Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 108 Antworten
und wurde 8.722 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
patrick Offline




Beiträge: 2.827

01.09.2016 11:45
#106 RE: RE:Bewertet: "Das Rätsel der roten Orchidee" (9) Zitat · antworten

Zitat von Ray im Beitrag #105
Ich kann verstehen, dass man den Film nicht so gerne mag, wenn man auf die typischen Wallace-Zutaten großen Wert legt, aber 1/5 erscheinen mir dann doch überhart. Die Leistungen der Akteure sind im Schnitt mehr als ordentlich und handwerklich kann man dem Film auch kaum was vorwerfen. Weiß ja nicht, wie lange deine letzte Sichtung her ist, vielleicht gibst du dem Film nochmal eine Chance.


Ja, ich lege auf die typischen Wallace-Zutaten sehr viel Wert. Sie sind der Grund, warum ich das Genre liebe. Wenn sie fehlen, ist es wie Bier ohne Alkohol oder Kuchen ohne Zucker.

Der Grund warum ich den Film nicht besonders schätze liegt am allerwenigsten an den Akteuren und auch nicht an der handwerklichen Qualität, sondern schlicht und einfach an Story und Atmosphäre, die mich weder fesseln noch beeindrucken.

Sicher werd ich ihn mir irgendwann wieder mal zur Brust nehmen, gehört er tatsächlich zu den Wallace, die ich mangels Begeisterung sehr selten sah, vermutlich nicht öfters als 3 Mal innerhalb von Jahrzehnten. Damit liegt er etwa gleichauf mit der gelben Schlange oder der Nonne. Nach unten getoppt wird das nur noch durch "Gesicht" und "Akasava". Die sah ich glaube ich nur einmal, wobei ich gestehen muss, dass die Orchidee im Vergleich mit diesen noch ein Meisterwerk ist.

Wallacefreund Offline




Beiträge: 173

01.09.2016 18:19
#107 RE: RE:Bewertet: "Das Rätsel der roten Orchidee" (9) Zitat · antworten

Zitat von patrick im Beitrag #106
Zitat von Ray im Beitrag #105
Ich kann verstehen, dass man den Film nicht so gerne mag, wenn man auf die typischen Wallace-Zutaten großen Wert legt, aber 1/5 erscheinen mir dann doch überhart. Die Leistungen der Akteure sind im Schnitt mehr als ordentlich und handwerklich kann man dem Film auch kaum was vorwerfen. Weiß ja nicht, wie lange deine letzte Sichtung her ist, vielleicht gibst du dem Film nochmal eine Chance.


Ja, ich lege auf die typischen Wallace-Zutaten sehr viel Wert. Sie sind der Grund, warum ich das Genre liebe. Wenn sie fehlen, ist es wie Bier ohne Alkohol oder Kuchen ohne Zucker.

Der Grund warum ich den Film nicht besonders schätze liegt am allerwenigsten an den Akteuren und auch nicht an der handwerklichen Qualität, sondern schlicht und einfach an Story und Atmosphäre, die mich weder fesseln noch beeindrucken.

Sicher werd ich ihn mir irgendwann wieder mal zur Brust nehmen, gehört er tatsächlich zu den Wallace, die ich mangels Begeisterung sehr selten sah, vermutlich nicht öfters als 3 Mal innerhalb von Jahrzehnten. Damit liegt er etwa gleichauf mit der gelben Schlange oder der Nonne. Nach unten getoppt wird das nur noch durch "Gesicht" und "Akasava". Die sah ich glaube ich nur einmal, wobei ich gestehen muss, dass die Orchidee im Vergleich mit diesen noch ein Meisterwerk ist.


Sehe es auch so.Für mich ist der Film eher ein Gangsterfilm als ein Wallace Film.Handwerklich gut gemacht und auch schauspielerisch in Ordnung,aber bei mir kommt bei diesem Streifen irgendwie keine richtige Wallace Atmosphäre auf,da ich irgendwie immer meine einen Gangsterfilm zu gucken.
Aber auch die Story ist mMn eher langweilig,richtig Spannung kommt bei mir irgendwie nicht auf.

max Offline



Beiträge: 200

01.12.2016 16:56
#108 RE: RE:Bewertet: "Das Rätsel der roten Orchidee" (9) Zitat · antworten

Moin zusammen,
nachdem in "Die Bande des Schreckens" einige Nebendarsteller zugeordnet werden konnten, will ich hierzu mal einen Beitrag leisten:

Mir geht es um die drei Anwälte bei Tanners Testament, Mr. Johnson, Mr. Johnson & Mr. Johnson.



Bei den drei Herren handelt es sich höchstwahrscheinlich um H.M. Crayon (links), Xaver von Dombrowski (Mitte) und Konrad Mayerhoff (rechts).

Crayon und Mayerhoff konnte ich in anderen Filmen wiederfinden.


Crayon in "Schüsse aus dem Geigenkasten"


Mayerhoff links in einer Folge von "Dem Täter auf der Spur"

Kurioserweise wird Crayon im Drehplan als "Mann am Fenster" und nicht als 3. Anwalt aufgeführt.
Im obeigen Screenshot ist es nicht zu sehen, aber er steht tatsächlich in dieser Szene an einem Fenster.

LG Max

max Offline



Beiträge: 200

01.12.2016 17:06
#109 RE: RE:Bewertet: "Das Rätsel der roten Orchidee" (9) Zitat · antworten

und hier noch ein Bild von "Wiesel", ein Gangster aus Minellis Bande, laut Drehplan von Adolph Hansen gespielt.
Hier kurz vor der Ermordung Friedrich G. Beckhaus'.
|addpics|c76-4-c16a.png|/addpics|

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen