Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.435 Mitglieder
170.464 Beiträge & 6.417 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Film gesuchtDatum02.12.2018 16:38
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    hat sich erübrigt handelte sich um den Film der Transport. Habe ihn in der Chronik wiedergefunden
    danke an alle die darüber nachgedacht haben

  • Film gesuchtDatum02.12.2018 16:30
    Thema von Siegfried Lowitz im Forum Off-Topic

    Hallo ich brauche eure Unterstützung ich suche seit Tagen einen Kriegsfilm von dem ich den Namen vergessen habe. Es handelt sich um einen Deutschen Kriegsfilm der 50er oder 60er Jahre.
    In diesem Film ist die Handlung so das ein Soldat am Ende des Krieges einen Zug gefangene an die Grenze bringen soll wo sie in einem Strafbattallion landen sollen. Wo aber der Soldat aber auf der Fahrt sich mit den gefangenen anfreundet und ihnen helfen möchte.

  • Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Für mich ist „Der Rächer“ nur ein solider Wallace Film und nicht vergleichbar mit seinem Vorgänger „Der Rote Kreis“.
    Die Besetzung ist fantastisch vor allem wegen Heinz Drache und Klaus Kinski (den man leider zu wenig gesehen hat)
    Ich Glaube das Problem an diesen Film ist dass nur einige stellen wie dass finale spannend sind und der Rest wirklich zu unspannend ist ; Wenn in Filmen unspannende teile vorhanden sind dann sollte man sie doch wenigstens ausgleichen mit Sympathie oder Humor eine Eigenschaft die leider Heinz Drache ein wenig fehlt, für solche Szenen wäre Joachim Fuchsberger oder Siegfried Lowitz passender gewesen auch wenn sie manchmal zu viel Sympathie und Humor reinbringen was einigen Filmen sogar eher schadet.
    Ich fand an den Film das Ende ziemlich schlecht inszeniert als die Schauspielerin versuchte den Kopfjäger zu bekämpfen. Als sie merkte dass die Pistole nicht funktioniert hätte sie versuchen können wegzulaufen oder sich zu verteidigen und sie hätte nicht darauf gewartet bis der Kopfjäger sie holt, eine Szene die mir ein wenig unrealistisch erscheint.
    Eine weitere Tatsache die mir komisch erscheint ist dass das gefangene Mädchen während der Dreharbeiten nicht um Hilfe gerufen hat oder sich bemerkbar zu machen, man konnte sie doch von draußen hören da sie doch auch Heinz Drache in der Nacht gehört hat.
    Ansonsten fand ich den Film recht interessant und gebe ihn 6,5 von 10 Punkten.

  • Top 20 All-Time Lieblingsfilme Datum19.10.2018 21:55
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    1. Die Blaue Hand 1966 (Alfred Vorher)
    2. Der Untertan 1951 (Wolfgang Staudte)
    3. Wir Wunderkinder 1958 (Kurt Hoffman)
    4. Opernball 1939 (Géza von Bolváry)
    5. Eine Dame verschwindet 1939 (Alfred Hitchcock)
    6. Die Maske des Dimitrios 1944 (Jean Nebulesco)
    7. Dünner Mann, 2. Fall 1936 (W. S. Van Dyke)
    8. Good Fellas 1990 (Martin Scorsese)
    9. Gesetz ist Gesetz 1958 (Christian-Jaque)
    10. Der Schwarze Freitag 1966 (August Everding)
    11. Ein Sarg aus Hongkong 1964 (Manfred R. Köhler)
    12. Hallo Dienstmann 1952 (Franz Antel)
    13. Der Mann, der Sherlock Holmes war 1937 (Karl Hartl)
    14. Mercenario 1968 (Sergio Corbucci)
    15. Agenten der Nacht 1942 (Vincent Sherman)
    16. Zwei glorreiche Halunken 1966 (Sergio Leone)
    17. Michael Strogoff 1976 (Jean Pierre Decourt)
    18. Der öffentliche Feind 1931 (William A. Wellman)
    19. Winnetou und das Halbblut Apanatschi 1966 ( Harald Philipp)
    20. Rounders 1998 (John Dahl)
    21. Zwei außer Rand und Band 1977 (Enzo Barboni)
    Ich habe jetzt extra darauf geachtet nicht zu viele Filme des gleichen Genres zu nehmen sonst wäre die liste voller Edgar Wallace ,Hans Moser Filme und Italo Western darum habe ich extra verschiedene Filme genommen.

  • Robert GrafDatum17.10.2018 08:29
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Zitat von Georg im Beitrag #21
    "Unsere kleine Stadt" (1961) nicht vergessen.




    Der Film hat mich Wirklich beeindruckt da sie noch nicht einmal Streichhölzer verwendet haben und Trotzdem hat der Zuschauer alles nachvollziehen können und noch beindruckt hat mich Robert Graf der Fantastisch wieder einmal war in diesen Film.
    Ich glaube das Robert Graf nur durch Wolfgang Neuss ersetz hätte werden können. Hans Clarin hat mal wieder den verrückten gespielt genauso wie im „Indischen Tuch“ und hat sehr glaubhaft gespielt.
    Zu „Porträt eines Helden“ kann ich nur sagen dass ich den Film immer gut fand vor allem wegen Robert Graf und Wolf Ackva (Kriminaloberinspektor Steiner). Habe mir den Film gestern wieder angesehen und war wieder einmal beindruckt.
    Ich wollte mich noch einmal bei dir und bei diesen ganzen Forum bedanken für die Empfehlungen von Filmen den so stoße ich auf immer neue filme die unbekannt sind aber trotzdem genial.

  • Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Gute Idee habe viele folgen seit einiger zeit nicht mehr gesehen.
    Wird es auch so eine ähnliche Aktion für die Bryan-Edgar-Wallace Filme geben?

  • Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Das Tolle an den Film ist einerseits die gute Internationale Besetzung die die 4 Bösewichte darstellen soll darunter George Raft den man aus diversen amerikanischen Gangster Filmen kennt und darunter auch der Film „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe.
    Ein weiterer fantastischer Bösewicht darunter ist Christopher Lee den man aus Filmen wie „Dracula“ oder der Dr Fu man Chu reihe kennt.
    Ein weiterer bedeutender Schauspieler der im Film Mitspielt ist Brian Donlevy den man aus den Film „Der große Bluff „ mit James Stewart und Marlene Dietrich kennt.
    Ein weiterer großartiger Schauspieler ist freilich Klaus Kinski den man aus mehreren Wallace Filmen kennt und Italo Western.
    Sieghardt Rupp natürlich der in filmen wie „Eine Hand voll Dollar“ mitspielte.
    Und natürlich zu Schluss Robert Cummings der sogar in Alfred Hitchcock filmen wie „Saboteure“ mitgespielt hat.
    Der Grund weshalb ich die ganzen Schauspieler und deren Filme erwähne ist das ich mich immer danach frage wie viel die Produktion gekostet hat.
    Und eine weitere frage ist wie Liechtenstein an der Filmproduktion beteiligt war?
    Und die wichtigste frage wie kann man mit so einer guten Besetzung einen Film so verhauen.
    Aber kommen wir mal zum Film.
    Beim schauen des Films sind mir einige Faktoren aufgefallen die mir etwas seltsam vorkommen wie die Tatsache dass Bob ausgerechnet in das Lokal von Magda und Peterson gegangen ist oder als Bob rausgang aus dem lokal die Männer von den 5 Drachen warteten und nicht die Polizei obwohl sie dass Gebäude umstellt hatten und woher wussten die Leute überhaupt das Bob ausgerechnet dort rauskommt wo ihn doch alle suchten?
    Eine andere Sache die mich gewundert hat ist das der Inspektor am Anfang Bob nicht einmal gefragt hat weshalb er sich mit den fünften goldenen Drachen treffen wollte.
    Ich glaube der Grund weshalb der Film nicht das geworden ist wie er hätte werden können dank der Besetzung ist der Regisseur der auch in den Film „Die Rache des Dr fu man“ alles langweilig gestaltet hat und der versucht hat Spannung allein durch die Musik zu schaffen.
    Klaus Kinski war der einzige in den Film der es geschafft hat ansatzweise Spannung zu bringen auch wenn in der Deutschen Synchronfassung es nicht einmal Klaus Kinskis stimme ist.
    Robert Cummings war in den Film Eddie Arent und Joachim Fuchsberger in einem damit meine ich nicht dass er so gut war wie die vorher genannten Schauspieler sondern dass er versucht hat humorvoll und spannend zu gleich zu sein was aber nicht klappt.
    In gewissen Spannungsszenen kann man keinen Schauspieler brauchen der eher eine Witzfigur ist, bei Hitchcock hat es geklappt aber der war auch ein Fantastischer Regisseur der seine Filme viel besser inszeniert hat.
    Zu bedauern ist an diesen Film das man Schauspieler wie Christopher Lee und George Raft nur so kurz sieht da sie sicherlich spannender gewesen wären als Robbert Cummings.
    Leider ist die deutsche Fassung um 22 Minuten kürzer vielleicht hätten dann einige Szenen Sinn ergeben wenn man den Film in der Ursprünglichen Fassung gesehen hätte.
    Trotz den ganzen Faktoren fand ich den Film einigermaßen Unterhaltsam und würde den Film 6,5 Punkte von 10 geben.

  • Lex BarkerDatum13.10.2018 10:00
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Zitat von patrick im Beitrag #15
    Lex Barker war als Jugendlicher mein Lieblingsschauspieler und grosses Idol. Für mich der Inbegriff des ganzen Kerls, den ich auch heute noch gerne sehe.

    Hätte ich nicht besser sagen können.
    Habe Lex Barker als Old Shatterhand gefeiert und in den Mabuse Filmen.
    Eigentlich ist Lex Barker der Grund weshalb ich auf die Edgar Wallace Filme gekommen bin.
    Den über Lex Barker bin ich auf die Mabuse Filme gestoßen und über die Mabuse Filme auf die Edgar Wallace Filme gestoßen .
    Lex Barker hat sehr gut zu den Karl May Verfilmungen gepasst besser hätte er die rolle des Old Shatterhands nicht darstellen können.
    Auch in der Dr Mabuse reihe hat er mir ziemlich gut gefallen nur nicht so viel wie in den Karl May Filmen oder in den Abenteuer Verfilmungen wie „Das Todesauge von Ceylon“ aber dass liegt wahrscheinlich daran das man Lex Barker einfach als Old Shatterhand bzw. als Abenteuer Helden und nicht richtig als Kommissar wahrnehmt.

  • Hansjörg FelmyDatum12.10.2018 21:24
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Zitat von elvis im Beitrag #8
    eine hervorragende Leistung bei der Überführung des Mörders bringt Felmy auch in dem Film "Nebelmörder"

    Gruss

    Elvis

    Dem kann ich nur zustimmen ein wirklich empfehlenswerter Film.

    Leider war Felmy wirklich eine Fehlbesetzung für die Wallace reihe.
    Felmy war zwar immer ein fantastischer Schauspieler aber eher für filme wie „Und ewig singen die Wälder“ oder wie „Wir Wunderkinder“ oder die „Schachnovelle“ geeignet.
    Er hat mit seiner gleichgültigen Art nicht so richtig in die Wallace reihe gepasst vor allem wenn man zum Vergleich Schauspieler wie Siegfried Lowitz, Heinz Drache und Joachim Fuchsberger hatte.
    Trotzdem sind die Wallace Filme mit Hansjörg Felmy nicht schlecht (vor allem die Filmplakate nicht dass Filmplakat zum „Henker von London“ ist meiner Meinung nach dass schönste überhaupt) und unterhalten durch Abwechslung die reihe.

  • Robert GrafDatum12.10.2018 20:35
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt ich meinte damit dass er gut war aber in diversen filmen besser war. Natürlich war er auch im Fälscher von London exzellent wegen seinen Schauspielkünsten darunter natürlich seine Gesichtsausdrücke aber mir hat irgendetwas an den Film von Robert Graf gefehlt nur leider weiß ich selber nicht was.
    Gruß Siegfried Lowitz

  • Robert GrafDatum12.10.2018 19:14
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Meiner Meinung nach ist Robert Graf einer der besten Schauspieler seiner zeit gewesen wäre er nicht so früh gestorben hätte er sicherlich internationalen Erfolg erlangt.
    Ich brauche nur an die filme „Wir Wunderkinder“ oder „Die zwölf Geschworenen“ zu denken in denen man deutlich merkt was für ein fantastischer Schauspieler er ist.
    Ich schätze mal viele Mitglieder in diesem Forum kennen ihn nur aus den Film „Der Fälscher von London“ im welchen er zwar solide aber nicht so gut gespielt hat wie in den oben genannten Filmen.
    Ich würde denjenigen Mitgliedern dieses Forums empfehlen die sich für Filme die sich mit der Deutschen Geschichte befassen interessieren den Film wir Wunderkinder zu sehen mit Robert Graf , Hansjörg Felmy und Johanna von Koczian.

  • Hokuspokus (1953)Datum12.09.2018 16:25
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Ich habe mir jetzt beide Versionen wieder einmal angeschaut und fand die Version von 1953 viel spannender als die Version von 1966.
    Wahrscheinlich liegt es daran dass Curt Goetz eine ernstere Ausstrahlung hat im verglich zu Heinz Rühmann da man ihn schon aus vielen Filmen kennt wo er den gutmütigen spielt.
    Ein weiterer Faktor der den Film von 1966 die Spannung nimmt ist dass die Gebäude so merkwürdig sind (jeder der den Film gesehen hat wird verstehen was ich meine) was vielleicht am Anfang interessant ist aber auf Dauer die Spannung nimmt.
    Die letzte Tatsache die den Film von 1953 besser macht ist wahrscheinlich der Schwarzweiß Faktor da ein Film dieser Art auf Schwarzweiß besser zur Geltung kommt.

  • Wir Wunderkinder (1958)Datum08.09.2018 09:48
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Gute Beschreibung genau so sehe ich den Film auch mein einziges bedauern ist das Ralf Wolter und Horst Tappert nur so kurz vorkommen.
    Der Film gehört wahrscheinlich wegen dem Guten Drehbuch zu meinen Lieblingsfilmen und der guten Besetzung.
    Der Film ist Fantastisch und sollte jeder Filmliebhaber zumindest einmal gesehen haben alleine schon um Horst Tappert in Jung zu sehen
    Am besten hat mir an diesen Film die grandiose Besetzung gefallen in denen fast jeder Schauspieler Unaustauschbar war.
    Vorrallen aber hat mir Wolfgang Neuss gefallen (den Vaterlandsverräter) der mit seiner sympathischen Art es Schaft den Film etwas aufzuheitern.
    Fantastisch waren natürlich auch Hansjörg Felmy und Johanna von Koczian eine bessere Besetzung hätte man wirklich nicht wähle können allein wegen den alles sagenden blick den diese beiden Schauspieler besitzen.
    Robert Graf war natürlich auch ganz gut nur hätte ich an seiner stelle lieber Siegfried Lowitz gesehen aber dass ist natürlich Geschmack Sache.

  • TV-Termine im September 2018Datum04.09.2018 00:02
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Momentan kann man den Film African Queen mit Humphrey Bogart und Katherine Hepburn auf der Arte Mediathek anschauen : https://www.arte.tv/de/videos/032207-000-A/african-queen/ der Film wird aber auch am 19 September um 14:05 ausgestrahlt auf Arte

  • Gert FröbeDatum03.09.2018 23:56
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Danke für den Tipp. Interessante Dokumentation leider wird gar nichts über die „Dr. Mabuse“ Filme erzählt.

  • Siegfried LowitzDatum03.09.2018 23:44
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Siegfried Lowitz war ein fantastischer Schauspieler ohne ihn hätte der Frosch mit der Maske nicht denselben Erfolg gehabt. Auch wenn er nicht so prägend für die Edgar Wallace Filme war wie z.b. ein Joachim Fuchsberger oder ein Eddie Arent würde er fehlen da er mit seiner Sympathischer Art immer auffällt. Der einzige Schauspieler der ihn in seiner sympathischen Art ersetzen hätte können wäre Wolfgang Neuss gewesen.
    Aber der Film wo ich ihn am meisten gefeiert habe war „Die Zwölf Geschworenen“ in dem er beweist dass er nicht nur einfache rollen spielen kann sondern auch komplexe. Wenn man die amerikanische und die deutsche Version von den Zwölf geschworenen vergleicht ist Siegfried Lowitz der einzige der Deutschen Schauspieler der besser ist als die gleiche amerikanische rolle.
    Ich habe die Serie „Der Alte“ immer gegenüber „Derrick“ bevorzugt wahrscheinlich weil der Kommissar Erwin Köster eine interessantere Persönlichkeit hat und auch ein bisschen humor wenn man sieht wie Erwin Köster sich immer über Mayer 2 aufregt.
    Ich Fand ihn auch sehr gut im Film „Gestehen sie Dr. Corda“ als Inspektor Guggitz oder in Dreiteilern wie „Babeck“ wo er im Auto sehr ähnlich reagiert wie am finale der 12 geschworenen.
    Aber das beste an Siegfried Lowitz ist dass er an völlig verschiedenen Filmen mitgewirkt hat ob es „Der Hauptmann von Köpenick ist“ oder ob es sich um eine Serie wie „Der Alte“ handelt er hat seine rollen immer grandios dargestellt.

  • Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Leider besitze ich kein Sky Abo mehr deshalb kann ich ihnen leider nicht sagen in welcher Qualität die Filme sind.
    Ich finde sie haben aber vollkommen recht mit der aussage über Netflix da es dort keinerlei sehenswerte filme zu sehen gibt. Die einzig sehenswerten Serien sind dort nur Stromberg und Breacking Bad.
    Eigentlich ist aber die Idee von den Streamingdiensten gar nicht mal so schlecht da sie für mich sehr nützlich sind da wir eine große Familie sind und im Endeffekt auch was für die kleinen dabei ist leider werden dort aber auch immer wieder die einzig vernünftigen Kinderserien gelöscht wie die Augsburger Puppenkiste.
    Das beste wäre für uns alle wenn sich solche Anbieter wie Alles Kino vergrößern würden da die Idee einen Streamingdienst zu machen wo nur deutsche filme enthalten sind gar nicht mal so schlecht ist.

  • Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Eine Liste von den Relevantesten Filmen (für dieses Forum) der Jeweiligen Streamingdienste die man bei den Jeweiligen Streamingdiensten Kostenlos Schauen kann mit einem Abonnement.
    Natürlich gibt es noch viel mehr gute filme aber die kosten Geld trotz Abonnements.

    Maxdome:
    4 Schlüssel
    Verbrechen nach Schulschluß
    Das Wirtshaus von Dartmoor
    Heißer Sand (1971)
    Polizeirevier Davidswache (1964)
    Schritte in der Nacht (1961)
    Der Nebelmörder (1964)

    Sky:
    Piccadilly null Uhr zwölf (1963)
    Der Greifer (1958)
    Wartezimmer zum Jenseits (1964)
    Edgar Wallace: Die Blaue Hand
    Der letzte Zeuge
    Nachts, wenn der Teufel kam
    Kommissar X - Drei grüne Hunde
    Kommissar X - Jagd auf Unbekannt (1966)
    Kommissar X - In den Klauen des goldenen Drachen (1966)
    Kommissar X - Drei blaue Panther (1968)
    Kommissar X - Drei goldene Schlangen (1967)
    Banktresor 713 (1957)
    Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (1954)
    Ich spreng’ Euch alle in die Luft (1968)
    Der Gauner und der liebe Gott (1960)
    Arzt ohne Gewissen (1959)
    Rosen für den Staatsanwalt (1959)
    Eheinstitut Aurora (1962)

    Edgar Wallace: Der Rächer
    Hotel der toten Gäste (1965)
    08/15 (1954)
    08/15 Zweiter Teil 1955
    08/15 - In der Heimat (1955)
    Spion für Deutschland 1956

    Alles Kino:
    4 Schlüssel
    Polizeirevier Davidswache (1964)
    Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (1954)
    Dr. Mabuse, der Spieler (1922)

    Neues vom Wixxer (2007)

    Filmmit:
    Da waren's nur noch neun
    Kopf in der Schlinge (1960)
    Das Rasthaus der grausamen Puppen (1967)
    Der blaue Nachtfalter (1959)
    Blutiger Freitag (1972)

    Amazon Prime:
    Verbrechen nach Schulschluß
    Das Wirtshaus von Dartmoor
    Heißer Sand (1971)
    Der Geisterzug (1957)
    Kopf in der Schlinge (1960)
    Leichensache Zernik (1972)
    Der blaue Nachtfalter (1959)
    Schritte in der Nacht (1961)
    Der Nebelmörder (1964)

    Netflix:
    Neues vom Wixxer (2007)

  • Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Komisch - ich hatte schon danach gesucht, aber nichts gefunden. Danke, ich werde mir den Link speichern.

  • Wallace & Blu-rayDatum10.06.2018 11:38
    Foren-Beitrag von Siegfried Lowitz im Thema

    Ich habe mir Neulich die VHS Sammlung von Karl May nachgekauft da mein Kleiner Bruder leider mit DVDs/Blu-Rays nicht umgehen kann und habe gemerkt das bei der VHS Karl May Jubiläumsedition der Film“Winnetou und sei Freund Old Firehand“ Fehlt.
    Und bei der Blu-Ray Karl May - Klassikeredition Fehlt der Film „ Das Vermächtnis des Inka“ und deswegen würde ich gerne wissen warum das so ist ?

Inhalte des Mitglieds Siegfried Lowitz
Beiträge: 46
Ort: in Bayern
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen