Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 176 Antworten
und wurde 16.358 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Count Villain Offline




Beiträge: 4.620

07.07.2014 19:02
#106 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Im Buch wird das mit dem Nagel besser erklärt. Das Fallbeil fiel nach dem Aufbauen der Guillotine noch nicht so wie es sollte und der Henker hat - betrunken, wie er war - versucht, zu reparieren.

Josh Offline




Beiträge: 7.928

07.07.2014 19:12
#107 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Danke für die Erklärung, der Kreis ist sogar einer der wenigen Romane, die ich mal gelesen habe, allerdings ist das bestimmt schon 20 Jahre her.

tilomagnet Offline



Beiträge: 585

08.07.2014 20:38
#108 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #106
Im Buch wird das mit dem Nagel besser erklärt. Das Fallbeil fiel nach dem Aufbauen der Guillotine noch nicht so wie es sollte und der Henker hat - betrunken, wie er war - versucht, zu reparieren.


Das ist dann aber nicht "besser" erklärt, sondern gibt der Szene eine andere Richtung....

patrick Offline




Beiträge: 3.245

08.07.2014 21:05
#109 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #106
Im Buch wird das mit dem Nagel besser erklärt. Das Fallbeil fiel nach dem Aufbauen der Guillotine noch nicht so wie es sollte und der Henker hat - betrunken, wie er war - versucht, zu reparieren.


Wie man mit einem eingeschlagenen Nagel die Guillotine reparieren kann kapiere ich nicht einmal ansatzweise. Auf sowas komm ich nicht mal,wenn ich betrunken bin.

Josh Offline




Beiträge: 7.928

08.07.2014 21:10
#110 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Zitat von patrick ebner im Beitrag #109
Zitat von Count Villain im Beitrag #106
Im Buch wird das mit dem Nagel besser erklärt. Das Fallbeil fiel nach dem Aufbauen der Guillotine noch nicht so wie es sollte und der Henker hat - betrunken, wie er war - versucht, zu reparieren.


Wie man mit einem eingeschlagenen Nagel die Guillotine reparieren kann kapiere ich nicht einmal ansatzweise. Auf das komm ich nicht mal,wenn ich betrunken bin.


Ich finde die Erklärung einleuchtend, zu besoffen, um den Nagel an der richtigen Stelle reinzuschlagen und es auch nicht zu merken.

patrick Offline




Beiträge: 3.245

08.07.2014 21:12
#111 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Zitat von Josh im Beitrag #110
[quote=patrick ebner|p7364360]
Ich finde die Erklärung einleuchtend, zu besoffen, um den Nagel an der richtigen Stelle reinzuschlagen und es auch nicht zu merken.



Aber wie kann ein Nagel die Funktion der Guillotine beeinflussen? Ich schnall das nicht.

Josh Offline




Beiträge: 7.928

08.07.2014 21:20
#112 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Zitat von patrick ebner im Beitrag #111
Zitat von Josh im Beitrag #110
[quote=patrick ebner|p7364360]
Ich finde die Erklärung einleuchtend, zu besoffen, um den Nagel an der richtigen Stelle reinzuschlagen und es auch nicht zu merken.



Aber wie kann ein Nagel die Funktion der Guillotine beeinflussen? Ich schnall das nicht.


Der Einwand ist berechtigt, da ich keinerlei Erfahrung mit Hinrichtungen habe, kann ich dir die Frage auch nicht beantworten. Einigen wir uns darauf, der Henker hat sein Bestes getan, um die Guillotine eigenhändig zu reparieren. Hätte er das nicht getan, wäre der Film sehr schnell vorbei gewesen.

patrick Offline




Beiträge: 3.245

08.07.2014 21:27
#113 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Zitat von Josh im Beitrag #112

Der Einwand ist berechtigt, da ich keinerlei Erfahrung mit Hinrichtungen habe, kann ich dir die Frage auch nicht beantworten. Einigen wir uns darauf, der Henker hat sein Bestes getan, um die Guillotine eigenhändig zu reparieren. Hätte er das nicht getan, wäre der Film sehr schnell vorbei gewesen.




Gebe dir Recht. Habe auch selbst keine Erfahrung mit Hinrichtungen, weder aktiv noch passiv.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.596

10.07.2014 07:40
#114 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Wahrscheinlich wollte der Henker am Nagel seine Jacke aufhängen. Da der Nagel aber zu weit in den Rahmen eingeschlagen wurde, ging er durch die Führung des Fallbeils, wodurch dieses.blockiert wurde. Sieht man im Film ja ganz schön.

patrick Offline




Beiträge: 3.245

13.07.2014 12:08
#115 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Habe mir den Kreis auf der englischen Tonspur zu Gemüte geführt. Im deutschen Original sagt Eddi zu Saebisch: "Irgendein Nagel steckte im Gerüst, und Lightman wurde begnadigt". In der englischen Version sagt er: " The executioner was drunk and forgot to take out the protecting nail from the blade track" (auf deutsch: Der Henker war betrunken und vergaß, den schützenden Nagel aus der Schiene des Fallbeils zu entfernen.)
Diese Ausdrucksweise suggeriert, dass bewusst ein SCHÜTZENDER Nagel eingeschlagen wurde. Vielleicht zum Schutz derer, die vor der Hinrichtung am Fallbeil herumhantierten. Das wäre doch eine Erklärung. Oder nicht?

Die weiter oben angesprochenen Logikmängel treffen in der Tat bei fast jedem Wallace Film auf und entsprechen einfach dem Charakter derartiger Genre-Filme. Ich stoße mich auch nicht dran, solange sie nicht allzu auffällig sind.
Der grösste Logikmangel ist für mich auch Yales vorgetäuschte Überwältigung. Wusste er doch, dass Eddi auf dem Dach war und dort alles im Blick haben musste.
Nichtsdestotrotz hat der Film durch die neuerliche Sichtung weiter gewonnen. Ich befördere ihn von 4,5 auf 5 Punkte.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.596

13.07.2014 12:30
#116 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Habe ihn auf Grund der Diskussion auch vor ein paar Tagen wieder mal angesehen. Er bleibt für mich einer der besten Beiträge der Serie. Und Logikfehler findet man doch im Prinzip in jedem Film. Welcher James Bond-film ist z.B. ohne Fehler? Mit punktvergeben tu ich mich immer schwer; ich würde aber 4,5 Punkte an DER ROTE KREIS vergeben.

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2014 23:59
#117 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

"Der rote Kreis" belegt im Edgar-Wallace-Filmgrandprix 2014 Platz 6 von 36. Der Film erhielt 83,95 % der möglichen Punkte. Das entspricht einer durchschnittlichen Filmwertung von 4,20 von 5 Punkten.

1. 4,4 Punkte p.P. = Platz 05 (+1) in der Kategorie Ermittler
2. 4,4 Punkte p.P. = Platz 04 (+2) in der Kategorie Verbrecher und Verbrechen
3. 4,4 Punkte p.P. = Platz 05 (+1) in der Kategorie Regie und Inszenierung
4. 4,2 Punkte p.P. = Platz 03 (+3) in der Kategorie Drehbuch und Logik
5. 4,4 Punkte p.P. = Platz 06 (~0) in der Kategorie Atmosphäre
6. 3,4 Punkte p.P. = Platz 22 (–16) in der Kategorie Musik
7. 4,1 Punkte p.P. = Platz 08 (–2) in der Kategorie Prätitelsequenz und Vorspann
8. 4,3 Punkte p.P. = Platz 08 (–2) in der Kategorie Wallace-Faktor
9. 4,2 Punkte p.P. = Platz 05 (+1) in der Kategorie freie Wertung

In der Vorrunde (Kampf um die Top-10) wurde "Der rote Kreis" auf Platz 4 gewählt.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

01.10.2015 10:06
#118 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Ich habe mal wieder den roten Kreis gesehen und bin dabei zu folgendem Schluss gekommen:

In vielerlei Hinsicht hebt sich der rote Kreis von den anderen Filmen der Serie ab, was einerseits an der Besetzung liegt, die mit vielen neuen Gesichtern aufwartet und andererseits an der nüchternen Regie Jürgen Rolands.

An den Schauspielern gibt es hier nichts auszusetzen - im Gegenteil. Klaus-Jürgen Wussow überzeugt in seiner Rolle als Derrick Yale und spielt sympathisch auf. Auch die Rolle des roten Kreises kauft man ihm ab, wobei er auch hier seinen Sinn für Humor und seine ironische Distanz beibehält. Durch die Hinrichtungsszene am Ende bekommt seine Figur auch eine Sonderstellung innerhalb all der Verbrecher, denn dieser nahezu freundschaftliche Umgang, man möchte fast Wertschätzung sagen, ist wohl einmalig und macht den roten Kreis zu einem besonderen Täter.
Ihm gegenüber findet sich Karl-Georg Saebisch, der (wir werden es bei den Oskars sehen) in meinen Augen einen der besten Inspektoren überhaupt abgibt. Obwohl er relativ zeitig einen Verdacht hegt, behält er diesem im Stillen für sich und arbeitet mit seiner coolen Altherren-Facon einfach weiter mit Yale zusammen. Seine volle Gerissenheit erfährt man erst zum Schluss bei der Verhaftung des Kreises und sie macht ihn zu einer großartigen Rolle, die nicht minder großartig von Saebisch gespielt wurde.
Renate Ewert ist enfach genial und es ist in der Tat nur zu bedauern, dass dies ihr einziger Auftritt bei EW ist.
Thomas Alder weiß als Jack Beardmore zu glänzen, sowie Fritz Rasp als unangenehmes Ekel.
Insgesamt fällt auch die Zusammenarbeit der Mimen außerordentlich gut aus und seien es die gemeinsamen Ermittlungen Yales und Inspektor Parrs, die von Ironie, versteckter Wertschätzung und Dynamik geprägt sind, oder jene Szene im Restaurant, wo eine Vielzahl Nebendarsteller großartig interagieren. Die Chemie stimmte absolut!

Auch die Regiearbeit von Roland ist gut gelungen. Deutlich sachlicher erzählt er die Geschichte und setzt Humor nur sehr dezent und pointiert ein, was dem Film sehr zu gute kommt. Kein Film wirkt so auf das wesentliche konzentriert und bei keiner Szene hat man den Eindruck sie sein unnötig, nur des Humors wegen gedreht oder effektheischend angelegt.
Zu gute kam Roland sicherlich das perfekte Drehbuch, dass keinerlei Schwierigkeiten macht, zu einem tollen Film zu werden.
Roland ist dies auf ganzer Linie gelungen und in Kombination mit den frischen Darstellern, ist der rote Kreis ein wirkliches Meisterwerk des Kriminalfilms geworden.

Auch die Musik, die ich bisher als eher unscheinbar (wie viele Soundtracks der Frühphase) in Erinnerung hatte, fand ich diesmal mehr als passend. Es uterstützt das Geschehen und sorgt für Spannung. Ein gutes Beispiel sei hier die Autofahrt Lady Dorringhams, die plötzlich verfolgt wird. Hier baut die Musik zusätzliche Spannung auf und daher kann ich auch zum Soundtrack von Willy Mattes nur positives sagen.

Was gibt es mehr zu sagen? Ein einmaliger Wallace, mit sowohl überraschender, als auch brilliant in Szene gesetzter Auflösung, frischem Wind in der Besetzung, die als Sahnehäubchen einen der besten Inspektoren zu bieten hat, Renate Ewert und einem Plot der dezent und spannend erzählt wird und mit verstecktem Humor daherkommt.

5 von 5 Punkten

für dieses zeitlose Meisterwerk!

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

01.10.2015 20:25
#119 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Danke für Deine Besprechung! Ich muss sagen, dass es interessant ist, Deine jetzigen Besprechungen zu lesen und zu sehen, wie Du mit den Jahren gereift bist. Wir kennen Dich noch als ungestümen, begeisterten Burschen, der oft seine Meinung änderte. Deshalb ist es angenehm, zu sehen, wie reflektiert Du jetzt an die Filme herangehst.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

01.10.2015 20:57
#120 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · Antworten

Danke für die Blumen. Ich muss sagen, wenn ich auf meine alten Kommenatere (dummerweise sind die auch noch in schwarz) stoße, fühle ich mich wie der größte Idiot.
Ich habe meine Meinung ca. jeden zweiten Tag geändert, hatte die Rechtschreibung eines blinden Jacks und führe mich absolut lächerlich auf.
Aber gut...andererseits war ich enorm jung zu dem Zeitpunkt und was neben der Dummheit aus meinen Beiträgen gesprochen hat, war ja auch unverkennbar eine Liebe zu diesen Filmen! Das macht es auch sehr rührend für mich persönlich, wenn ich über meine eigenen Zeilen von damals fliege.

Auf jeden Fall freue ich mich über deine Worte!

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz