Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 93 Antworten
und wurde 6.178 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
TV-1967 Offline



Beiträge: 396

16.10.2017 20:30
#91 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Ja es gibt eine neue Lektüre dazu. "Charlie Chan-Eine schwarz weisse Ära" (Taschenbuch). Habe gerade die Info erhalten!

brutus Offline




Beiträge: 12.867

18.10.2017 08:52
#92 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Zitat von TV-1967 im Beitrag #91
Ja es gibt eine neue Lektüre dazu. "Charlie Chan-Eine schwarz weisse Ära" (Taschenbuch). Habe gerade die Info erhalten!

Ist bestellt. Prima Lektüre für die Herbstferien (das ist zumindest meine Hoffnung)

michaelchan Offline



Beiträge: 11

30.10.2017 18:28
#93 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Ich hab das Buch gekauft. Danke für den Tipp.
Das ist ausführlicher als die meisten amerikanischen Bücher zu Charlie Chan.
Viele Details. Schade, dass damals nicht alles verfügbare synchronisiert wurde. Lon Chaney war auch mal in einem Film.
Da liest man ne ganze Weile :-)

Lord Peter Offline




Beiträge: 426

20.11.2017 12:26
#94 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Folge 4 der Hörspielreihe, "Das schwarze Kamel", ist auch wieder ganz ordentlich geraten, nur ein Kritikpunkt bleibt nach wie vor bestehen: Leute, ihr müßt KÜRZEN!

Satte 78 Minuten dauert das Hörspiel, das sind gut 10 Minuten mehr, als die Verfilmung mit Warner Oland benötigte. Die Story ist gut und von Biggers solide konstruiert, aber man muß doch nicht immer ans äußerste Maximum der CD gehen! Respekt vor der Vorlage ist für eine werkgetreue Bearbeitung sicher nicht automatisch von Nachteil, aber man sollte auch mal den Mut haben, gelegentlich die Schere anzusetzen oder notfalls zusammenfassen. EUROPA hat es in den 70ern und 80ern doch schon vorgemacht, wie man etwa "Ben Hur" oder "Moby Dick" in unter 40 Minuten erzählen kann. Sicher kann man zu diesen Bearbeitungen dann sagen, etwas MEHR hätte nicht geschadet, aber funktioniert haben sie, und sie vermieden vor allem eins: Langeweile.

Würde wenigstens von musikalischer Seite gelegentlich mal eingegriffen, um der schnarchigen Grundstimmung etwas auf die Sprünge zu helfen, aber nein, die bleibt so dezent, daß man sie kaum wahrnimmt.

Den Sprechern ist kein Vorwurf zu machen, auch an Helmut Krauß habe ich mich inzwischen gewöhnt, und Thomas Schmuckert in der Lugosi-Rolle kommt richtig schön sinister rüber. Folglich hat auch die Dialogregie einen guten Job gemacht.

Einerseits ist es ja schön, daß es diese Hörspiele gibt, abgesehen von alten (amerikanischen) Radiovertonungen gab es noch keine Chan-Hörspiele, aber etwas flotter dürften sie doch sein. Mal gespannt, ob Folge 5 & 6 noch kommen...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen