Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.446 Mitglieder
171.336 Beiträge & 6.474 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Aktuelle deutsche TV-FilmeDatum04.03.2019 00:01
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Hier mal ein aktueller TV-Tipp. Di 5.3.2019 3SAT um 21:40

    Wer aufgibt ist tot, Deutschland 2016
    Mit Bjarne Mädel, Katharina Marie Schubert, Amber Bongard, Friederike Kempter, David C. Bunners,
    Lutz Magnus Schäfer. Drehbuch Christian Jeltsch, Regie Stephan Wagner.

    Ein ganz besonderer Film, bei dem es Bjarne Madel gelingt den Zuschauer auf symphatische Art und Weise
    an seiner persönlichen Entwicklung so teilhaben zu lassen, daß darüber hinaus eine Spannung an seinem
    Lernerfolg entsteht, welche die Geschichte ohne Längen wie im Flug vergehen läßt. Iterativ wie beim schälen
    einer Zwiebel entstehen immer wieder neue Erkenntnisse die wiederum neue Fragestellungen erzeugen,
    welche wiederum neue Erkennnisse entstehen lassen, bis es ihm, der ganz vorne falsch abgebogen war,
    irgendwann und endlich gelingt die Kernproblematik seines Lebens zu erkennen, weil er am Ende seine
    Schuld nicht mehr als Rechtfertigung auf Andere abzuwälzt. Dabei hat es der Zuschauer auch beim wiederholten
    Anschauen schwer zunächst die Handlungszeitsprünge zu verstehen und zugleich Lohmanns Fehler im
    Umgang mit Anderen wahrzunehmen, zu analysieren und den nächsten Iterationsschritt zu verstehen oder gar
    vorauszusehen. Eine psychologische Höchstleistung vom feinsten, das diesen Film mühelos in seiner Kategorie
    als Top1-Film klassifiziert. Zudem ist er auch noch sehr Sehenswert

  • Tanz der Vampire blu Ray Datum03.03.2019 21:44
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Filme die bei Amazon, Google auch zum Kauf angeboten werden können nur angesehen
    werden, ein Download ist außerhalb von Android oder IOS also als sein Eigentum
    nicht nutzbar.

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    @Fabi: Danke für die aufschlußreiche Zusammenfassung!

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Zitat von Jan im Beitrag #17
    Zitat von Havi17 im Beitrag #15
    Dies Problem gibt es hier auch beim grünen Bogenschützen

    Da sehe ich tatsächlich aber einen recht deutlichen Unterschied: Während der Bogenschütze seinen Humor - nennen wir es - übereddisiert, damit nach Arent'scher Machart allenthalben vorträgt und diesbezüglich seine deutsche Machart (in für Jürgen Roland eigentlich ungewöhnliche ungelenker Weise) kaum verleugnen kann, reiht das Tuch eher die eine oder andere amüsante Groteske aneinander, die ich nicht wirklich mit schief angeklebten Bärten oder um Bäume herumschleichende Darsteller aus der dritten Reihe in Verbindung bringe. [/b]
    In der Tat kommt es immer darauf an wie man Humor definiert und wer diese Definition gar noch lustig findet. Ich habe diesbezüglich in meiner Aussage keinen Unterchied im Humor gemacht. Humor ist sehr vielfältig. Dabei ist es richtig, daß hier ein Vergleich zwischen Groteske oder nennen wir es englischen Humor und gar einer Persiflage vorliegt. Letztere nimmt sich selbt nicht ernst und schadet sich indem sie die eigentliche Geschichte belastet gar als Krimi in Frage stellt. Ich persönlich halte eine Persiflage für die höhere Kunst gegenüber dem vielfältigen grotesken dabei auch einfachen Humor.

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Dies Problem gibt es hier auch beim grünen Bogenschützen

  • Stanley Donen gestorbenDatum24.02.2019 18:00
    Thema von Havi17 im Forum Off-Topic

    Immerhin schafft man es tatsächlich ihm 1998 für sein Lebenswerk den Oscar zu verleihen
    https://www.tagesspiegel.de/kultur/filmr...n/24033450.html

    Ärger erging es Don Siegel https://de.wikipedia.org/wiki/Don_Siegel
    oder gar John Landis https://de.over-blog.com/John_Landis_Bio...8-art92171.html

    Ein Oscar ist eben kein Kriterium für gute Filme

    Für mich gehört Stanley Donen zu den besten Regisseuren, RIP

  • Bewertet: "Der schwarze Abt" (1963, 13)Datum17.02.2019 01:18
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Zitat von patrick im Beitrag #3
    Der schwarze Abt (1963)

    Eigentlich ist der vorliegende Film weniger ein Krimi, als ein ausgesprochen unterhaltsames Gothic-Abenteuer um diverse "Jäger des verlorenen Schatzes". ... wird man von diesem Wallace wie von keinem Zweiten verwöhnt, denn der Streifen bietet gerade Gothic-Freunden einen wahren Augenschmaus. Ich bin daher erneut bereit, für einen hier im Forum viel zu wenig geschätzten Film eine Lanze zu brechen und ohne zu zögern klare 5 von 5 Punkten springen zu lassen. Der Abt gehört zu jenen Wallace-Filmen, die mir persönlich am meisten Freude machen.


    Ich kann dem nur voll zustimmen, auch passen die Parallelen zum Bogenschützen. Punkto kein WhoDoneIt gehört auch das Verrätertor dazu. Und sofort wird klar, warum diese Filme bei den meisten hier im Forum so schlecht abschneiden, wobei das für mich kein Kriterium für einen guten Film ist, das hast Du gut erkannt. Ich lege großen Wert auf Unterhaltung und schaue mir Top10 Filme gerne immer wieder an, das fällt mir bei diesen Filmen am leichtesten, denn sie benötigen kein WhoDoneit um herausragend zu sein.

  • NDR-Beitrag über Drehorte HamburgDatum10.02.2019 10:38
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    @Elford: Auch von mir vielen Dank!

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Volle Zustimmung Fabi!

  • Millionen nach Maß (TV, 1970)Datum03.02.2019 12:57
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Welche Film-DVD liegt gerade bei euch im Player? (102)

    Top10 Film = 5 Punkte mit Einschränkungen

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Zitat von Count Villain im Beitrag #625
    Hilfe, ich bin im Kommissar-Fieber!

    In "Drei Tote reisen nach Wien" .Und ich weiß nicht ob es an Borsche lag, an dem livrierten Diener oder an sonst etwas, aber stellenweise hat sich da bei mir auch echtes Wallace-Feeling eingestellt.
    Nach Sichtung von bisher 2/3 der Kommissar Folgen, die ich mir früher nie ansah, weil mir diese zu Kammerspielartig waren, halte ich "Drei Tote reisen nach Wien" neben "Tod im Transit" wegen o.g. Hintergrund für die besten Folgen. Wenn es um Kammerspiele geht ziehe ich lieber die Durbridge-Verfilmungen vor.

  • Rückblick 2018Datum03.01.2019 16:27
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Punkto "Die Akte Odessa" empfehle ich einen Blick hier im Forum in dem Thread "Frederick Forsythe".
    Es gibt weitere Verfilmungen in gleicher Güte!

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Deine Ausführungen zu Helmut Lange kann ich nur bestätigen, auch mir ist "Lederstrumpf"
    in markanter Erinnerung.

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Hab gerade "Der Andere" abgeschlossen. "Spitzbübisch" trifft auf jeden Fall genau zu.
    Beharrlich hat er Henderson nicht festgnommen und seine, wie ich finde, Naivität hat
    sich gelohnt. Es fielen ihm mehrere Steine vom Herzen als er Hendersons wahre Identität
    erfährt. Man konnte sich richtig mit ihm mitfreuen. Punkto Sympathieträger muß ich
    intervenieren. Damals für die Masse der Menschen mit Sicherheit, heutzutage stimme ich
    Dir voll zu.

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Nunja, das passt ja dann. Ich habe mir gestern Absnd und heute "Tim Frazer" angesehen.
    Da ich gerne nach langer Zeit Inhalte und vor allem Täter vergesse, war das mal wieder
    schön mitzufiebern.

    Max Eckard, der, so ich mich erinnere, von Kritiken hier im Forum tlw. zerrissen wurde,
    gefällt mir von Mal zu Mal besser. Er trägt aufgrund des Drehbuches die Geschichte
    von Anfang bis zum Ende bravourös, der Zuschauer ist immer gleichauf mit seinem Kenntnisstand.

    Wenn er seine Rolle so wie im Buch beabsichtigt spielte, dann finde ich das hervorragend!
    Ein Mensch ohne Ecken und Kanten, der, wenn es darauf ankommt, sanft energisch wird, immer
    beherrscht, überlegen und ruhig. Diese Rolle erinnert mich an Wolf Frees in "Der Andere".
    Im Gegensatz zu Frees, der den Zuschauern schon eher aufgrund seiner Naivität Leid tut, ist
    Eckhard immer Herr der Lage, ansonsten sind sich die beiden Charaktere sehr ähnlich. Daß
    solche Menschen heutzutage auffallen gar unglaubwürdig oder schlecht gespielt wirken liegt
    nur daran, daß es solche Menschen heute nur noch selten gibt, so zumindest meine Erfahrung.
    Es muß ja alles nicht mehr so sein wie früher :); Wer sich mit der Person Frazer als Mensch
    identifizieren kann, der ist jedenfalls dramaturgisch immerzu angesprochen und nie gelangweilt.

  • Frohes neues JahrDatum26.12.2018 11:32
    Thema von Havi17 im Forum Off-Topic

    Ich wünsche Euch allen ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

    Vielen Dank an das ganze Forenteam, an Gubanov für die immer wieder neuen Ideen
    und die damit verbundene unermüdliche Arbeit für uns in diesem Forum.

    https://www.youtube.com/watch?v=ddVZOK_9UUI

  • Edgar Wallace AusstrahlungenDatum25.12.2018 19:59
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    In der Tat!

  • Edgar Wallace AusstrahlungenDatum25.12.2018 19:18
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Bis zu dem Zeitpunkt und noch einige Zeit danach, wo SAT1 die Wallace-Filme für sich neu entdeckt und
    vermarktet hatte, zeigten die Öffentlich Rechtlichen nie einen dieser "fehlenden" wie z.B. "Die Tote
    aus der Themse". Im Gegenteil am Wochenende Abands liefen ab und an oft beim ZDF die üblichen Schwarzweiß-
    Wallace (außer Hund) und ohne "unheimlicher Mönch", "Rächer". "Gelbe Schlange", und natürlich die "Cut-Versionen".

  • Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Der sympathische Rupert Davies hat auch eine schöne Rolle im Wallace Stilverwandten
    "Das Geheimnis der gelben Mönche" Welche Film-DVD liegt gerade bei euch im Player? (49)

  • Edgar Wallace AusstrahlungenDatum25.12.2018 17:19
    Foren-Beitrag von Havi17 im Thema

    Ich kann diese pauschale Beurteilung nicht bestätigen, so lag die TV-Spielfilm bei mir i.d.R.
    mit ihren Daumen weit daneben. Durchweg richtig (ca 80%) lagen bei mir die Empfehlungen vom
    Typ Hörzu-Tip. Hier zeigte sich, daß Derjenige entweder sehr gut rechecheriert, oder den
    Film selbst gesehen haben muß. Wobei natürlich festzuhalten ist, daß beim Humor entgegen
    Abenteuer/Action/Krimis die Geschmäcker nicht angeboren sind und ganz weit außeinanderliegen.
    So kann ich in meinem Falle von Glück heißen, daß meine Wellenlänge punkto Humor mit dessen
    übereinstimmt.

Inhalte des Mitglieds Havi17
Beiträge: 3072
Ort: Königshofen
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen