Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 457 Antworten
und wurde 18.541 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 31
Mamba91 Offline



Beiträge: 745

04.06.2011 13:57
#31 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von Scarpine
Ich muss mich hier klar den Skeptikern anschließen. Wobei ich jedoch die Frage des Drehortes als die unproblematischste einstufen würde.
Karl May hat einfach Märchen geschrieben, die wenig mit der Realität gemein hatten. Seine Geschichten funktionierten nach einem banalen SW-Schema. Heute gibt es im Kino fast nur noch düstere Helden und komplexe Geschichten. Ich erinnere nur mal an "The Missing", "Todeszug nach Yuma", "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford", "True Grit" und den künftigen Tarantino-Western "Django Unchained". Kann man daneben noch den edlen Indianer mit seiner rehäugigen, kleinen Schwester und seinen ebenso erhabenen, weißen Blutsbruder ernst nehmen? (um es mal etwas provokant zu formulieren)



Ganz so kritisch sehe ich das mit dem Märchen nicht, es kommt einfach darauf an, wie das ganze aufgemacht wird. James Fenimore Coopers DER LETZTE MOHIKANER kann auch als Märchen angesehen werden. Der Roman hat ja einige Stereotypen, die mit denen aus May-Romanen durchaus identisch sind und stilistisch betrachtet ist die US-Verfilmung von 1992 eine ideale Vorlage. So könnte eine Karl-May-Verfilmung heute aussehen.
Originalschauplätze in den USA wären natürlich klasse, aber vielleicht wäre auch Neuseeland eine Option. Die Kulissen dort wären eine schöne Hommage an die Filme aus den 60ern. Ansonsten sollte man aber komplett neue Wege einschlagen. Hier meine Ideen:

- Für Winnetou einen unbekannteren Darsteller, eigentlich müsste er ein Mädchenschwarm sein
- Old Shatterhand ein wenig älter, so könnte er der ausgewogenere Pedant für eine ältere Zielgruppe sein
- ein wirklich fieser Bösewicht
- kein Klamauk
- keine Filmmusik von Martin Böttcher, seine Musik hört sich inzwischen an wie ein in der Mikrowelle aufgewärmtes Fünf-Gänge-Menü.
- Gut wäre es das ganze an einen amerikanischer Regisseur zu übergeben. Bei einem deutschen Regisseur habe ich die Befürchtung, dass das ganze zu naiv wird.
- Am besten gleich eine internationale Besetzung. Deutsche Schauspieler kann ich mir hier überhaupt nicht vorstellen, wobei ich gerade auch nur die miserablen Darsteller aus den Karl-May-Festspielen vor Augen habe.



Das ganze müsste ein Film mit Hollywood-Format werden werden, mit ganze vielen Landschaftsaufnahmen, viel Dramatik, ein ganz bisschen Kitsch und ein ganz bisschen Dreck, einem packenden Soundtrack (ich gebe eastmancolor recht: kein 08/15 Sound) und dem absoluten WOW-Effekt (aber bitte nicht in 3D).

Der Film muss Familienfilm, aber zugleich auch Actionabenteuer sein.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

04.06.2011 14:42
#32 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Nach wie vor, fände ich einen wie Taylor Lautner als Winnetou nahezu perfekt. Nur einen Tick älter. So ca. 25 Jahre.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

09.06.2011 13:17
#33 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Als großer Karl May-Filmexperte und auch Bücherfan - hier lese ich gerade die beiden Jaguar-Romane (hätten in die ZDF-Weihnachtsvierteiler gepasst) hatte ich bei meinen vielen Gesprächen Herrn Hummel auch gefragt "Sie hatten ja bereits 1960 mit Dr. Wiedmann die beiden Winnetou-Drehbücher filmfertig geschrieben. Warum haben Sie aber dann 1962 mit 'Der Schatz im Silbersee' angefangen?" - GFH antwortete mir: "Ganz einfach: hätten wir mit 'Winnetou" begonnen - mit einem Winnetou-Darsteller, der nicht beim Publikum ankommt, wären die investierten 3 Millionen DM weg gewesen. Wir entschlossen uns für den Schatz im Silbersee da ich ja Barker schon aus den Mabuse-Filmen kannte und ich ihn auch als Old Shatterhand für geeignet hielt. Wie Sie ja wissen haben wir - und das ist ein Verdienst von Horst Wendlandt - zu Beginn der Dreharbeiten erst Pierre Brice unter Vertrag genommen." Hier zeigte mir Hummel das Pierre-Brice-Foto, aufgrund dem er Brice für Winnetou zustimmte. Hummel weiter: "Einziges Problem das auftauchte war, dass der Schatz im Silbersee kein Shatterhand-Roman ist, sondern Old Firehand im Vordergrund der Geschichte steht. Aber niemand störte dies nach der Premiere." - Soweit mein Gespräch mit Herr Hummel.

Wenn also Rat-Pack "Der Schatz im Silbersee" neu verfilmt, freue ich mich wie kein anderer darauf. Nur auch dieses Mal stellen sich für mich die Hauptfragen:
1. Wird Old Firehand wieder von Old Shatterhand ersetzt??
2. Wer wird Winnetou spielen? - Taylor Lautner ist es jedenfalls für mich nicht. Abgesehen dass Brice damals 33 Jahre alt war. Aber bis zur Winnetou-Verpflichtung wird noch eine Menge Zeit vergehen.

Und was die Musik betrifft ist das in der Tat ein sehr wichtiges Thema. Wie schon des öfteren geschrieben kann ich mir Filme wie "Frühstück bei Tiffany", "Doktor Schiwago", "Love Story" oder "Die Brücke am Kwai" ohne die bekannten Melodien nicht vorstellen. Sie würden irgendwie anders wirken. (Hier empfehle ich einmal die DVDs "Der zerissene Vorhang" und "Frenzy" - hier gibt es als Bonus die Titelsequenzen jeweils mit der zunächst vorgesehenen Scores.)

Also sehen wir das Projekt "Der Schatz im Silbersee" einmal als positives Projekt für uns alle!!! Meckern oder Kritik üben sollten wir erst nach Sicht des Films.

Joachim.
*Filme und Bücher werden niemals alt!*

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

09.06.2011 17:01
#34 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von Joachim Kramp
Also sehen wir das Projekt "Der Schatz im Silbersee" einmal als positives Projekt für uns alle!!! Meckern oder Kritik üben sollten wir erst nach Sicht des Films.

Joachim.
*Filme und Bücher werden niemals alt!*



Ehrlich gedacht, hätte ich nicht geglaubt, das überhaupt nochmal ein großer Winnetou Film gedreht werden wird.
Eine Sache ist aber zu 100 % sicher und zwar, das der Film auf der Höhe der Zeit sein wird und hinter amerikanischen Produktionen nicht zurückstehen wird.
Von Rat Pack kommen wirklich hochprofessionelle Produktionen.
Für mich ist Christian Becker ein zukünftiger Artur Brauner oder Horst Wendtlandt, weil er sich etwas getraut und dem deutschen Genre Film wieder Leben einhaucht.
Bei der Gelegenheit empfehle ich den neu auf DVD/Blu-ray erschienenen und von Christian Becker produzierten Film "Wir sind die Nacht".
Als ich die Blu-ray in der Hand hielt, dachte ich zuerst an Twilight und Co aber falschjgedacht, denn Regisseur Dennis Gansel (Napola) hat hier einen rasanten, dreckigen und sehr emotionalen Film abgeliefert. Unbedingt ansehen! Dennis Gansel würde ich übrigens DER SCHATZ IM SILBERSEE ohne weitere zutrauen.

Der Schatz im Silbersee ist der bekannteste und zugkräftigste Titel, dies wir mit Sicherheit auch die Wahl des ersten Films begünstigt haben. Der Schatz im Silberse klingt auch heute noch nach voller Weihnachtskinokasse, wenn die Familien sich zusammen Zeit fürs Kino nehmen.


@Joachim
Die Macher wären schön doof, wenn sie den weniger bekannten Old Firehand nehmen würden, insofern die Macher des Originals mit gutem Beispiel vorangegangen sind. Der Film wird sich ja auch um die Reisen des jungen Karl may handeln. Das liegt also klar auf der Hand. Das wird und muss auch eine recht freie Verfilmung werden. Wie damals eben auch. Wendtlandt wusste schon was er tat.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

09.06.2011 19:47
#35 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von eastmancolor
@Joachim
Die Macher wären schön doof, wenn sie den weniger bekannten Old Firehand nehmen würden, insofern die Macher des Originals mit gutem Beispiel vorangegangen sind. Der Film wird sich ja auch um die Reisen des jungen Karl may handeln. Das liegt also klar auf der Hand. Das wird und muss auch eine recht freie Verfilmung werden. Wie damals eben auch. Wendtlandt wusste schon was er tat.


Dann frage ich mich aber: Wieso ist DER SCHATZ IM SILBERSEE der erfolgreichste gelesene Karl-May-Jugendroman, wenn "nur" Old Firehand der Hauptakteur ist??

Also sollten wir nicht spekulieren, sondern uns überraschen lassen. Rat Pack weiß heute (hoffentlich) ebenfalls das zu machen wie einst die Constantin-Film, die ja schließlich die knapp 3 Millionen DM "hinblätterte".

Joachim.
*Filme und Bücher werden niemals alt!*

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

12.06.2011 13:44
#36 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Ich glaube halt nicht, dass es eine werkgetreue Karl May Verfilmung wird. Das war das Original auch nicht.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.275

11.08.2011 16:05
#37 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Constantin Film plant offensichtlich (unabhängig vom "Silbersee"-Remake) eine "Winnetou"-Neuverfilmung.

Constantin Film plant nächstes Jahr mit zwei hochkarätigen, eventuell englischsprachigen Projekten in Produktion zu gehen. Zum einen wird Robert Schwentke "Die Giftküche" inszenieren und zum anderen schreibt Michael Blake ("Der mit dem Wolf tanzt Clip") derzeit an dem Drehbuch für eine Neuverfilmung von Karl Mays Klassiker "Winnetou". Beide Projekte befinden sich noch in der Drehbuchphase, so dass es noch keine weiteren Informationen z.B. zu Cast, Crew, eventuellen Koproduktionspartnern oder zum Budget gibt.

"Die Giftküche", der von Schwentke an Constantin herangetragen wurde, erzählt die wahre Geschichte der deutschen SPD-nahen Tageszeitung "Münchener Post", die die NSDAP scharf kritisierte und 1933 von dieser schließlich verboten wurde. Der Film wird von Robert Kulzer und Margo Klewans produziert. Das Drehbuch schreibt Matthew Sand ("Ninja Assassin"). Martin Moszkowicz beschreibt das Projekt als eine Art politischer Thriller, der in der Tradition von Genregrößen wie "Die Unbestechlichen" steht.

Die Idee zu "Winnetou" oder einer Neuverfilmung der Karl May-Bücher geht bereits in die späten Neunzigerjahre zurück. "Vor ungefähr zwei Jahren sind wir an das Thema noch einmal intensiv herangegangen und konnten vor einigen Monaten Michael Blake für das Drehbuch verpflichten. Blake ist der vielleicht beste Kenner der Zeit des amerikanischen Wilden Westens", so Moszkowicz. Der Film soll auf authentische Weise von der damaligen Zeit erzählen. So werden beispielswiese auch die Indianer, wie schon in "Der mit dem Wolf tanzt", den Constantin in Deutschland in die Kinos brachte, in ihrer Sprache sprechen. Auch die deutschen Auswanderer werden deutsch sprechen. Kulzer und Moszkowicz produzieren den Film.


Quelle: Blickpunkt Film

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

12.08.2011 19:38
#38 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Die RAT PACK Filme werden doch von Constantin verliehen. Ich glaube nicht, das man sich mit einem zweiten Winnetou Film Konkurrenz machen würde. Ich gehe schwer davon aus, das es sich um ein und denselben Film handelt. Trotzdem klingt alles richtg gut!

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.275

12.08.2011 20:26
#39 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Ich kann mir eigentlich auch keinen Konkurrenzfilm vorstellen. Merkwürdig ist dennoch, dass Ratpack im Artikel mit keinem Wort erwähnt wird. Und Constantin hat schließlich auch noch eine eigene Produktionsabteilung. Kulzer kümmert sich in erster Linie um die internationalen, für den Weltmarkt produzierten Filme der Firma, wie beispielsweise die "Resident Evil"-Reihe oder demnächst "Die drei Musketiere". Es bleibt jedenfalls spannend.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

13.08.2011 00:09
#40 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Scheinbar wird der Film international aufgezogen, wenn man den Drehbuchautor bedenkt und das der Film in Englisch gedreht werden soll, wenn man extra hervorhebt, das die deutschen Einwanderer im Film deutsch sprechen werden.

Ich bin außerordentlich gespannt.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.327

22.03.2012 07:45
#41 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Von der Neuverfimung hört man ja schon lange gar nichts mehr.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.269

22.03.2012 08:02
#42 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von eastmancolor
Von der Neuverfimung hört man ja schon lange gar nichts mehr.


...genaus so wie vom dritten WIXXER

Tarzan Offline



Beiträge: 854

21.11.2012 21:34
#43 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

"Old Shatterhand im Mutterland des Westerns" heißt ein neuer Beitrag auf den offiziellen Lex-Barker-Seiten:
http://www.lex-barker.de/index.php?lang=de&menu=usa

Ob nochmals ein Karl-May-Western auf US-Leinwänden laufen wird?

DanielL Offline




Beiträge: 3.697

27.01.2013 02:59
#44 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #39
Merkwürdig ist dennoch, dass Ratpack im Artikel mit keinem Wort erwähnt wird. Und Constantin hat schließlich auch noch eine eigene Produktionsabteilung.


Die Rat Pack ist übrigens eine Tochtergesellschaft der Constantin!

Gruß,
Daniel

MaxRiedl Offline



Beiträge: 1

03.12.2014 14:22
#45 RE: DER SCHATZ IM SILBERSEE (Remake) Zitat · antworten

Servus,
na ja, schaut man sich die Reaktion hier im Forum an, liegen anscheinend doch noch vielen die guten alten Winnetou Filme am Herzen...
Wenn es ein Remake gibt, bin ich absolut gespannt, wie es umgesetzt wird...hält man sich mehr an die 60er Kino- oder mehr an die Romanvorlage..
Schon allein der Fund des Schatzes und die Vernichtung weicht ja im Kinofilm beträchtlich vom Roman ab...
Generell bin ich der Meinung, das die Filmmusik vom Böttcher zu 70% den Ausschlag für den Erfolg gab, das waren Sternstunden eines Komponisten,
heute würde man es wahrscheinlich als Mainstream abtun. Allerdings fand ich die Musik im "Schuh des Manitou" auch sehr gelungen, da hat man sich
viel Mühe gegeben. Apropo Musik, in den Segeberg Festspielen wird ja schon lange nicht mehr mit dem Böttcher Soundtrack gearbeitet, da läuft höchstens noch das Winnetou oder Old Shatterhand Thema und das wars. Die Epic und Atmosphäre bleibt auf der Strecke...
Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das Silbersee-Remake in etwa wie "Der Letzte Mohikaner" aussehen, was anderes würde auch wenig Sinn machen...
Pierre Brice und Lex Barker in Verbund mit Martin Böttcher sind einfach unerreichbar...
Es kann natürlich auch gaaanz anders kommen....man stelle sich vor...plötzlich kommen die Plitvicer Seen (Silbersee) in`s Bild, Colonel Brinkley betritt die Schatzhöhle und der alte Pierre Brice, als Wächter des Schatzes, sagt: Elbag, Shibag, Omre-on,
Oder....der gute alte Götz George spielt den Old Shatterhand (har,har) und der Ralf Wolter macht nochmal den Sam Hawkins, wenn ich mich nicht irre,hi,hi,hi
Egal, wenn die Location`s stimmen und ein Hauch von den 60er Filmen auftaucht, in Kombination mit aktueller Filmkunst, dann hat das Remake eine
Chance verdient. Sehenswert wärs allemal.....das ist die Herausforderung an das RatPack Team !
Möge der Große Manitou mit Ihnen sein !!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 31
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen