermordet. Verbunden mit der unheimlichen Abtei und dem Geheimnis um die Identität des Abtes, hätte das eine äußert spannende Geschichte abgegeben. Daneben wäre ja immernoch Platz für diese ganzen Erpressungsgeschichten gewesen.

Die Idee, mehrere Äbte auftreten zu lassen, finde ich sehr gut, allerdings hätte man das Auftreten eines guten und eines bösen Abts dramaturgisch besser ausgestalten bzw. nützen müssen.
So ist das Finale zwar gut inszeniert, aber die ganze Spannung ist im Prinzip weg, weil es niemanden mehr zu entlarven gilt. Das macht das Ende irgendwie vorhersehbar.

Wie schon gesagt gefällt mir der Film trotz allem sehr gut, es sind wohl auch die Ungereimtheiten in der Story die den Film so faszinierend machen.

Micha Offline




Beiträge: 1.325

13.02.2005 13:46
#4 RE:Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Hallo,

Ich find den schwarzen Abt auch nicht so gelungen. Ich lese gerade das Buch und finde, dass es auch nicht besser ist als der Film. Das mit den Nachtszenen stimmt wirklich. Die Anfangsszene ist noch die beste und unheimlichste. Doch die nachfolgenden Abtei-Handlungen sehen aus als wenn sie am Tag spielen. Dieter Borsche gefällt mir überhaupt nicht in diesem Film. Er wirkt in seiner Rolle iregndwie immer unnatürlich auf mich. Die Erpressungsgeschichte finde ich langweilig. Aber schon das Buch gab nicht so viel her. Bei manchen Storys ist eben einfach eine freie Geschichte vorzuziehen um den Titel zu retten. Die Sache mit dem guten und bösem Abt und mit der angeblich toten Lady Chelford finde ich ganz gut ausgeklügelt (schreibt man das so? )Doch ich brauchte ein Jahr um das im Film zu verstehen. Das Duo Regnier/Arent find ich gar nicht mal so schlecht, doch leider wirkt es ungewohnt.

weitere Sachen die mich stören:

- Die Fledermäuse in der Höhle
- Die Entlarvung des schwarzen Abts / der Äbte
- Der kunterbunte Vorspann der nicht zu einem Kriminalfilm bzw. zur tollen Krimimusik von Peter Thomas passt!

Doch als schlecht würde ich den Film keineswegs beschreiben. Es gibt sehr viele geniale Sachen die hier aber nicht gefragt waren...

Tschüss,
Micha

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

13.02.2005 15:18
#5 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Dieter Borsche hätte ich persönlich als Schauspieler lieber öfter gesehen. Auch in der Krimiserie "Der Kommissar" in der Folge "Drei Tote reisen nach Wien" gefällt er mir sehr gut. Bei den Toten Augen von London passt er ebenfalls gut rein, genau wie in "Der Henker von London". In letzt genanntem Film ist die Story aber widerum nicht so gut, einerseits geht es um Selbstjustiz, andererseits um einen Mädchenmörder.

@Micha: Die Filmmusik beim schwarzen Abt stammt allerdings nicht von Peter Thomas sondern von Martin Böttcher, wenn ich das richtig weiß.

Gruß, Ewok

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

13.02.2005 15:46
#6 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

In Antwort auf:
@Micha: Die Filmmusik beim schwarzen Abt stammt allerdings nicht von Peter Thomas sondern von Martin Böttcher, wenn ich das richtig weiß.

So ist es. ;-)

Micha Offline




Beiträge: 1.325

13.02.2005 15:58
#7 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Ist ja gut, Ich schäme mich ja schon

Micha

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

15.02.2005 10:04
#8 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Eigentlich finde ich den Film recht gelungen. Er ist recht harmlos, aber die Darsteller sind grandios (besonders Dieter Borsche!) und die Handlung ist mal was anderes. Zählt für mich nicht zu den Top-Filmen, aber allemal guter Durchschnitt. Die großartige Kameraführung und die dadurch eingefangene Athmosphäre tun ihr übriges dazu.

Tom Offline



Beiträge: 739

26.02.2005 22:20
#9 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Ich muss auch sagen, dass ich "Der schwarze Abt" als einen gelungenen Film bezeichnen würde. Es gibt mit Sicherheit schlechtere (ok, bestimmt auch bessere), aber ich kann nix negatives an der Story, der Musik und den Darstellerischen Leistungen finden.
Also kann ich für meinen Teil nur sagen: "Der schwarze Abt" ist ein guter Wallace.

lasher1965 Offline




Beiträge: 382

28.02.2005 11:55
#10 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Ich hab' den "Abt" als 12jähriger zum ersten Mal gesehen, Anno 1977. Es war der erste Wallace-Film, den ich überhaupt gesehen habe und ist bis heute einer meiner Lieblings-Wallace geblieben, wenn die Handlung auch aus meiner heutigen Sicht einige Schwächen hat. Aber es ist diese tolle "gothic" Atmosphäre in einigen Szenen, die den Film für mich immer noch sehenswert macht, davon hätte man ruhig noch mehr unterbringen können. So dauert es - glaube ich - leider von der ersten unheimlichen Szene mit dem Mord an Smooth eine geschlagene Dreiviertelstunde, bis wieder Gruselfeeling aufkommt und der Abt durch die Gewölbe "geistert". Davon könnte ich noch mehr vertragen. Wer übrigens mal in die Nähe von Neheim-Hüsten im Hochsauerlandkreis kommt, sollte sich in dem kleinen Ort Herdringen unbedingt mal das "Chelford'sche Anwesen" ansehen. Ich habe vor einigen Jahren dort eine schöne Serie Schwarzweißfotos gemacht, es wirkte alles wie direkt aus dem Film entsprungen und in der Dämmerung könnte man auf den Gedanken kommen, gleich kommt der Abt oder Kinski (oder beide in Personalunion ;-)) über die kleine Brücke ...

Viele Grüße

Lasher

DanielL Offline




Beiträge: 3.697

28.02.2005 22:22
#11 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Ich muß sagen, das mir beim ersten Anschauen vom ABT vielleicht die gewohnte Wallace- Atmosphäre über die holperige Geschichte hinweg geholfen hat. Mittlerweile ist mir die Handlung aber wie ein Dorn im Auge und ich sortiere den ABT daher auch weiter hinten in meiner Wallace- Hitliste ein. Volle Punktzahl erhält der ABT allerdings bei der Musik und bei der Besetzung (allen voran Borsche!).
Franz- Josef Gottlieb hatte hier wiederholt kein glückliches Händchen in einem Rialto- Wallace.

Gruß,
Daniel

nico2312 Offline



Beiträge: 154

19.03.2005 21:39
#12 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Moin,

der SCHWARZE ABT ist für mich, mit einer der schlechtesten Wallace Filme!
Die Besetzung - 1 Grund
Die Musik - 2 Grund
Umsetzung - 3 Grund


Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.03.2005 22:34
#13 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Hmm, also Besetzung, Musik und Umsetzung empfinde ich als Highlights der gesamten Reihe. Lediglich die Story hinkt ein wenig hinterher.

Benny Offline




Beiträge: 2.451

19.03.2005 22:45
#14 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Der Meinung von Dork kann ich mich anschließen - der Story fehlt einfach ein bischen Tempo - ansonsten sind Besetzung und Musik finde ich ziemlich gut.
Gez.:
H.

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.03.2005 23:19
#15 RE: Der schwarze Abt - Hätte ein guter Wallace sein können! Zitat · antworten

Danke Bonny!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 12
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen