Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 4.752 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Lord Peter Offline




Beiträge: 385

04.03.2017 15:28
#76 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Die "Chanthology" hab ich auch, allerdings sind zwei der Filme auch in der Donau-Box drin. Andererseits kann man sich dank der englischen UT so immerhin die schreckliche Billigsynchro von "Die blutige Spur" ersparen.

TV-1967 Offline



Beiträge: 345

05.03.2017 11:10
#77 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Hmm, zwei Filme? Ich dachte es wäre nur "Die blutige Spur" doppelt?! In der Box ("CHANTHOLOGY") enthalten: "Charlie Chan beim Geheimdienst"(CC IN THE SECRET SERVICE)-"Die chinesische Katze" (THE CHINESE CAT)-"Die Jademaske" (THE JASDE MASK)-"Schwarze Magie" (BLACK MAGIC oder MEETING AT MIDNIGHT)-"Die blutige Spur"
(THE SCARLET CLUE) und "Die Shanghai-Kobra" (THE SHANGHAI COBRA).

Bei Amazon wird die Box z.Z. für 3,46 Euro (NEU) angeboten. Ein Schnäppchen in sehr guter Bild- und Tonqualität.

Lord Peter Offline




Beiträge: 385

05.03.2017 12:04
#78 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Stimmt, ich dachte erst, "The Shanghai Cobra" heißt bei uns "Ein fast perfektes Alibi" (so steht es in Gubanovs PDF-Tabelle in Beitrag 19 dieses Threads). Aber auf der DVD von Donau wird bei "Ein fast perfektes Alibi" als Originaltitel "Dark Alibi" angegeben (was auch näher liegt). Also doch nur eine Doublette! Muß mir die "Chanthology" auch endlich mal komplett ansehen, aber der Qualitätsabfall gegenüber den FOX-Filmen ist schon gravierend...

Lord Peter Offline




Beiträge: 385

01.04.2017 11:44
#79 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Nun ist auch das zweite Hörspiel, "Der chinesische Papagei" erschienen. Die Vorlage war hier schon deutlich besser als der Auftakt (Biggers steigerte sich), doch irgendwie habe ich den Eindruck, daß die Romane sich nicht sonderlich für werkgetreue Hörspielbearbeitungen eignen. Essenziell ist zwar alles enthalten, dennoch bin ich froh, vorher nochmal den Roman gelesen zu haben, denn es geht hier 64 Minuten Schlag auf Schlag, Aufmerksamkeit ist also gefragt. Evtl. hätte es geholfen, den Nebenstrang um die Maydorf-Bande komplett rauszustreichen und sich auf die Ereignisse auf der Ranch zu konzentrieren, manchmal ist weniger eben mehr.

Helmut Krauß ist diesmal vorlagenbedingt besser in die Story eingebunden, den Asiaten nehme ich ihm allerdings immer noch nicht so recht ab. Etwas unglücklich war die Besetzung von zwei Hauptrollen mit Christian Brückner und Kaspar Eichel, die sich doch sehr ähnlich anhören. Ansonsten erfreuen einen (neben einigen mehr oder weniger talentierten Amateursprechern) etwa Eckart Dux, Santiago Ziesmer, Reent Reins, Bernd Vollbrecht und Peter Weis mit grundsoliden, wenn auch nicht überragenden Darbietungen. Da könnte die Regie vermutlich noch deutlich mehr rausholen.

Die SFX-Untermalung fällt (wie beim Erstling) wieder sehr spartanisch aus, und musikalisch wird auch keine wirkliche Eigenständigkeit aufgebaut, schade.

Inhaltlich etwas ausgereifter als "Das Haus ohne Schlüssel", leider aber immer noch mit leichten Schwächen in der Bearbeitung. Auch wenn ich (was Adaptionen angeht) eher Purist bin, die Plots von Earl Derr Biggers brauchen weniger sklavische Werktreue, sondern viel mehr künstlerische Auffrischung. Da überzeugen die teilweise über 80 Jahre alten Oland-Filme mehr. Mal gespannt, wie Folge 3 wird, der Roman war zumindest nochmal deutlich besser als die ersten beiden und eignet sich durch das Closed-Room-Setting vermutlich eher für ein Hörspiel.

BTW: Auch die Philo Vance-Romane von S. S. van Dine (1939 verstorben) sind inzwischen vom Copyright befreit...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen