Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 182 Antworten
und wurde 14.151 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
Gubanov Offline




Beiträge: 16.037

26.04.2009 12:48
Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten


Nach meinen bisherigen begeisterten Ausflügen ins Film- und Fernsehamerika, etwa durch die „Columbo“-Serie oder die beiden DVDs von Douglas Sirk, stand mir der Sinn nach einer Vertiefung dieser Beziehung. Was lag näher, als sich zunächst an die amerikanische Schaffensperiode des Starregisseurs Alfred Hitchcock anzunähern? Mit ihm war ich ja bereits in zwei Testepisoden der Serie „The Alfred Hitchcock Hour“ in Begegnung gekommen – zwei zwar nicht überragenden, aber mindestens soliden TV-Leistungen. Welche Meisterwerke er als Filmregisseur mit größeren Mitteln und der Gabe der Spielfilmlaufzeit zu kreieren im Stande war, hatte ich bereits mehrfach gehört und so war der Weg frei auf ein komplett neues Feld, das ich nun mit „Im Schatten des Zweifels“ betreten habe (Besprechung folgt in Kürze) und das ich in der kommenden Zeit mit Sicherheit auch noch weiter unter die Lupe nehmen werde.

Bei der Suche im Forum fiel mir auf, wie stiefmütterlich Hitchcock bisher behandelt worden ist. Neben einem Ranking-Thread waren bisher nur einige wenige Kurzbesprechungen hier vorhanden, sodass ein allgemeiner Hitchcock-Diskussions- und Sammelthread hier auf jeden Fall seine Berechtigung hat. Filmbesprechungen, DVD-Tipps und aktuelle Meldungen können hier gleichermaßen Platz finden und die Hitchcock-Begeisterung, die sicher vielen Usern bereits in wesentlich größerem und gefestigterem Umfang innewohnt, effektiv bündeln.
Viel Spaß bei angeregten Diskussionen um den Master of Suspense und die charakteristischste Silhouette der Filmgeschichte!

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.586

26.04.2009 13:03
#2 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Im Schatten des Zweifels (Shadow of a Doubt) Jack Skirball Production for Universal 1942

mit Teresa Wright, Joseph Cotten, MacDonald Carey, Patricia Collinge, Henry Travers, Edna May Wonacott u.a.

Über die Kernaussage von "Im Schatten des Zweifels" sind viele kluge Artikel geschrieben worden und dennoch stellen sie nicht alle Zuseher zufrieden. Auf der Suche nach der Motivation des Regisseurs möchte ich einen weiteren Deutungsversuch wagen, der dem Wesen von Alfred Hitchcock entspricht und viel über seine Ansicht des Lebens aussagt. Charlotte Newton, kurz Charlie genannt und ihr Onkel Charles Oakley, ebenfalls Charlie genannt, sind Seelenverwandte. Beide wollen mehr vom Leben als nur die tägliche Routine. Während Charles in Charlies Alter bereits die Familie verlassen und sich zu einem neuen Leben aufgemacht hat, ist Charlotte noch im Kreis ihrer Familie zuhause und wartet planlos, dass ein Wunder geschieht. Sie hat die Schule als Jahrgangsbeste verlassen und macht nichts daraus. Sie könnte studieren oder einen interessanten Beruf ergreifen. Diese Leere in ihrem Leben will sie nicht durch Eigeninitiative füllen, sondern ein Außenstehender soll sie aus ihrem Trott herausreißen und der ganzen Familie wieder Auftrieb geben. Sie gibt damit die Regie aus der Hand und verläßt sich auf eine andere Person, in diesem Fall ihren Onkel Charles. Sie interpretiert ihre Wunschvorstellungen in ihn und erwartet, dass er ihr den richtigen Weg zeigt. Ein gefährliches Unterfangen, wie sich bald herausstellen wird. Denn Charles Oakley bringt zunächst zwar neuen Schwung ins Haus, doch bald schon mischen sich Zynismus und Sarkasmus in seine Erzählungen (Abendessen mit Gespräch über Witwen, Eröffnung eines Kontos in Joseph`s Bank). In der entscheidenden Szene in der "Till Two"-Bar offenbart er ihr seine Sicht der Dinge, die Charlie erschreckt und ihr den Glauben an eine heile Welt raubt. In der Abhandlung über "Shadow of a Doubt" von Volker Gunske in "Alfred Hitchcock" (Bertz-Verlag) wird auf die "zwei Seelen, die untrennbar zueinander gehören, sich ergänzen und gegenseitig reflektieren" hingewiesen. Gut und Böse sind in Hitchcocks Weltsicht (die er von den Jesuiten übernommen hat) in einer Person vereint. So tritt Charles seiner Schwester durchaus freundlich, charmant und großzügig gegenüber, während er andererseits fremde Frauen erwürgt und beraubt hat. Ich möchte gerne auf einen weiteren Aspekt hinweisen, der gerne vergessen wird. Die Erwerbslosigkeit der beiden Hauptfiguren.
Charlie Newton läßt ihre Fähigkeiten und ihr erworbenes Wissen brach liegen und langweilt sich. Charles Oakley nennt sich "Kaufmann", hat sein Geld jedoch unehrlich durch seiner Hände Arbeit (im wahrsten Sinne des Wortes) erworben. An dieser Stelle möchte ich gerne auf eine bemerkenswerte Stelle in "Spellbound - Ich kämpfe um dich" hinweisen. Donald Spoto schreibt in seinem Buch "Alfred Hitchcock - Die dunkle Seite des Genies" (Piper-Verlag): "Vor Liebe und Verlust - auf einer romantischen oder einer familiären Ebene - bot Arbeit den einzigen Zufluchtsort; das Muster wird von Michael Chekhov in der Rolle des großväterlichen Analytikers in "Ich kämpfe um dich" erklärt: "Es ist sehr betrüblich, jemanden zu lieben und zu verlieren. Aber nach einer Weile wird man es vergessen. Man wird die Fäden des Lebens dort wieder aufnehmen, wo man sie vor nicht allzu langer Zeit hat liegenlassen. Und man wird hart arbeiten. In harter Arbeit findet sich eine Menge Glück. Vielleicht das meiste."
Dies ist ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis der Situation der beiden Charlies. Es fehlt ihnen an einer sinnvollen Beschäftigung. Aus dem Müßiggang entwickelte sich bei Charles Oakley das Laster, bei Charlie Newton ist es Langeweile und Unzufriedenheit. Hitchcock fürchtete nichts so sehr als die Untätigkeit. Er zog aus seiner Arbeit und der Zerstreuung, die sie bot, große Befriedigung.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

26.04.2009 18:53
#3 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten
Zitat von Gubanov
Bei der Suche im Forum fiel mir auf, wie stiefmütterlich Hitchcock bisher behandelt worden ist.
Mich wundert das nicht, von Hitchcock gefallen mir nur seine letzten Werke wie z.B. Topas. Doch würde ich jeden Wallace dafür vorziehen. Mir ist auch nicht bekannt, wer die Hitchcock-Filme in den Vordergrund gelobt hat. Ich habe mir schon vor einiger Zeit ein Buch über seine Filme durchgelesen, doch im wesentlichn haben mich seine Filme "nicht vom Hocker gehauen".

Gruss
Havi17

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

26.04.2009 19:16
#4 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Zitat von Havi17
Zitat von Gubanov
Bei der Suche im Forum fiel mir auf, wie stiefmütterlich Hitchcock bisher behandelt worden ist.
Mich wundert das nicht, von Hitchcock gefallen mir nur seine letzten Werke wie z.B. Topas. Doch würde ich jeden Wallace dafür vorziehen. Mir ist auch nicht bekannt, wer die Hitchcock-Filme in den Vordergrund gelobt hat. Ich habe mir schon vor einiger Zeit ein Buch über seine Filme durchgelesen, doch im wesentlichn haben mich seine Filme "nicht vom Hocker gehauen".

Hitchcock hat schon immer zu meinen Lieblingsregisseuren gehört. Er hat auch durchaus Meisterwerke geschaffen. Dennoch wurden viele seiner Werke m.M.n. überschätzt. Persönlich mag ich besonders Filme aus seiner engl. Periode wie DIE 39 STUFEN, DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE und EINE DAME VERSCHWINDET. Weiterhin Filme wie MORD, SABOTAGE und VERSCHWÖRUNG IM NORDEXPRESS. Dagegen finde ich andere Filme wie IM SCHATTEN DES ZWEIFELS, ICH KÄMPFE UM DICH, BEI ANRUF MORD, DIE VÖGEL oder MARNIE überschätzt. Ganz zufrieden bin ich mit den Cary Grant-Filmen WEISES GIFT, ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA und DER UNSICHTBARE DRITTE. Als echte LIeblingsfilme sehe ich nur PSYCHO, TOPAS, FRENZY und FAMILIENGRAB. Hitchcock verstand es sich bestens zu vermarkten. Bei dem Film REBECCA bin ich mir bis heute noch nicht sicher ober ich ihn mag oder nicht. Die meisten hier nicht erwähnten Filme finde ich altbacken - daran kann auch kein James Stewart oder Gregory Peck etwas ändern.
Werde demnächst mal 'nen Hitchcock-Monat einlegen. Vielleicht ändere ich bei dem einen oder anderen Film noch meine Meinung.
Was Bücher zu Hitchcock betrifft so habe ich sie vermutliche alle. Hier empfehle ich neben dem Truffaut-Buch vor allem die Bio von Donald Spoto.

Joachim.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

26.04.2009 19:32
#5 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Zitat von Joachim Kramp
Zitat von Havi17
Zitat von Gubanov
Bei der Suche im Forum fiel mir auf, wie stiefmütterlich Hitchcock bisher behandelt worden ist.
Mich wundert das nicht, von Hitchcock gefallen mir nur seine letzten Werke wie z.B. Topas. Doch würde ich jeden Wallace dafür vorziehen. Mir ist auch nicht bekannt, wer die Hitchcock-Filme in den Vordergrund gelobt hat. Ich habe mir schon vor einiger Zeit ein Buch über seine Filme durchgelesen, doch im wesentlichn haben mich seine Filme "nicht vom Hocker gehauen".

Er hat auch durchaus Meisterwerke geschaffen. Dennoch wurden viele seiner Werke m.M.n. überschätzt. Als echte Lieblingsfilme sehe ich nur PSYCHO, TOPAS, FRENZY und FAMILIENGRAB. Hitchcock verstand es sich bestens zu vermarkten.
ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA, DER UNSICHTBARE DRITTE, Topas würde ich als meine Lieblingsfilme bezeichnen. Das der Begriff Hitchkock bestens vermarktet wurde war mir so nicht bekannt, erklärt für mich jedoch sehr vieles verbunden mit einigen Enttäuschungen bei seinen "Meisterwerken". Aus diesem Grund hatte ich mich auch von ihm abgewendet.

Gruss
Havi17

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

26.04.2009 19:45
#6 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Alfred Hitchcock hat über seine ganze Kariere hinweg immmer wider genieale Filme inszeniert (nicht alle würde ich allerdings als Meisterwerke bezeichnen ) - einige werden aber meiner Meinung extrem überschezt - Der Falsche Mann oder Franzy haben mich nicht wirklich begeistert ...

Wiklich grausam fand ich Endlich sind wir Reich (Ritch and Strange)- selten eine so unlustige komödie gesehnen ...

Zu meinen Lieblings(Hitchcock)fimen zählen Filme aus verschiedenn schaffensperioden ...

Mord - Sir John greift ein , Eine Dame Verschwindet , Im Schatten des Zeifels ,Berüchtigt , Psycho und Immer Ärger mit Harry (ohne Rheihenfolge)

Peter

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

26.04.2009 19:56
#7 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Vielleicht liegt es bei der pers. Einschätzung der Hitchcock-Filme auch daran ob man sie im Kino gesehen hat oder nur auf dem Bildschirm. Da gibt's auch schon Unterschiede. VERTIGO wurde seinerzeit sogar auf 70mm-Film remastered. Das war ein Genuß ihn zu sehen! Im Fernsehen dagen finde ich ihn langweilig!
Im Kino sah ich darüber hinaus ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA, IMMER ÄRGER MIT HARRY, DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE, COCKTAIL FÜR EINE LEICHE, DAS FENSTER ZUM HOF, PSYCHO, DIE VÖGEL, TOPAS, FRENZY und FAMILIENGRAB. Man merkt danach schon den Unterschied, obwohl manche Filme (z.B. Familiengrab) gegenüber anderen (z.B. Die Vögel) nicht verlieren. Wenn mann DIE VÖGEL im Fernsehen sieht bekommt man einfach keine Angst.

Joachim.

Jan Offline




Beiträge: 1.414

26.04.2009 20:13
#8 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Hitchcock ist in der Tat so eine Sache. Dass einige seiner Filme (heute?) zuweit aufgebauscht werden, trifft es m.E. recht genau. Das Label Hitchcock bedeutet, dass der Film gut sein muss. Ich wäre gespannt, ob TOPAS, DER ZERISSENE VORHANG oder REBECCA auch dann noch von TV-Spielfim den hier: bekommen hätte, wenn der Regisseur Heini Meyer gehießen hätte.

Dennoch gibt es bei Hitchcock absolute Meisterwerke und vermutlich absolut gesehen mehr, als bei jedem anderen Regisseur. Meine absoluten Lieblinge sind (ohne Reihenfolge):

- VERTIGO
- DAS FENSTER ZUM HOF
- DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE
- DIE VÖGEL
- BEI ANRUF MORD
- DER FREMDE IM ZUG
- DER UNSICHTBARE DRITTE
- DER ZERISSENE VORHANG
- TOPAS
- FRENZY
- PSYCHO
- MARNIE

Werde bei Gelegenheit auch mal wieder einige Filme ansehen. Habe ich schon länger nicht mehr!

Gruß
Jan

KlausS Offline



Beiträge: 278

27.04.2009 15:53
#9 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Richtig umgehauen haben mich nur "Die drei ??? Fragezeichen"........Die sammle ich noch heute.

Nein, mal ehrlich. "Psycho" und "Die Vögel" mag ich sehr gerne. Ich besitze die Hitchcock-Special Edition (14 DVDs). Da ist eigentlich alles drin, was man von Hitchcock gesehen haben muss. Das langt dann auch.

Man muss ein einer bestimmten "Stimmung" sein, um die Filme geniessen zu können. So "mal eben zwischendurch" gesehen, wirken sie recht lahm. Aber das ist bei den guten alten Humphrey Bogart Filmen auch nicht anders.

Viele Gruesse
Klaus

Mr. Wooler Offline




Beiträge: 440

28.04.2009 08:30
#10 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Ich würde schon so weit gehen, Hitchcock als einen der großartigsten Regisseure aller Zeiten zu nennen, auch wenn man nicht jeden seiner Filme als Meisterwerk bezeichnen kann. Mein absoluter Lieblingshitchcock ist DER UNSICHTBARE DRITTE mit Cary Grant. Eine zwar abstruse aber ungemein spannende Story mit teilweise tollen Darstellern.
Daneben gefallen mir aber vor allen seine s/w-Klassiker, die überwiegend noch aus seiner Zeit in England stammen.
Hier sehe ich vor allem EINE DAME VERSCHWINDET und DER AUSLANDSKORRESPONDENT immer wieder gerne. Die Filme haben eine ganz eigene mysteriöse Atmosphäre, die mir sehr zusagt. Auch die 39 STUFEN sollten hier genannt werden.
Von seinen späteren Filmen gefallen mir DER ZERRISSENE VORHANG und FAMILIENGRAB besonders. Dazwischen gab es immer wieder mal etwas "lahmere" Verfilmungen, mit denen auch ich nicht so viel anfangen konnte und die wohl nur ihrem gewissen Grad an Berühmtheit dem Namen des Regisseurs verdanken.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

28.04.2009 09:03
#11 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Man vergleiche mal wieviel Spielfilme von Alfred Vohrer ein großes Publikum
ins Kino brachte : http://www.imdb.com/name/nm0901138/

Gruss
Havi17

elvis Offline




Beiträge: 248

28.04.2009 12:29
#12 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Mein lieber Bruno,

du solltest mal weltweit nach Alfred Vohrer fragen und würdest wohl nur Schulterzucken ernten, damit ist von meiner Seite in Bezug auf Hitchcock/Vohrer alles gesagt !

Gruß

Elvis

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

28.04.2009 15:07
#13 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Sorry ich vergaß zu erwähnen, daß ich Deutschland meinte.

Gruss
Havi17

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

28.04.2009 21:13
#14 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Zitat von elvis
Mein lieber Bruno,

du solltest mal weltweit nach Alfred Vohrer fragen und würdest wohl nur Schulterzucken ernten, damit ist von meiner Seite in Bezug auf Hitchcock/Vohrer alles gesagt !

Gruß

Elvis

Leider liegen keine genauen Zahlen vor. Aber Hitchcock-Filme insgesamt dürften mehr Besucher in der Bundesrepublik Deutschland gehabt haben als die Vohrer-Filme.
Grundsätzlich bin ich jedoch der Meinung dass man die Filme beider Alfreds keinenfalls miteinander vergleichen kann!

Joachim.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

28.04.2009 22:29
#15 RE: Sammelthread: Die Filme des Alfred Hitchcock Zitat · Antworten

Mir ging es nicht darum die Filme miteinander zu vergleichen, sondern den Erfolg
der Filme beim deutschen Zuschauer. Mir jedenfalls gefallen fast 100% aller Vohrer
Filme *1 und einige davon sehr gut. Bei Hitchcock sind es nur recht wenige. Wenn
ich weiterhin bedenke wie oft Vohrer-Filme im deutschen TV schon wiederholt wurden
und welche Quoten noch immer gegeben sind, so ist das bei Hitchcock nicht in der
Form gegeben. Außerdem habe ich nicht das Bedürfnis mir einen Hitchcock öfters
anzuschauen, bei Vohrer-Filmen ist das sehr viel öfters der Fall.

*1 : Von welchen Regisseur könnte ich das schon behaupten.

Gruss
Havi17

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen