Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 1.486 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
DerHexer Offline



Beiträge: 23

11.10.2020 13:20
#16 RE: Bewertet: "Das Geheimnis des gelben Grabes" (1972, BEW 10) Zitat · Antworten

Das klingt SEHR gut und dafür warte ich gern.

Georg Offline




Beiträge: 3.118

11.10.2020 13:26
#17 RE: Bewertet: "Das Geheimnis des gelben Grabes" (1972, BEW 10) Zitat · Antworten

Übrigens sind dadurch jetzt manche Sequenzen synchronisiert, die in der Universumkopie fehlten. Die hatten anscheinend eine gekürzte Synchronfassung. Einige Szenen wurden aber nie synchronisiert und erscheinen jetzt mit Untertiteln.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

11.10.2020 15:39
#18 RE: Bewertet: "Das Geheimnis des gelben Grabes" (1972, BEW 10) Zitat · Antworten

Zu "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe":
Dass das Bonusmaterial - bei der Koch-VÖ noch auf eine separate DVD ausgelagert - nun mit auf der Hauptscheibe gelandet ist, dürfte wohl keine Qualitätseinbußen zur Folge haben, da ja die deutsche Kinofassung nicht mehr dabei ist und Pidax bisher zumindest immer BD50 und nicht BD25 nutzt. Ich habe die Blu Ray leider noch nicht hier stehen um das zu prüfen, freue mich aber erst einmal über diese VÖ zu einem, wie ich finde, sogar recht günstigen Preis.

Zu "Das Geheimnis des gelben Grabes":
Das klingt (wohl im wahrsten Sinne des Wortes) Klasse, dass man die Tonspur neu abgetastet hat! Da das Bildmaster ja aus dem Ausland stammt und es für die Digitalisierung dieses Titels kein Geld von der FFA gab, hat Pidax hier quasi auf eigene Kosten gehandelt? Ich freue mich jedenfalls sehr auf diese VÖ und nehme die leichte Verzögerung dafür gern in Kauf.

Allgemein hoffe ich sehr, dass die beiden Bryan Edgar Wallace-Titel nicht lange allein im Regal stehen werden und die Vorgänger recht schnell auf Blu Ray folgen mögen.

Es ist Jammern auf hohem Niveau und vielleicht auch nur eine Geschmacksfrage, aber aus welchem Grunde bekommen die DVDs eigentlich die schöneren Cover-Motive?
Das neugestaltete Motiv bei "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" sieht sogar noch recht stimmig aus, aber das Blu Ray-Cover zu "Das Geheimnis des gelben Grabes" wirkt dann im Vergleich zum Plakat-Motiv auf der DVD schon sehr billig, finde ich.
Der Reihen-Charakter kommt bei den DVDs stärker herüber - gerade die Gewichtung der Elemente leuchtet mir nicht ganz ein - auf den DVDs wird "Bryan Edgar Wallace" fast größer als der Filmtitel ausgeschrieben, auf den Blu Rays fast schon etwas verschämt ganz oben erwähnt. Gibt es vielleicht Wendecover bei den Blu Rays, so dass man doch in den Genuss der Plakatmotive kommt, bzw. könnte man dies zumindest bei den weiteren BEW-Titeln so handhaben?
Nicht falsch verstehen - letztendlich sind die Scheiben und die Qualität der Filme am Wichtigsten, aber ich sehe hier bei der Präsentation noch etwas Verbesserungsmöglichkeiten.

Georg Offline




Beiträge: 3.118

11.10.2020 16:43
#19 RE: Bewertet: "Das Geheimnis des gelben Grabes" (1972, BEW 10) Zitat · Antworten

Zu den Covern kann ich nicht soviel sagen, außer, dass das Blu-Ray-Cover beim Gehemnis des gelben Grabes das originale italienische Plakatmotiv ist und dass wir dieses gemeinsam mit dem Sohn des Regisseurs für die Blu-Ray ausgesucht haben (auch weil der Regisseur dieses selbst für den Film ausgesucht hat). Es spiegelt den Filminhalt auch besser wider, als das deutsche, wie ich persönlich finde. Aber Geschmäcker sind ja verschieden, leider/ Gott sei Dank... ;-).

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

15.10.2020 10:54
#20 RE: Bewertet: "Das Geheimnis des gelben Grabes" (1972, BEW 10) Zitat · Antworten

Danke für deine Antwort, Georg! Dann muss ich sogar loben, dass man da so viel Mühe reinsteckt und die Coverwahl nicht beliebig ist.
Habe das italienische Plakat nun mal gegoogelt und finde es einfach nicht gut ausgeführt, wenn es auch inhaltlich besser zum Film passen mag. Vielleicht bin ich da zu sehr an Peltzer und Litter gewöhnt. Aber dann ist das Geschmackssache.
Und wenn man durchaus bemüht ist, die Plakatmotive zu nutzen, bleiben bei den verbliebenen BEW-Filmen ja quasi keine Alternativen und DVDs und Blu Rays ähneln, bzw. gleichen sich zwangsläufig. Ich hoffe nur, dass dass man dort dann nicht zu viel ändert, sondern diese mehr oder weniger für sich stehen lässt. Alles mit Blutflecken und zusätzlichen Elementen zuzukleistern, muss nicht sein.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

17.10.2020 14:31
#21 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Da es im Wallace-Blu Ray-Thread sicherlich untergeht, hier kurz ein paar Infos zur neuen Pidax-Scheibe:
Beim Cover muss ich Abbitte leisten. Sobald es auf die FSK-freie Seite gedreht wird, sieht es sogar recht edel aus.

Georg hatte es hier ja schon angekündigt, aber das verwendete Bild-Master sieht tatsächlich nach dem 4K-Master aus, welches auch 2017 für die britische Arrow-VÖ genutzt wurde.
Koch Media stand für ihre VÖ 2015 meines Wissens nur das ältere Master zur Verfügung, welche Blu Underground schon 2009 für ihre Blu Ray nutzte. Bild-technisch ist die Koch-VÖ also somit obsolet, wenngleich ich sie nicht mehr habe und daher keinen direkten Vergleich anstellen kann. Die Vergleiche der ausländischen Blu Rays hier zeigen aber die Unterschiede der Master recht gut:
http://www.dvdbeaver.com/film2/DVDReview...age_blu-ray.htm

Die deutsche Tonspur ist Tonhöhen-angepasst und klingt solide. Für die nicht synchronisierten Stellen gibt es deutsche Untertitel.

Nun kommt leider ein großes Aber: es gibt keine durchgehenden deutschen Untertitel und das ist für mich ein großer Wermutstropfen, da die Rainer Brandt-Synchronisation diesem Film ausnahmsweise nicht wirklich gut tut. Er lässt wie so oft munter Szenen zuplappern, in denenen im Original Stille herrscht. Was viele schwächere Produktionen durchaus an Unterhaltungswert gewinnen lässt, stört mich hier sehr, seit ich mal die italienische Fassung mit englischen Untertiteln gesehen habe.
Der Käufer hat also absolut keine Möglichkeit den Film im O-Ton zu schauen, sofern er des Italienischen nicht mächtig ist.
Außerdem kommt noch hinzu, dass die angekündigten Extras von wegen
- Featurette: Schwarze Handschuhe (OmU)
- Interview mit Dario Argento (OmU)
- Interview mit Vittorio Storaro (OmU)
- Interview mit Ennio Morricone (OmU)
- Interview mit Eva Renzi (OmU)
- Interview mit Mario Adorf (OmU)
nicht nur auf dem Cover nicht mehr erwähnt werden, sondern auch nirgends auf der Scheibe zu finden sind und somit wohl dem älteren Koch-Mediabook vorenthalten bleiben.
Das auch auf dem Cover erwähnte Booklet fehlt bei mir.
Seltsam auch, dass die Scheibe zumindest bei mir mit dem Trailer-Menü startet und man erst von dort ins Hauptmenü kommt, aber das ist nebensächlich.

Jedem, der sich an die deutsche Synchro gewöhnt hat, den Film in dieser Form in bestmöglicher Qualität genießen will und auf die Extras der Koch-VÖ verzichten kann, ist die Blu Ray dringend ans Herz gelegt, zumal ich den Preis wirklich fair finde.
Wer sich aber eher als Argento-Fan bzw. Filmliebhaber diesem Film nähert und zumindest gern die Option hätte, den Film mit O-Ton zu schauen, steht mit leeren Händen da.
Ich selbst werde die Blu Ray zwar im Regal stehen lassen, mir da aber nun selbst zusätzlich etwas basteln müssen.

Georg Offline




Beiträge: 3.118

18.10.2020 11:14
#22 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Das Booklet müsste als PDF auf der Blu-Ray sein. Schade, dass die zuerst genannten Extras fehlen. Waren rechtliche Gründe.
Ich fand den Film auf Italienisch übrigens auch nicht überragend synchronisiert. Ja, synchronisiert, denn damals war es bei italienischen Filmen durchwegs üblich, ohne Ton zu drehen und erst im Studio alles zu synchronisieren.

StefanK Offline



Beiträge: 925

18.10.2020 16:36
#23 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von Fabi88 im Beitrag #118

Seltsam auch, dass die Scheibe zumindest bei mir mit dem Trailer-Menü startet und man erst von dort ins Hauptmenü kommt, aber das ist nebensächlich.




Das ist bei Pidax aber eigentlich üblich.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

19.10.2020 16:06
#24 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von Georg im Beitrag #119
Das Booklet müsste als PDF auf der Blu-Ray sein. Schade, dass die zuerst genannten Extras fehlen. Waren rechtliche Gründe.
Ich fand den Film auf Italienisch übrigens auch nicht überragend synchronisiert. Ja, synchronisiert, denn damals war es bei italienischen Filmen durchwegs üblich, ohne Ton zu drehen und erst im Studio alles zu synchronisieren.

Ich muss hier Pidax auch noch einmal loben: am Samstag, direkt nach meinem Beitrag hier, hatte ich Pidax geschrieben, dass das Booklet fehlt - gestern (!) kam die Antwort, dass man es mir heute kostenlos zusendet.

Was die italienische Fassung betrifft: Du hast natürlich Recht! Da bin ich nun vielleicht etwas zu selbstverständlich davon ausgegangen, dass diese italienische Tonspur diejenige gewesen sein muss, die Dario Argento im Schnitt vor allem im Blick gehabt haben dürfte und die seiner Vision entspricht. Ich hatte es so in Erinnerung, dass in der italienischen Fassung im Prinzip nur Tony Musante, Suzy Kendall und Werner Peters (fremd-)synchronisiert wurden.
Aber ich schaue heute noch einmal mit der Englischen Tonspur rein. Vielleicht wurde der Film tatsächlich auf Englisch gedreht und geschnitten? Das würde mich freuen, weil mir dann zumindest keine Untertitel fehlen.
Aber wenn ich mich recht erinnere, hatte doch sogar die Koch-Scheibe optional durchgehende deutsche Untertitel, deren Übernahme doch sicherlich keine Unsummen gekostet hätte?

Dass ich hier so direkt auf die fehlenden Untertitel angesprungen bin, hat ja leider einen Hintergrund:
Allgemein hat Pidax bisher eigentlich bei allen VÖ den Fokus (mit teils unangenehmen Ergebnissen) quasi exklusiv auf die deutschen Erstauswertungen gelegt. Da gibt es Serien, bei denen man unsynchronisierte Folgen einfach auslässt, was selbst Labels vor 15 Jahren nicht (mehr) so praktiziert haben und so potentielle Käufer entweder ganz vergrault und zu ausländischen VÖ greifen lassen oder zumindest Doppelkäufe erzwungen.
Und dass man für die britische Serie "Der Mann mit dem Koffer" zwar die seltenen deutschen Tonspuren zusammengetragen hat, aber dann nicht etwa deutsche Untertitel für die geschnittenen Sequenzen angefertigt, sondern die frischen (kompletten!) britischen HD-Master auf die alten gekürzten ARD-Fassungen zurückgeschnitten hat, rollt mir noch immer die Fußnägel hoch.

Es wäre einfach sehr schön, wenn Pidax den O-Ton bei ausländischen Serien und Filmen nicht quasi als wertloses Extra oder Füllmaterial sieht, sondern zumindest hier deutsche Untertitel spendiert, damit man diese Werke bei Bedarf in der intendierten Version sehen kann. Der Großteil ihres Outputs sind ja ohnehin deutschsprachige Sachen, bei denen man sich so etwas sparen kann - auch wenn man damit natürlich auch hörgeschädigte Zuschauer vor den Kopf stößt, wovon es gerade in der Zielgruppe vieler VÖ so einige geben dürfte.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

19.10.2020 21:19
#25 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von Georg im Beitrag #119
Ich fand den Film auf Italienisch übrigens auch nicht überragend synchronisiert. Ja, synchronisiert, denn damals war es bei italienischen Filmen durchwegs üblich, ohne Ton zu drehen und erst im Studio alles zu synchronisieren.

Ich habe noch einmal reingeschaut, bzw. -gehört: Musante, Kendall und Peters könnten durchaus im O-Ton auf der englischen Tonspur zu hören sein, wobei der Klang dafür zu wenig räumlich ist. Aber wer weiß, was Arrow oder andere da an Nachbearbeitung angestellt haben?
Und ja, bei der italienischen Tonspur sind diese drei natürlich definitiv (fremd-)synchronisiert worden, selbst bei Mario Adorf bin ich mir trotz seines italienischen Spiels nicht sicher, ob das O-Ton ist, aber die italienischen Schauspieler scheinen zumeist "on Location" zu hören zu sein. Auf dem Polizeipräsidium und an anderen Orten hört man noch dazu authentische Atmos und Geräusche, die in der recht klinischen englischen Tonspur fehlen oder zumindest künstlicher wirken. Ergo dürfte die italienische Tonspur entweder weit mehr O-Ton enthalten als die englische und/oder mehr Aufmerksamkeit in der Postproduktion zu Teil geworden sein.
Dass es bei italienischen Filmen üblich war, noch dazu durchwegs, ohne Ton zu drehen, stimmt so auch nicht ganz. Dafür kenne ich zu viele Filme aus dieser Zeit, die ich mangels deutscher Synchronisation im O-Ton mit englischen UT geschaut habe und da gibt es sehr viel tatsächlichen O-Ton. Warum auch nicht, wenn fast nur Italiener mitspielen? ADR kostete auch damals schon ein Heidengeld und niemand verzichtet grundlos auf authentische Atmos und vor Ort aufgenommene O-Töne. Selbst wenn viele ausländische Schauspieler mitwirken, wird man wo immer es geht Ton mitgenommen haben und sei es nur als Referenzton für die spätere Nachsynchronisation. Macht man schließlich überall auch heute noch, sogar direkt neben Einflugschneisen oder vor Wasserfällen, wenn jeder Beteiligte bereits beim Dreh weiß, dass man die Dialoge nicht 1:1 verwenden kann. Aber man weiß später, was genau, wie gesagt wurde und kann besser damit arbeiten, als wenn man nur Lippenbewegungen hat.
Dass Pidax selbst auch die italienische Tonspur für die originäre Fassung hält, zeigt sich deutlich daran, dass alle nicht synchronisierten Stellen aus der italienischen Fassung verwendet wurden.
Es bleibt also dabei, dass aus meiner Sicht eine durchgehende deutsche Untertitelung sträflich vermisst wird.

DanielL Offline




Beiträge: 3.929

19.10.2020 22:40
#26 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Ich würde mal vorläufig resümieren: Durch die Arrow-Bildvorlage letztlich eine gute Veröffentlichung, die den Film zu einem günstigen Preis in HD anbietet. Fair enough! Was Design, Authoring usw. angeht spielt Pidax leider nicht in der Liga von einem Studio wie Koch oder Universum. Mit Blick auf etwaige weitere CCC-Ankündigungen wäre hier natürlich ein Entwicklungsschritt zu begrüßen.

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

22.10.2020 10:02
#27 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von DanielL im Beitrag #123
Ich würde mal vorläufig resümieren: Durch die Arrow-Bildvorlage letztlich eine gute Veröffentlichung, die den Film zu einem günstigen Preis in HD anbietet. Fair enough! Was Design, Authoring usw. angeht spielt Pidax leider nicht in der Liga von einem Studio wie Koch oder Universum. Mit Blick auf etwaige weitere CCC-Ankündigungen wäre hier natürlich ein Entwicklungsschritt zu begrüßen.

Bei den noch ausstehenden Bryan Edgar Wallace-Blu Rays mache ich mir gar keine Sorgen. Da man dort "nur" die neuen cCc-Master möglichst gut encodiert auf Blu Rays pressen muss, gibt es wenig Fehlerpotential.
Bei den "Handschuhen" ist es nur schade, weil es mit durchgehenden deutschen UT (das sind nur wenige Kilobyte Daten) eine absolut runde VÖ geworden wäre.

DanielL Offline




Beiträge: 3.929

23.10.2020 12:37
#28 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Das war erstens nicht mein Punkt und zweitens gehst du offenbar fest von Dingen aus, die noch völlig in den Sternen stehen.

Gruß,
Daniel

DanielL Offline




Beiträge: 3.929

25.10.2020 20:07
#29 Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Da die langfristig angelegten Bewertungsthreads im Filmbewertungsforum doch durch die VÖ-Diskussionen auf Dauer gestört werden, habe ich diesen Thread für alle Infos rumd um die BEW-Titel erstellt und bisherige Beiträge hier zusammengefasst.

Gruß,
Daniel

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.513

25.10.2020 22:07
#30 RE: Bryan Edgar Wallace bei Pidax (DVD/ Blu-ray) Zitat · Antworten

Die VEröffentlichungspolitik von Pidax im BEzug auf Bryan Edgar Wallace verstehe ich sowieso nicht.
Auf meine Anfrage, warum nur DVDs, bekam ich die Antwort das die neuen Master nicht oder noch nicht vorliegen. Nun bringt man "remasterte" DVDs von den alten Mastern? Merkwürdig. Diese Filme besitzt wirklich jeder auf DVD, der sich nur ein bisschen für das Thema interessiert. Wenn, dann Blu-rays auf die viele Fans warten.
Pidax ist ein merkwürdiges Label.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz