Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.471 Mitglieder
174.011 Beiträge & 6.640 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • NDR-Beitrag über Drehorte HamburgDatum28.01.2020 20:59
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Leider erst spät die Info bekommen:

    Der Beitrag lief heute noch einmal in der Sendung DAS!(Gast: Bastian Pastewka) im NDR Fernsehen. Er wird allerdings morgen früh um 5.15 wiederholt.

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Ich bin auch dabei.

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Ray im Beitrag #172
    Zitat von Gubanov im Beitrag #171

    Es ist dieser Tage übrigens das Buch von Paul Duncan über die Hitchcock-Filme im Taschen-Verlag neu aufgelegt worden. In einem schicken Leineneinband und mit der vom Verlag gewohnten großzügigen Gestaltung macht es einen sehr guten Eindruck, auch wenn es inhaltlich sicher nicht die tiefgreifendste Auseinandersetzung mit Hitchcocks Werk ist:

    https://www.taschen.com/pages/de/catalog...liche_filme.htm


    Ein Band mit starkem Bilderanteil fehlt mir nämlich noch zu Hitchcock. Das Truffaut-Buch in der Taschenbuchausgabe hat da nicht so viel zu bieten.



    Das Truffaut-Buch in der deutschen Taschenbuchausgabe (Erstauflage) ist nur bedingt zu empfehlen, da es gegenüber der französischen Originalausgabe deutlich weniger Bildmaterial enthält und auch der Text teilweise gekürzt wurde. 1999 erschien dann eine großformatige Ausgabe dieses Buches, die dem frz. Original sehr nahe kam. Mir ist allerdings nicht bekannt, ob bei späteren Neuauflagen der Taschenbuchausgabe diese Mängel beseitigt wurden.

  • NDR-Beitrag über Drehorte HamburgDatum18.02.2019 08:47
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Elford im Beitrag #7
    Zitat von Marmstorfer im Beitrag #6
    Gut möglich - wohl aus rechtlichen Gründen. Die Sendung wird aber nochmal in dieser Nacht wiederholt.


    Ist leider so, der Beitrag wird nicht in der Mediathek erscheinen.

  • NDR-Beitrag über Drehorte HamburgDatum14.02.2019 17:06
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Erst mal vielen Dank für die vielen lobenden und netten Worte von euch allen und noch mal an Gubanov, der mir ja diesen "Job" vermittelt hat.

    Die Dreharbeiten fanden am vergangenen Donnerstag in der Zeit von 10.00 Uhr bis ca. 17.15 Uhr statt. Es war ein herrlicher, spannender und informativer Tag mit einem sympathischen Team: Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal an Katrin (Redakteurin), Stefan (Kamera) und Christina (Ton).

    Das Wetter hätte vielleicht etwas besser sein können: Am Fleetschlösschen Regen und am Sandberg ein reger Wechsel zwischen Sonne und Wolken, was Stefan kurz verzweifeln ließ und zu einigen Positionswechseln führte.

    Im Asia-Haus erwartete uns schon der Hausmeister mit einem Ordner, der meinem doch sehr ähnlich sah. Die Screenshots hätte ich mir sparen können, er hatte das noch ausführlicher aufbereitet. Das NDR-Team hatte zusätzlich noch die Filmszenen am Rechner abgespeichert, so dass nichts mehr schiefgehen konnte. Dieser Drehort wurde als erster ausgewählt, da wir nicht in die Mittagszeit geraten wollten, der Trubel war zeitweise auch so schon groß genug.

    Es gibt noch einiges zu erzählen, auch über das, was im Beitrag letztendlich nicht verwendet wurde. Hier erst mal ein kleiner Ausschnitt von den Dreharbeiten:




    Kurze Diskussion mit Kameramann Stefan, ob Kinskis letzte Fluchtstrecke im Dachgeschoss des Asia-Hauses noch filmisch eingefangen werden soll



    Dreharbeiten im Erdgeschoss des Asia-Hauses


    Im Eingangsbereich des Asia-Hauses

  • NDR-Beitrag über Drehorte HamburgDatum12.02.2019 23:09
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Marmstorfer im Beitrag #6
    Gut möglich - wohl aus rechtlichen Gründen. Die Sendung wird aber nochmal in dieser Nacht wiederholt.


    Ist leider so, der Beitrag wird nicht in der Mediathek erscheinen.

  • NDR-Beitrag über Drehorte HamburgDatum09.02.2019 15:18
    Thema von Elford im Forum Edgar-Wallace-Forum

    Am Dienstag, den 12. Februar 2019, zeigt das NDR Fernsehen in seiner Sendung DAS! zwischen 18.45 und 19.30 einen knapp vierminütigen Beitrag über die Drehorte der Wallace Filme in Hamburg.

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Gubanov im Beitrag #10
    Zitat von greaves im Beitrag #9
    Was uns sonst noch fehlt in der Bildergalerie ist der Drehort KIRCHE, am Anfang,wo Blacky Fuchsberger mit seinem MG davor gezwungenermassen wegen eines Nagelbretts angehalten wird.

    Diese Kirche treibt mich in den Wahnsinn! Wo steht die bloß? Sieht ja nicht wirklich nach Stadt Hamburg, sondern eher nach Umland aus, könnte aber sowohl nördlich davon in Schleswig-Holstein als auch südlich davon in Niedersachsen liegen, wenn man die sonstigen Drehorte des Films bedenkt.

    Interessant wäre auch, herauszufinden, wo die Wasseraufnahmen entstanden, aber das dürfte (inklusive Sheltons alter Hütte) kaum mehr möglich sein.

    Eine Kirche dagegen müsste eigentlich leicht zu finden sein. Eigentlich ...


    Anlässlich der Wochensichtungen sollte nun auch dieses Rätsel gelöst werden:

    Es handelt sich hierbei um die Christuskirche im Roosensweg in Othmarschen, gar nicht mal so weit von der Elbchaussee entfernt.





    https://de.wikipedia.org/wiki/Christuski...urg-Othmarschen)

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Lord Low im Beitrag #1
    Folgende Außendrehs gibt es:

    0:04:03 bis 0:04:10 Irrenanstalt (Jagdschloss Grunewald)
    0:05:48 bis 0:06:14 Irrenanstalt (Jagdschloss Grunewald)
    0:06:35 bis 0:07:15 Wald (evtl. Pfaueninsel)
    0:07:37 bis 0:07:40 Schloss Gentry (Villa Mendel)
    0:07:40 bis 0:07:42 Wald (evtl. Pfaueninsel)
    0:07:42 bis 0:08:15 Schloss Gentry (Villa Mendel)
    0:09:04 bis 0:09:29 Schloss Gentry (Villa Mendel)
    0:25:54 bis 0:26:15 Petit Maxim (Akademischer Segler-Verein)
    0:28:27 bis 0:28:38 Petit Maxim (Akademischer Segler-Verein)
    0:28:52 bis 0:28:55 Petit Maxim (Akademischer Segler-Verein)
    0:30:05 bis 0:30:16 Irrenanstalt (Jagdschloss Grunewald)
    0:37:43 bis 0:37:51 Schloss Gentry (Villa Mendel)
    0:38:04 bis 0:38:10 Schloss Gentry (Villa Mendel)
    0:41:34 bis 0:41:51 Schloss Gentry (Villa Mendel)
    1:04:36 bis 1:05:06 Irrenanstalt (Jagdschloss Grunewald)
    1:11:21 bis 1:11:41 Irrenanstalt (Jagdschloss Grunewald)



    Ergänzung:

    0:00:29 bis 0:01:33 Gerichtssaal (Kriminalgericht Moabit)
    0:16:28 bis 0:16:40 Aufgang Zimmer Dave (Wasserturm innen; CCC-Gelände)

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Es ist definitiv Altona:


    https://youtu.be/-v2rc3BiYlM


    0:15 - 0:25


    Es ist heute vor Ort kein Detail aus dem Film mehr zu erkennen.

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Das sieht nicht nur ähnlich aus, da stimmt jedes Detail. Von den Häusern, kleines Fenster an der richtigen Stelle, Höhe der Mauer, bis zum Hausnummernschild.

    Glückwunsch.

    Und wieder ein Drehort, der die vielen Jahre fast unverändert überstanden hat.

  • FossawayDatum18.01.2018 13:52
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von lasher1965 im Beitrag #30
    Ein Kollege aus meiner Gruppe "Edgar-Wallace-Filme" bei Facebook hatte kürzlich geäußert, die Abtei habe sich im Park Klein-Glienicke befunden.


    Ist das nur eine Vermutung oder hat dein Kollege konkrete Hinweise auf den Park Glienicke?

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Danke, war mir nicht bekannt, zumal in der Literatur (Tesche; Morgenstern; Högel, etc.) immer nur von der 66er Erstveröffentlichung die Rede ist.

  • Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Edgar007 im Beitrag #30
    Zitat von DanielL im Beitrag #29
    Zitat von Edgar007 im Beitrag #27
    Klingt vielleicht besser? Auch der Roman erschien seinerzeit schon unter ...Moskau


    In diesem Fall erschien der Roman lt. Wikipedia allerdings in Deutschland erst nach dem Film.

    Stimmt nicht. FROM RUSIA WITH LOVE erschien im Original 1957 und wurde 1961 (also 2 Jahre vor dem Film) in deutsch unter dem Titel LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU veröffentlicht.


    Bitte Quellenangabe, woraus sich das Jahr 1961 ergibt. Nach meinen Informationen erschien der Roman in Deutschland 1966 erstmalig im Scherz Verlag in der Reihe Phoenix Shocker.

  • Edgar-Wallace-Fantreffen 2017Datum16.02.2017 14:59
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Ich bin auch immer noch dabei.

  • Ungelöste RätselDatum14.10.2016 13:18
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von greaves im Beitrag #46

    Und auch das old Inn vom Hund von Blackwood Castle ist noch so ein ungefundnes Objekt.( dieses Gebäude wurde noch in einem anderen Film genutzt.)


    In welchem Film?

  • Ungelöste RätselDatum13.10.2016 20:02
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    @greaves
    Offensichtlich sind wir aus dem Forum die einzigen, die sich ständig auf dem Gelände herumgetrieben haben.

    Das Bild, das du ansprichst, stammt aber nicht aus dem "Album der Edgar Wallace Filme", oder doch? (Das Buch hat nur 470 Seiten!) Ich kann es bei der "Hand" nicht finden.
    Wahrscheinlich meinst du die Aufnahme auf Seite 146 in Christos Tses Buch: Das Gebäude im Hintergrund könnte tatsächlich die Requisitenhalle sein. Ich muss demnächst noch einmal unsere Fotos durchforsten, gefühlt haben wir bei den diversen Besuchen jeden qm abgelichtet.

  • Wallace und BondDatum04.09.2016 13:02
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Elford im Beitrag #4
    Zitat von Lord Low im Beitrag #3
    Wen hat Wolfgang Lukschy bei Bond gesprochen?


    Einen der Agenten von Phantom bei der Versammlung am Anfang des Films.



    Natürlich in "Feuerball".

  • Wallace und BondDatum04.09.2016 12:55
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Lord Low im Beitrag #3
    Wen hat Wolfgang Lukschy bei Bond gesprochen?


    Einen der Agenten von Phantom bei der Versammlung am Anfang des Films.

  • Edgar-Wallace-SchauplätzeDatum14.08.2016 11:49
    Foren-Beitrag von Elford im Thema

    Zitat von Lord Low im Beitrag #220
    Danke für die Info! Was hat dann zu den Veränderungen am Sandberg geführt?


    Letztendlich eine marode Bausubstanz und eine zu verdichtete Bebauung. Neben dem "Sandberg" betraf dies auch einige angrenzende Straßen, die inzwischen komplett aus dem Stadtplan verschwunden sind. Bereits 1964 waren die Häuser aus den "Toten Augen" abgerissen. Für uns Drehortsucher ein Glücksfall, das die alte Treppe und ein Teil der Straße noch existieren.

Inhalte des Mitglieds Elford
Beiträge: 1017
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz