Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 7.954 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Andreas Offline




Beiträge: 349

30.04.2007 20:23
#31 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Der Film fängt gut an, baut aber ziemlich schnell ab. Besonders langweilig finde ich Kinski.

http://carryon.foren-city.de/

Havi17 Offline




Beiträge: 2.959

02.05.2007 07:11
#32 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Tja, meiner Meinung nach einer der schwächsten schwarz-weiß-Wallaces... ,Der Film fängt gut an, baut aber ziemlich schnell ab. Besonders langweilig finde ich Kinski.
Der Film ist viel zu weit vorne plaziert !

Gruss
Havi17

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

02.05.2007 14:46
#33 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Vielleicht hat Gubanov ja ein wenig manipuliert!

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Gubanov Offline




Beiträge: 14.934

02.05.2007 14:50
#34 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Ich verwahre mich gegen solche Behauptungen!
Meinetwegen können wir alle Wertungslisten offen online stellen!


36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1
Die Wertungsrunden sind beendet. Jeden Tag wird eine weitere Platzierung bekannt gegeben.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

02.05.2007 17:26
#35 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Meinetwegen können wir alle Wertungslisten offen online stellen!


NEIN!!! Nur das nicht!

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

07.05.2007 15:35
#36 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Mir gefällt der Film sehr gut, aber er ist viel zu weit vorne wenn man bedenkt, dass er er Bande und Kreis hinter sich gelassen hat!

!

Der unheimliche Mönch Offline




Beiträge: 299

24.09.2007 17:10
#37 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Dieser Wallace war ganz in Ordnung vor allem Eddi Arent war toll.Ich gebe ihm 4/5 Punkten.Mein Bruder würde ihm 5/5 Punkten geben

Wenn Dummheit ein Verbrechen wär, wäre die Welt ein großes Gefängnis.

Eddi Arent

Insomnia Offline




Beiträge: 35

03.03.2008 04:49
#38 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Zitat von Gubanov
"Die Gruft mit dem Rätselschloss" landet beim 2. Edgar-Wallace-Grand-Prix auf Platz 8 - und zwar mit 39 von 135 Punkten, also einem Prozentsatz von 28,89 % und einer durchschnittlichen Einzelwertungspunktzahl von 2,6 von 9 Punkten. Die Maximalpunktzahl beträgt 5 von 9 Punkte (entspricht Platz 5 von 9). Sie wurde zwei Mal verteilt. Die Minimalpunktzahl (1 von 9 Punkten, entspricht Platz 9 von 9) vergaben aber lediglich drei User. Weiterhin wurden abgegeben: sechs Mal 2 Punkte (Platz 8 von 9), zwei Mal 3 Punkte (Platz 7 von 9) und zwei Mal 4 Punkte (Platz 6 von 9).

Nun diese seltsame Hitparade habe ich nicht ganz verstanden. Wenn ich das richtig sehe, hat sich dieser Film in einer mit 3 Filmen eh limitierten (und zudem schwachen) Box gegen die eher umstrittenen "Das Verrätertor" und "Neues vom Hexer" durchgesetzt? Als er sich dann aber gegen die 8 anderen Boxen durchsetzen musste, ist er auf dem vorletzten Platz gelandet (was aber gleichbedeutend ist mit einem Platz 8 von über 30) ???

Wer denkt sich sowas aus? Die besten Filme aus der Bestzeit der Reihe eliminieren sich gegenseitig (Box 2/Box 3/Box 4) und schwächere Filme puschen sich gegenseitig weiter ...

http://djcrizmix.blogger.de
Ich bei Moviepilot.de
Meine Edgar Wallace Filmbewertungen

[url]http://djcrizmix.blogger.de[/url]
[url=http://www.moviepilot.de/users/crizcgn]Ich bei Moviepilot.de[/url]
[url=http://mitglied.lycos.de/videocheck/fav_wallace.htm]Meine Edgar Wallace Filmbewertungen[/url]

Insomnia Offline




Beiträge: 35

03.03.2008 04:50
#39 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Zitat von Gubanov
"Die Gruft mit dem Rätselschloss" landet beim 2. Edgar-Wallace-Grand-Prix auf Platz 8 - und zwar mit 39 von 135 Punkten, also einem Prozentsatz von 28,89 % und einer durchschnittlichen Einzelwertungspunktzahl von 2,6 von 9 Punkten. Die Maximalpunktzahl beträgt 5 von 9 Punkte (entspricht Platz 5 von 9). Sie wurde zwei Mal verteilt. Die Minimalpunktzahl (1 von 9 Punkten, entspricht Platz 9 von 9) vergaben aber lediglich drei User. Weiterhin wurden abgegeben: sechs Mal 2 Punkte (Platz 8 von 9), zwei Mal 3 Punkte (Platz 7 von 9) und zwei Mal 4 Punkte (Platz 6 von 9).

Nun diese seltsame Hitparade habe ich nicht ganz verstanden. Wenn ich das richtig sehe, hat sich dieser Film in einer mit 3 Filmen eh limitierten (und zudem schwachen) Box gegen die eher umstrittenen "Das Verrätertor" und "Neues vom Hexer" durchgesetzt? Als er sich dann aber gegen die 8 anderen Boxen durchsetzen musste, ist er auf dem vorletzten Platz gelandet (was aber gleichbedeutend ist mit einem Platz 8 von über 30) ???

Wer denkt sich sowas aus? Die besten Filme aus der Bestzeit der Reihe eliminieren sich gegenseitig (Box 2/Box 3/Box 4) und schwächere Filme puschen sich gegenseitig weiter ...

http://djcrizmix.blogger.de
Ich bei Moviepilot.de
Meine Edgar Wallace Filmbewertungen

[url]http://djcrizmix.blogger.de[/url]
[url=http://www.moviepilot.de/users/crizcgn]Ich bei Moviepilot.de[/url]
[url=http://mitglied.lycos.de/videocheck/fav_wallace.htm]Meine Edgar Wallace Filmbewertungen[/url]

Insomnia Offline




Beiträge: 35

03.03.2008 04:51
#40 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten
PS Der Film selbst ist für mich auch der schlechteste Schwarzweisse. Und das obwohl ich das Buch "Safe mit dem Rätselschloss" für sehr unterhaltend gehalten habe. Rätsel um einen Schatz und tödliche Fallen, das sind doch Themen aus denen sich was machen liesse ...

http://djcrizmix.blogger.de

Ich bei Moviepilot.de

Meine Edgar Wallace Filmbewertungen
Havi17 Offline




Beiträge: 2.959

03.03.2008 07:30
#41 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

D' Accord

Gruss
Havi17

Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2008 13:00
#42 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten
Ich mag den Film schon gerne.
Die Kamera von Richard Angst ist mal wieder perfekt.
Die meisten Darsteller sind sehr gut und überzeugen.

Hervorzuheben sind Ernst Fritz Fürbringer,Werner Peters und Rudolf Forster.

Harald Leipnitz,Harry Meyen und Harry Wüstenhagen sind auch sehr gut. Die Musik von Peter Thomas schwächelt leider sehr.

Die Geschichte ist ungewöhnlich,schon spannend und sehr mit einem gewissen schwarzem Humor umgesetzt worden.
Eddi Arent ist hier leider etwas zu übertrieben. Klaus Kinski brauchte hier nicht viel zu tun.

Einige Szenen in der Mühle sind schon brutal. Man denke da nur an den armen Ernst Fritz Fürbringer.


Ein Film,der zwar Schwächen (u.a. Längen o. Fehler) hat,diese aber noch human im Vergleich zu einigen anderen Wallace-Filmen sind.



Zwar nicht ganz gelungen,aber ein trotzdem gutgemachter Krimi.




Info:
http://de.wikipedia.org/wiki/Harry_Meyen





MfG
Mike
Gubanov Offline




Beiträge: 14.934

14.03.2008 19:26
#43 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten
D'accord!

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
Gubanov Offline




Beiträge: 14.934

16.06.2008 16:24
#44 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten


Heute einmal wieder gesehen und folgende Meinung gebildet:

- Darsteller:
Harald Leipnitz gibt hier einen undurchsichtigen Charakter, was ihm deutlich besser steht als der steif-korrekte Inspektor seiner anderen beiden Auftritte. Er hat einige interessante Dialogpassagen bekommen, die er gut ausspielte. Der weibliche Hauptpart, gemimt von Judith Dornys (die man im übrigen auch gegen jede x-beliebige andere Darstellerin hätte austauschen können), gehört wieder einmal zur Kategorie "schwaches, verängstigtes Mädchen mit reinem Herzen", was in der Umsetzung schon teilweise sehr gekünstelt wirkt. Die Entscheidung in der Schlussszene, das Vermögen Reals nicht annehmen zu wollen, erübrigt sich sowieso, da das ergaunerte Vermögen ja sowieso nach Aufdeckung aller Schandtaten an alle Geschädigten aufgeteilt wird. Eddi Arent als Begleiter ist an sich eine gute Idee, wurde hier allerdings doch etwas zu exzessiv eingesetzt. Ansonsten kann man nur positives über die Besetzung sagen. Fürbringer und Forster als Antagonisten sind herrlich, ebenso wie die besonders auf altmodisch getrimmten Werner Peters und Harry Wüstenhagen und der stumme Klaus Kinski. Die angebliche Fehlbesetzung Harry Meyen halte ich für vollkommen in Ordnung. Warum soll ein Wallace-Inspektor nicht auch eine Brille tragen dürfen?

- Regie:
Letzter Wallace-Film von Franz-Joseph Gottlieb (zumindest in der Rialto-Reihe). Abermals gelingt es Gottlieb, ein sehr spezielles Flair aufzubauen, welches durch dezente Antiquiertheit und fantasievolle Ergänzungen zu gefallen weiß. Die Gruft verfehlt ihre Wirkung nicht, bleibt sie doch jedem hier in Erinnerung, ob nun in positiver (wie mir) oder in negativer. Auch die übrige Ausstattung des Films weiß ich zu schätzen: die stilvollen Räume im "Gangsterhotel", Reals Haus mit den Todesfallen und vor allem das hervorragende Mühlen-Set (Originalschauplatz oder Filmkulisse?). Ebenfalls gut gewählt und effektiv gestaltet sich die Szene auf dem Victoria-Bahnhof. Wie Gottlieb selbst über seine Leistung sagte: "Der Film hat zwar Atmosphäre, war aber eher ein reiner Krimi und kein Gruselfilm. Wie schon gesagt, ich mag ihn sehr." (nach "Der Hexer, der Zinker und andere Mörder"). Dem kann ich nur zustimmen.

- Drehbuch:
Drehbuchlegende Robert Adolf Stemmle zeichnete für das Script verantwortlich und schuf interessante Parts. Zwar muss man gestehen, dass der Film im Mittelteil über einige Längen nicht hinwegtäuschen kann, aber hinter vielen Szenen verbergen sich amüsante Einfälle und clevere Zusätze, kurz: echte Schmuckstücke. Beispielsweise die Szene im Keller des Gangsterclubs, in dem Wüstenhagen Leipnitz und Dornys mit einem übergroßen Schraubenschlüssel angreift. Die Idee mit der Mühle ist abwechslungsreich und beschert dem Zuschauer den vielleicht aufregendsten Mord des Wallace-Jahres 1964 - die Zermalmung Connors durch die Mühlräder.

- Kamera:
Mit Richard Angst ist DER Profi der Reihe am Werk. Einige extravagante Einstellungen (z.B. schräge Aufnahme des Zuges nach dem Vorspann) lockern die Atmosphäre auf. Angst versteht es, die Sets mit gebührender Aufmerksamkeit einzufangen und im Spiel zwischen Licht und Schatten auch ohne sich hin und her bewegende Deckenlampen zur Geltung zu bringen.

- Musik:
Peter Thomas' Score für diesen Film lässt leider zu wünschen übrig. Die Titelmusik bringt wenig neues und erinnert stark an den Vorgängerfilm, "Zimmer 13". Auch die weiteren Stücke sind nicht besonders einfallsreich. Die hypnotische Musik, die in der Gruft ertönt, wirkt offenbar auf viele eher nervig als nervenaufreibend, ich halte sie jedoch für das beste Stück des Films, da sie die Verzweiflung und Ausweglosigkeit der Gefangenen (speziell Peters') besonders quälend verdeutlicht.

- Gesamtwirkung:
Ein solider Spannungsfilm mit größtenteils guter bis sehr guter Besetzung. Trotz einiger Actionszenen ein waschechter Krimi und mit Sicherheit zumindest in Geist und Machart näher an dem, was Wallace wirklich schrieb, als viele andere Filme der Rialto-Reihe.

4 von 5 Punkten!

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Meine DVDs: DVDB.de
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
tilomagnet Offline



Beiträge: 497

17.06.2008 15:13
#45 RE: RE:Bewertet: "Die Gruft mit dem Rätselschloss" (16) Zitat · antworten

Eddi Arent nervt in diesem Film ungeheuer und ruiniert fast jede Szene, in der er auftritt.

Ansonsten plätschert der Film relativ spannungsarm vor sich hin, trotzdem gibt es ein paar sehr gute Szenen, vor allem in der Mühle am Schluss. Und Harald Leipnitz ist klar besser besetzt als in seinen Inspektorrollen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen