Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.523 Mitglieder
177.254 Beiträge & 6.840 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Wallace & Blu-rayDatum07.09.2019 23:16
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Wallace & Blu-ray

    Ihr seid jetzt aber nicht überrascht?

    Den Schwachsinn dass da keine mehr nachkommen hat doch niemand ernsthaft geglaubt?
    War völlig klar, dass die Filme aufgrund der Fördergelder Stück für Stück kommen.

    Die MAbuse Blu-rays stehen übrigens kurz vor der Amazon Listung.

  • Wallace & Blu-rayDatum09.08.2019 07:44
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Wallace & Blu-ray

    Die restlichen Wallaces werden genauso auf Blu-ray kommen. Rialto wird da ganz sicher jeden Film sichern. Es dauert halt, weil das auch mit Fördergeledern geschieht.

    Hier kann man unter "DIgitalisierung des nationalen Filmerbes" immer schön nachschauen, was auf dem Plan steht.
    Da findes man in den einzelnen Jahres PDFs jeden Wallace Film und bisher werde in 2019 die Otto Filme restauriert. RIalto werden die restlichen Wallace Filme so oder so nicht vergammeln lassen. Da es um die Finanzierung geht dauert sowas eben. Die Mabuse sollen nächstes Jahr auf Blu-ray kommen.
    https://www.ffa.de/foerderentscheidungen.html

  • Zitat von Gubanov im Beitrag #261
    Dieser Einschätzung kann ich mich nur anschließen. Wer Edgar-Wallace-Filme nach den gleichen Kategorien bewertet wie Kinderspielzeug, der wird seine helle Freude am "Buckligen" haben.



    Interessanterweise kann der darauffolgende BLAUE HAND nicht im geringsten mithalten in allen Belangen. Hat mir zwar gefallen aber weit entfernt vom Buckligen.

  • Im Zuge des Blu-ray Uprades habe ich gestern Abend "Der Bucklige von Soho" seit langer Zeit mal wieder gesehen.

    Ich hatte gar nicht mehr in Erinnerung wie gut der Film ist.
    Das ist ja echt ein buntes Knallbonbon, von einer seltenen Rasanz innerhalb der Serie, in der für den Zuschauer wenig Zeit zum Luftholen bleibt.
    Eine unglaubliche Farb Optik, die den Film in jedem Moment zum Hochgenuß macht, klasse Darsteller, spannende Geschichte und mit einem genialen Peter Thomas Soundtrack, der mir ansonsten manchmal auch etwas auf die Nerven gehen kann.
    Geradezu genial ist die Darstellung Eddie Arent`s als Bösewicht, die man ihm zu jederzeit abnimmt und den ich mir nach dieser Rolle, auch in einem James Bond Film als "Henchman" des Bösen hätte vorstellen können. Man glaubt es nicht aber das hätte Eddie Arent locker drauf gehabt, zumindest wenn man "Der Bucklige von Soho" gesehen hat.
    Wenn man den Film aus der heutigen Perspektive sieht und die vielen Knallfrosch Ideen und die Hau drauf Methode, sowie die fantastische Farbgestaltung und die rasante ziemlich irre Musik betrachtet, dann ist das schon ein kleines Meisterwerk der Swinging 60s. Nicht zu vergessen, die vielen Gimmicks, in Form von bösartigen Foltermethoden und ständig brummt und blinkt etwas. Grandios!
    Schon zum Start des Films wird total überzogen und klar gemacht, was man zu erwarten hat. Alleine die Vor Titelsequenz, die mit einem Mord endet und der völlig übertriebene Schrei in die Musik der Titelsequenz übergeht ist sensationell.

    Völlig durchgedreht! Auch für nicht Wallace Fans geeignet, die eine Schwäche für Knallbonbons der Sixties haben!
    10/10 Punkte

  • Martin Böttcher gestorbenDatum22.04.2019 13:28
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Martin Böttcher gestorben

    Getroffen habe ich ihn nie aber trotzdem war seine Musik immer präsent.
    Peter Thomas habe ich mal getroffen.

    Was ich sehr schade finde ist, dass Böttcher keine Konzerte gegeben hat. Es wäre ein Traum gewesen ihn mal höchstpersönlich seine berühmten Melodien dirigieren zu sehen. Ich denke, ab den 2000ern hätte es dafür auch ein Publikum gegeben.

  • Martin Böttcher gestorbenDatum22.04.2019 11:39
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Martin Böttcher gestorben

    Zitat von Marmstorfer im Beitrag #4
    Im Vergleich mit Peter Thomas war Böttcher sicherlich weniger experimentierfreudig und berechenbarer,



    Böttcher geht von daher immer und Peter Thomas, muß ich Lust drauf haben. Böttcher ist einfach immer geschmeidig.

  • Martin Böttcher gestorbenDatum22.04.2019 08:50
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Martin Böttcher gestorben

    R.I.P Martin Böttcher





    Er hat mit seinen Filmmusiken tatsächlich ein Werk, welches mit keinem anderen in seiner Art vergleichbar ist, geschaffen.

    Von allerfrühester Kindheit an, kannte ich seine Melodien und die typischen Böttcher Harmonien haben mich geprägt.

    Indirekt habe ich seine typischen Harmonien der Streicher Flächen mein Leben lang in allen anderen Musikbereichen gesucht.



    Hier ein 46 Minuten Mix mit einer Auswahl seiner unterschwelligen Backroundthemen, die unauffällig und zurückhaltend die unglaubliche Atmosphäre in seine Filme gezaubert haben
    Die leisen Backroundthemen waren niemals Hits und doch unverkennbar. Das ist Böttcher Chill Out! Das ist die Quintessenz.

    https://www.youtube.com/watch?v=Nh8JmCffBak

  • Gestern seit langer Zeit mal wieder gesehen. Die ersten 15 Minuten sind ganz gelungen und interessant, danach platschert der Film ca. 60 Minuten vor sich hin, um in den letzten 15 Minuten noch einiges rauszureißen.
    Speziell die Szenen am Ende in den Tunneln bieten eine tolle Kulisse. Trotzdem reicht das alles nicht aus um den Film über den Durchschnitt zu heben.
    Zusätzlich ist die Lndon Atmosphäre mittels Madrid nicht gegeben, da bringt es auch nichts, dass man immer wieder den Big Ben schlagen lässt und ab und zu ein Bildchen zeigt.
    Der große Pluspunkt von Karin Dor ist, dass sie selbst in kleinen Rollen immer punkten kann aber das funktioniert dieses mal auch nicht, weil sie synchronisiert wurde. Da alle Deutschen Schauspieler in dieser Zeit in Deutschland arbeiteten, haben sie wohl örtlich die Zeit gehabt, sich selbst zu synchronisieren, während Dor offensichtlich gleich nach Jugoslawien düsen musste um "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" und im Anschluß "Der Schatz im Silbersee" zu drehen. In diesem Fall bekommt ihr die Synchronstimme wirklich nicht gut.
    Letztendlich ist das ein spanischer Film, der bi sauf den deutschen Regisseur und ein paar deutsche Schauspieler, keine typische Krimiatmosphäre verströmt und vermutlich für Harald Reinl einfach nur eine heruntergekurbelte Auftragsarbeit war. Reinl war wohl schon in Gedanken bei der Vorproduktion vom Schatz im Silbersee.

    Wohlwollende 6,5 von 10 Punkten.

  • CCC Mabuse Blu-rays kommen 2020Datum11.03.2019 20:39

    Zitat von Gubanov im Beitrag #6
    In "Die unsichtbaren Krallen des Dr. Mabuse" wird Nick Prado im Keller des Metropol-Theaters von Max mit einem Rasiermesser malträtiert. Hier gibt es mindestens eine Einstellung, die auf der deutschen DVD fehlt, die aber auf der US-Billig-DVD enthalten ist. Siehe hier (erstes Bild zu "The Invisible Dr. Mabuse") oder hier als Hotlink direkt zum Bild.


    Das ist im Film sogar ziemlich auffällig. Schreib doch CC mal auf Facebook an.

  • CCC Mabuse Blu-rays kommen 2020Datum10.03.2019 12:40

    Zitat von Edgar007 im Beitrag #2
    Das ist eine sehr gute Nachricht. Ich hoffe, Sie kommen dann auch wirklich in bestmöglicher Qualität und mit den Original-Verleihfahnen usw. Vom Prinzip war ja die DVD-Box schon toll. Vielleicht wird die Blu-Ray-Box genauso.



    Ich schätze dass man sich damit ähnlich Mühe gibt wie bei den Rialto Wallace Filmen. Vorrausgesetzt das Material ist ok aber die Vorlagen sahen ja auch auf DVD nicht so schlecht aus. Mal sehen.

  • CCC Mabuse Blu-rays kommen 2020Datum10.03.2019 11:42
    Thema von eastmancolor im Forum Edgar-Wallace-Forum

    Ich habe bei CCC auf Facebook angefragt ob eine Veröffentlichung der 60er Mabuse Filme in nächster Zeit angedacht ist.


    Antwort CCC:
    Ja, sie kommen auf Blu ray ganz neu heraus, aber erst im nächsten Jahr. Wir sind noch mitten in der Digitalisierung. Herzlichen Dank für Ihr Interesse

  • Die 5 DUDU Filme kommen in einer 2 Disc Blu-ray Box von Filmjuwelen im Oktober.

  • Wallace & Blu-rayDatum21.02.2019 22:18
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Wallace & Blu-ray

    Zitat von lasher1965 im Beitrag #711
    Zitat von eastmancolor im Beitrag #709
    Kurz eine INfo zwischenrein aber alle MAbuse Filme von CCC wurden restauriert.


    Wunderbar! Gibt es dazu schon nähere Infos?



    https://www.movieside.de/showthread.php?...ighlight=mabuse

  • Wallace & Blu-rayDatum19.02.2019 21:20
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Wallace & Blu-ray

    Kurz eine INfo zwischenrein aber alle MAbuse Filme von CCC wurden restauriert.

  • Zitat von DanielL im Beitrag #421
    Hi. Danke für den Hinweis. Völlig richtig. Die Situation mit der Produktionsfirma (Wiener Stadthalle, Intercontinental-Film) ist mir bekannt. Seinerzeit hatten die Ramsch-Labels Cent Entertainment bzw. MCP ebenfalls Zugriff auf zahlreiche Spiehs-Produktionen, unabhängig wie er gerade zur Enstehungszeit firmierte. Meine Hoffnung war und ist, dass sich Subkultur neben "den Nasen" und "den Tanten" auch den ein oder anderen Krimi von Spiehs greift.



    Subkultur hat zumindest vor alle Lisa Filme zu veröffentlichen. Dazu gehören auch Geheimnis der gelben Mönche oder Gern hab ich die Frauen gekillt. Ich hoffe nur das die Lisa Serie gut läuft.

  • Übrigens wurde DIE FISCHERIN VOM BODENSEE frisch restauriert und erscheint laut Filmjuwelen dieses oder nächstes Jahr als Blu-ray.

  • Wallace & Blu-rayDatum27.01.2019 22:33
    Foren-Beitrag von eastmancolor im Thema Wallace & Blu-ray

    Soeben endlich die Blu-rays von Bogenschütze, Gräfin und Neues vom Hexer gesichtet.
    Innerhalb der letzten 10 Jahre war bei mir so etwas wie Wallace Müdigkeit eingetreten aber mit den Blu-rays hatte ich Spaß wie schon lange nicht mehr. Möglicherweise auch, weil das die ersten Wallace Blu-rays waren die ich auf meinem neuen 55er TV gesehen hatte. Bisher hatte ich nämlich einen 42er TV.
    Der Bogenschütze sieht großartig aus, da kann man den Film ganz neu entdecken. Auch Neues vom Hexer sieht unglaublich gut aus. Die seltame Gräfin dürfte sicherlich das problematischste Material gehabt haben aber die Blu-ray ist um "Welten" besser als die damalige DVD.

    Wer die Blu-rays noch nicht hat sollte in jedem Fall zugreifen, denn das ist ein ganz neues Wallace Erlebnis.

  • Bewertet: "Man lebt nur zweimal" (5)Datum12.01.2019 10:52

    Man lebt nur zwei mal ist ein Fun Bond und macht immer wieder Laune.
    Interessant finde ich Karin Dors Rolle, die eine Szene beinhaltet die ziemlich einzigartig ist in der Bond Geschichte.
    In welchem Film sieht man schon eine Frau die sich an einem gefesselten Mann vergeht. Das bleibt ziemlich in Erinnerung,
    genauso wie bei Hitchcock in der sie eine der "schönsten" Todesszenen der Filmgeschichte hat.

  • Gern hab' ich die Frauen gekillt (1966)Datum27.12.2018 19:37

    Zitat von Georg im Beitrag #8
    Ich fand den Film eher mau. So viele tolle Schauspieler in einer teils so überflüssigen Handlung. Angesichts der gut bezahlten Stars musste man wohl beim Drehbuch sparen. Die Episode mit Pierre Brice ist zu klamaukhaft. Am ehesten geht noch die Granger-Episode. Die Rahmenhandlung ist auch wenig glaubhaft.
    Viele der Darsteller synchronisieren sich nicht selbst, u.a. Klaus Kinski und Herbert Fux.
    Immerhin guter Soundtrack und schöne Rio-Bilder.
    Bei einem Kaufpreis von 5€ kann man aber nichts falsch machen.



    Den Film muß man aus anderen Gesichtspunkten sehen, nämlich als reines Starvehikel. Dann kann man viel Spaß haben.

  • Gern hab' ich die Frauen gekillt (1966)Datum26.12.2018 10:28

    Zitat von Lord Low im Beitrag #6
    Taugt die DVD was? Das Cover sieht ja eher billig aus.

    https://www.amazon.de/Gern-hab-ich-Fraue...rau%27n+gekillt




    Die DVD ist anamorph und wurd ans 16:9 Format angepasst. Das Bild ist ok.

    Nimm aber besser die Letterbox DVD, die hat das Original Bildformat und eine recht gute Bildqualität. Sehr empfehlenswert.
    https://www.amazon.de/Karneval-Killer-Ge...+frauen+gekillt

    Beide Versionen sind die Versionen, die man kennt, wobei mir aufgefallen ist, dass der Film grundsätzlich gekürzt ist. Das handelt sich um Szenen mit Karin Dor, die zum Beispiel im Trailer oder auf Aushangfotos zu sehen sind.
    Möglicherweise wurde der Film schon für TV oder VHS gekürzt.

    Es bestehen mittlerweile aber sehr sehr gute Chancen, dass der Film irgendwann als Blu-ray von Subkultur im Zuge der Lisa Film HD Reiehe neu abgetastet wird. Die wollen ab FEbruar jeden Monat einen neuabgetasteten Lisa Film auf Blu-ray veröffentlichen. Es beginnt mit den Supernasen und Kinderarzt Dr. Fröhlich.

Inhalte des Mitglieds eastmancolor
Beiträge: 2534
Seite 7 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz