Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 5.617 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Havi17 Offline




Beiträge: 2.948

19.03.2013 17:12
#16 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #13
@ Havi17: Ich kann dir nur eine ganz ähnliche Antwort geben wie vor fünf Jahren: Auf Deutsch nicht, nur in den USA und inzwischen auch in Großbritannien. "The Black Camel" ist aber eine Fox-Produktion - und so besteht die Möglichkeit, dass er bei den Koch-Titeln dabei sein wird.


Danke Gubanov, Du hast ja ein Gedächnis wie ein Elefant.

Hat hier jemand von Euch die "Englische Fassung" ?

Gruss
Havi17

guenter19650 Offline



Beiträge: 28

19.03.2013 19:37
#17 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Aus aktuellem Anlaß und zum Vorinformieren kann ich hierzu 2 recht interessante und umfassend informative Webseiten empfehlen:

http://charliechanfamily.tripod.com/id73.html

http://www.mysterynet.com/charlie-chan/

Havi17 Offline




Beiträge: 2.948

20.03.2013 06:41
#18 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Danke !

Gruss
Havi17

Gubanov Offline




Beiträge: 14.779

20.03.2013 10:56
#19 Charlie-Chan-DVDs Zitat · antworten

Auch von mir recht herzlichen Dank, Günther. Ich habe jetzt einmal eine Übersicht der Filme erstellt. Dass Donau Film "Gefährliches Geld" herausbringen kann, ist mir nun klar (Monogram), aber "Charlie Chans Geheimnis" ist eine Fox-Produktion (wie alle Filme mit Oland). Sehr seltsam.

Dateianlage:
CharlieChan.pdf
kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

20.03.2013 12:33
#20 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Havi hab die Englische Fassung zuhause nur zum ansehen bin ich nie gekommen...

Mag der Buchswald tot sein, der Buchsgeist lebt weiter!

Happiness IS the road ! (Marillion)

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

16.04.2013 02:03
#21 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Da KOCH sowohl bei den Holmes-Filmen mit Jeremy Brett als auch denen mit Basil Rathbone zuerst einzelne Boxen und dann am Ende nochmal eine Komplett-Edition veröffentlicht hat, gehe ich davon aus, dass das hier letzten Endes auch passieren wird.

Dieses Geplänkele mit vier Filmen pro Box ist mir zu mühsam, denn da muss man sich am Ende ja dann wieder 5 oder 6 Boxen ins Regal stellen und nachher bekommt man auch alles in einer. (Von Oland sind noch 12 Filme erhalten, von Toler gibt es 11 Fox-Filme.)

Ich werd daher zunächst auf eine Komplettbox warten und erst wenn sich abzeichnet, dass es die nicht geben wird, mit dem Kaufen anfangen.
Ich hab die Filme auf Deutsch und Englisch eh alle da - sogar die mit Ronald Winters in der OV - und wenn schon Qualitätsverbesserung dann auch komplett oder gar nicht.

Von Alive sind bisher ja nur 3 Filme angekündigt. Die beiden Toler-Filme sind von Monogram. ("Die Falle" war übrigens sein allerletzter Chan-Film.)
Dass der Oland-Film da auch veröffentlicht wird, erklärt sich dadurch, dass er scheinbar Public Domain ist (siehe hier: http://archive.org/details/CharlieChansSecret). Fragt mich aber bitte nicht, warum das für diesen Film gilt und für andere nicht, zumal das ja einer seiner späteren Chan-Filme war.
Vielleicht wurde da irgendwie bei der Auffrischung der Rechte geschlampt.

Absurderweise scheint das tatsächlich sogar der EINZIGE Oland-Film zu sein, der Public Domain ist, während von Toler natürlich die meisten oder sogar alle Monogram-Filme Public Domain sind, aber offenbar auch die Fox-Filme "City in Darkness" (den es als einzigen Fox-Film von Toler nicht auf Deutsch gibt), "Murder Over New York", "Charlie Chan in Panama" und "Charlie at the Wax Museum" (siehe hier: http://archive.org/search.php?query=char...iatype%3Amovies).
Da das immerhin mehr als ein Drittel aller Fox-Filme von Toler sind, bin ich mal gespannt, wie man da nun im Endeffekt veröffentlichen wird. Bringt Alive (Donau) die raus oder Koch - oder beide (Koch in Boxen, Donau als Single-VÖ)?

Schade übrigens, dass Laser Paradise gerade "Mr. Moto" als Billig-VÖs raushaut. Der hätte hier nach Fertigstellung der Reihe gut rangepasst und sich locker in ein oder zwei Boxen veröffentlichen lassen, aber sollte Chan gut laufen, geht da vielleicht trotzdem was.
Laser Paradise hat auch "Zelle R 17" veröffentlicht, aber Concorde bringt den in Kürze trotzdem nochmal ordentlich raus.
Dass solche Billig-VÖs Filme nachhaltig vom Markt nehmen, ist zum Glück ein Mythos, auch wenn manch Schlaumeier gern mal behauptet, dass es marktwirtschaftlich angeblich unhaltbar sei, selbst ein Bootleg innerhalb eines einigermaßen überschaubaren Zeitfensters noch einmal mit einer besseren VÖ desselben Films zu kontern, da Bootlegs oder schlechte Veröffentlichungen die Verkaufszahlen dieser neuerlichen VÖs in besserer Quali angeblich generell zu massiv beeinflussen. (Demnach müssten bei Concorde also nur Vollidioten arbeiten... Applaus.^^)

Gubanov Offline




Beiträge: 14.779

16.04.2013 08:45
#22 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Vielen Dank, Peitschenmönch, für die ausführlichen Erklärungen.

Zitat von Peitschenmönch im Beitrag #21
Schade übrigens, dass Laser Paradise gerade "Mr. Moto" als Billig-VÖs raushaut. Der hätte hier nach Fertigstellung der Reihe gut rangepasst und sich locker in ein oder zwei Boxen veröffentlichen lassen, aber sollte Chan gut laufen, geht da vielleicht trotzdem was.
Laser Paradise hat auch "Zelle R 17" veröffentlicht, aber Concorde bringt den in Kürze trotzdem nochmal ordentlich raus.
Dass solche Billig-VÖs Filme nachhaltig vom Markt nehmen, ist zum Glück ein Mythos, auch wenn manch Schlaumeier gern mal behauptet, dass es marktwirtschaftlich angeblich unhaltbar sei, selbst ein Bootleg innerhalb eines einigermaßen überschaubaren Zeitfensters noch einmal mit einer besseren VÖ desselben Films zu kontern, da Bootlegs oder schlechte Veröffentlichungen die Verkaufszahlen dieser neuerlichen VÖs in besserer Quali angeblich generell zu massiv beeinflussen. (Demnach müssten bei Concorde also nur Vollidioten arbeiten... Applaus.^^)

Für diesen Vergleich brauchst du nicht Concorde zu bemühen - selbiges müsste auf Koch zutreffen, denn Mr. Moto wird zeitgleich zu Charlie Chan angekündigt. Und wo schon davon die Rede ist, sind die konkreten Ankündigungen jetzt auch draußen:



Charlie Chan Collection (4 DVDs)
Charlie Chan: Der Tod ist ein schwarzes Kamel, Charlie Chan in Paris, Charlie Chan in Ägypten, Charlie Chan in Shanghai

Länge: 288 Minuten, Sprachen: Deutsch / Englisch, Untertitel: keine, Bild: 1,33:1, Erscheinungsdatum: 28.06.2013
Extras: Originaltrailer, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, 3 Featurettes, Spanische Tonfassung eines verschollenen "Charlie Chan"-Filmes


Mr. Moto Collection - Volume One (4 DVDs)
Mr. Moto und die Schmugglerbande, Mr. Moto und der China-Schatz, Mr. Moto und der Dschungelprinz, Mr. Moto und der Kronleuchter

Länge: 250 Minuten, Sprachen: Deutsch / Englisch, Untertitel: Englich, Bild: 1,33:1, Erscheinungsdatum: 28.06.2013
Extras: Originaltrailer, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, Featurettes


PS: Toll, dass man die Chan-Artworks den Sherlock-Holmes-Boxen anpassen möchte.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

16.04.2013 13:08
#23 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Oha - das Artwork wäre wiederum tatsächlich ein Grund, sich doch die Vier-Filme-Boxen zu kaufen und NICHT auf eine Komplett-Edition zu warten.

Etwas skeptisch stimmt mich nur, dass dieses Artwork bisher nur eine "Charlie Chan Collection" besagt. Ich hoffe mal, dass der Zusatz "Teil 1" da noch ergänzt wird.
Wenn die die Rechte an allen Filmen haben, aber nicht alle rausbringen, krieg ich ne Krise...^^

Gubanov Offline




Beiträge: 14.779

16.04.2013 13:18
#24 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Die Anmerkung "Teil 1" findet sich zwar nicht auf dem Cover, wohl aber auf der Koch-Media-Homepage, die von der "Charlie Chan Collection 1" spricht. Hört sich doch gleich beruhigender an.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

16.04.2013 13:24
#25 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Sehr gut.
Zumal ja mittlerweile auch die Behauptung widerlegt ist, dass die Box exakt der ersten Fox-Kompilation aus den USA entsprechen wird.
Man macht da schon sein eigenes Ding und veröffentlicht offenbar systematisch chronologisch.

In der ersten Fox-Kompilation war das "schwarze Kamel" ja gar nicht drin, sondern stattdessen "Charlie Chan in London".
Das "Kamel" war in den Staaten m.W. erst in der 3. Box enthalten.

Am Rande sei noch bemerkt:
Ein schöner Nebeneffekt der deutschen Fassungen ist, dass Charlie Chan immer von Klaus Höhne gesprochen wird. Zwar kommt Höhne Oland im Original-Ton wesentlich näher als Toler (Oland und Winters klingen sich ziemlich ähnlich, Toler und Naish - der die Rolle in der 50er-Fernsehserie spielte - wiederum ebenfalls), aber es wird so trotzdem ein schöner Bogen geschlagen.
Dasselbe gilt übrigens auch für die Söhne Nr. 1 und 2, die beide von Holger Ungerer gesprochen werden, da Sohn Nr. 1, Keye Luke, ja zu Oland und Sohn Nr. 2, Victor Sen Yung, zu Toler gehörte.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

17.04.2013 03:37
#26 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

PS:

Ich hab das grad nochmal gecheckt.... die vier Holmes-Collections mit Rathbones sind damals innerhalb von etwas mehr als einem Jahr erschienen (September 2006 bis Oktober 2007) und genau zwei weitere Jahre später dann die Komplett-Edition - kurioserweise scheint die Komplett-Edition Stand heute aber bereits wesentlich seltener/schwerer zu bekommen zu sein.
Demnach kann man wohl optimistisch sein, dass das Thema Charlie Chan bis spätestens Ende nächsten Jahres abgehandelt sein wird (hoffentlich schneller).
Ob ich dann wirklich bis 2016 auf eine Komplett-Edition warten will...

Gubanov Offline




Beiträge: 14.779

17.04.2013 11:59
#27 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Zitat von Peitschenmönch im Beitrag #25
Zumal ja mittlerweile auch die Behauptung widerlegt ist, dass die Box exakt der ersten Fox-Kompilation aus den USA entsprechen wird.
Man macht da schon sein eigenes Ding und veröffentlicht offenbar systematisch chronologisch.

In der ersten Fox-Kompilation war das "schwarze Kamel" ja gar nicht drin, sondern stattdessen "Charlie Chan in London".
Das "Kamel" war in den Staaten m.W. erst in der 3. Box enthalten.

Das mit "Kamel" stimmt, aber chronologisch ist die Auswertung deshalb trotzdem nicht: Der fehlende "London"-Film ist von 1934, wohingegen "Paris", "Ägypten" und "Shanghai" 1935 entstanden. Des weiteren fehlen "Chance", "Greatest Case" und "Courage", die aber offenbar als verschollen gelten, weshalb man Koch da natürlich keinen Vorwurf machen kann.

Was die Frage Viererboxen gegen (noch imaginäre!) Komplettbox angeht, wird sicherlich nicht nur das Coverartwork, sondern auch die gesamte Verpackungsentscheidung maßgeblich sein. Kommt in der Erstauflage ein Digipak (ggf. sogar mit Booklet), dann kann die Komplettbox demgegenüber nur noch abbauen.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

17.04.2013 15:44
#28 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Stimmt, chronologisch müsste "London" mit rein, da hast du Recht, aber der Koch-Michel hat ja in dem Thread, wie ich dann sah, eh gesagt, dass FOX ihnen relativ strenge Vorgaben macht. Vermutlich dürfen die nichtmal selber entscheiden, wie genau sie die Filme releasen.

"Carries On", "Chance", "Greatest Case" und "Courage" sollen noch in den 30ern bei einem Brand zerstört worden sein - so viel ich weiß sogar noch zu Lebzeiten von Warner Oland.

Sehr schade, da die Oland-Filme doch eine ganze Naht abgründiger sind - auch von der Bildsprache her... die etwas geringere handwerkliche Perfektion der 30er wirkt sich hier sogar positiv aus.
Die Toler-Filme von FOX sind zwar vom Aufwand her genauso hochwertig, aber etwas putziger und lockerer. Dazu passt auch, dass der Sohn Nr. 2 wesentlich kindlicher rüberkommt als der erste.

Oland spielt die Rolle halt ziemlich nuanciert und zurückgenommen... wirkt stets wie ein cleveres, auf der Lauer liegendes Raubtier, bei dem schon eine Bewegung der Augen eine ganze Menge bedeuten kann. Dazu noch die etwas schlangenartige Intonation der Dialoge - großartig!
Tolers Darstellung hingegen ist zwar lustig, aber auch ziemlich grenzwertig, da seine karikaturhafte Rollenauslegung, inklusive roboterartiger Aussprache, wahrscheinlich auch der Hauptgrund war, dass die Reihe phasenweise als rassistisch verschrien wurde. Zudem war er halt sogar noch etwas älter als Oland, was man - meiner Meinung nach - auch merkt.
Klaus Höhne wirkt sich da in den deutschen Fassungen nicht nur als Brücke zu Oland positiv aus, sondern auch dahingehend, dass Tolers Chan auf Deutsch wesentlich intellektueller und nicht so sehr wie eine Karikatur wirkt.

Olands Darstellung jedenfalls ist alles andere als rassistisch und, für meinen Geschmack, sogar eine der würdigsten Verkörperungen von Asiaten, die es im Classical Hollywood gegeben hat. Asiaten hingegen so zu spielen, wie Toler es getan hat, war auch in den 50ern noch der Regelfall (weswegen es wiederum allerdings auch absurd ist, die Chan-Reihe da jetzt rauszugreifen und so zu tun als wenn DIE nun grade rassistisch wäre, denn wenn es danach ginge, müsste man sich auch einige große Klassiker vorknöpfen, in denen asiatische Rollen im Zentrum des Geschehens stehen - Toler hat mit absoluter Sicherheit keine besonders ausgenommen fragwürdige Darstellung abgeliefert, sondern guten Durchschnitt, zuzüglich einer GESUNDEN Portion Ironie, was ich ihm absolut zugute halte).

Ich find aber schon, dass Roland Winters Oland wesentlich gerechter wurde, aber die Monogram-Filme waren halt überwiegend nur mittelmäßig bis schwach.
J. Carrol Naish wiederum hat sich eindeutig mehr an Toler orientiert, kommt für meinen Geschmack aber trotzdem immer noch etwas weniger karikaturhaft als die "Vorlage" rüber (und die Serie ist im Grunde auch besser als etliche von Tolers Monogram-Filmen).

Was den Monogram-Filmen am meisten fehlt, ist die großartige Dichte an hervorragenden Gaststars und allerlei bekannten Gesichtern. Ansonsten sind sie für B-Filme zum Teil schon ganz okay. Zwar muss man gegenüber FOX ästhetisch natürlich klare Abstriche machen, aber viele B-Film-Noirs der 40er bewegen sich auf einem ähnlichen Level. Es ist jetzt nicht so, dass diese Chan-Filme da vergleichsweise übelst schlecht wären... das Problem ist halt bloß, dass man den Vergleich mit den FOX-Filmen hat und das ist dann halt wie DFB-Pokal erste Runde... Regionalliga gegen Bundesliga...^^... Chan wirkt somit quasi auf einem Level degradiert, das für andere eine Adelung wäre...

PS:
Das Wiederfinden der vier verschollenen Oland-Filme ist so ziemlich mein "Most Wanted"-Ding im Filmbereich. Nach dem "Metropolis"-Revival hab ich auch noch ein bisschen Hoffnung.
Ähnliches gilt auch für den einzigen Sherlock-Holmes-Film mit Arthur Wontner, der verschollen ist (und kurioserweise den Namen "The Missing Rembrandt" trägt)... wobei man dazu sagen muss, dass eigentlich (fast) alle Wontner-Filme bisher nur in beschissener Qualität verfügbar sind und im Prinzip jeder Film möglichst nochmal in einer besseren Kopie ausfindig gemacht werden sollte. Von mindestens einem soll es aber tatsächlich nur noch die eine Kopie geben.

TV-1967 Offline



Beiträge: 360

23.04.2013 15:45
#29 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Die beiden Boxen sind leider b. Amazon noch nicht gelistet. Was den Film darauf "Charlie Chan in Paris bzw. In den Kanälen von Paris"
betrifft, so ist dieser doch noch gar nicht synchronisiert oder? Oder etwa doch NEU?

Gubanov Offline




Beiträge: 14.779

23.04.2013 16:10
#30 RE: Charlie Chan DVDs Zitat · antworten

Eine Neusynchro bezweifle ich. Koch Media hat keine Skrupel, in Boxen auch OmU-Material unterzubringen, siehe z.B. auch Giallo-Collection oder Sherlock Holmes mit Jeremy Brett.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen