Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 457 Antworten
und wurde 18.877 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 31
schwarzseher Offline



Beiträge: 325

13.01.2015 18:16
#76 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Als May Fan ( habe alle Bücher bis Band 8o gelesen ,ok ist schon lange her )fand ich zB . den DDR Mehrteiler " das Buschgespenst " absolut Spitze.War natürlich was anderes als Winnetou.
Wenn die heutigen Macher unbedingt modern und cool sein wollen gibt es ein Desaster.Was wirklich schon mit der Schauspieler auswahl beginnt.Da wird man sehen wohin die Reise geht.

patrick Offline




Beiträge: 2.694

13.01.2015 18:25
#77 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Auf jeden Fall braucht es viel Fingerspitzengefühl, so ein Projekt wirklich erfolgreich aufzuziehen. Ich denke, dass die Riege der Karl May- Leser heutzutage nicht mehr allzu stark vertreten ist. Aus einer literaturgetreuen Winnetou-Verfilmung könnte man wirklich wahnsinnig viel herausholen. Dazu bräuchte man ausgesprochen gelungene Landschaftsaufnahmen und charismatische Schauspieler, die genügend Sensibilität ausstrahlen, um den Geist Karl Mayˋs spürbar zu machen.
Das ist sehr schwierig, aber nicht unmöglich. Auf jeden Fall würde ich auf eine internationale Besetzung greifen. In Deutschland würde mir da nämlich niemand einfallen. Auch der Score, von wem auch immer er kommen sollte, müsste entsprechend gefühlsbetont sein. Ich könnte mir durchaus auch heute noch Martin Böttcher vorstellen, da Ich denke, er besitzt genug Talent, eine neue Winnetou-Melodie zu ersinnen, ohne sich dabei selbst zu kopieren.

TV-1967 Offline



Beiträge: 346

13.01.2015 19:28
#78 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Ich fand die Umsetzung der Orientgeschichten von Günter Gräwert ganz gut gemacht. Auch hatte die Serie eine sehr schöne Erzählweise.
Aus den Winnetou-Geschichten um Old Shatterhand, Firehand & Co kann man natürlich einiges herausholen. Auch finde ich die Tatsache
gut (bei aller Verehrung zu Pierre Brice), daß er diesmal nicht am Drehbuch wie bei "Winnetous Rückkehr" oder "Mein Freund Winnetou"
mitschreibt. Das Martin Böttcher eine neue "Winnetou-Melodie" kreiert glaube ich nicht. Ich könnte mir ehr vorstellen, daß er Musiken
schreibt, komponiert und ein anderer es dann einspielt bzw. arrangiert und dirigiert. Nur das liegt im Moment noch in weiter Zukunft.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

13.01.2015 21:36
#79 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von Georg im Beitrag #74
Entschuldige, aber das ist einfach falsch. Das ist in etwa meine Generation (ich bin etwas früher geboren), aber die 80er-Kinder kennen Winnetou mit Sicherheit nicht zuletzt durch die zigfache Wiederholung im TV zu allen möglichen Anlässen. Ich kenne jedenfalls niemanden, der +/- 5 Jahre mein Alter hat, der das damals nicht gesehen hat als Kind. Lief ja auch regelmäßig im Weihnachtsprogramm.




Mitte/Ende der 80er hat sich kein Kind mehr für Winnetou interessiert. Da waren andere Sachen angesagt. Da hatte man plötzlich dutzende Programme, da hat sich die Jugend nicht mit Winnetou aufgehalten. Das weiß ich wirklich genau. Sicherlich gibt es in Filmforen Ausnahmen aber den letzten richtigen allgemeinen Schub hatten die Winnetou Filme durch Kino Jugendvorstellungen oder TV Ausstrahlungen bis Ende der 70er. Ich bleibe dabei aber die Mehrheit der echten Winnetou Anhänger dürften langsam ab 45plus, so um 50 beginnen.
Ein Forum wie dieses hier ist in gar keinem Sinne maßgeblich. Fragt mal Eure 25 oder 30 jährigen, gerne auch 35 jährigen Bekannten oder Kollegen, die nicht unbedingt Klassiker Filmfans sind. Da wird Euch ganz schnell ein Licht aufgehen.

TV-1967 Offline



Beiträge: 346

13.01.2015 22:51
#80 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Das würde ich jetzt nicht sagen. Ich kann mich sehr wohl noch an die 80iger und die "Winnetou-Filme" erinnern. Zum Beispiel wollte die
ARD im Jahre 1983 zum ersten Male den Film "DER SCHUT" ausstrahlen. Dieser kam dann doch nochmal ins Kino und lief dort sehr erfolgreich.
1981/82 liefen wieder die 7 "Rialto-Karl May" im ZDF mit großem Erfolg. Das DDR-Programm strahlte noch vor uns in den Jahren 1983/84 wie
gesagt zum ersten Mal "Der Schut", "Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten" aus. Karl May war ja damals in der DDR verpönt und erlebte
in den 80igern eine Renaissance. Auch im Kino und Fernsehen. 1984 wurden aufgrund fehlender Rechte nur 3 "Rialtos" im ZDF gesendet. Und zwar am
27.08.1984 UNTER GEIERN, am 03.09.1984 DER ÖLPRINZ und am 10.09.1984 WINNETOU III. Mittlerweile hatten die Mainzer ein Filmpaket von der
CCC-Film erworben und strahlten zum ersten Male die MABUSE-Filme aus. Auch kamen dann die von Brauner produzierten 7 Karl May-Filme zur
Erstausstrahlung ins ZDF. Ende der 80iger wanderten dann die Lizensrechte für die Rialto-Karl May-Filme an SAT 1 und Pro 7. Da liefen sie
dann in den 90igern rauf und runter. Horst Wendlandt fragte ich mal im Jahre 1998 auf einem Karl May-Fest in Segeberg, wann denn endlich
wieder die "Winnetou-Filme" im ZDF oder in der ARD laufen. Er war ziemlich erstaunt daß ich mich dafür interessierte und sagte, die kommen
demnächst wieder bei den Öffentlich Rechtlichen.. Und dann endlich wieder ohne WERBUNG! Habe dazu gerade mal wieder meine alten Briefe vom
ZDF (übrigens auch zahlreiche zum Thema WALLACE) gesichtet. Winnetou war also nie tot....! P.S. Bin übrigens Jahrgang 67...wie man sich
vielleicht denken kann.

Mir fällt gerade noch ein, das im damaligen DDR-Fernsehen die Dokumentation "ICH HABE WINNETOU BEGRABEN" und in diesem Zusammenhang
ebenfalls einige Filme der Rialto gezeigt wurden (ca. 1982-1984). Wir in Bayern konnten damals ja die beiden Programme in Farbe sehen.

Außerdem erlebten die Karl May-Spiele in Elspe und Segeberg in den 80igern einen Winnetou-Ansturm ohne Ende. Gerade bei den KLeinen war
diese Figur sehr beliebt. Sogar bis heute!

patrick Offline




Beiträge: 2.694

13.01.2015 23:27
#81 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Ich hab als JG 71 Winnetou durchaus als Kult erlebt, kann`s aber zeitlich nicht mehr 100% zuordnen. War wohl in den 70er- aber sicher auch noch 80er-Jahren. Den Schut hab ich damals auch im Fernsehen gesehen, bin aber überrascht, dass der 1983 nochmal im Kino lief. In meiner Altersklasse war das damals Pflichtprogram.

TV-1967 Offline



Beiträge: 346

14.01.2015 10:39
#82 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Wer sich für die Musikalische Arbeit von MARTIN BÖTTCHER interessiert, der kann sich ja gerne mal bei mir per Mail melden wenn er möchte.
Ich war 1997 zu den Musikaufnahmen von "Winnetous Rückkehr" im November in Berlin eingeladen. Dabei entstanden natürlich einige Momente
und man konnte sich einen Einblick verschaffen wie die Arbeit eines "Filmkomponisten" verläuft. Eingespielt wurde die Musik damals mit dem
"Babelsberger Filmorchester".

Info: tv.alanfilm@googlemail.com

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

14.01.2015 10:42
#83 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Es geht ja nicht unbedingt darum das Winnetou und Old Shatterhand modern oder angesagt sein müssen. Das sind manche Tatort-Ermittler auch nicht. Und ein Historienfilm über "Götz von Berlichingen" oder "Die Musketiere" ist auch nicht hipp, aber trotzdem erfolgreich.
Winnetou ist nicht mehr modern, aber wahrscheinlich so beliebt das der Zuschauer gerne einschaltet und sich vielleicht an seine Kindheit zurückerinnert- dann vielleicht enttäuscht wird weil Winnetou und Old Shatterhand nicht aussehen wie Pierre Brice und Lex Barker.
So ein neuer Film wird nicht nur die Fans von damals ansprechen, sondern auch die Zuschauer die zufällig einschalten. Dann liegt es in der Hand der Filmemacher die Leute so lange wie möglich am umschalten zu hindern. Die Filmemacher stehen vor der Schwierigkeit die Fans begeistern zu müssen. Gleichzeitig muss aber auch der "Ottonormalverbraucher" bedient werden- was Veränderungen mit sich bringt die den Fans vielleicht nicht gefallen werden.

Kurz vor Weihnachten meinte ein Kollege das er sich mal wieder die Winnetou-Filme anschauen müsse. Der ist Mitte 20, kein Fan und bestimmt kein Einzelfall.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

14.01.2015 20:42
#84 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von TV-1967 im Beitrag #82
Wer sich für die Musikalische Arbeit von MARTIN BÖTTCHER interessiert, der kann sich ja gerne mal bei mir per Mail melden wenn er möchte.
Ich war 1997 zu den Musikaufnahmen von "Winnetous Rückkehr" im November in Berlin eingeladen. Dabei entstanden natürlich einige Momente
und man konnte sich einen Einblick verschaffen wie die Arbeit eines "Filmkomponisten" verläuft. Eingespielt wurde die Musik damals mit dem
"Babelsberger Filmorchester".

Info: tv.alanfilm@googlemail.com


Wenn Martin Böttcher noch einigermaßen rüstig ist, würde mich mal interessieren ob er nicht gerne ein Konzert vor Publikum dirigieren würde?
Vielleicht in der Nähe seines Wohnorts? Ich denke, da würde wohl ein Großteil der Fans kommen und für ihn wäre es mit Sicherheit ein schönes Gefühl.

Georg Offline




Beiträge: 2.751

15.01.2015 18:49
#85 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #79
Mitte/Ende der 80er hat sich kein Kind mehr für Winnetou interessiert.
Ich wiederhole mich und sage Dir nochmals: das ist meine Generation und in meinem großen Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der diese Filme als Kind nicht gesehen hat. Ich erinnere mich sogar, dass der Großteil meiner Klassenkameraden Ende der 80er noch Karl May gelesen haben. Und ich weiß, dass Deutschlehrer heute in der Oberstufe sogar noch "Winnetou" als Pflichtlektüre im Programm haben.

Josh Online




Beiträge: 7.829

16.01.2015 20:11
#86 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von Georg im Beitrag #85
Zitat von eastmancolor im Beitrag #79
Mitte/Ende der 80er hat sich kein Kind mehr für Winnetou interessiert.
Ich wiederhole mich und sage Dir nochmals: das ist meine Generation und in meinem großen Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der diese Filme als Kind nicht gesehen hat. Ich erinnere mich sogar, dass der Großteil meiner Klassenkameraden Ende der 80er noch Karl May gelesen haben. Und ich weiß, dass Deutschlehrer heute in der Oberstufe sogar noch "Winnetou" als Pflichtlektüre im Programm haben.


Die meisten meiner Freunde kennen die Filme, die haben auch Karl May früher mal gerne gelesen, aber die würden sich heute keinen der Fime mehr ansehen, und erst recht kein Remake. Ich bin Jahrgang 1972, die meisten meiner Freunde sind im selben Alter, es wird zur Kenntnis genommen, dass ich auf diese alten Schinken stehe, oft wird gesagt: Früher fand ich die auch toll, aber heute? Nee, die gehen doch gar nicht mehr. In meinem Freundeskreis bin ich ein Exot, Karl May wollen die nicht mehr sehen, eine Freund habe ich zumindest über die Italo-Wallace dazu bekommen, sich den Rest auch mal wieder anzugucken.

patrick Offline




Beiträge: 2.694

16.01.2015 21:17
#87 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von Josh im Beitrag #86
[quote=Georg|p7372319]
Die meisten meiner Freunde kennen die Filme, die haben auch Karl May früher mal gerne gelesen, aber die würden sich heute keinen der Fime mehr ansehen, und erst recht kein Remake. Ich bin Jahrgang 1972, die meisten meiner Freunde sind im selben Alter, es wird zur Kenntnis genommen, dass ich auf diese alten Schinken stehe, oft wird gesagt: Früher fand ich die auch toll, aber heute? Nee, die gehen doch gar nicht mehr. In meinem Freundeskreis bin ich ein Exot, Karl May wollen die nicht mehr sehen, eine Freund habe ich zumindest über die Italo-Wallace dazu bekommen, sich den Rest auch mal wieder anzugucken.


In unserem Alter kennen alle sowohl Karl May, als auch Wallace aus dem Fernsehen. Sogar bei den 10 Jahre jüngeren ist mir aufgefallen, das die Meisten das zu kennen scheinen, wobei ich da keine große Umfrage gemacht habe. Der jüngste in meinem Freundeskreis ist Jahrgang 1991 und kennt es auch noch über seinen Vater, der nur 3 Jahre älter als ich ist. Ich muss dir aber Recht geben. Heute interessiert sie das nicht mehr. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass ein Remake das Interesse wieder weckt. Die Leute lassen sich ja oft leicht beeinflussen und nehmen, was man ihnen vorsetzt, wenn man ein bisschen Werbung dafür macht. Ich selbst bin bei meinem Filmgeschmack natürlich auch ein bisschen ein Exot, lerne aber gemäß dem Gesetz der Anziehung (oder Resonanz?) immer wieder andere Exoten kennen.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

17.01.2015 12:08
#88 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Fragt mal die heutige Jugend der 10 bis 25 jährigen und ihr werdet erschreckt sein, wer da noch Karl may kennt.
Im Jahre 2009 wurde eine Umfrage bei Jugendlichen gemacht und gerade mal 51% kannten Karl May, was aber auch bedeutetn kann, dass sie nur mal den Namen gehört haben.
Diese Umfrage ist mittlerweile über ein halbes Jahrzehnt her, das dürfte nun noch schlechter ausfallen.
Hier könnt Ihr nachlesen:
http://webcache.googleusercontent.com/se...e&ct=clnk&gl=de

Ihr solltet Euch nicht selbst in die Tasche lügen.
Ich glaube, bei den heute 10 bis 25 jährigen kennen gerade noch 20% Karl May, bzw. "Kennen" ist sehr relativ und heißt oft nur mal den Namen gehört.

Ich war in den 80ern noch Kind und dann Jugendlicher. Ich weiß, das Karl May in der zweiten Hälfte der 80er schon kein Thema mehr war und die Jugend heute kennt ihn fast gar nicht mehr. Da gibt es einfach viel zu viel Unterhaltungsangebot, das die Kids nicht mehr automatisch, weil es im Fernsehen läuft bei Karl May Filmen hängenbleiben. Sicher gibt es ab und zu Ausnahmen aber die sind selten.


Ein Freund von mir wollte vor einiger Zeit seinem damals 12 jährigen Sohn Karl May Nahe bringen. Der Sohn bat den Vater nach einer halben Stunde SCHATZ IM SILBERSEE bitte das Programm zu wechseln und lieber THE WALKING DEAD anzuschauen.
Setzt einfach mal Eure Klassiker Fan Brille ab, nehmt nicht zwei oder drei Einzelfälle als Maaß und seid realistisch. Die heutige Jugen kennt Karl May fast nicht mehr.

patrick Offline




Beiträge: 2.694

17.01.2015 13:09
#89 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Ernüchternd.

Bei den heute 10 bis 25-Jährigen wundert mich das auch nicht. Die sind ja ca. 1990 bis 2005 geboren. Das ist viel zu weit weg. Bei meiner eigenen Generation war`s Pflichtprogramm. Ich denke, ich bin in einem ähnlichen Alter wie du, Eastmancolor.

Zeitlich war das May-Fieber bei uns nicht mehr in den späteren 80ern, sondern teilweise sogar noch in den 70ern. Kann`s heute nicht mehr so genau zuordnen. Ich war allerdings selbst mal sehr überrascht, als ich vor ein paar Jahren einer Handvoll meiner Arbeitskolleginnen gegenüber in irgend einem Zusammenhang auf Karl May- Filme zu Sprechen kam und dabei erwähnte, "Ihr werdet dass wohl nicht mehr kennen". Ganz verdutzt war ich, als jede von ihnen protestierte und dies in Abrede stellte. Die sind alle ca.10 Jahre jünger als ich, teilweise noch mehr. Das sind aber heute schon die rund 30- 35 Jährigen.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

17.01.2015 18:32
#90 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von patrick im Beitrag #89
Ernüchternd.

Bei den heute 10 bis 25-Jährigen wundert mich das auch nicht. Die sind ja ca. 1990 bis 2005 geboren. Das ist viel zu weit weg. Bei meiner eigenen Generation war`s Pflichtprogramm. Ich denke, ich bin in einem ähnlichen Alter wie du, Eastmancolor.

Zeitlich war das May-Fieber bei uns nicht mehr in den späteren 80ern, sondern teilweise sogar noch in den 70ern. Kann`s heute nicht mehr so genau zuordnen. Ich war allerdings selbst mal sehr überrascht, als ich vor ein paar Jahren einer Handvoll meiner Arbeitskolleginnen gegenüber in irgend einem Zusammenhang auf Karl May- Filme zu Sprechen kam und dabei erwähnte, "Ihr werdet dass wohl nicht mehr kennen". Ganz verdutzt war ich, als jede von ihnen protestierte und dies in Abrede stellte. Die sind alle ca.10 Jahre jünger als ich, teilweise noch mehr. Das sind aber heute schon die rund 30- 35 Jährigen.


Exakt! Ich habe ja auch geschrieben, dass die letzten "echt" mit Karl May aufgewachsenen Kinder, "mindestens" 45+ sind. Der letzte große Siegeszug der Karl May Filme war Mitte der 70er Jahre in den Jugendvorstellungen der Kinos und noch im Fernsehen als es drei Programme gab und die halbe Nation am Dienstag Abend im ZDF um 19.30 Uhr bei Winnetou vor der Glotze hockte. Mitte der 70er waren die Jugendvorstellungen ausverkauft aber 1979 hat es fast keine Sau mehr interessiert. Da konnte man Winnetou mit 10 Leuten im Kino ansehen.
Ich habe schon als Kind bemerkt, dass zwei Schulklassen unter mir, also nur zwei Jahre jüngere Kinder bereits nicht mehr den Bezug zu Winnetou hatten. Die wollten damals lieber Terence Hill und Bud Spencer sehen. Meiner "Erfahrung" nach endete der Siegeszug der Karl May Filme in etwa 1978.
Mit dem Aufkommen des riesigen VHS Angebots der Videotheken, ab etwas 1980, hatte man plötzlich die Auswahl aber Winnetou war zumindest noch im TV präsent aber längst nicht ehr ein solcher Hingucker. Als dann in der zweiten Hälfte der 80er unzählige Privat TV Sender dazukamen, gingen die Winnetou TV Ausstrahlungen in der Bedeutungslosigkeit verloren und einen guten Sendeplatz gab es erst recht nicht mehr.
Sicherlich kannte in den Achzigern noch jeder Teenager Winnetou aber er war schon seit den End 70ern nicht mehr hip und hatte etwas total angestaubtes, fast schon peinliches an sich. Deswegen meine Rede, "spätestens" die ab 1980 geborenen Leute haben den Kult in gar keinem Sinne mehr spüren können.
Unter 35 kennt man Karl May fast nicht mehr oder hat nur mal den Namen gehört oder weiß das Winnetou ein Indianer ist. Die Generation von 35 bis 45 kennt Karl May noch aber hat keinen echten Bezug mehr und ab 45/50 aufwärts sind die Personen, die den Kult und den Erfolg erlebt haben und ihn auch verinnerlicht haben.

Ich denke, viele der User hier machen sich da was vor, weil sie ein paar Personen kennen die jünger sind. Sicherlich gibt es auch hier 20 jährige filmbegeisterte Leute, die da eine Ausnahme sind aber wir müssen immer davon ausgehen, dass die Foren Filmfans eine kleine Randgruppe sind und die paar wenigen wirklich interessierten sich auf Seiten wie Wallaceweb finden.
Übrigens sieht man die Bekanntheit Winnetous im Karl May Forum viel realistischer.
Wenn der Kult nicht belebt wird, sterben die Karl May Fans in den nächsten 20 bis 40 Jahren vollkommen aus. So ist es nun mal.
Heutzutage schauen die Kids ihre Filme auf dem Smart Phone an und da kann mir keiner weiß machen, das Winnetou noch irgendeinen größeren Bekanntheitsgrad bei den unter 35 jährigen hat. Das ist echtes rosarotes Fandenken und einfach weltfremd.

Wenn man für Winnetou einen Neustart schaffen will kann die Unbekanntheit bei der Jugend vielleicht ein Vorteil sein.
Ich bin sehr skeptisch aber noch viel mehr würde ich mir wünschen, dass die Macher Erfolg haben. Eines ist sicher: ES WIRD SPANNEND!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 31
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen