Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.442 Mitglieder
170.933 Beiträge & 6.441 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Die Tür mit den 7 Schlössern


    ...ist ein Film der mir seit der ersten Sichtung vor ca.27 Jahren positiv in Erinnerung geblieben ist.

    Spätestens ab jetzt geht bei mir die Wallace Reihe in eine Richtung,die mir sehr gefällt.
    Was die ausgewählten Schauspieler betrifft, ist dass ganze Ensemble in meinen Augen TOP ausgesucht!
    Heinz Drache passt sehr gut in diese Reihe und gibt den richtigen Wallacetatsch der mir gefällt.(klar,in ein paar Filmen nervt mich manchmal seine schnoddrige Art)Aber er passt wie die Faust aufs Auge und bringt Atmosphäre die ich mag.Eddi Arent macht sich gut auf der Seite des Gesetzes und fällt mir hier positiv auf. Siegfried Schürenberg als Sir John ist ab jetzt (fast)nicht mehr wegzudenken.Sabina Sesselmann gefällt mir hier wesentlich besser(Rolle )als in den Narzissen.Sonst für mich eine der schönsten Wallace Darstellerinnen!Jan Hendriks passt immer in Krimis,den ich auch in anderen Serien wie z.b der Kommissar usw.gern sehe.
    Allen voran ist hier in meinen Augen und Ohren Pinkas Braun!!!Sein spiel bewundere ich immer wieder auf s neue.Und ich finde,dass die Tür seine beste Wallace Rolle war,wie er selbst einmal sagte.Ich könnte mir kein anderen Schauspieler als Doktor Staletti hier vorstellen.Das dämonische Spiel bringt er einfach toll herüber und macht einwenig Angst und er bringt es in seinem nächsten Wallace-Auftritt nochmals ähnlich rüber.Ich besitze noch ein paar andere Filme mit Pinkas Braun in der er keine Schurkenrollen spielt.Ehrlich gesagt sind aber Schurken das beste was zu ihm passt.(kürzlich erst gesehen im französischen Thriller K—Das Zeichen des Bösen,spielt er einfach toll!)
    Bei Wallace hätte ich ihn gerne noch ein paarmal gesehen.
    Hans Nielsen hier das erste mal bei Edgar Wallace.Er spielte immer gut,auch in anderen Krimis wie z.b bei Bryan Edgar Wallace Filmen. Er sieht immer in seinem Aussehen anders aus..Für mich einwenig wie der deutsche Christopher Lloyd..
    Kinski s Rolle passt hier ,kurz und bündig.Werner Peters und Gisela Uhlen das erste mal dabei.

    Der Drehort Pfaueninsel ist gut ausgewählt und gefällt mir immer wieder in den Wallace Filmen.Sieben Jahre zuvor,anno 1955 wurde hier auch schon ein Märchen inszeniert,dass aber nicht s/w und auf Edgar Wallace basierte,sondern farbig war und Aschenputtel hies.Die Meierei,Schloss Pfaueninsel und das Kavaliershaus sieht man damals schon in Farbe.
    Ich glaube man hat zu der Tür mit den sieben Schlössern fast alle Drehorte gefunden,ausser das Büro (aussen von Warren D.Haveloc)noch nicht.Und die Strasse,wenn die Polizeiautos durch London düsen und Sir John auf alle Knöpfe gedrückt hat,wenn Grossalarm ist.

    Schade das man die Anfangsszenen geschnitten hat. ..War die schon damals im Kino weg oder erst für s Fernsehen/Video??—das habe ich noch nicht gecheckt 😬

    Die Musik von Peter Thomas ist gut untermalt im Film,leider gibt es keine richtige Titelmusik für den Film.

    Alfred Vohrer hat hier einen tollen Wallace gedreht. Einer meinen Top Ten Wallace!

    Von mir 5 von 5 Punkten

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Das Rätsel der roten Orchidee ..

    Ist mir schon damals aufgefallen,als ich den Film das erste mal auf Sat 1 gesehen habe,der doch anders ist als alle anderen Filme der Reihe...

    Schauspieler wie Fritz Rasp,Eddi Arent,Klaus Kinski sind ja hier schon bekannt.Leider ist das Fritz Rasp s letzte Darbietung in einem Edgar Wallace Film.In die S/W Filme hätte er noch weiter gepasst ,aber in die Farbfilme könnte ich ihn mir höchstens noch im Hund von Blackwood Castle oder in der blauen Hand vorstellen..Ganz grosse Freude bereitet mir der erste Wallace Beitrag von Pinkas Braun!!!Er ist immer (bei Wallace sicher)top.👌🏻In diesem Film zeigt er sein dämonisches ,teuflisches Spiel noch nicht so wie in seinen „folgenden“Wallace Auftritten.Ihn hätte ich gerne noch in 2-3 Wallace mehr gesehen. ..
    Adrian Hoven passt hier nicht so ins geschehen des Films.Aber ich glaube das man hier wieder ausprobiert hat,was die Inspektoren Rolle angeht.
    Kürzlich habe ich ein interessantes Interview von seinem Sohn (der auch Schauspieler ist) gesehen,in dem er einwenig von Adrian Hovens leben und seinen Arbeiten als Schauspieler und auch Regie (glaube ich)erzählt.Leider ist er früh von uns gegangen,da er schon länger mit dem Herz Probleme hatte.
    Marisa Mell geht in diesem Streifen völlig unter.

    Drehorte hat man aus diesem Film schon mehrere gefunden und doch noch nicht alle. Als ich letztes Jahr in Hamburg war,habe ich diese schon gefundenen aufgesucht.
    In der Milchstrasse hätte man noch ein paar gut London passende Ecken nutzen können ( vielleicht hat man die doch genutzt und man hat das noch nicht richtig gecheckt ..

    Die Musik von Peter Thomas ist ein Ohrwurm und gefällt mir gut.
    Die Story ist wie schon gemerkt,nicht so ganz der gewohnte Wallace „like“. Ist aber eine gute Abwechslung.
    „Gangster in London „hätte besser als Titel für den Film gepasst ...

    Ich gebe dem Film 3 von 5 Punkten.

    Ab dem nächsten Film kommt man (finde ich ) dem typischen Wallace Flair richtig näher

  • Wallace & Blu-rayDatum11.01.2019 17:49
    Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Mal zur Abwechslung zwei Farbfilme und einer in schwarz-weiss.Freu mich

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Die seltsame Gräfin

    Hab ich als Kind auch im Fernsehen gesehen...

    An was ich mich noch erinnern kann ist,dass sich die Gräfin mit dem Giftring vergiftet hat.

    Die Darsteller wie Fuchsberger,Kinski,Arent ,Rasp sind in dieser Zeit ja schon bekannt,erprobte Wallace-Grössen.
    Brigitte Grothum,Richard Häussler,der in dieser Reihe noch ein paar Auftritte hat sind hier das erste mal mit dabei.Zu der „alten Garde „zu Zeiten der UFA sind ausserdem in der Titelrolle einmal Lil Dagover dabei und die in meinen Augen harsche Marianne Hoppe.(nicht s gegen sie,wahrscheinlich ist es hier nur ihre Rolle,da ich keine andere Filme mit ihr kenne).An Lil Dagovers Gesten merkt man ihre frühere Stummfilmzeit gut an...Rudolf Fernau spielt nicht schlecht,gefällt mir aber in den Bryan Edgar Wallace Filmen und anderen Krimis wo er mitgespielt hat besser.
    Edith Hancke als kleine süsse Wohnungspartnerin im Film von Brigitte Grothum ist hier in ihrem einzigen Wallace dabei.Und wenn ich richtig gezählt habe ist Albert Bessler in seinem(nach dem Rächer) zweiten Wallace dabei.Auch Alexander Engel sieht man hier das erste mal (ohne Bärtchen).
    Was mir aufgefallen ist,dass Kurt Jaggberg als Tankwart von Harry Riebauer synchronisiert wurde.
    Ich habe mir den Film heute das erste mal auf blu Ray angeschaut und nach dem Ende des Films kurz auf die englische Tonspur geschaltet.In der Szene als Edith Hancke Brigitte Grothum auf Schloss Cornerflat besucht und dem Butler Kolldehoff ihre Garderobe abgibt,fängt im Hintergrund die Titelmusik vom Verrätertor anzulaufen,bis Eddi Arent seine Vorfahren auf den Gemälden vorgestellt hat.
    Komisch für mich das zu hören ist nur,dass das Verrätertor drei Jahre nach der Gräfin produziert wurde..

    Zu den Drehorten:
    Schloss Ahrensburg ist hier das zweite mal zu sehen.Nur wurde aus einer anderen Perspektive gefilmt...
    Das Zuchthaus und die Strasse,in der Margaret Reedle wohnt wurden hier im Forum schon gefunden.Was ein interessantes Gebäude ist und leider (soviel ich weis) noch nicht gefunden worden ist, ist die Irrenanstalt. Diese Location ist gut ausgewählt worden...Um das Gebäude könnte sich auch eine Schule oder Kaserne handeln.
    Vielleicht wird sich das noch klären mit der Zeit.

    Kein schlechter Wallace aber er gehört zu den hinteren Rängen für mich der Reihe.

    2 von 5 Punkten

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Der Film lief bei mir erst diese Woche im Player.
    Allerdings die DVDVersion von ARD VIDEO.

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Danke für die Infos

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Sind die Filme im Handel erhältlich?
    Noch nie davon gehört...

  • Tanz der Vampire blu Ray Datum02.01.2019 19:32

    Weis jemand was ob TANZ DER VAMPIRE auf blu Ray herauskommt??
    Auf Google Bilder sieht man blu Ray Cover,die mich ins grübeln bringen,ob ich was verpasst habe??

  • Frohes neues JahrDatum02.01.2019 19:00
    Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Auch von mir ein gesundes frohes neues Jahr 2019🍀🍀🍀🍀🎉🎊🎉🎊🎉🎊🎉🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🥂🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎊🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉der ganzen Wallace Forum Familie 👋🏻😁👋🏻👍🏻👍🏻👍🏻

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Ich habe Videoaufnahmen von Kabel 1 ,von der Zeit als man eine London Reise gewinnen konnte. Werbung hab ich damals soweit möglich herausgeschnitten.
    Dann hab ich alle roten Kaufkassetten von Taurus/Kinowelt und die schwarzen Kaufkassetten mit den Bryan Edgar Wallace Filmen und dem Fluch der gelben Schlange,dann alle 10 DVD Boxen mit den Orginal Wallace Filmen inklusive den Tv Filmen plus die bisher erschienenen blu Ray s ,plus Stecknadel Media Book.

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Der Fälscher von London


    An diesen Film kann ich mich noch ziemlich gut erinnern als er damals auf Sat 1 lief..Sonntag s wurden meistens alle Filme vom Vorabend wiederholt.

    Als Fälscher von London habe ich mich kürzlich selbst auch gefühlt ,da ich über Silvester auch in London war und gemerkt habe, dass ich zum Teil noch ältere Pfundnoten besass und mit Schrecken feststellen musste,dass bei meinen Einkäufen die Banknoten garnicht angenommen werden wollten....Okay dann habe auch ich mal mit der Bank of England Bekanntschaft gemacht

    Zum Film:

    Siegfried Lowitz,Karin Dor,Mady Rahl passen wie immer gut besetzt in die Wallace Serie.Schade dass Ulrich Beiger das letzte mal bei einem Edgar Wallace dabei ist..
    Er hätte sicher noch in der s/w Ära bis zum unheimlichen Mönch noch gute Rollen gespielt/eingesetzt werden können.

    Eddi Arent war in dieser Zeit sicher schon das Maskottchen der Reihe und man konnte /wollte in dieser Zeit sicher nicht verzichten.Wie es aussieht quetschte man ihn noch kurz in den Fälscher.Obwohl er 1961 in anderen Schlager/Unterhaltungsfilmen gebucht war..

    Siegfried Lowitz gefällt mir hier von seinen Edgar Auftritten am besten.Hier spielt er einfach sehr sympathisch .

    Nach mehrerem anschauen des Film s bekam ich von Zeit zu Zeit immer mehr gefallen an ihm und er bleibt bis zum Schluss spannend.
    Erst gegen Ende weis man auf welche Seite es mit Helmuth Lange geht. (Mehr Wallace Auftritte brauchte er in meinen Augen nicht und es ist gut so wie es ist).

    Was mir auffällt ist,dass man viele Darsteller und Nebendarsteller hier ,vom Frosch,Augen,Bogenschütze und der Bande vereint hat .

    Die Drehorte sind gut gewählt ,wie zum Beispiel die Speicherstadt in Hamburg (in der ich letztes Jahr nach langer Zeit wieder einmal war)
    Was Innenaufnahmen angeht,erkennt man das Büro von Blacky Fuchsberger aus den Toten Augen wieder
    1.nach den Titelcredits/Musik wo die falsche Banknote von zwei „Spezialisten „untersucht wird und Lowitz dann dazukommt und das 2.mal gegen Ende des Films sieht man es dann noch einmal .

    Die Musik von Böttcher ist und bleibt ein rechter Ohrwurm für mich und gehört zu seinen besten für Wallace überhaupt.

    Für mich zählt der Fälscher von London zu den besseren Wallace Filmen


    Ich gebe ihm 4 von 5 Punkten

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Die Filme nach dem Gorilla folgen,seh ich lieber und etwas öfter als die Narzissen

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Nee,nee,die Narzissen sind für mich wirklich das unterste was die Wallace Filme zu bieten hat...Da sind in meinen Augen die Orchideen und die Schlange viiiieeeel weiter vorne im Rennen.
    Aber da sind die Geschmäcker halt unterschiedlich.

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Zum

    Das Geheimnis der gelben Narzissen

    kann ich nicht viel sagen......

    Den Film habe ich vor 26 Jahren auf Sat 1 gesehen und damals, wie auch heute hat er mir als 11 jähriger Junge keinen bleibenden Eindruck hinterlassen...

    Was die deutschen Schauspieler betrifft,ist es eine gute Besetzung.Fuchsberger,Kinski,van Bergen,Sesselmann,Lieven und vorallem Jan Hendriks gefallen mir gut in dem Streifen.
    Walter Gotel kennt man aus James Bond,wie auch aus amerikanischen TV Serien,wie Knight Rider,MacGyver,A-Team usw. in denen er mir zu meiner Überraschung in den 80 ern mitgespielt hat.

    Drehorte fielen mir nicht unbedingt neue auf,die wir noch nicht gefunden haben,ausser das Häuschen von Ann Ryders Mutter ,dass sich laut Audiokommentar (hab den Film gestern auf blu Ray und mit Audiokommentar geschaut)…in der Nähe der Shepperton Studios in England befindet.

    Für mich ist das der schlechteste S/W- Wallace Film ,den man produziert hat. Viel gutes und einen Wiedererkennungseffekt der Serie hat er nicht,ausser das er gut besetzt ist und in good old England spielt.

    1,5 von 5 Punkten

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Bekommt man die 1962er Version noch auf dvd 📀 und wo am besten??

  • Wallace & Blu-rayDatum18.12.2018 19:12
    Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Tönt auch toll
    Ich werde mir sicher alle besorgen.was mich wundert ist,wie sie die restlichen verpacken,ob es wieder das Wartezimmer gibt oder HOFFENTLICH die Nummer 33 als gute
    Bonusdisc.Ist doch machbar,bei anderen älteren Filmen geht’s ja auch !!!

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Die Toten Augen von London

    Habe ich vor 26 Jahren das erste mal gesehen und habe den Film nachdem lange nicht mehr bis zur Ausstrahlung bei Kabel 1 zusehen bekommen.

    Hier finde ich,dass man langsam auf den richtigen Weg ist(möglicherweise noch unbemerkt,da noch,was besetzungsmässig ,ein anderer Film noch prägender ist folgt)
    Fuchsberger und Arent gehören schon zum Stamm der Wallace-Veteranen.Dazu kommen dicht gefolgt Kinski,Wüstenhagen,Baal und Savo dazu.Schade das Lukschy nicht noch in 1-2 Edgar s mitgespielt hat.Borsche gefällt mir hier besser als im Abt.Er passt für mich nicht richtig in die Wallace Serie hinein.Bei den Bryan Edgar Wallace Filmen passen seine Rollen besser,besonders im Phantom von Soho.
    Alfred Vohrer bringt mit diesem Streifen Horror und Grusel hinein und macht in seinen folgenden Wallace Filmen so und (von mir aus noch besser,weiter.)Was mir ganz toll gefällt und unheimlich rüber kommt in diesem Film, ist die Szene,wo man den blinden Jack unter der Blindenheim Treppe rausschauen sieht (vor dem Haus)oder er hinter dem Bücherregal hervor kommt.Oder wenn Nora im Zimmer des Blindenheims steht und hinter ihr sich das Kreuz bewegt und der Pförtner später durch s Guckloch erschossen wird.Wie auch der Geheimgang im Spiegel.(das hat mir bei Wallace immer sehr gefallen und gefällt heute noch)...

    Für die Drehortmotive ging man vom letzten Film der grüne Bogenschütze,nicht weit auf die Suche.Hier bleibt man in der Nähe vom Ahrensburger Schloss ,so zu sagen gegenüber vom Schloss,im Ort Ahrensburg,bei der kleinen Kirche.(war ich im Mai das erste mal auf dem Friedhof,der sich seit damals sich nicht viel verändert hat)
    Was ich zu den anderen Aussendrehs aufgefallen ist,dass man (vermute ich mal)viel ums Studio Hamburg Gelände gedreht hat..(ist das Studio überhaupt öffentlich,wie z.b „ähnlich wie die Bavaria in München?)Wie z.b den Anschlag auf Flimmer Fred mit dem Auto oder die Szenen wo Eddi Arent und Blacky Fuchsberger auf Karin Baal treffen,wo ihr Vater mit dem Taxi immer hingebracht wurde.
    Das grösste Rätsel gibt uns sicher noch die „Blossom Lane“auf,die wahrscheinlich noch niemand von uns genau gefunden hat und ob es sie sogar noch gibt...?...

    Der Film ist in meinen Augen 👀 nicht schlecht,ist aber für mich nicht sooo ein Riesen Highlight wie er für viele hier ist.

    Auch er liegt bei mir nicht so viel im Player

    4 von 5 Punkten

  • Wallace & Blu-rayDatum16.12.2018 09:42
    Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Von mir aus können die alle gerne auf der Wallace Edition kommen!

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    @Gubanov ..leider weis ich den Film nicht und ob es wirklich stimmt,dass ich das Gebäude der Shanghai Bar schon mal in einem anderen Film gesehen habe..
    Oder was verwechsle...In Bryan Edgar Wallace Filmen stimmt,da kommt sicher nicht s vor.Die s/w habe ich erst kürzlich angeschaut.
    Ich werde bei Gelegenheit mal recherchieren...

    Zum Haus in „Stanmore „komm ich auf den Gedanken,dass das Häuschen nahe der Hamburger Studios stehen muss,weil man sieht ein Studio ähnliches Gebäude im Hintergrund an der Strasse stehen,als Eddi Arent mit seinem Gefährt zum Haus fährt.

    Ob mit der Seitenstrasse bei der Taxiszene mit Dor und Wussow getrickst wurde oder gleich ums Eck war —ähnlich wie bei der Bande des Schreckens mit der Szene am Anfang mit Fuchsbergers Autofahrt ,die im Nagelbrett endet und der Schuss von gegenüber der Kirche kommt,(dort wurde sicher getrickst)ist mir auch ein Rätsel..

  • Foren-Beitrag von greaves im Thema

    Der grüne Bogenschütze

    Dieser Film habe ich bei der ersten Runde meiner damaligen Wallace Film Sichtungen nicht mitbekommen

    Zu den Schauspielern wie Dor,Wussow,Arent,Ledinek ,Völz,Epskamp(den man später in einer etwas grösseren Rolle der Wallace-Reihe nochmal sieht)kann ich nicht s schlechtes sagen.
    Wer mir persönlich auffällt (im positiven Sinne)und in den nachfolgenden Wallace Krimi s seine Sache immer sehr gut gemacht hat ist Harry Wüstenhagen
    Seine Rollen wie auch hier im ,sind immer klein aber fein besetzt.
    Ihn hätte ich auch gerne noch 2-3 mal mehr bei Wallace gesehen.
    Gert Fröbe genügt mir in einem Wallace Film.In anderen Filmen wie James Bond,Der kleine Vampir,Mabuse,Es geschah am helllichten Tag oder Schwarzwaldklinik passt er besser...

    Das mit den zwei Bogenschützen stört auch mich.Auch das Heinz Weiss seine Rolle nicht mehr ausgebaut wurde und die Entlarvung am Schluss nur so nebenbei zur Schau kam. ..

    Das Klamaukartige gefällt mir nicht so und man hätte einen stärkeren Reisser daraus machen können,im Stile vom roten Kreis.Eddi Arents Klamaukeinlagen passen ganz gut ins Geschehen.

    Die Drehorte sind gut ausgewählt mit dem Ahrensburger Schloss und dem Gebäude neben an.(ich war im Mai mit @Abt dort)
    Weis man etwas zu dem Drehort vom Häuschen in „Stanmore“?? Könnte sogar in der Nähe der Hamburger Studio s sein—meine Vermutung.
    Die Shanghai Bar ist soweit ich weiss auch noch nicht gefunden. ?(ich kann mich jetzt auch irren,aber ich meine man sieht das Gebäude noch einmal in einem Wallace/B.E. Wallace oder Stilvewandten Film ?)

    Mit dem mehrmaligen schauen wird der Film besser ,aber er kommt mir nur auf 3 von 5 Punkten

    Da gibt es aber NOCH lahmere UND viel bessere der Wallace Reihe

Inhalte des Mitglieds greaves
Beiträge: 437
Ort: schweiz
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 22 « Seite 1 2 3 4 5 6 22 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen