Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 148 Antworten
und wurde 10.699 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 167

10.11.2021 18:21
#136 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Die Ankündigungen wirken schon arg gewollt; sowas kann eigentlich nur jemand in die Welt setzen der nix hat: https://collectors-junkies.com/der-wuerg...rten-mediabook/

Man beachte: beim "Henker" heißt es "Deutscher Trailer" beim "Würger" etwas gestelzt "zwei Trailer zum Film". Wirkt auf mich wie eine launige Verschleierung, dass der bisher nirgends erschienene Kinotrailer vom "Würger" wieder nicht dabei sein wird...

Bei der englischen Fassung tippe ich auf das hier:
{Hier wurde ein Video eingebettet, dass vom Admin entfernt wurde. Offenkundig handelte es sich um einen privaten Upload des Filmes in der englischen Sprachfassung: THE STRANGLER OF BLACKMOOR CASTLE}

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

DanielL Offline




Beiträge: 4.127

10.11.2021 22:01
#137 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Das klingt alles recht fragwürdig.

Mit ein bisschen Recherche findet sich, dass das nicht die Handschrift von Pidax trägt, sondern wohl auf ein "Börsenlabel" zurückgeht, das auf den Namen "WMM" hört. Das mit dem "Bonusfilm" hat dabei Methode.

Es könnte so sein, dass man einfach zusammenklaubt, was das Internet hergibt und erfindet noch ein Booklet dazu. So findet sich im Internet auch ein US-Trailer zum Würger. Wenn es dabei doch wundersame Funde zu bestaunen gibt, lasse ich mich gerne korrigieren. Da die Sets ja auf 111 Stk. limitiert sein sollen, kann sich ja jeder abzüglich Vertrieb, Verpackungen in Kleinstauflage, wenn alles mir Rechten Dingen zugeht Sublizenzdeal (wohl denn mit Pidax?) etc. selber ausrechnen wieviel Substanz für Sach- und Fachgerechtes wohl da ist. Oder Bootleg? Es bleibt auch offen, ob es sich in Teilen um Repacks der Pidax-Discs handelt. Wieviel Discs sollen da denn wohl drin sein? BluRay+DVD+"Bonusfilm"-DVD... oder wie? Wer weiß, vielleicht stecken einfach die beiden Pidax-Medien drin und ne gebrannte DVD mit dem Internet-Zeug... Wie gesagt, rein spekulativ, aber man hat in dem Bereich schon Pferde kotzen sehen.
Will denen nicht unrecht tun, aber klingt alles nicht so seriös. Kurios ist natürlich auch die Sache mit dem "Director's Cut". Eine US-Fassung, stets rd. 87 Minuten lang, findet sich überall im Netz. Die US-Billig-DVD war wegen dem NTSC Fernsehstandard ebenfalls 87 Minuten lang, wie eben auch die deutsche Kinofassung. So auch die deutsche Blu-ray. Lediglich die deutsche DVD ist 84 Minuten lang. Das ist aber eben nur wegen der allein dort vorkommenden Umrechnung zum PAL Standard begründet. Bei der im Netz kursierenden US-Fassung kann ich bei einem Test an 2-3 "verdächtigen" Stellen (Motorradfahrer, Würger-Opener, "Finale" Eppler Figur) zudem keine Unterschiede feststellen. Alles habe ich nicht verglichen. Hinzu kommt, dass ja kurioserweise der sog. "Director's Cut" ausgerechnet kürzer ist und wir bisher nie der Fall eintrat, dass IMO int. Fassungen FSK-Schnitte beinhalteten.

Gruß,
Daniel

Havi17 Offline




Beiträge: 3.596

10.11.2021 23:16
#138 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zwei Spezialisten unter sich, sehr schön zu lesen!

Gruss
Havi17

greaves Offline




Beiträge: 581

12.03.2022 18:00
#139 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Wie sieht es mit einer blu Ray vom Phantom von Soho aus ,oder als Mediabook,gibt s da schon was ??🤔

Peter Ross Offline



Beiträge: 1.719

13.03.2022 09:21
#140 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von greaves im Beitrag #139
Wie sieht es mit einer blu Ray vom Phantom von Soho aus ,oder als Mediabook,gibt s da schon was ??🤔

Ist scheinbar nirgendwo gelistet, auch im Großhandel nicht.

Meiner Meinung nach sollte angedacht werden, zwei weitere Boxen auf den Markt zu bringen:
- Zum einen die klassischen Bryan Edgar Wallace Filme (Koffer, Würger, Henker, Phantom, Ungeheuer, Opfer, Todesrächer, als Bonus-Filme gelbes Grab und Scotland-Yard jagt Dr. Mabuse))
- Zudem eine weitere Dario Argento Tier-Trilogie-Box mit folgenden Filmen (Handschuhe, Fliegen, Katze)

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.812

14.03.2022 10:43
#141 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von greaves im Beitrag #139
Wie sieht es mit einer blu Ray vom Phantom von Soho aus ,oder als Mediabook,gibt s da schon was ??🤔

"Das Phantom von Soho" wie auch "Das Geheimnis der schwarzen Koffer" waren 2019 - im Gegensatz zu den anderen BEW-Filmen - bei den FFA-Förderentscheiden für das "Filmprogramm Filmerbe" nicht dabei, auch 2020 und 2021 nicht, wurden also bislang nicht neu abgetastet.
Sprich: es gibt einfach keine neuen Master, die sich ohne viel Bearbeitung auf Blu Ray bringen lassen, bzw. überhaupt qualitativ nach "Blu Ray" schreien.
Da es aus Veröffentlichungssicht keinerlei Sinn ergibt diese beiden Filme auszulassen, gehe ich davon aus, dass man seitens cCc bzw. der zuständigen Restaurierungsfirma kein gut erhaltenes Material gefunden hat, welches eine angemessene Restauration ermöglicht.
Etwas flapsig formuliert: die Negative der beiden Filme sind seit 2004 vielleicht endgültig weggegammelt oder wurden sogar nach der damaligen Restauration vernichtet.
Das Filmportal listet für das "Phantom" zwar Einiges an Material (Bild- Tonnegativ, Dubnegativ und mindestens ein Kinopositiv bei der Kinematek und eine Kinokopie bei der Murnau-Stiftung), aber Alles ist mit "Altdaten" gekennzeichnet, also vielleicht gar nicht mehr vorhanden oder zumindest nicht angemessen katalogisiert bzw. nicht schnell greifbar.

Rein technisch wäre es aber möglich, aus den 2003/2004 für die DVDs (wahrscheinlich in 1080i50) erstellten Master vorzeigbare 1080p24-Blu Rays zu erstellen, weil die Auflösung passt und nur die Bildwiederholungsrate angepasst werden müsste - wurde ja anscheinend für "Das Wartezimmer zum Jenseits" auch gemacht.
Ich habe spaßeshalber meine alte Universum-DVD von "Das Phantom von Soho" durch Topaz Video Enhance AI gejagt (https://www.topazlabs.com/video-enhance-ai) - also aus dem SD-Bild mit künstlicher Intelligenz einen 1080p-Upscale erstellt, dabei von 25fps auf 24fps umgestellt und anschließend auch den Ton inklusive Tonhöhenkorrektur umkodiert.
Wunder vollbringt das Programm nicht, aber im Grunde versucht es Kompression rückgängig zu machen und Informationen wiederherzustellen (vereinfacht gesagt).
Das Ergebnis sieht nun natürlich nicht ganz so großartig aus wie die neu abgetasteten anderen BEW-Filme, aber viel besser als die DVD.
Das ursprüngliche Master gäbe also sicher durchaus noch was her. Falls absehbar ist, dass cCc da auch in Zukunft keine Erstellung eines neuen Masters anstrebt, sollte sich Pidax vielleicht um das alte Master bemühen oder - falls sie das Master bekommen haben, aber die Bearbeitung sparen wollten, doch etwas Mühe investieren.
Die "Phantom"-DVD ist ja anscheinend nur eine 1:1-Neuauflage der alten Universum-DVD, oder liege ich da falsch?

Bei den "Koffern" sieht das anders aus. Die DVD ist recht "matschig" und ein Upscale sieht - egal mit welchen Einstellungen - nicht viel besser aus als die DVD. Laufstreifen und besagte "Matschigkeit" weisen darauf hin, dass es sich damals schon um die Abtastung einer (oder mehrerer) Positive gehandelt haben könnte. Bleibt natürlich die Möglichkeit, dass das Master gar nicht so übel ist und nur die Bearbeitung für die DVD etwas misslungen ist.

DanielL Offline




Beiträge: 4.127

14.03.2022 21:57
#142 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von Fabi88 im Beitrag #141
Da es aus Veröffentlichungssicht keinerlei Sinn ergibt diese beiden Filme auszulassen, gehe ich davon aus, dass man seitens cCc bzw. der zuständigen Restaurierungsfirma kein gut erhaltenes Material gefunden hat, welches eine angemessene Restauration ermöglicht.



Kann sein, kann aber auch einen völlig anderen Grund haben? Ist doch reine Spekulation. Man müsste Frau Brauner fragen, wie die Lage ist. Insofern würde ich empfehlen: Noch nicht in Details verrennen, die lediglich mit dem bestmöglichen Übel hantieren. Geschweige denn irgendwelche Work-Arounds an Labels heranzutragen. Du weißt ja welch ein Bärendienst solch eine Veröffentlichung wäre, falls es eben doch noch Möglichkeiten gibt, das Originalmaterial heranzuziehen.

Ich hoffe der Markt gibt in ein paar Jahren noch eine Chance für eine vollständige BEW-Box von einem hochwertigen Boutique-Label her. Das ist das Wunschdenken. Die Lizenzvergabe von CCC an Pidax ist unterm Strich leider eine Enttäuschung. Ich hab nichts gegen Pidax, aber "BEW" als Edelkrimis passen da für meinen Geschmack nicht hin. Die erschienenen Hauptfilme wären woanders 1:1 identisch gekommen, da nach FFA Förderung servierfertig. Was Präsentation und Ausstattung angeht wäre aber weitaus mehr drin gewesen. Einzig und ausgerechnet beim "gelben Grab" konnte hier zumindest der Umfang des Bonusmaterials überzeugen. So wie bei den "Durbridge"-Projekten ist ja hier bekannt, wer das angekurbelt hat.

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.812

14.03.2022 23:52
#143 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von DanielL im Beitrag #142
Zitat von Fabi88 im Beitrag #141
Da es aus Veröffentlichungssicht keinerlei Sinn ergibt diese beiden Filme auszulassen, gehe ich davon aus, dass man seitens cCc bzw. der zuständigen Restaurierungsfirma kein gut erhaltenes Material gefunden hat, welches eine angemessene Restauration ermöglicht.



Kann sein, kann aber auch einen völlig anderen Grund haben? Ist doch reine Spekulation. Man müsste Frau Brauner fragen, wie die Lage ist. Insofern würde ich empfehlen: Noch nicht in Details zu verrennen, die lediglich mit dem bestmöglichen Übel hantieren. Geschweige denn irgendwelche Work-Arounds an Labels heranzutragen. Du weißt ja welch ein Bärendienst solch eine Veröffentlichung wäre, falls es eben doch noch Möglichkeiten gibt, das Originalmaterial heranzuziehen.

Ich hoffe der Markt gibt in ein paar Jahren noch eine Chance für eine vollständige BEW-Box von einem hochwertigen Boutique-Label her. Das ist das Wunschdenken. Die Lizenzvergabe von CCC an Pidax ist unterm Strich leider eine Enttäuschung. Ich hab nichts gegen Pidax, aber "BEW" als Edelkrimis passen da für meinen Geschmack nicht hin. Die erschienenen Hauptfilme wären woanders 1:1 identisch gekommen, da von der FFA servierfertig. Was Präsentation und Ausstattung angeht wäre aber weitaus mehr drin gewesen. Einzig und ausgerechnet beim "gelben Grab" konnte hier zumindest der Umfang des Bonusmaterials überzeugen. So wie bei den "Durbridge"-Projekten ist ja hier bekannt, wer das angekurbelt hat.

Du hast ja absolut Recht. Eigentlich scheint es nicht vorstellbar, dass wirklich Alles an Material bei der Kinematek und Murnau-Stiftung unbrauchbar ist.
Aber wirklich sinnvolle Gründe liegen nicht auf der Hand, warum man ausgerechnet den Start der Reihe und den ersten von drei BEW-Filmen aus dem Jahr 1964 ausgelassen hat. Und als Sammler stört es mich ganz einfach und ich suche Erklärungen.
Allgemein sind ja, wenn ich mir die Förderentscheide so anschaue, 2020 nur ein cCc-Film aus den 70ern, aber dafür 2021 wieder einige cCc-Filme aus den 40ern bis 60ern dabei gewesen. Möglicherweise läuft da die Restaurierung etwas unkoordiniert und man weiß vielleicht selbst nicht so ganz, welcher Film zu einer Reihe gehört, oder legt einfach keinen Wert darauf.
Vielleicht hat sich ja auch ganz einfach die Förderung bei den beiden Titeln quergestellt - von wegen höhere Kosten aufgrund der Materiallage, die man angesichts der Qualität oder Vermarktbarkeit nicht einsah?
Gründe kann es, wie du sagst, viele geben. Solange Pidax nur äußert, es gäbe keine Master, die Titel nicht bei den Förderentscheiden auftauchen und niemand von uns Kontakt zu Frau Brauner hat, können wir nur spekulieren - oder es lassen.
Aber bestmögliches Übel trifft es ja nicht ganz, wenn man zumindest "Phantom" auf Basis des damaligen Masters auf Blu-Ray veröffentlichen würde. Ultrascope ist ja ein etwas problematisches Format und selbst die in 4K abgetasteten "Der Zinker" oder "Das Ungeheuer von London-City" würde ich nicht zwingend als Referenzscheiben bezeichnen. Der 1080p-Upscale sieht nicht wesentlich (!) schlechter aus als "Henker von London" und "Ungeheuer", dann könnte das nicht durch DVD-Komprimierung gelittene Ursprungsmaster wahrscheinlich wohl erst recht gut mithalten.
Aber dass man gerade bei Pidax Sorge haben müsste, dass die Master nur in 1080p25 oder gar ungewandelt in 50i auf der Scheibe landen, stimmt leider.
Und "Koffer" müsste man wie gesagt besser komplett neu abtasten. Schon die DVD fiel damals gegenüber den anderen BEW-Filmen und den 1962er-Edgar Wallace-Filmen qualitativ ab und da wird sicher nicht (nur) misslungenes Encodieren Schuld dran gewesen sein.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.589

16.03.2022 00:27
#144 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

@Fabi


Ich mag dich ja aber wenn mich etwas je an dir gestört hat, sind es immer deine "logischen" Erklärungen, wenn Du etwas nicht weißt.
Was musste ich mit dir diskutieren, weil du der Überzeugung warst, dass Wartezimmer zum Jenseits nicht kommen würde, weil er nicht zur Wallace Serie gehört oder weil er nicht verkaufsstark wäre.
Es war völlig klar, dass der Film kommt und die Gedanken der Verantwortlichen kreisen bei 33 Filmen sicherlich nicht um einen einzelnen Krimi, mit der Fragestellung, ob er sich lohnt.
Sicherlich kommen auch noch PHANTOM, AKASAVA und die KOFFER irgendwann dran aber es geht halt nur Stück für Stück.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.543

16.03.2022 07:02
#145 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #144
...aber es geht halt nur Stück für Stück.

...oder um Geschäftemacherei - böse Zungen könnten auch Abzocke sagen. Vielleicht gibt's die fehlenden Filme ja irgendwann in einer Gesamt-BOX - und nicht einzeln zu kaufen...

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.589

16.03.2022 10:24
#146 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von Edgar007 im Beitrag #145
Zitat von eastmancolor im Beitrag #144
...aber es geht halt nur Stück für Stück.

...oder um Geschäftemacherei - böse Zungen könnten auch Abzocke sagen. Vielleicht gibt's die fehlenden Filme ja irgendwann in einer Gesamt-BOX - und nicht einzeln zu kaufen...



Ich glaube die machen sich gar keinen Kopf und sehen was sie machen, wenn die Dinger restauriert sind.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.543

16.03.2022 18:46
#147 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #146
Ich glaube die machen sich gar keinen Kopf

Dann wären sie aber katastrophal schlechte Geschäftsleute. Und das wiederum glaube ich auch nicht...

DanielL Offline




Beiträge: 4.127

16.03.2022 19:54
#148 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Bei aller Kritik: Abzocke kann man Pidax sicherlich überhaupt nicht vorwerfen. Da gibt es wahrlich Andere im DVD-Markt, auf die das eher zutrifft.

Pidax ist ein einfach ein Label, das mit vorhandenen Vorlagen arbeitet bzw. auf diese angewiesen ist. Wenn es keine gibt, kommt auch nichts. Wenn es welche gibt, kommt es zum fairen Preis. Bei vielen TV-Auswertungen gibt es oft ohnehin nur noch SD MAZ-Vorlagen aus den Sendeanstalten - Schade wird es eben, wenn es sich um Kinofilme handelt wo der Film selber auf ein Label angewiesen wäre, das mit profunder Sachkenntnis mit in die Erarbeitung einer HD-Vorlage einsteigt. Oder wenn es sich um Serien/Filme handelt, die von ihrer Bedeutung her einen größeren Anspruch an Ausstattung aufkommen lassen. Hier stößt Pidax m.M. nach an seine Grenzen.

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.812

17.03.2022 16:44
#149 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #144
@Fabi
Was musste ich mit dir diskutieren, weil du der Überzeugung warst, dass Wartezimmer zum Jenseits nicht kommen würde, weil er nicht zur Wallace Serie gehört oder weil er nicht verkaufsstark wäre.


Moment, da hast Du mich aber falsch verstanden oder stellst es nun im Nachgang bewusst (?) anders dar. Die Diskussion ging darum, dass ich nicht mit einer Neu-Abtastung rechne, unter anderem aus verkaufstechnischen Gründen. Dass eine Blu-Ray auf Basis des 2003er-Masters möglich wäre, habe ich damals schon angemerkt. Dass er überhaupt kommt, war nicht Dein Punkt in der betreffenden Diskussion, sondern dass er dafür auch "garantiert" neu abgetastet wird. Wir haben nun eine Blu-Ray, aber offensichtlich keine Neuabtastung.
Die Option, dass man "Wartezimmer" in Form des alten Masters als Bonus in die letzte Teiledition oder eine Gesamtedition packt, hatte ich, wenn ich mich recht erinnere, selbst auch geäußert - und war nicht der einzige. So ist es nun tatsächlich gekommen. Dass Du nach wie vor glaubst (oder glauben willst), dass die Rialto nochmal hohe fünf-stellige Summen in die Hand nimmt um ihn einzeln neu abzutasten, obwohl eine physische VÖ gerade erst erschienen ist, die entsprechende Lizenz an Leonine wahrscheinlich langfristig läuft und es darüber hinaus aufgrund mangelnder Nachfrage keine Einzel-Lizensierung an Streaming-Anbieter geben wird, sei Dir ja unbenommen.

Dass Phantom, Akasava und Koffer noch auf Blu-Ray kommen, habe ich auch nie ausgeschlossen.
Dass es "nur Stück für Stück" geht, fußt auf welchen Erfahrungen? Selbst eine lange Reihe wie die Edgar Wallace-Filme wurde in 2 Paketen durchdigitalisiert und auch die Mabuses wurden auf einen Schlag abgearbeitet.
Dass die Lage bei "Fluch der gelben Schlange" eine andere war, lag an den abweichenden Rechteinhabern (cCc statt Rialto) und selbst dort reichte der Zeitpunkt der Digitalisierung und die Lizensierung ja noch dafür aus, ihn in die Gesamtbox zu integrieren. Es gibt (von außen betrachtet) keinen Grund eine Filmreihe quasi zu 4/5 zu digitalisieren und einzelne Titel irgendwann, Jahre später, nachzureichen, weil "es eben nur so geht".

Bei "Akasava" wird es natürlich Marketing-technisch schwierig, weil es wohl keine weitere Wallace-Gesamtbox mehr geben wird und der Titel nicht gerade das Aushängeschild der "Wallace"-Reihe ist, dass von den Käufern aus den Mediamarkt-Regalen gerissen wird. Aber im Ausland ist Jess Franco durchaus beliebt und es wird irgendwann sicherlich (ausländische) Labels geben, die diesen Jess Franco-Fanmarkt bedienen wollen und notfalls heimische Fassungen digitalisieren - da könnte sich dann auch ein deutsches Label dranhängen.

Mir fiel in der Zwischenzeit übrigens auf, dass ich da einen Denkfehler hatte. Bei den 2003/2004 erschienenen Edgar Wallace-DVDs wurde in den Booklets und anderswo auf die Abtastung in 1080i50 hingewiesen, noch dazu wurden Restaurierungen damals öfter als heute von den Labels betreut, weil die DVD die Primärauswertung darstellte. Deswegen war ich etwas zu selbstverständlich davon ausgegangen, dass auch die Bryan Edgar Wallace-Filme FullHD-fähig abgetastet wurden. Es ist aber natürlich gut möglich, dass cCc damals eigene Wege ging und aus Sparsamkeit nur in SD abtasten ließ. Dann wären die Überlegungen natürlich Makulatur, hier wie bei "Wartezimmer" auf die alten Master zurückzugreifen. Nur wenn es damals auch bei diesen Titeln eine Abtastung mit 1080i50 gab, gäbe es beim "Phantom" das von mir beschriebene Master, das sogar eine solide Blu-Ray ermöglichen würde - auch wenn selbst dann eine aktuelle Neuabtastung natürlich wünschenswert (und qualitativ lohnend) wäre.

Wir haben nur eine ähnliche Situation, wie beim "Wartezimmer" - dass nämlich eigentlich ein großer Packen ähnlicher Filme (Mabuse-Reihe, "Fluch der gelben Schlange" und fast alle BEW-Filme) schon abgearbeitet wurde und es verwundert, dass nur zwei Titel nicht dabei sind.
Man darf sich da durchaus fragen, ob die Hürde für eine Abtastung eben dieser zwei Filme als Einzelprojekte nun nicht eher noch höher liegt. Mehr will ich doch gar nicht sagen.

Ich sehe also ganz simpel die "Gefahr", dass bei einer hypothetischen Zweitverwertung als "Bryan Edgar Wallace-Gesamtbox" dann eben "Koffer" und Phantom" nur als DVD oder zumindest "nur" als Blu-Rays auf Basis der alten Master enthalten sind, falls diese überhaupt HD-fähig wären.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz