Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.463 Mitglieder
173.417 Beiträge & 6.596 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Schöne Idee, geht mir genauso. Bis auf die Filme der ersten beiden Blu-ray-Boxen habe ich die anderen auch lange nicht mehr gesehen. Ich wäre also auch dabei!

  • Wallace & Blu-rayDatum24.08.2018 07:59
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von Gubanov im Beitrag #572
    @SpikeHolland: Lass uns wissen, ob / wie Universum-Film reagiert.


    Ich habe in Sachen Reklamation noch immer nichts Neues zu vermelden. Auch nach inzwischen zwei Wochen keine Reaktion oder gar Antwort/Erklärung von Universum-Film.

  • Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Ich habe meiner ersten Bewertung hier, die fast genau 13 (!) Jahre her ist, kaum etwas hinzuzufügen, nachdem ich den Film jetzt wieder einmal gesehen habe (nach 13 Jahren!!). Er gefällt mir - im Rahmen der Wallace-Filme - immer noch sehr gut. Wenn ich "im Rahmen der Wallace-Filme" sage, dann heißt das, dass ich hier eben bereit bin, gewisse Dinge hinzunehmen, die ich einem anderen Film nicht durchgehen lassen würde. Sagen wir mal, ich lege hier den Logik-Maßstab nicht so ganz furchtbar streng an.

    Trotzdem hat mich diesmal die Rolle des Französischlehrers bzw. Bruders der von Ronnie ermordeten Französin gestört. Weil sie dann doch ZU aufgesetzt war, bzw. man hat eben gemerkt, dass hier ganz plump einfach noch eine Figur reingeknallt wurde, um noch einen Verdächtigen zu haben (denn deren Zahl war ja letztlich nicht sooo groß) ... und am Schluss hat man die Figur praktisch vergessen, unter den Tisch fallen lassen oder was auch immer, weil man nichts mehr mit ihr anzufangen wusste. Dabei hätte man den ach so mysteriösen Monsieur doch einfach dem Mönch zuvorkommen lassen können bei der Ermordung von Ronnie ... oder er hätte zu spät kommen und mit der Leiche auf vermeintlich frischer Tat ertappt werden können. Nur mal so beispielsweise ...

    Generell möchte ich einmal sagen, wie schön ich es finde, was hier im Laufe der Zeit für ein Archiv unterschiedlichster Meinungen etc. entstanden ist, in dem ich mich gerne immer wieder einmal umschaue. Hoffentlich bleibt es noch lange bestehen!

  • Wallace & Blu-rayDatum08.08.2018 22:24
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von eastmancolor im Beitrag #573


    Wäre grundsätzlich bei dir nicht ein Codefree Player sinnvoll?



    Offiziell gibt's die meines Wissens nicht (wir sprechen von Blu-ray-Playern, nicht DVD, einen Codefree-DVD-Player habe ich schon lange). Das heißt, die Geräte, die codefree verkauft werden, sind von Hand manipuliert und stammen von "kleinen" Händlern, wo Du im Fall der Fälle Schwierigkeiten haben kannst, Garantieansprüche o. ä. geltend zu machen.

    Tut aber auch nicht not, denn wirklich viele deutsche Blu-rays werden codefree bzw. in allen Regionen abspielbar angeboten (Paramount und Warner z. B. codieren ihre Blu-rays generell nicht) und funktionieren auch einwandfrei. Ich hatte bisher nur drei Fälle (unter Dutzenden von Blu-rays), wo das nicht klappte, zum einen eine ältere Fassung des Disney-Dschungelbuchs und zum anderen die Blu-ray-Versionen der Advents-Vierteiler "Der Seewolf" und "Lederstrumpf". Diese Discs hatte ich aber für so kleines Geld gekauft, dass ich deswegen keinen Aufstand machen wollte (und "Der Seewolf" und "Das Dschungelbuch" lagen auch erst noch ewig hier 'rum, bevor ich sie dann endlich mal eingelegt und festgestellt habe, dass sie nicht laufen). Aber die verschenke ich irgendwann mal an einen interessierten Gast aus Deutschland, und gut ist's.

    In diese Wallace-Editionen hatte ich allerdings ein bisschen mehr investiert, immerhin an die 60 Euro (also deutlich über 100 Mark in echtem Geld), und die Summe hätte ich nur ungern zum Fenster rausgeschmissen.

  • Wallace & Blu-rayDatum08.08.2018 22:08
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von Gubanov im Beitrag #572
    @SpikeHolland: Lass uns wissen, ob / wie Universum-Film reagiert.


    Bis jetzt ... gar nicht. :-( Meine Mail ging am Dienstag gegen 9 Uhr vormittags (deutscher Zeit) raus.

    Aber: Amazon nimmt die Boxen zurück und erstattet mir sowohl den Kaufpreis als auch die Rücksendekosten aus den USA. Das war binnen einer Stunde per kurzem E-Mail-Wechsel geklärt.

    Ob dabei von Bedeutung war, dass die Boxen auch auf deren Seiten mit der Angabe "Alle Regionen" gelistet sind, weiß ich nicht. Aber, wie gesagt, es steht ja ausdrücklich AUF den Boxen und auch auf jeder Disc.

    Trotzdem hoffe ich noch auf eine Antwort von Universum-Film; denn ich wüsste schon gern, wie das zustande kommt. Wie gesagt, die Discs der Editionen 1 und 2 laufen hier anstandslos, die Kennzeichnung ist die gleiche. Hm.

  • Wallace & Blu-rayDatum07.08.2018 08:40
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von SpikeHolland im Beitrag #560
    Zitat von palmi im Beitrag #559
    auf meinen Boxen 2,3,4,5 sind die Reginalcodes A,B,C angeführt.
    Nur die erste Box hat keine Regionalcodes angeführt.


    Danke, palmi! - Dann bestell ich mir die Boxen 3 und 4 jetzt auch. Die Nr. 5 kostet noch, wie ich gerade sehe, 36,99; da warte ich noch ab.


    Auch wenn es kaum jemanden hier betreffen wird: Ich musste heute Abend leider feststellen, dass die Blu-rays aus den Editionen 3 und 4 im Gegensatz zu den Discs aus den ersten beiden Editionen leider nicht auf meinem US-Player (Region A) abspielbar sind - obgleich sowohl die Boxen als auch die Scheiben selbst mit "A, B, C" gekennzeichnet sind, was eigentlich bedeutet: Weltweit abspielbar.

    Habe gerade eine entsprechende Mail an Universum Film geschickt und um Stellungnahme und Lösung gebeten. Bezweifle allerdings, dass da überhaupt eine Antwort kommen wird. :-(

    Größere Hoffnung setze ich auf eine Beschwerde bei amazon.de, wo ich die Boxen bestellt habe. Die sind da in der Regel sehr kulant. Allerdings, wenn auf deren Produktseite nicht angegeben war, dass die Discs praktisch "region free" sind, werden die sich in diesem Fall wohl auch eher querstellen.

    Na, zum Glück habe ich wenigstens darauf verzichtet, gestern Abend Edition 5 spontan zu bestellen, da ist der Preis nämlich gerade (und befristet) unter 30 Euro gerutscht, die für mich hier die Grenze waren.

  • Wallace & Blu-rayDatum04.07.2018 22:33
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Inzwischen sind meine bestellten Blu-ray-Boxen eingetroffen, und wie erhofft und erwartet sind die Discs international abspielbar.

    Geschaut habe ich inzwischen aus der Edition 1 die Filme "Der Frosch ..." und "Der Hexer" und kann mich dem allgemeinen Tenor anschließen: Im Vergleich zu den Filmen auf Box 2 ist die Qualität der ersten eher ein bisschen enttäuschend. Ich habe keinen direkten Vergleich vorgenommen, glaube aber, dass der Unterschied hier zwischen den Blu-rays und den DVDs unterm Strich eher gering ist.

    Ich hoffe, dass Box 3 und 4 sich qualitativ an Box 2 orientieren. (Edition 5 habe ich noch nicht; da warte ich, bis der Preis zumindest mal unter 30 Euro sinkt.)

  • Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von Fabi88 im Beitrag #16
    Was wohl kaum jemand wissen dürfte:
    Der Soundtrack von Peter Thomas zu "Das Geheimnis der weißen Nonne" ist 1969 gemeinsam mit Titeln anderer Komponisten bei dem Label KPM als Library Record mit der Nummer 1042 erschienen. Titel der VÖ ist "Jazz Graphics & The Spy Set", wobei hinter "The Spy Set" mit Titeln wie "International Espionage" der besagte Soundtrack steckt. Wie alle LPs aus dem Library Records-Bereich dürfte auch diese kaum noch zu bekommen sein, aber es kursieren Kopien im Netz, was in diesem Falle aufgrund mangelnder Alternativen wohl mal in den Bereich "Grauzone" fällt, vor allem weil KPM nie an den eigentlichen Platten verdient hat, sondern naturgemäß an den Lizenzgebühren, wenn einer der Titel für TV, Werbung oder Film eingekauft wurde.


    Ich glaube, ich habe dieses Album gerade auf Spotify gefunden. Bei Interesse dort einfach mal "Jazz Graphics" eingeben, dann findet man hin.

  • Wallace & Blu-rayDatum04.06.2018 18:27
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von palmi im Beitrag #559
    auf meinen Boxen 2,3,4,5 sind die Reginalcodes A,B,C angeführt.
    Nur die erste Box hat keine Regionalcodes angeführt.


    Danke, palmi! - Dann bestell ich mir die Boxen 3 und 4 jetzt auch. Die Nr. 5 kostet noch, wie ich gerade sehe, 36,99; da warte ich noch ab.

  • Wallace & Blu-rayDatum04.06.2018 05:40
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Hallo zusammen! Bin auch wieder mal hier, weil ich eine Bitte habe: Könnte mir jemand, der die Blu-ray-Edition 3 bis 5 besitzt, einen Gefallen tun und mal nach dem Regionalcode dieser Editionen schauen?
    Folgender Hintergrund: Ich lebe in den USA und habe entsprechend einen US-Blu-ray-Player, der nur Blu-rays mit dem Regionalcode A oder eben ohne Regionalcode bzw. mit allen drei Regionalcodes (A, B C) abspielt.
    Die Edgar-Wallace-Blu-ray-Edition 2 ist mit "Regionalcode: A, B, C" markiert, hinten auf der Box sprich Hülle, letzte Zeile, also ganz unten. Diese Edition habe ich mir neulich mal gekauft, als sie auf amazon.de für unter 30 Euro zu haben war. Und die Regionalcode-Angabe stimmt, ich konnte mir alle drei Filme auf meinem Player hier ansehen. Hab ich auch getan und bin sehr begeistert von der Qualität, sodass ich nun auch gerne, soweit möglich, meine anderen Wallace-DVDs durch die Blu-rays ersetzen würde. Wenn der Preis passt.
    Im Moment gibt es nun die Editionen für zumindest knapp unter 30 Euro. Leider wird aber auf bluray-disc.de nur noch die Edition 1 als "A, B, C" geführt. Die Editionen 3 bis 5 sind angeblich nur Regionalcode B.
    Nun ist diese Seite eigentlich sehr zuverlässig mit ihren Angaben. Aber weil ich die Editionen so gerne hätte, hoffe ich halt ein bisschen darauf, dass die Angaben in diesen Fällen vielleicht doch nicht mit der Angabe auf den tatsächlichen Boxen übereinstimmen. Wenn also jemand mal auf seinen Boxen nachsehen könnte - wie gesagt, die Angabe müsste hinten auf der Hülle stehen, ganz unten - und mir hier antworten würde, das wäre toll! Und ich sag schon mal herzlichen Dank auf alle Fälle!
    Einstweilen ordere ich schon mal die erste Edition. Immerhin besser als nix. ;-)

  • Bewertet „Moonraker“ (11)Datum04.06.2017 07:03
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Nach immerhin zehn Jahren habe ich mir den Film dieser Tage wieder einmal angesehen (Anlass war zum einen der Tod von Roger Moore, zum anderen wollte mir mein Sohn (13) nicht glauben, dass James Bond nach "Der Spion ..." tatsächlich ein Abenteuer im Weltall erleben würde). Ich muss meine frühere Meinung nicht großartig revidieren: Ein spannender, mitreißender Bond-Film ist "Moonraker" für mich auch heute nicht (wieder). Ich finde ihn immer noch sehr episodenhaft, man merkt ihm an, dass er um seine Schauplätze herum konstruiert wurde, der Humor ist teils peinlich albern (auf den zweiten Auftritt des Beißers hätte man besser verzichtet), und z. B. der Kampf auf der Seilbahnkabine ist teilweise schlecht umgesetzt und langsam. Aber da mag man vielleicht auch durch heutige Standards "verwöhnt" sein: Ich fand auch die Klopperei im Glasmuseum, die seinerzeit ja als spektakulär galt, sehr, sehr lahmarschig.

    Trotzdem, richtig unangenehm fand ich beim jetzigen Wiedersehen eigentlich nur das öde Finale. Bis es ab ins All geht (wobei der Anflug auf Drax' Station optisch durchaus sehenswert ist), ist der Film zumindest größtenteils durchaus unterhaltsam, auch wenn potenziell spannende Szenen (Gondeljagd, Verfolgungsfahrt zu den Wasserfällen ...) immer wieder durch Klamauk kaputt gemacht werden.

    Aber: Meinem Sohn hat der Film gefallen, besser jedenfalls als z. B., "Der Mann mit dem goldenen Colt". Er ist, wie gesagt, 13 und damit fast im selben Alter, wie ich 1979 war, als ich "Moonraker" zum ersten Mal sah und toll fand. Vielleicht ist das ja des Rätsels Lösung. ;-)

  • Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Ich habe mir den "Mann ..." gerade wieder mal angeschaut und muss meine zuletzt auch eher schlechte Meinung über den Film revidieren.

    Vor allem ist er deutlich weniger langatmig, als ich ihn in Erinnerung hatte. Im Gegenteil, ich finde das Erzähltempo angenehm zügig. Und das Thema - es scheint zunächst einmal nicht um die Rettung der Welt, sondern eher um eine Privatangelegenheit Bonds zu gehen - ist eine angenehme Abwechslung. Roger Moore macht seine Sache gut, und Lee ist - das sehe ich unverändert so - einer der besten Bond-Schurken aller Zeiten.

    Wenn man dem Film etwas ankreiden will, dann kann man dafür Bond-Girl Mary Goodnight hernehmen. Die Figur ist eine Lachnummer, im negativen Sinn. Generell fällt mir übrigens auf, dass viele Bond-Girl-Darstellerinnen durch die deutsche Synchronisation gewinnen: Barbara Bachs Stimme z. B. hat im Original die Wirkung einer Schlaftablette, und das zieht die ganze Rolle runter. Aber zurück zum "Mann ...".

    Das Finale des Films (nach dem Tod Scaramangas) ist vielleicht auch etwas flau im Sinne von unspektakulär ausgefallen. Andererseits hat sich in der Reihe schon gezeigt, dass viel und ausschweifendes Krachbummpeng auch nicht immer das Wahre ist, siehe z. B. "Diamantenfieber".

    Nach dieser neuen Sichtung spielt der "Mann ..." für mich auf jeden Fall im oberen Mittelfeld der Reihe mit und zählt keinesfalls zu den Nieten. Meinem 13-jährigen Sohn, mit dem ich nach dem Tod von Roger Moore gerade ein paar Bond-Filme geschaut habe, fand aber z. B. "Der Spion ..." und "Moonraker" besser.

  • edgar wallace film top 10Datum17.11.2016 07:02
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Hach, ich glaube, es wird Zeit, endlich wieder ein paar Wallace-Filmabende einzulegen. Es passt ja auch gut in die Jahreszeit. Ich werd' wohl mit dem guten alten "Frosch" anfangen. *ribitt*

  • Joachim Fuchsberger gestorbenDatum13.09.2014 11:09
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Und hier noch zwei Auftritte von Blacky in der NDR-Talkshow, der eine von 1997, der andere von 2007:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nd...iker/index.html

  • Joachim Fuchsberger gestorbenDatum13.09.2014 11:04
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Unter diesem Link fikndet sich eine Sammlung von Nachrufen, Talkshow-Wiederholungen etc.

    http://www.ardmediathek.de/tv/Trauer-um-...mentId=23424996

  • Bewertung: "DER HAUCH DES TODES" (15)Datum10.08.2014 10:32
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Nach einigen Jahren habe ich den Film heute wieder mal gesehen, und er hat mir immer noch gefallen. In einer persönlichen Gesamtwertung der Reihe würde ich ihn auf jeden Fall in der oberen Hälfte ansiedeln, evtl. sogar im oberen Drittel, da müsste ich die Liste etwas konkreter gestalten.

    Wenn ich mich nicht irre, habe ich den Film heite aber zum ersten Mal in der Originalversion gesehen, und mit seiner eigenen Stimme kommt Timothy Dalton "farbloser" rüber als mit seiner "deutschen". Finde ich. Ist natürlich Geschmackssache. Ging mir aber bei George Lazenby ähnlich, der in der deutschen Fassung ja den Bonus der deutschen Stimme von Sean Connery genießt. Mit seiner eigenen wirkt er gleich anders, "fremder". Aber ich würde Dalton und Lazenby auf eine Stufe stellen. Beides sicher keine "Spitzen-Bonds", aber die Wahl hätte sicher auch schlechter ausfallen können. Lazenby hatte halt den Vorteil, dass er in einem wirklich guten Film auftreten durfte; "Im Geheimdienst ..." gilt vielen Fans ja als einer der besten Beiträge zur Reihe.

    Ganz grausig ist im "Hauch ..." aber das Bond-Girl mit seiner eigenen Stimme. Da fragt man sich, ob den Machern beim Casting wirklich ein hübsches Gesicht genügt und man sich mit der Dame gar nicht unterhalten hat. Das gleiche "Phänomen" beobachtete ich auch im Film "In tödlicher Mission ...", wo mir "Melina" mit ihrer eigenen Stimme Ohrenschmerzen bereitete. Schlimm.

    Was dem Film ein bisschen fehlt, ist ein wirklich charismatischer Bösewicht. Joe Don Baker erfüllt diesen Anspruch für mich nicht, auch wenn ich ihn nicht zu den schlechtesten Bond-Gegenspielern zählen würde. Etwas unglücklich fand ich, dass der Schauspieler in späteren Brosnan-Filmen wieder auftrat, in einer Rolle, in der man sich leicht auch andere Schauspieler hätte vorstellen können.

    In Sachen Story und Unterhaltungswert ist "Hauch ..." für mich ein kurzweiliger Filmspaß geblieben, der auch nach immerhin fast 30 Jahren nicht angestaubt wirkt. Das trifft nicht auf alle Action-Filme dieser Zeit zu.

    Mein Fazit also: Mir gefiel die Synchronfassung besser (ja, steinigt mich ruhig, ist mir wurscht ), aber in jedem Fall war der Film zu seiner Zeit eine mindestens hundertprozentige Verbesserung gegenüber den beiden letzten Moore-Bonds.

  • Bewertet: "Sag niemals nie"Datum09.08.2014 09:55
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Zitat von Edgar007 im Beitrag #22
    Zitat von SpikeHolland im Beitrag #21
    Dass der deutsche Ton nur in Mono drauf ist, finde ich jedenfalls nicht so toll.

    Warum? Lief schließlich so im deutschen Kino. Mich stören da die künstlich aufgepeppten 5.1-Versionen der alten Filme (Dr. No usw.), die ich lieber im Originalton (meist dann eben nur Mono) hätte.


    Ich mag's in dem Fall lieber so, wie's heute Standard ist. Kommt aber auf den Film oder die Art von Film an. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

  • Bewertet: "Sag niemals nie"Datum07.08.2014 10:33
    Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Ich werd' sie auf amazon mal im Auge behalten, und wenn sie mal richtig billig zu haben ist, zugreifen.

    Dass der deutsche Ton nur in Mono drauf ist, finde ich jedenfalls nicht so toll. Aber um die fünf Euro würde ich dann doch dafür ausgeben. Aber mehr auch nicht. Als sooo gut hab ich den Film eh nicht in Erinnerung.

  • Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Bei mir war die nächst größere Stadt Hof an der Saale, kennst Du vielleicht auch vom Hörensagen. ;-) Da gab's natürlich auch nicht die Welt an Plattenläden, und richtig gut sortiert waren die auch nicht.

    Wo man wirklich fündig werden konnte, waren die Geschäfte in Nürnberg. Das waren aber 120 km bis dahin, und als Jugendlicher kam ich da nur einmal im Jahr hin. Zur Weihnachtszeit fuhren immer Busse preisgünstig zum Christkindl-Markt. Die Gelegenheit konnte man auch gut nutzen, um in der Stadt einkaufen zu gehen.

    Wie gesat, war ein mühseliges und, wie Du schon sagtest, auch teures Unterfangen. Aber irgendwie trotzdem schön. ;-)

  • Foren-Beitrag von SpikeHolland im Thema

    Nee, besser als zumindest "Der Hauch des Todes" kann "Im Angesicht ..." nicht sein. Den ersten Dalton habe in guter Erinnerung. Aber ich werde ihn mir aus diesem aktuellen Anlass wieder mal ansehen.

Inhalte des Mitglieds SpikeHolland
Beiträge: 170
Seite 1 von 9 « Seite 1 2 3 4 5 6 9 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz