Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 312 Antworten
und wurde 18.104 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 21
Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

03.04.2007 21:56
#61 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Würde es nach der Technik gehen, dann würde "Das Gesicht im Dunkeln" den letzten Platz belegen und "Der Teufel kam aus Akasava" den vorletzten. In beiden Machwerken waren die Kameraleute nicht einmal dazu fähig, die Kamera auch nur eine Sekunde ruhig und vorallem gerade zu halten. "Der Gorilla von Soho" hat aber im Gegensatz zu den beiden nicht einmal ein eigenes Drehbuch...

---

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Das Zuhause des gepflegten Euro-Spy-Trashes!Letztes Update: 03.04.2007!
---
http://www.triumvirat-film.de/dvdcover/

Enrico Rosseni Offline




Beiträge: 124

03.04.2007 22:39
#62 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich bin bei dem Film der festen Überzeugung, dass der Drehbuchautor als Dank für seine Arbeit gleich im Titel genannt wurde und nicht erst in den Credits

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

03.04.2007 23:00
#63 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten


Absolute Zustimmung. Wahrscheinlich hat der Hausaffe der Rialto den Auftrag bekommen ein neues Drehbuch zu verfassen, da er aber nicht schreiben konnte, hat er das erstbeste aus dem Archiv gegriffen und überall wo der blinde Jack auftauchte ein Gorilla-Bild über den Namen geklebt. Wendtland und Vohrer haben wohl nicht begriffen, dass es kein neues Buch war und daher dem Affen zum Dank für das geniale Buch gleich die Hauptrolle gegeben, diese Aufgabe hat er dann ähnlich "gut" bewältigt wie die des Drehbuchverfassens...

---

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Das Zuhause des gepflegten Euro-Spy-Trashes!Letztes Update: 03.04.2007!
---
http://www.triumvirat-film.de/dvdcover/

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

04.04.2007 15:06
#64 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten


Ich bin ein unbedingter Unterstützer dieser Theorie! Kann diese von Joachim bestätigt werden?


36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1
Wir sind momentan in Runde 3 und geben jeden Tag eine Platzierung bekannt.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

04.04.2007 15:54
#65 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich bin eurer Meinug Fabi und Gubanov!

Herzliche Grüße aus der Wallacewelt vom Blinden Jack!

SpikeHolland Offline




Beiträge: 160

13.04.2007 08:11
#66 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich habe den Film gerade zum ersten Mal ganz gesehen - und ich finde ihn so grottig, dass ich gar nicht wüsste, wo ich mit einer ausführlichen Rezension ansetzen sollte. Weil einfach alles an diesem Film schlecht ist, und das auf eine Weise, der ich nichts Amüsantes abgewinnen kann. Dazu müsste ich wohl echt besoffen sein ...
Im Moment ärgere ich mich einfach nur, anderthalb Stunden meines Lebens an diesen Sch...dreck verschwendet zu haben.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

13.04.2007 09:49
#67 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten
*klatsch* *klatsch*

Sehr gute Spike! Ich bin genau deiner Meinung. Der Film ist echt sowas von grottig, da geht einfach nichts mehr drunter. Ich bin echt forh das es noch jemanden gibt, der diesen Film einfach nur als megaschöecht ansieht! Vielen Dank Spike!!!

!

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

16.04.2007 12:49
#68 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Quatsch, der ist nicht schlecht. Es ist halt ein Remake von "Die toten Augen von London", dass man durchaus als Parodie sehen könnte. Und genau von diesem Standpunkt aus ist der Film richtig gut.
Mir gefallen die Darsteller auch sehr gut. Horst Tappert ist richtig dynamisch, Uschi Glas ist halt nett, Uwe Friedrichsen und Hubsi von Meyerinck sind witzig, Albert Lieven undurchsichtig und der großartige Herbert Fux ist richtig schön schmierig.
Dazu kommt eine tolle Kamera und schicke Auslechtung und eine schöne nebellastige Atmosphäre.
Und der rot ausgeleuchtete Nachtclub ist sowieso klasse.
Man sollte den Film halt - wie die meisten Wallace-Filme - nicht zu ernst nehmen. Dann kann man sehr viel Spaß damit haben.
"Der Gorilla von Soho" ist einfach Kult.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

16.04.2007 12:59
#69 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Das ist sicher keine Parodie. Dafür ist das ganze noch zu ernsthaft. Selbst wenn eine Parodie geplant gewesen wäre, hätte Wendtland ein neues Drehbuch in Auftrag gegeben oder eben das eigentliche, ganz gute Drehbuch verwenden können um anstatt einer schlechten Parodie einen guten Krimi zu drehen. Ich finde an dem Film nichts witzig, konnte kein einziges Mal lachen, selbst wenn man den Film nicht ernstnimmt (darin habe ich Übung, allein wegen dem vielen Trash den ich mir andauern gebe)...

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

16.04.2007 13:31
#70 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich glaube, das größte Problem für die meisten hier (auch für dich) ist eben die Tatsache, dass "Der Gorilla" ein Remake von den "toten Augen" ist - aber wenn man das mal außer Acht lässt oder nicht von vornherein negativ bewertet, bleibt ein witziger, stilsicher inszenierter Trash-Krimi.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

16.04.2007 13:44
#71 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Ich habe nicht gerade viel gegen Remakes. So gesehen ist auch "Der rote Kreis" ein Remake von etlichen Stummfilmen zuvor. Es geht nicht um die doppelte Verwendung einer Vorlage, sondern die grottenschlechte Qualität des Filmes an sich. Das das Original 1000 Mal besser ist, kommt noch erschwerend dazu und lässt den Film noch schlechter werden...

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

16.04.2007 14:03
#72 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Die Qualität ist aber meines Erachtens gar nicht grottenschlecht - handwerklich ist der Film solide und einen anständigen Spannungsbogen gibt es auch, das sind Tatsachen.
Zwichen dem "Gorilla" und z.B. "Der Teufel kam aus Akasava" (den ich trotzdem sehr gerne sehe)liegen in diesem Punkt Welten.
Sicher kann man über den Humor, die Darsteller und vielleicht auch das Gorilla-Kostüm streiten - diese Dinge stören mich aber kein bisschen.
Was ich nicht mag, sind Filme, die nicht unterhalten können und langweilig sind oder einfach nur vollkommen altbacken sind.
Hier fallen mir spontan "Der Rächer", "Hotel der toten Gäste" oder auch "Der Teppich des Grauens" ein.
Wenn keine Spannung da ist, kann für mich ein hoher Trash-Faktor noch viel herausholen (siehe "Der Todesrächer von Soho" - den ich übrigens seinem Original vorziehe).
Letztenendes finde ich auch nicht, dass die Farb-Wallace-Filme durchschnittlicher schlechter als die Schwarz-Weißen sind - mich kann ein spannender, gut gemachter und unterhaltsame Schwarz-Weiß-Wallace wie "Der Hexer", "Das Gasthaus an der Themse", "Das indische Tuch", "Die toten Augen von London", "Der rote Kreis" oder auch "Das Geheimnis der gelben Narzissen" genau so begeistern wie ein spannender, gut gemachter und unterhaltsamer Farb-Wallace wie "Der Hund von Blackwood Castle", "Im Banne des Unheimlichen" oder "Die blaue Hand". Auch reinen Trash wie "Der Teufel kam aus Akasava", "Der Todesrächer von Soho" oder eben "Der Gorilla von Soho" sehe ich sehr gerne.

Das ist aber natürlich nur meine eigene Meinung und genau so subjektiv wie alle anderen hier geäußerten Meinungen auch.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

16.04.2007 14:13
#73 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Natürlich ist dies deine Meinung, aber ich muss dir wiederum widersprechen, denn "Der Todesrächer von Soho" hat es als einer der wenigen Filme geschafft, mich jedes Mal wenn ich ihn sah zum Schlafen zu bringen und das trotz gerade einmal etwas mehr als einer Stunde Spielzeit! Ich finde "Der Bucklige von Soho" übrigens genauso mies wie den "Gorilla", aber er hat eine eigene Story und eine bessere Besetzung, unterhaltsam finde ich ihn dennoch nicht.

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

16.04.2007 14:20
#74 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Die Meinungen gehen halt oft auseinander und objektiv bewerten kann niemand.
Zu "Der Bucklige von Soho": den sehe ich mir weniger an als den "Gorilla", würde ihn eher ins schwächere Mittelfeld stecken.
Um Missverstännisse vorzubeugen: der "Gorilla" würde in einer ernsthaften Rangfolge der Wallace-Filme bei mir auch relativ weit hinten landen - "Der Teufel kam aus Akasava" noch weiter hinten.
Dennoch sehe ich beide Filme irgendwie gerne.

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

16.04.2007 16:09
#75 RE: Bewertet: "Der Gorilla von Soho" (27) Zitat · antworten

Eigentlich würde es mich nicht stören, dass der "Gorilla" ein Remake der "toten Augen" ist, zumal der Film handwerklich (bis eventuell auf einige Bauten) ziemlich in Ordnung ist. Doch die dilettantischen Dialogkopien sind das, was mich an diesem Film eigentlich stört: Man hat sich NULL Mühe gemacht, was den Umgang oder die Verarbeitung des Originals betrifft. Da hat man halt einfach etwas abgeschrieben, und das ist für einen Kinofilm einfach inakzeptabel!
Ich kann allerdings sehr wohl über den Film lachen und finde, wie bereits erwähnt, das Duo Meyerinck - Friedrichsen einfach köstlich.


36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1
Wir sind momentan in Runde 4 (Zweitplatziertenwertung) und geben jeden Tag eine Platzierung aus Runde 3 bekannt. Runde 4 läuft noch bis zum 17. April (Dienstag) und stellt folgende Filme zur Wahl: "Kreis" / "Fälscher" / "Zinker" / "Hexer" / "Neues" / "Hand" / "Hund" / "Tote" / "Rächer"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 21
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen