Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 172 Antworten
und wurde 11.043 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12
Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

13.12.2007 12:25
#61 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten
Zitat von tenpin302
Allein die Szene mit Hubert von Meyerinck wie er im Büro
Ballett tanzt ist das anschauen wert, köstlich.


Das ist für mich eindeutig die albernste Szene,die je in einem Wallace gezeigt wurde.
Sprach für den teilweise plumpen Humor der Wallace-Filme.





http://www.goldene-60er.de/
Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

13.12.2007 12:48
#62 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten
Meyerinck und Co brachten einen Humor in die Reihe, den ich nicht ausstehen kann, ähnlich den blöden pauker-Filmen.
Herumgeblödel und "Pre-Gülcan-Redeschwall".
Da sind Eddi Arent und Siegfried Schürenberg doch ganz anders gelagert. Sie pflegen eher einen trockenen Humor und vor allem Siegfried Schürenbergs Timing bei Pointen ist sehenswert. Er lässt sich oft viel Zeit um einen Gag herüberzubringen.
Bei Meyerick war der "Humor" nur noch hektisches Herumgealbere.
Soviel dazu von meiner Seite...

---
Italo-Cinema-Wiki
Bunte Agentenabenteuer der 60er
Mein Blog
Meine Filmsammlung

Kürzlich gehörte Musik:
tenpin302 Offline




Beiträge: 46

13.12.2007 13:05
#63 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

...mag ja alles sein, aber ich mag die Szene trotzdem. Über Humor kann man halt nicht streiten....der eine mag das, der andere mag was anderes. Ich hab´ lediglich meine Meinung über den Film geäußert.

Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

13.12.2007 13:13
#64 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten
Zitat von tenpin302
...mag ja alles sein, aber ich mag die Szene trotzdem. Über Humor kann man halt nicht streiten....der eine mag das, der andere mag was anderes. Ich hab´ lediglich meine Meinung über den Film geäußert.


War ja auch nicht als Vorwurf gegen Dich gemeint




http://www.goldene-60er.de/
Edgar007 Offline




Beiträge: 2.273

13.12.2007 19:31
#65 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

Zitat von Fabi88
Meyerinck und Co brachten einen Humor in die Reihe, den ich nicht ausstehen kann.
Bei Meyerick war der "Humor" nur noch hektisches Herumgealbere.


Würde ich auch so unterschreiben. Schürenberg und Arent hatten (trockenen) Humor auf höherem Niveau. Bei Meyerinck war das Ganze oft viel zu albern. Ich denke da auch an die Szenen mit den Barbusigen Mädchen...Auf dieses Nieveau wäre sein Vorgänger "Sir John" niemals heruntergestiegen.

WallaceFan Offline




Beiträge: 276

13.12.2007 19:38
#66 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

Ich finde beide Arten von Humor ganz witzig.
Meyernicks Humor hat mir im Glasauge und im Gorilla am besten gefallen, im Banne des Unheimlichen aber gar nicht.
Schürenberg immer spitze, Arendt hingegen gefällt mir mit der Zeit nicht mehr so.
Aber ist halt alles Geschmackssache.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

13.12.2007 19:54
#67 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

mir gefällt hubsi, obwohl er meilenweit hinter schürenberg liegt! MEILENWEIT! aber trotzdem der beste farbfilm!

was dekt ihr wäre passier, wenn man hubsi statt schürenberg in die gruft eingeplant hätte?

Grunge - The best Musicstyle ever...

Sir 100 ASA Offline



Beiträge: 241

14.12.2007 16:27
#68 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

Wenn ich es mir richtig überlege, dann hat die Figur des Sir Arthur tatsächlich was vom Pedell Bloch.
Ich glaube, jetzt muß ich mich umbenennen

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

14.12.2007 17:29
#69 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

ich versuche mal meine eigene frage zu beantwortzen! ich denke, dass hubsi dem film ziemlich viel "power" als schürenberg gebracht!

Grunge - The best Musicstyle ever...

Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2008 10:07
#70 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten
Dieser Film ist für mich nur ein schwacher Farb-Wallace.
Dies trotz der vielen namenhaften Darsteller. Der Whodunit überrascht am Ende überhaupt nicht und wirkt sehr lachhaft.
Diesbezüglich ist der Charakter von Ramiro auch viel zu wenig herausgearbeitet worden. Schade auch für den grossartigen Darsteller Peter Mosbacher.

Das Drehbuch wirkt eher wirr.

Die Titelmusik ist nervig.
Nur wenige Stücke von Peter Thomas hören sich wirklich gut an.
(z.B. Blacky in London unterwegs o. Mr. Merryl beim Autofahren)

Hubert von Meyerinck als Sir Arthur ist zwar nicht Sir John,sorgt aber für einige Lacher und lockert den Film etwas auf.
Pinkas Braun,Siegfried Rauch und Wolfgang Kieling spielen überzeugend.
Joachim Fuchsberger nur gelangweilt.

Siw Mattson ist als Wallace-Girl unsympathisch,penetrant und somit völlig belanglos. Für Wallace ist sie in keinster Weise prägnant.

Ein Film,aus dem man mehr hätte machen können.
Eine andere Regie hätte bestimmt auch mal gut getan.

MfG
Mike
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.388

08.03.2008 15:35
#71 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

Sieh Dir den Film doch ( wie ich es gerne tue ) einmal in s/w an ! Auf diese Weise wirkt er sehr viel
angenehmer.

Gubanov Offline




Beiträge: 14.585

08.03.2008 17:50
#72 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten
Und wieder (du kennst es ja bereits): NEIN, TUT DAS BLOSS NICHT! Die Farbe macht diesen Film aus wie keinen zweiten deutschen Wallace!

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.388

08.03.2008 20:08
#73 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

Ich finde, daß dieser Film durchaus selbstironische Züge trägt. Die Darstellung von Siw Mattson,
die Mike Pierce bemängelt, spielt auf die Bond-Girls der damaligen Zeit an. Die Reporterin
Peggy Ward arbeitet nicht für eine seriöse Tageszeitung, sondern für ein Massenblatt, das
vor allem über Sensationen berichtet. Dementsprechend keck geht sie in ihren Recherchen vor.
Das macht sie zu einer Repräsentantin der rasenden Reporter, die der Konkurrenz immer um
eine Nasenlänge voraus sein müssen, um ihre Stellung zu festigen.

Joachim Fuchsberger liefert mit seiner Darstellung des Inspektors nicht wirklich neues, da
diese Rolle für ihn zur Routine geworden ist. Seine Wortwechsel mit dem gut gelaunt
aufspielenden Hubert von Meyerinck sprühen vor Pointen und kaschieren die offensichtlichen
Schwächen in der polizeilichen Ermittlung. Die lachende Leiche hat ihr Ziel am Ende des
Films erreicht und die Beamten der Kriminalabteilung stehen mit leeren Händen da.

Ich möchte an dieser Stelle gerne aus dem Buch "Der deutsche Fernsehkrimi" ( Metzler-Verlag )
zitieren : Die Filme waren teilweise sehr frei nach den Vorlagen des Autors umgesetzt
worden. Die gänzlich unrealistischen Geschichten hatten mit der Alltagswelt des Publikums
nicht das Geringste zu tun. Gerade das, sowie ihre Rätselstruktur, machten offenbar ihren
Reiz aus.
( Seite 131 )

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.388

08.03.2008 20:42
#74 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten
Es gibt am Ende des Films eine Stelle, die Fragen aufwirft. Schwester Adela erklärt den Ermittlern, warum
Ramiro getötet hat. Sie erwähnt, daß Sabrina, die ja bis vor kurzem als Stewardess gearbeitet hat,
Sir Oliver von der geplanten Sprengung des Flugzeugs erzählt hat. Er entging somit dem Mordkomplott und
zahlte ihr dafür 10 000 Pfund. Sabrina gab ihre Stelle bei der betreffenden Fluglinie wenige Tage vor
dem geplanten Unglück auf. Sie war damals mit dem Flugkapitän Woodbridge verlobt, den zu warnen sie
jedoch nicht für nötig hielt. Er kam beim Absturz der Maschine ums Leben. Warum hat Sabrina
nur ihr Leben gerettet ? Wurde ihr Verlobter nicht stutzig, wenn sie ohne Angabe
von Gründen plötzlich kündigte ?
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.388

09.03.2008 21:14
#75 RE: RE:Bewertet: "Im Banne des Unheimlichen" (26) Zitat · antworten

@ Joachim

Könnte es sein, daß die Rolle der Sabrina / Pamela Winslow ursprünglich größer angelegt war ?
Ich kann mir vorstellen, daß es von Vorteil gewesen wäre, die dunklen Hintergründe um das
Flugzeugunglück näher zu beleuchten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen