Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 222 Antworten
und wurde 16.818 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
Sir Oliver Offline




Beiträge: 2.008

06.07.2009 12:49
#121 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

dem kann ich absolut nicht zustimmen!!
allein die musik, sowie auch die darsteller lassen doch kaum noch wünsche offen!??!
man bedenke nur das gesungene "space of today" von lil lindfors oder aber das stück "in der familiengruft"... einfach nur klasse!!!

Edgar007 Online




Beiträge: 2.546

06.07.2009 15:16
#122 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Na ja, wenn ich "Musik" hören will, lege ich mir eine CD ein oder schaue Viva bzw. MTV. Obwohl die Musik bei diesem Film wirklich gelungen ist, sind die Musiken aus Fälscher oder dem indischen Tuch sicher nicht schlechter. Und die Filme im Gesamten einfach besser. Ist zumindest meine Meinung.

tilomagnet Offline



Beiträge: 582

06.07.2009 17:46
#123 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Zitat von Edgar007
Also, daß dieser Film, der sicher zu den besseren der Spät-Phase zählt, noch vor dem indischen Tuch und v.a. dem Fälscher von London liegt, ist m.E. ein Unding.


Kann ich unterschreiben. Für mich bisher die negative Überraschung bei den höheren Platzierungen. Sehe den Streifen ~ 15 Plätze weiter hinten. Nichtmal der stärkste deutsche Farbfilm m.M.n., geschweige denn verglichen mit HALBMOND und STECKNADEL.

Wenigstens ist BANDE einen Platz weiter vorne gelandet, von dem dieser Streifen sagen wir mal "inspiriert" worden ist.


Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

06.07.2009 17:53
#124 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Mal abgesehen von DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL -

gehört IM BANNE DES UNHEIMLICHEN & (Zumindest bei einigen von uns) DER HUND VON BLACKWOOD CASTLE zu den besten Farb-Wallace-Filmen.
Ingesamt wurde IM BANNE DES UNHEIMLICHEN noch ein PLatz besser bewertet als von mir persönlich - also scheint er ja dem Großteil der Grand-Prix-Teilnehmer bestens zu gefallen!

Joachim.

Dick Offline



Beiträge: 100

02.01.2010 12:13
#125 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Also ich muss sagen, dass dieser Film für mich immer mein Lieblings-Wallace war (insgesamt gesehen) und auch nach wie vor bleiben wird! Die Schauspieler, die Atmosphäre, die Musik und die Sory finde ich absolute klasse! Auch wenn ich lieber Sir John anstelle des Sir Arthur gehabt hätte, bleibt der Film mein Liebling. Und Siw Mattson finde ich wirklich gut, se spielt ihre Rolle toll und hat viel Charisma. Kann man denn die paar anderen Filme mit ihr irgendwie irgendwo bekommen?

Dick Offline



Beiträge: 100

05.02.2010 15:42
#126 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Habe mir meinen Lieblings-Wallace die Tage nochmal angesehen (die DVD Boxen sind einfach herrlich!) und war auch nach dem x-ten Mal immer noch begeistert! All around einfach perfekt! Aber dann habe ich hinten auf der DVD ein Szenenfoto gesehen, wo Joachim Fuchsberger und Siw Mattson an dem Sarg des vermeintlichen Sir Oliver stehen und den Leichnam betrachten. Dort kann man deutlich das Skelett in dem Sarg sehen, im Film aber nicht. Und in Joachims Buch ist auch ein Foto, wo Siw Mattson in ihrer Wohnung von der lachenden Leiche angegriffen wird und Joachim Fuchsberger dazwischen geht. Im fertigen Film ist auch diese Szene nicht zu sehen, er kommt ja bekanntermaßen zu spät. Wie ist das also zu erklären?

Count Villain Offline




Beiträge: 4.509

05.02.2010 15:47
#127 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Wahrscheinlich ahndelt es sich da um gestellte Szenen speziell für die Aushangfotos. Oder sie fielen dem Schnitt zum Opfer.

Sir Oliver Offline




Beiträge: 2.008

06.02.2010 10:50
#128 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

finde ich sehr schade... mir ist das auch schon aufgefallen...

horatio Offline




Beiträge: 577

06.02.2010 21:12
#129 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Dafür gibts andere schöne,lustige und amüsante Szenen:

Als Sir Arthur zum Tatort des ermordeten Anwalts kommt aus dem Auto springt und schreit:"Wer ist der Mörder!?"

Inspektor Higgins in der Bibliothek,wie er verschmitzt nach oben in die Galerie auf das junge Mädchen(Ewa Strömberg)guckt..

Inspektor Higgins:wie er Peggy Ward das Leben "rettet"-mit Mund zu Mund Beatmung

Inspektor Higgins und Miss Finley beim Essen,als das Telefon gebracht wird,und er weg muß! "Ente gestrichen"

Higgins und Sir Arthur in dessen Büro.Higgins zitiert aus der Zeitung,Scotland Yard würde nichts unternehmen im Bezug auf die lachende Leiche und sei noch hilfloser als zur Zeit des pensionierten Sir John..

Besuch bei Professor Bound-er pfeift in die Trillerpfeife und sagt ganz trocken auf die Aussage des Assistneten,Prof.Bound erwarte ihn-"Na,wie schön!"

Sir Arthur und Higgins brechen in den Keller des Krankenhauses ein und überraschen Peggy Ward bei der Durchsuchung der Krankenakte von Sir Oliver..."und auch noch im Balletttrikot,das ist eine Beleidigung für die Kunst!"

Schwester Adela und Sir Cecil allein in dessen Salon,wie er vor Angst zittert und vor ihr zurückweicht..

Die Rauferei zwischen Higgins und dem Unbekannten auf den Dachboden von Sir Cecils Anwesen..

und natürlich die Szenen mit dem UNHEIMLICHEN!!!herrlich,wie seine "Opfer"vor Angst ganz starr werden,unfähig sich zu rühren..

ich denke,das alles und noch viel mehr entschädigt doch hinreichend für die entfallenen Szenen,oder???


horatio

DAS MACHT FREUDE

Dick Offline



Beiträge: 100

07.02.2010 09:49
#130 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Klar, der Film enthält viele wundervolle Szenen! Es ist nur schade, dass o.g. Szenen nicht vorkommen und auch die Eingangssequenz, die in Joachims Buch beschrieben wird, auch nicht gedreht wurde.

Sir Oliver Offline




Beiträge: 2.008

07.02.2010 15:40
#131 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Zitat von Dick
...auch die Eingangssequenz, die in Joachims Buch beschrieben wird, auch nicht gedreht wurde.

gerade das finde ich äußerst bedauerlich! obwohl ich es mir immer wieder versuche vorzustellen, wie das ganze wohl ausgesehen hätte... mit dem dunklen schatten und dem steinmeißeln... sehr schön zum lesen!

greaves Offline




Beiträge: 581

07.02.2010 16:17
#132 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

aber immernoch der beste farb wallace und perfekt passenden drehorten pfaueninsel und den gebäuden neben der meierei.wunndert mich schon,ob man in dieser zeit als zuschauer die insel betreten konnte(durfte)

Blap Offline




Beiträge: 1.128

29.05.2010 00:09
#133 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Im Banne des Unheimlichen (Deutschland 1968, Originaltitel: Im Banne des Unheimlichen)

Als Sir Oliver Ramseys sterbliche Überreste nach einem Flugzeugabsturz beigesetzt werden, glaubt man in der Kirche ein grausiges Lachen aus seinem Sarg zu vernehmen. Sir Cecil (Wolfgang Kieling), der Bruder des Verblichenen, ist fest davon überzeugt, dass Oliver noch unter den Lebenden weilt. Kurze Zeit später wird der Anwalt der Familie Ramsey, von einer unheimlichen Gestalt mit einem an einem Ring montierten Giftstachel ermordet. Scotland Yard nimmt die Ermittlungen auf. Dabei trifft Inspektor Higgins (Joachim Fuchsberger) immer wieder auf die vorwitzige Journalistin Peggy Ward (Siw Mattson), die auf eigene Faust (oft am Rande der Legalität) Recherchen betreibt. Weitere Morde geschehen, der Killer trägt eine Totenschädelmaske und verbreitet Angst und Schrecken. Sir Cecil ist dem Terror nicht gewachsen und droht langsam in den Wahnsinn abzudriften. Derweil macht Sir Arthur (Hubert von Meyerinck) Druck, der neue Vorgesetzte von Inspektor Higgins will nicht als Versager dastehen. Die Mordserie reisst nicht ab, auch Peggy hat bald ungebetenen Besuch, kommt aber knapp mit dem Leben davon. Kann Higgins maskierten Mörder enttarnen, wer steckt hinten den brutalen Tötungen...???

Schon sind wir bereits bei der 26. Edgar Wallace Verfilmung aus dem Hause Rialto angekommen. Wieder arbeitete ein bewährtes Team zusammen, Alfred Vohrer führte Regie, Karl Löb bediente die Kamera, Peter Thomas sorgte für die musikalische Untermalung. Ebenso bewährt die Riege der Darsteller, für die weibliche Hauptrolle holte man jedoch mit der Schwedin Siw Matton ein neues Gesicht an Bord. Die Dame mag vielleicht nicht zu den hübschesten "Wallace Girls" gehören, kommt aber sehr sympathisch rüber, und weht wie ein frischer Wind durch das liebenswerte Treiben. Allerdings sollte dies ihr einziger Auftritt in der Reihe werden, eigentlich schade. Joachim Fuchsberger gibt erneut den coolen Macho, seine Rolle ist hier aber wieder ein wenig bodenständiger als z.B. in "Der Mönch mit der Peitsche" angelegt, auf neudeutsch würde man wohl "Back to the Roots" sagen. Statt des knuffigen Siegfried Schürenberg in der Rolle des Sir John, bekommen wir Hubert von Meyerinck als Scotland Yard Obrigen zu Gesicht. Schürenbergs Sir John wuchs einem über die Jahre doch sehr ans Herz. Seine Darbietung wirkte -obwohl oft reichlich grotesk- fast immer stimmig, von Meyerinck versucht mit völlig maßlosen Übertreibungen dagegenzuhalten. Lustig die Szene, in der seine Sekretärin (Ilse Pagé) ihn versehentlich mit Sir John anspricht, was Sir Arthur umgehend auf die Palme bringt. Er habe schliesslich den in den Ruhestand gewechselten Sir John ersetzt (von Meyerinck war nicht nur im echten Leben ein paar Jahre älter als Schürenberg, er sah auch mindestens zwanzig Jahre älter aus). Ilse Pagé kommt leider kaum zum Zuge, ihre Rolle wurde massiv eingeschrumpt, in "Der Hund von Blackwood Castle" betätigte sie sich quasi als Co-Ermittlerin von Sir John. Vielleicht sei am Rande erwähnt, dass Siegfried Schürenberg noch nicht vollständig aus der Serie ausgeschieden war, dazu mehr wenn die Zeit gekommen ist. Wolfgang Kieling agiert überzeugend am Rande des Irrsinns, Pinkas Braun war schon fieser, gibt sich aber zumindest sehr undurchsichtig, Siegfried Rauch darf als Arzt ein echter Kotzbrocken sein. Herrlich ist es Wolfgang Spier als tuntigen Bestatter zu sehen, während Peter Mosbacher mit grün angemalter Fratze durch die Kulissen taumelt. Thomas Danneberg tritt in einer kleinen Nebenrolle auf, wie auch die sehr süsse Ewa Strömberg, die man diesmal nicht völlig verunstaltet hat, wie es in "Der Mönch mit der Peitsche" der Fall war.

Selbstverständlich lässt Alfred Vohrer wieder den Popanz von der Leine. Diverse "unzüchtige" Andeutungen kommen zum Zuge, besondere Freude dürfte ihm der Auftritt von Wolfgang Spier bereitet haben. Für Brüller sorgt Mosbacher als "West-Inder", die scheinbar immer grüne Gesichter haben. Schon der Vorspann macht keine Gefangenen, man beachte das Skelett und den prachtvollen Titelsong. Der Nebel wabert gar allerliebst durch den Film, die Maske des Killers gefällt mir ganz ausserordentlich gut. Würde man mir das Büdget für einen Slasherfilm zur Verfügung stellen, der Schlitzer würde genau diese Maske tragen! Die Story von "Im Banne des Unheimlichen" bietet übrigens mehr Substanz als man zunächst glauben mag. Wir bekommen diverse Verdächtige präsentiert, die Auflösung finde ich durchaus gelungen und nachvollziehbar. Wenn der Film den Schwung der ersten Hälfte beibehalten könnte, hätten wir es für meinen Geschmack mit einem der besten Wallace Streifen zu tun. Da die zweite Hälfte aber ein wenig abfällt -ohne dabei schlapp zu sein- möchte ich das Gesamtbild als gut bis sehr gut bezeichnen. Übrigens wird das Wort "Zombie" hier häufiger benutzt als in manchem Horrorbeitrag, vorzugweise in perfektem Denglisch "Sombie" ausgesprochen.

Wie üblich sei mir der Hinweis auf das Boxset gestattet, welches der Einzelveröffentlichung klar vorzuziehen ist. Die "Edgar Wallace Edition 7" enthält neben "Im Banne des Unheimlichen" folgende Filme:

- Der Mönch mit der Peitsche
- Der Hund von Blackwood Castle
- Der Gorilla von Soho

Erneut ist die Bildqualität sehr ansprechend. Lediglich eine Szene kurz vor Schluss wurde aus einer etwas schwächeren Quelle eingefügt, was aber nicht wirklich störend ist. Für diesen schönen Beitrag zur Edgar Wallace Reihe von Rialto Film ziehe ich gern dicke 7,5/10 (gut bis sehr gut). Damit macht die siebte Box bisher eine sehr solide Figur, ich freue mich bereits auf die Sichtung von "Der Gorilla von Soho".

Lieblingszitat:

"Aber wer sollte denn auf einer Beerdigung lachen? Ich bitte Sie!"
"Die Erben und der Bestatter!"

***

Vom Ursprung her verdorben

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

29.05.2010 09:11
#134 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Zitat von Blap
Im Banne des Unheimlichen (Deutschland 1968, Originaltitel: Im Banne des Unheimlichen)

Erneut ist die Bildqualität sehr ansprechend. Lediglich eine Szene kurz vor Schluss wurde aus einer etwas schwächeren Quelle eingefügt, was aber nicht wirklich störend ist.



Wie immer eine überzeugende Kritik. Vermisst habe ich nur einen Kommentar zu der hervorragenden darstllerischen Leistung von Claude Farell.

Am Rande als Ergänzung: Der Film hatte im Negativ am Ende einen Fehler. Dank Digitalisierung war es möglich den Fehler etwas zu verbessern - also keine Szene aus einer schwächeren Quelle sondern Verbesserung der Originalquelle.

Joachim.
*Filme bleiben ewig jung!*

Blap Offline




Beiträge: 1.128

29.05.2010 12:11
#135 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · Antworten

Zitat von Joachim Kramp

1. Vermisst habe ich nur einen Kommentar zu der hervorragenden darstllerischen Leistung von Claude Farell.
2. Am Rande als Ergänzung: Der Film hatte im Negativ am Ende einen Fehler. Dank Digitalisierung war es möglich den Fehler etwas zu verbessern - also keine Szene aus einer schwächeren Quelle sondern Verbesserung der Originalquelle.



Moin!

1. Das habe ich leider unterschlagen. Die Dame spielt in der Tat sehr gut auf.

2. So steht es auch im Booklet zur Box. Dieses lese ich aber immer erst nach dem Genuss aller Filme, die sich in der jeweiligen Box befinden. Nun musste ich aus Neugier aber doch vorher reinschauen.

Danke für deine Anmerkungen und Ergänzungen.

***

Vom Ursprung her verdorben

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz