Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 176 Antworten
und wurde 11.005 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
florian Offline




Beiträge: 333

09.08.2005 08:26
#16 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Mich begeistert dieser Film auch immer wieder und ich halte ihn für den 2.besten Film der Farbfilme.(4,5/5)
Ich frage mich, wie das Ende auf die Kinobesucher 1967 gewirkt hat? Unsereins hat heute die Gelegenheit, sich unklare Stellen mehrmals auf DVD und Video anzusehen, ob man für einen Kinofilm zweimal Eintritt bezahlt hat,
ist fraglich.
Fred Haltinger als 'B-charge' zu bezeichnen, finde ich schon fast vermessen. Er war Ende der 60iger Anfang der 70iger Jahre ein gefragter Schauspieler, er ist nur leider viel zu früh gestorben.

Florian

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

09.08.2005 09:51
#17 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

So, ich habe den Film gestern ein weiteres Mal gesehen und war begeistert.
Das Ende erschien mir sogar logisch, obwohl es sehr kompliziert ist. Das sind doch 5/5 und meiner Meinung nach der zweitbeste Farbfilm.

Andreas Offline




Beiträge: 349

09.08.2005 13:37
#18 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Erkläre mal bitte inwiefern das Ende logisch ist! Danke

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.08.2005 14:16
#19 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

DIE BLAUE HAND ist ganz klar der bis dahin beste Farbfilm.

Eigentlich bedarf es keiner großen Worte - hier stimmt fast alles. Harald Leipnitz ist als Inspektor mal wieder eine sehr gute Wahl, Klaus Kinski in einer Doppelrolle ist ein Genuss und Carl Lange zeigt sich nach DER FROSCH MIT DER MASKE von seiner besten Seite. Auch alle anderen wie Siegfried Schürenberg, Ilse Steppat, Diana Körner und Albert Bessler geben ihr bestes.

Faszinierend finde ich, dass der Film als einzigster Wallace-Film aus heutiger Sicht stellenweise echte Schockeffekte (für mich) auf Lager hat. Richtig unheimlich ist es zum Beispiel wenn die Hand hinter dem Vorhang erscheint usw. Große Klasse!
Die Story ist zwar etwas verwirrend, wurde aber sehr spanned umgesetzt. Vohrer-Cinema at it's best!

Während der eigentliche Vorgänger DER BUCKLIGE VON SOHO zum Teil noch etwas unbeholfen und künstlich wirkte, sind die vielen unheimlichen Schauplätze (Schloß, Gärtnerhaus usw) in diesem Film absolute Spitzenklasse. Und da ich gerade bei Spitzenklasse bin - gleiches gilt auch für die Musik von Martin Böttcher, der hier einen der besten und gruseligsten Scores überhaupt abliefert.

Fazit:
Sehr unheimlicher, gut gemachter und toll besetzter Gruselkrimi mit kleinen Schwächen in der Story. Daher sehr gute 4/5 Punkte.

Wie ich finde, kommt der Film restauriert auf der DVD um einiges besser rüber als auf dem Kaufvideo, wo er stellenweise sprichtwörtlich verstaubt wirkte.

Andreas Offline




Beiträge: 349

22.08.2005 23:07
#20 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Der Hexer drückt sich zu antworten ;)

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

23.08.2005 11:15
#21 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Oh, tut mir leid.
Also, so habe ich das Ende verstanden: Richard Emerson, "der Boss", ist schon länger kriminell aktiv und hat sich damit Geld verdient, er wollte aber noch mehr Geld. Nun erfährt er, dass sein Vater verstorben ist, und schmiedet mit Douglas und Mangrove (seinen Helfern) den Plan, dass sein Bruder Dave in Mangroves Anstalt kommt und von dort flieht - in das nahe gelegene Schloss Gentry, den Familienwohnsitz. Das soll dazu dienen, um einen Sündenbock für die folgende Mordserie zu haben. Dave soll unerkannt auf Schloss Gentry als Richard leben (deswegen hat Richard seinen Anzug auch so einladend in seinem Zimmer hingehängt), aber die Familie und die Polizei sollen denken, Dave ist der Anstalt entflohen und treibt sich irgendwo herum, um seine Familie auszurotten. Er ist ja "wahnsinnig".
Nun wäre Dave der einzige, der den Verlust von Richard bemerkt hätte und der weiß, dass er selbst unschuldig ist, aber Richard hatte darauf vertraut, dass Dave sich aus Selbstschutz nicht verrät.
Der Gärtner Edward Amery hatte die Funktion, Dave zu verfolgen, sodass Dave selbst glaubt, er hätte ihn ermordet - und damit Dave wirklich "wahnsinnig" erscheint.
Nun bringt Amery im Auftrag von Richard Emerson/Lionel Douglas/Albert Mangrove nach und nach die Familienmitglieder um.
Mitwisserin ist Lady Emerson, die ein Verhältnis mit Douglas hat - ich vermute, dass Douglas sich nur an sie herangemacht hat, um sie für seine Pläne zu missbrauchen. Ihr wird vorgegaukelt, dass die Morde für sie begangen werden, damit sie in den Besitz des Erbes kommt. Allerdings sieht der Plan vor, dass entweder Douglas und Lady Emerson heiraten und Douglas auf diese Weise in den Besitz des Erbes kommt oder Lady Emerson ihm das Erbe überschreibt. Douglas hätte dann das Erbe an den Boss, an Richard Emerson, weitergeleitet.
Und die ganze Mordserie sieht aus wie ein Racheakt des wahnsinnigen Dave - niemand sollte dahinter kommen, dass es in Wirklichkeit um das Erbe ging und Richard der Übeltäter ist.

Mönch Offline




Beiträge: 219

24.08.2005 10:45
#22 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Respekt - das hätte man nicht besser beschreiben können!

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

24.08.2005 11:23
#23 RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Hmm, was mir aufgefallen ist:
Mein Lieblings-schwarz-weiß Wallace ist "Der unheimliche Mönch" und mein Lieblings-Farb-Wallace ist "Die blaue Hand". Deshalb habe ich die Plakate zu beiden auch in meinen Zimmer hängen. Und erst da ist mir bewusst geworden, dass in beiden Harald Leipnitz den Inspektor spielt. Eigentlich bin ich nicht so ein Leipnitz-Fan. Aber die beiden Filme sind einfach gut. Vielleicht wären sie mit Blacky NOCH besser geworden, wobei ich persönlich finde, dass Fuchsberger in Farbe nicht mehr so überzeugte...
------------------------------------------------------------------------------
Dieser Text basiert auf wahren Gedanken. Semantik, Struktur und Satzzeichen hingegen sind frei erfunden. Alle einzelnen Wörter wurden live vor Publikum von Laienbuchstaben für Euch nachgestellt. - Ich wollte nur, dass Ihr das wisst. Schnell könnte der ungeübte Leser sonst denken, dieser Beitrag wäre echt, was er jedoch nicht ist!

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

01.01.2006 01:49
#24 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Zuerst das Positive: Gudrun Genest als Schwester Harris ist klasse und der eigentliche Höhepunkt des Films. Albert Bessler assoziiere ich in seiner coolen Butler-Rolle auch in erster Linie mit diesem Film, er ist hier letztlich am wirkungsvollsten eingefangen. Thomas Danneberg's Sterbeszene finde ich sehr intensiv, auch der Tod seines Filmbruders, nach wuchtigem Hechtsprung durchs Fenster, ist auch sehr gut gemacht und auch die vorausgehende Szene in der Bar kann sich sehen lassen. Ebenfalls sehr intensiv und klasse: die Spritzen-Szene.

Leider war's das aber auch bis auf die szenischen Höhepunkte. Großes Manko: Dem Film fehlt eine Identifikationsfigur für den Zuschauer, meiner Meinung nach. Harald Leipnitz bleibt relativ blass, Diana Körner spielt relativ schlecht. Selbst Siegfried Schürenberg, der zwar immer noch klasse ist, spielt hier eigentlich vergleichsweise(!) vielleicht seinen blassesten Sir John-Part, dem Drehbuch geschuldet. Auch Ilse Steppats Rolle verläuft sich in der Einseitigkeit. Ihr Filmliebhaber kommt überhaupt nicht zur Geltung, bis zum Finale. Einige Szenen sind zu gewollt-reißerisch und dafür zu schwach inszeniert, besonders die beiden Szenen mit Schlangen und das Ende als Kinski auf dem Stuhl festgeschnallt ist. Das abrupte, aufgesetzt selbstironische Ende halte ich für mich misslungen und krönt irgendwo den Eindruck, dass der Film ohne rechten Bezug an einem vorbeiläuft. Dass der Täter so aussieht wo ein enthaupteter Mönch mit der Peitsche, der sich unter einem schwarzen Tuch versteckt finde ich auch wenig zuträglich und er wirkt tatsächlich auch ausschließlich in den Szenen in denen er D. Körner und Kinski in die Enge treibt. Die Mordwaffe wirkt mit den komisch unbeholfen ausfahrbaren Klingen wie aus dem Überraschungsei, nur im Großformat, und dadurch auch irgendwo wie "Nichts Halbes und nichts Ganzes", da man sich fragt warum der Täter ausgerechnet so eine relativ uneffektive Waffe nimmt, zumal es sich, wie sich später herausstellt um einen Verrückten handelt.
Auch ganz verkorkst fand ich die musikalische Idee, dass beim Finale bei jeder "cleveren" Wendung/Auflösung eine Art 'Tusch' ertönt.
Man weiß nicht so richtig, wie ernst sich dieser Film nimmt, aber er hat einfach gewisse Elemente, inhaltlich und inszenierungsbedingt, die für eine selbstironische Atmosphäre, zu selbstgefällig sind.

Fazit: Einige Szenen sind wirklich total klasse und da kommen auch etliche Minuten zusammen, aber als Gesamtes ist der Film kaum zu ertragen.

2,5/5 Punkten

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

16.03.2006 15:57
#25 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

DIE BLAUE HAND ist für mich einer der besten drei Filme der Reihe! Martin Böttchers Titelmusik ist sehr gut, die Darsteller spitze, vor allem Carl Lange als Mangrove. Schürenberg und Leipnitz als Duo ist toll. Klaus Kinski spielt gut. Und auch Albert Bessler hat in diesem Film mal einen etwas größeren Part. Der Anfang mit der Gerichtsverhandlung ist etwas unspektakulär, ansonsten ein genialer Film und einer der genialsten Mörder der gesamten Reihe! 5/5 Punkten für den besten Farbfilm der Reihe.

Gubanov Online




Beiträge: 14.848

23.04.2007 19:45
#26 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Mit 68 von 135 möglichen Punkten belegt "Die blaue Hand" Platz 15 im 2. Edgar-Wallace-Grand-Prix. Damit hat der Film eine durchschnittliche Einzelwertungspunktzahl von 4,53 Punkten und einen Prozentsatz von 50,37 % vorzuweisen.
Die beste Wertung gab es von einem User mit 8 Punkten (entspricht Platz 2 von 9), die schlechteste von drei Usern (u.a. mir) mit 1 Punkt (entspricht Platz 9 von 9). Weiterhin wurden verteilt: drei Mal 3 Punkte (Platz 7 von 9), ein Mal 4 Punkte (Platz 6 von 9), zwei Mal 5 Punkte (Platz 5 von 9), ein Mal 6 Punkte (Platz 4 von 9) und vier Mal 7 Punkte (Platz 3 von 9).


36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1
Wir sind momentan in Runde 5 (Erstplatziertenwertung) und geben jeden Tag eine Platzierung aus Runde 4 bekannt. Runde 5 läuft noch bis zum 24. April (Dienstag) und stellt folgende Filme zur Wahl: "Frosch" / "Augen" / "Gasthaus" / "Tuch" / "Gruft" / "Mönch" / "Banne" / "Stecknadel" / "Fluch"

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

23.04.2007 20:08
#27 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten
Mein Lieblings-Wallace-Farbfilm, jedenfalls meistens. Zwischendurch liegt auch mal "Im Banne des Unheimlichen" in meiner Gunst leicht davor...

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

27.04.2007 16:01
#28 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Ich habe mir den Film seit langem mal wieder angesehen und sage einfach mal kurz meine Meinung. Kinski ist auf jeden Fall ein absoluter Highlight in diese Film. Die Hnadlung ist spannend und gruselig inszeniert. Die darsteller überzeugen alle und es gibt ach keine Längen. Leider kann man schnell eranhne wer´der "Boss" ist und dass kostet natürlich Pluspunkte. Trotzdem ist dieser Film unter der Top 3 der besten Farbfilm und streitet sich in meinem Kopf gerad mit dem Mönch mit der Peitsche um Platz zwei. Der erste Platz ist vom Banne belegt!

!

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

27.04.2007 19:53
#29 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Seltsam das niemand etwas sagt!

!

Die blaue Hand Offline



Beiträge: 56

27.04.2007 19:58
#30 RE: RE:Bewertet: "Die blaue Hand" (23) Zitat · antworten

Was sollte man denn spezielles sagen - abgesehen davon, daß ich diese drei Filme ebenfalls zu meinen Lieblingsfarbfilmen zähle (Und in dem einen habe ich ja auch maßgeblich mitgespielt ... räusper)

1. Im Bannes des Unheimlichen
2. Die blaue Hand
3. Der Mönch mit der Peitsche

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen