Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.415 Mitglieder
168.913 Beiträge & 6.290 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Klaus KinskiDatum09.04.2018 13:38
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Meine 100%-ige Zustimmung! Als "Psychopath" war er Genial. Alles andere fand ich nicht so überzeugend.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Dieses Theater möchte ich mir auch unbedingt anschauen. Als ich letztes Jahr mit meiner Frau in Hamburg war (Musical) gönnten wir uns noch einen Abend im Imerial-Theater mit dem Stück ZEUGIN DER ANKLAGE. Es war ein Erlebnis!

  • Bewertet TV: "Melissa" (1966, 7)Datum29.03.2018 15:35
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von patrick im Beitrag #61
    Als draufgeängerischer Playboy-Rennfahrer macht er sich in seiner belanglosen Unglaubwürdigkeit wirklich nur lächerlich.

    Diesen Typ spielte er ja bereits 1959 in NATÜRLICH DIE AUTOFAHRER

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Das ist/war ein Bootleg und wurde m.W. ein paar Monate vor der "echten" DVD veröffentlicht.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Finde ich super! Das Buch ist gekauft!

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von DanielL im Beitrag #285
    Was uns zu der Frage bringt, ob die in Frage kommenden Romane in der Nachkriegszeit denn so rar gewesen sein können, dass es selbst dem Verlag nicht gelang, wenigstens ein Druckexemplar als Arbeitsgrundlage zu finden. Das kann ich mir kaum vorstellen.


    Das glaube ich aber schon. Aber ich weiß es natürlich genau so wenig wie Du. Einige Titel (DER TEUFELSMENSCH, DER UNHOLD / NEGER JUMA, GANZ EUROPA ZUM TROTZ) dürften in den 50er Jahren ja durchaus noch problematisch gewesen sein. Aber Titel wie LORD WIDER WILLEN, DER MANN AUS DEM CARLTON, VERDAMMTE KONKURRENZ, DIE TODESKARTE aka TREFFBUBE IST TRUMPF wären auch in den Nachkriegsjahren ohne Proibleme durch die Zensur gegangen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es einfach an den fehlenden bzw. durch den Krieg verloren gegangenen Vorlagen lag.

    Wir werden es wahrscheinlich nicht mehr feststellen können.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich denke, dass die Manuskripte bzw. Druckvorlagen beschädigt bzw. unbrauchbar wurden und so wurden eben "erstmal" nur die noch vorhandenen wieder neu aufgelegt und oft auch neu übersezt bzw. neu bearbeitet. Der Weltbild-Verlag hatte ja dann Ende der 90er Jahre für seine Sammler-Edition (ca. 60 Romane) alte Original-Bücher in Fernost neu "abtippen" lassen. Somit erschienen zum ersten mal nach dem Krieg wieder alte Romane wie DIE VIERTE PLAGE, DER TEUFELSMENSCH, GANZ EUROPA ZUM TROTZ uvm., die bis dahin als verschollen galten. Leider sind in der Weltbild-Edition - vor allem in den ersten Ausgaben, z.T. viele Rechtschreib- bzw. Tippfehler vorhanden. Trotzdem bin ich froh um die Weltbild-Bücher, da ich somit im Besitz ein paar Romane bin, die ich auch als Vorkriegsausgaben nicht habe.

  • Bewertet TV: "Das Halstuch" (1962, 3)Datum21.01.2018 09:28
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Gubanov im Beitrag #66
    Und @Edgar007: Schön, dass du sozusagen mit von der Klippe hängst! Die Qualität und Aufnahmetechnik empfinde ich nicht einmal unbedingt als Schwachpunkt – einerseits ist es zwar ein Rückschritt, andererseits sorgt sie für den typischen alten TV-Look, der ja irgendwie auch seinen ganz eigenen Reiz hat.


    Na ja, vor allem der Ton ist bei DER ANDERE und DAS HALSTUC tlw. schon sehr schlecht. Mann muss schon extrem genau aufpassen, damit man alles versteht. Früher, auf dem alten Röhren-Fernseher ist mir das mit dem schlechten Bild nicht so stark aufgefallen, aber jetzt auf den LED-TV sieht das Bild schon sehr "verwaschen" aus und schlecht vom Kontrast. Aber besser werden wir die Filme wohl nicht mehr bekommen...

  • Bewertet TV: "Das Halstuch" (1962, 3)Datum19.01.2018 21:45
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Tja, lieber Gubanov, Du hast mich angesteckt. Bin auch gerade dabei, mir die Durbridge-Mehrteiler wieder mal anzuschauen. Auch mir ist hier aufgefallen, dass DAS HALSTUCH von der Qualität (Bild und Ton!) wesentlich schlecher ist als ES IST SOWEIT. Man erreicht hier wirklich nur das Niveau von DER ANDERE.

  • Penelope WallaceDatum16.01.2018 16:12
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich kenne nur die 4 in Deutsch erschienenen Romane. Die sind aber nicht schlecht, z.T. besser als die Bücher ihres Burders.

  • Bewertet TV: "Der Andere" (1959, 1)Datum09.01.2018 07:09
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Jan im Beitrag #34
    In der Tat gibt es keinen zweiten Durbridge, bei dem ich mich zunächst mehr überwinden muss, ihn in den Player zu legen, der mich dann aber wie kaum ein zweiter in seinen Bann zieht, wenn ich ihn denn erst einmal begonnen habe zu sehen.

    Genau so geht es mir auch. Guibanov hat mich angesteckt. Auf Grund seiner Rezensionen der ersten Teile habe auch ich die DVDs wieder mal aus dem Regal gekramt - und war sehr positiv überrascht. Vielleicht starte ich ja mal wieder eine chronologische Sichtung der deutschen Durbridge-Klassiker...

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich hab die Fantomas-Trilogie auch auf Blu-Ray. Sehr gute Qualität. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Es ist doch immer das Gleiche. Einerseits wollen die Labels nicht so viel Geld für Recherche und Restauration ausgeben, da der Fan- bzw. Käuferkreis und dadurch der mögliche Gewinn relativ überschaubar sind. Anderer seits wundern sie sich dann, dass die Scheiben letztendlich in den Regalen liegen bleiben, weil eben gerade in Fankreisen hohe Erwartungen gestellt werden.

    Paradebeispiel hierfür sind ja auch die aktuellen Wallace-BluRays. Ich habe die zweite Box (aus reiner Neugierde gekauft) und die Bildqualität ist ja wirklich gut. Trotzdem ist die VÖ-Taktik alles andere als durchdacht. Ich bin immer noch der Meinung, dass die DVD-Boxen, noch dazu in chronologischer Reihenfolge und vollständig und mit Extras, das aktuell Beste ist, was es an Wallace - nicht nur für Fans - zu kaufen gibt. Und deshalb bleibe ich auch erstmal bei den DVDs.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich glaube, Fuchsbergers Aussage auch in seinem Buch "Denn erstens kommt es anders..." gelesen zu haben. Mit den Rechten kenn ich mich nicht aus, aber bei Wallace wurden neben den deutschen Filmen ja auch englische (Merton Park) gedreht.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Ich habe die beiden verfügbaren Cotton-Blu-Rays und würde mir natürlich auch die ersten 6 Teile holen. Vorausgesetzt die Qualität stimmt wie bei den beiden anderen. Ansonsten bleibe ich bei der, leider sehr miesen, 6er DVD-Box

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Lord Low im Beitrag #44
    Mir ist Frau Leuwerik auf jden Fall tausendmal lieber als Uschi Glas.


    Dieser Vergleich ist aber mal völliger Quatsch, da es sich hier um zwei völlig unterschiedliche Frauen- bzw. Rollentypen handelt und die Glas auch um 20 Jahre jünger ist.

  • Wallace & Blu-rayDatum28.10.2017 07:17
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Das Originalformat beträgt 1:1,33 (lt. Joachim Kramp). Bin ja mal gespannt, was hier wieder alles veranstaltet (oder sollte man sagen verunstaltet?) wird. Bei ein paar Filmen wurde ja vom ZDF ein eigener Vorspann (z.B. DER ZINKER) kreiert. So etwas fände ich als Bonus zum jeweiligen Film interessant.

  • Karin DorDatum28.09.2017 19:12
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Traurig, sehr traurig. Man sollte eben nie etwas aufschieben. Icvh wohne nur ca. 20 km von ihrer niederbayerischen Heimat entfernt und wollte mal in ihrem Dörchen vorbei schauen. Vielleicht wäre sie mir mit etwas Glück über den Weg gelaufen. Schade, jetzt ist es wohl zu spät.

  • Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Zitat von Count Villain im Beitrag #31
    Wenn man sich auf den Film einlassen kann, entdeckt man sicherlich eine kleine Perle. Ich kann es jedoch nicht und ziehe die Vorgängerfilme sowie die 1933er Version diesem Remake vor. Ein grandioser Walter Rilla allein reißt es für mich leider nicht wirklich raus.

    Ich ziehe die 62er Verfilmung dem Original vor. Wie fast alle "Uralt-Filme" (30er, 40er Jahre) ist mir auch das Original-Testament viel zu lahm inszeniert. Neben dem sicher hervorragend agierenden Wlater Rilla gefallen mir hier besonders Charles Regnier und Wolfgang Preiss. Letzterer hatte endlich mal Gelegenheit, etwas öfter in ERscheinung zu treten.

  • Bond 25Datum08.08.2017 17:55
    Foren-Beitrag von Edgar007 im Thema

    Wow, da haben sie sich ja was vorgenommen. Außgerechnet ein Remake des m.M. nach bestn Bondfilm OHMSS zu wagen, ist schon ziemlich riskant. Ich glaube kaum, dass sie diesen Film toppen können.

Inhalte des Mitglieds Edgar007
Beiträge: 2292
Ort: Anzenkirchen (Niederbayern)
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen