Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.407 Mitglieder
167.795 Beiträge & 6.220 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Penelope WallaceDatumGestern 16:12
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich kenne nur die 4 in Deutsch erschienenen Romane. Die sind aber nicht schlecht, z.T. besser als die Bücher ihres Burders.

  • Bewertet TV: "Der Andere" (1959, 1)Datum09.01.2018 07:09
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Jan im Beitrag #34
    In der Tat gibt es keinen zweiten Durbridge, bei dem ich mich zunächst mehr überwinden muss, ihn in den Player zu legen, der mich dann aber wie kaum ein zweiter in seinen Bann zieht, wenn ich ihn denn erst einmal begonnen habe zu sehen.

    Genau so geht es mir auch. Guibanov hat mich angesteckt. Auf Grund seiner Rezensionen der ersten Teile habe auch ich die DVDs wieder mal aus dem Regal gekramt - und war sehr positiv überrascht. Vielleicht starte ich ja mal wieder eine chronologische Sichtung der deutschen Durbridge-Klassiker...

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich hab die Fantomas-Trilogie auch auf BluRay. Sehr gute Qualität. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Es ist doch immer das Gleiche. Einerseits wollen die Labels nicht so viel Geld für Recherche und Restauration ausgeben, da der Fan- bzw. Käuferkreis und dadurch der mögliche Gewinn relativ überschaubar sind. Anderer seits wundern sie sich dann, dass die Scheiben letztendlich in den Regalen liegen bleiben, weil eben gerade in Fankreisen hohe Erwartungen gestellt werden.

    Paradebeispiel hierfür sind ja auch die aktuellen Wallace-BluRays. Ich habe die zweite Box (aus reiner Neugierde gekauft) und die Bildqualität ist ja wirklich gut. Trotzdem ist die VÖ-Taktik alles andere als durchdacht. Ich bin immer noch der Meinung, dass die DVD-Boxen, noch dazu in chronologischer Reihenfolge und vollständig und mit Extras, das aktuell Beste ist, was es an Wallace - nicht nur für Fans - zu kaufen gibt. Und deshalb bleibe ich auch erstmal bei den DVDs.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich glaube, Fuchsbergers Aussage auch in seinem Buch "Denn erstens kommt es anders..." gelesen zu haben. Mit den Rechten kenn ich mich nicht aus, aber bei Wallace wurden neben den deutschen Filmen ja auch englische (Merton Park) gedreht.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich habe die beiden verfügbaren Cotton-Blu-Rays und würde mir natürlich auch die ersten 6 Teile holen. Vorausgesetzt die Qualität stimmt wie bei den beiden anderen. Ansonsten bleibe ich bei der, leider sehr miesen, 6er DVD-Box

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Lord Low im Beitrag #44
    Mir ist Frau Leuwerik auf jden Fall tausendmal lieber als Uschi Glas.


    Dieser Vergleich ist aber mal völliger Quatsch, da es sich hier um zwei völlig unterschiedliche Frauen- bzw. Rollentypen handelt und die Glas auch um 20 Jahre jünger ist.

  • Wallace & Blu-rayDatum28.10.2017 07:17
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Das Originalformat beträgt 1:1,33 (lt. Joachim Kramp). Bin ja mal gespannt, was hier wieder alles veranstaltet (oder sollte man sagen verunstaltet?) wird. Bei ein paar Filmen wurde ja vom ZDF ein eigener Vorspann (z.B. DER ZINKER) kreiert. So etwas fände ich als Bonus zum jeweiligen Film interessant.

  • Karin DorDatum28.09.2017 19:12
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Traurig, sehr traurig. Man sollte eben nie etwas aufschieben. Icvh wohne nur ca. 20 km von ihrer niederbayerischen Heimat entfernt und wollte mal in ihrem Dörchen vorbei schauen. Vielleicht wäre sie mir mit etwas Glück über den Weg gelaufen. Schade, jetzt ist es wohl zu spät.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Count Villain im Beitrag #31
    Wenn man sich auf den Film einlassen kann, entdeckt man sicherlich eine kleine Perle. Ich kann es jedoch nicht und ziehe die Vorgängerfilme sowie die 1933er Version diesem Remake vor. Ein grandioser Walter Rilla allein reißt es für mich leider nicht wirklich raus.

    Ich ziehe die 62er Verfilmung dem Original vor. Wie fast alle "Uralt-Filme" (30er, 40er Jahre) ist mir auch das Original-Testament viel zu lahm inszeniert. Neben dem sicher hervorragend agierenden Wlater Rilla gefallen mir hier besonders Charles Regnier und Wolfgang Preiss. Letzterer hatte endlich mal Gelegenheit, etwas öfter in ERscheinung zu treten.

  • Bond 25Datum08.08.2017 17:55
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Wow, da haben sie sich ja was vorgenommen. Außgerechnet ein Remake des m.M. nach bestn Bondfilm OHMSS zu wagen, ist schon ziemlich riskant. Ich glaube kaum, dass sie diesen Film toppen können.

  • Bewertet: "Goldeneye" (17/1995)Datum07.08.2017 07:02
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von patrick im Beitrag #14
    Dalton ist der für mich mit Abstand schwächste und un-charismatischste Bond. Ich sehe ihn als totale Fehlbesetzung in der Rolle.


    100% Zustimmung!

  • RomaneDatum04.08.2017 14:57
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Lord Low im Beitrag #416
    Bin gerade dabei, den "Hexer" zu lesen. Wirklich ein fantastisches Buch!

    Welchen denn? THE RINGER oder THE GAUNT STRANGER?

  • Bewertet: "Goldeneye" (17/1995)Datum02.08.2017 07:34
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    An Pierce Brosnan selbst lag es sicher nicht. Was kann er dafür, dass die Stories und tlw. die Umsetzung so schwach waren. Als "James Bond" war er sicher wesentlich besser geeignet als Daniel Craig. Und mal ehrlich; außer CASINO ROYALE gab's auch keinen wirklich guten Bond-Film mehr mit ihm.

  • Sir Roger Moore gestorbenDatum23.05.2017 17:02
    Thema von Edgar007 im Forum James-Bond-007-Forum

    Soeben habe ich die traurige Nachricht im Internet gelesen, dass Sir Roger Moore, 7-maliger James Bond-Darsteller, verstorben ist. In seinen Rollen als Simon Templar, Lord Brett Sinclair und natürlich James Bond wird er unvergessen bleiben. RIP

  • Wallace & Blu-rayDatum08.05.2017 08:18
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    M. W. sind nur die Credits von DIE GRUFT MIT DEM RÄTSELSCHLOSS nicht farbig auf die DVD gekommen. Alle anderen Credits müssten (bis auf die Farbe beim unheimlichen Mönch) bereits auf den DVDs korrekt sein.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Gestern im Rahmen meiner chronologischen Sichtung wieder mal gesehen. Obwohl der Film einerseits völliger Quatsch ist, ist er andererseits nie langweilig und sogar sehr unterhaltsam. Elliot Carver ist jedoch der mit Abstand lächerlichste "Bösewicht" aller James Bond-Filme und für mich absolut unglaubwürdig. Die deutsche Synchronstimme passt da perfekt. Man hätte sie vielleicht noch durch die von Spongebob toppen können...

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Die abweichenden Vorspänne wären ein schönes Extra für die DVDs oder die neuen BluRays gewesen. Beim ZINKER gab's ja auch einen eigenen TV-Vorspann vom ZDF.

  • Bewertet: "Diamantenfieber" (7)Datum19.03.2017 10:56
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Ray im Beitrag #24
    Inzwischen glaube ich aber aufgrund der genannten Indizien (asiatischer Raum, Bond war "im Urlaub", kein Wort zum Tod seiner Frau), dass man an "Man lebt nur zweimal" anknüpfen wollte.

    Das ist leider ein Problem bei den Bond-Filmen. Da die Romane aneinander anknüpfen (man sollte diese wirklich chronologisch lesen), ist es bei den Filmen, vor allem bei denen mit Romanbezug, etwas schwierig bzw. teilweise verwirrend. YOU ONLY LIVE TWICE schloss ja als Buch direkt an die Story ON HER MAJESTYS SECRET SRVICE an. Wobei OHMSS relativ romangetreu verfilmt wurde und das, für mich langweilige und sehr schlechte Buch, YOLT nur Japan und ein paar Namen mit dem Romand gemein haben.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Ray im Beitrag #30
    Ein Grund für die Langlebigkeit der Bond-Reihe war schon seit jeher ein Gespür dafür zu haben, aufkommende Trends in die Serie zu integrieren. Anfang der 1970er-Jahre wurde das Subgenre des "Blaxploitation" populär, Filme mit schwarzen Hauptdarstellern wie "Shaft" erzielten beachtliche Erfolge.

    Na ja, die Story war ja fast schon 20 Jahre alt. Sie eigentlich nur den Roman von Ian Fleming aus dem Jahr 1954 etwas modifiziert. So "innovativ" war das von der Produzenten nun auch nicht. Immerhin ist LIVE AND LET DIE der zweite Bond-Roman
    Zitat von Ray im Beitrag #30
    Obwohl Roger Moore bei seinem Debüt durchaus zu überzeugen weiß, ist "Leben und sterben lassen" aus heutiger Sicht eher eine zähe Angelegenheit.

    Finde ich nicht. Ich bin bei meiner (wieder mal) chronologischen Sichtung bei OCTOPUSSY angelangt und zähle LEBEN UND STERBEN LASSEN zu den besten Bond-Filmen - vor allem von den Moore-Bonds. Und das Titellied ist (für mich als alten Beatles-Fan natürlich) der Hammer.

Inhalte des Mitglieds Edgar007
Beiträge: 2283
Ort: Anzenkirchen (Niederbayern)
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen