Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 190 Antworten
und wurde 7.646 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
Gubanov Offline




Beiträge: 14.121

25.10.2008 14:10
#76 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Was sagst du zur fünften Collection? Ich habe gelesen, dass bei den synchronisierten Folgen die deutschen Sendemaster benutzt worden sind. Und wie sieht es eigentlich mit der Box an sich aus? Da ja nun vier statt wie bisher immer drei DVDs enthalten sind, dürfte sie doch etwas dicker sein, oder?


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Gubanov Offline




Beiträge: 14.121

25.10.2008 15:38
#77 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten
Amazon scheint mit der britischen sechsten Collection Probleme zu haben. Als ich sie heute Nacht bestellte, war sie als "Auf Lager" gelistet, jetzt steht sie als "versandfertig in 1 bis 3 Wochen" aufgelistet und auch meine Bestellung soll sich bis mindestens 8. November verzögern...

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.235

25.10.2008 17:47
#78 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Das Gute ist , das Amazon diese Dinge dann letztendlich doch beschafft ...

Habe erst Gerade Tod auf dem Niel angesehn - Qualität ist recht gut , der Film sicher Geschmackssache ( die deutsche Stimme von Dr. Bessner ... Hilfe! )
Nicht alle Nebendarsteller können mich wiklich überzeugen ....

Wobei Suchet in dieser folge grandios spielt und auch die Darsellerin der Jaqueline mir hier sehr gut gefällt ( nicht nur Optisch )....


Die Box ist gleich dick wie alle bisherigen - Disk 2 und 3 liegen übereinander , allerdings wikt sie von der Veradbeitung und vom Karton wieder hochwertiger als die letzte ...

Das Bousmaterial habe ich noch nicht besichtigt , es ist auf die 4 DVD verteilt und beinhaltet auch mehrere Interviews

Jetzt muss ich mir demnächst noch die bisher nicht gesendete Folge Sad Cypress ansehen - die anderen beiden hab ich letztens erst von der VHS gekuckt


Peter

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

KlausS Offline



Beiträge: 278

27.10.2008 18:40
#79 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Hatte am Samstag uebrigens die englische Collection Box 7 in der Post, deren Veröffentlichung ein wenig untergegangen ist.

Darin enthalten:

1. Mrs McGinty's Dead.
2. Cat Among the Pigeons.
3. Third Girl.
4. Appointment with Death

Viele Gruesse
Klaus


kaeuflin Offline




Beiträge: 1.235

27.10.2008 19:16
#80 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Bin ich mal gespannt - die Kritiken fallen bisher nicht so gut aus ....

Gerade Third Girl (Die Vergessliche Mörderin ) und Appointment with Death ( Der Tod Warted ) sollen nicht mehr viel mit den Vorlagen gemein haben - natürlich auch dadurch bedingt das gerade Third Girl von der 70er Atmosphere lebt - Das Buch ist ein echter Christie : Alle Vorurteile und Klisches treffen zu inc. das dem Zuschauer von Poirot Tatsachen verheimlicht werden und ein Mörder aus dem Hut gezaubert wird ... und trotzdem hab ich das Buch gerne gelesen ....

Appointment with Death hat scheinbar noch weniger mit dem Roman gemein wie die (meiner Meinung nach sehr gelungene ) Ustinov Version - schade der Roman ist genial !


Cat Among the Pigeons ( Katze Im Tabenschlag ) wird von einem rüheren Auftreten von Poirots sicher profitieren - vieleicht wirkt es dann wiklich wie eine Handlung und nicht wie 3 zusammengeschusterte Kurtzgeschichten

Das Mrs McGinty's Dead gelungen ist darüber sind sich die meisten einig ..


Irgentwann wird auch diese Box ihren Blatz neben den Anderen Einnhemen ....

Peter

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

Markus Offline



Beiträge: 592

28.10.2008 11:55
#81 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Anscheinend eine Tendenz, die schon bei den letzten deutschen Poirots begann und die mir an der Serie nicht mehr gefällt. Man versucht sie in Richtung der neuen Miss-Marple-Serie zu trimmen, mit aufregenden Veränderungen und inszenatorischen Einfällen. Dafür spricht auch der Wegfall des Vorspanns zugunsten einer ähnlichen "Corporate Identity": Christie's Poirot.

Obwohl mir die Marple-Serie besser gefällt als vielen hier, finde ich diese Mätzchen bei Poirot deplatziert und vermisse die Atmosphäre der früheren Folgen (und Miss Lemmon).

Gruß
Markus

KlausS Offline



Beiträge: 278

28.10.2008 15:26
#82 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Prinzipiell habe ich nichts gegen Änderungen der Romanvorlagen, zumal man 16.50 ab Paddington (um mal ein Beispiel zu nennen) nun schon in drei verschiedenen Versionen kennt. Wegen mir hätte daher ruhig mal jemand anders der Mörder sein können, als Dr. Quimper.

Bei der 3.Staffel von "Marple" hat man daher die Geschichten "Towards Zero" und "Ordeal by Innocence" mit Miss Marple spielen lassen, obwohl sie (Miss Marple) in keinem der beiden Romane eigentlich mitspielt. Wenn man es nicht weiss, würde es absolut nicht auffallen. Beide Filme sind hervorragend gemacht (wenn man denn Geraldine McEwan als Miss Marple mag). An sich bleibt sich die Serie "Marple" aber treu, was man bei "Poirot" nicht behaupten kann.

Nach dem Ausscheiden von Miss Lemon, Inspektor Japp und Captain Hastings im Jahre 2002 ist der Schmunzeleffekt nicht mehr vorhanden. Vielleicht ein Resultat des Austausches des Produktionsteams (z.B ist David Suchet selbst als Associate Producer seit 2003 aktiv). Im Grunde aber etwas das die Romane selbst auch nicht haben, der Serie selbst aber sehr gut getan hat.

Zoe Wanamaker als Ariadne Oliver kann diesen Humor früherer Folgen nicht transportieren, obwohl es sich vom Charakter der Ariadne Oliver durchaus angeboten hätte. Aber wie erwähnt, geht das Produktionsteam nun andere Wege und ich vermute jetzt einmal, das David Suchet diesen neuen Weg aktiv mitgeht. Er hätte möglicherweise genügend Einfluss, um das zu ändern (wenn er wollte).

Viele Gruesse
KLaus



kaeuflin Offline




Beiträge: 1.235

28.10.2008 15:43
#83 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Die Art der Inzenierung und das damit Poirot selbst mehr im Mittelpunk steht kommt natürlich Suchets Schauspiel eintgegen und passen auch zum Stiel mancher Christie Romane ....

Das Mann einige Bücher - gerade Katze im Taubenschag - nicht Vorlagengeträu Verfilmen kann ist auch klar ( den aus einer Orginalgetreuen Verfilmung resultierenden Film wollte ich mir nicht ansehen müssen ... )

Andere Haben das Problem , das sie sich einfach mit dem Konzept der Serie Beißen , weil sie Jahre später geschrieben wurden und die Produzenten - trotz aller Verändereung - Poirot nicht aus den 30ern in die Orginalzeit des Romans hohlen wollen ...

Solang die Filme allerdings Gut gemacht sind und ich meinen Spass an Suchet als Poirot habe sehe ich über vieles hinweg - und wenn man sich an den "neuen " Stiel gewöhnt hat muss man die meisten Filme als gelungen bezeichnen !

Allerding hätte ich trotdem nichts dagegen würde The Third Girl - wie das Buch - in den 70ern Spielen ...

Ich denke man sollte die Langfolgen nicht zu sehr als "Serie" sehen , sondern sie als einzelne Romanverfilmungen betrachten , dann vermisst man auch nichts !

Peter

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

Gubanov Offline




Beiträge: 14.121

28.10.2008 15:52
#84 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Zitat von KlausS
An sich bleibt sich die Serie "Marple" aber treu, was man bei "Poirot" nicht behaupten kann.

Dies sind allerdings zwei verschiedene Paar Schuhe. Während die Marple-Serie erst seit etwa 2004 läuft, so blickt "Poirot" schon auf eine viel längere Zeitspanne der Produktion zurück. Seit 2004 haben sich Maßstäbe und Richtlinien des zuständigen Senders und der Produktionsfirma, wie klassische Krimiverfilmungen auszusehen haben, nicht grundlegend geändert: Gefragt sind extrem ausdrucksstarke Produktionen mit leicht gesellschaftskritischem Charakter im modernen Aufnahme- und Schnittstil. In den späten 1980ern und frühen 1990ern war dies völlig anders: Als klassische Christie-Verfilmungen sah man Filme ohne große inszenatorische Besonderheiten und dafür mit einer großen Prise Humor an. Diese Wende, die durch die Zeit der Produktion vollständig bedingt ist, weil sie allgemein und selbst bei anderen Sendern wie der BBC zu finden ist (man denke nur etwa an den Unterschied zwischen der Joan-Hickson-Miss-Marple-Serie von 1984 bis 1992 und den "Murder Rooms"-Verfilmungen oder den BBC-Sherlock-Holmes-Filmen der 2000er Jahre), brachte bei "Poirot" zwangsläufig Veränderungen. Somit ist dein Vorwurf ein wenig unfair.
Die Tatsache, dass Hastings, Japp und Miss Lemon nun nicht mehr auftreten, ist der Tatsache geschuldet, dass die Produktionsfirma sich - zumindest in dieser Hinsicht - das doch sehr löbliche Motto "zurück zum Original" auf die Fahnen geschrieben hat, eben jene Seitencharaktere nur noch auftreten zu lassen, wenn sie auch im jeweiligen Christie-Roman auftreten. Diese Regelung finde ich gar nicht so schlecht, ist sie doch überdies der Atmosphäre sehr zuträglich, die in den neueren Filmen meist düsterer und etwa für einen Charakter des Schlages Hastings völlig ungeeignet ist.


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Gubanov Offline




Beiträge: 14.121

30.10.2008 19:17
#85 RE: Hercule Poirot Zitat · antworten

Zitat von Markus
Ist eigentlich die Verfilmung mit David Suchet schon fertig?

broadcastnow.co.uk meldet, dass die Suchet-Verfilmung von "Mord im Orientexpress" im Jahr 2009 entstehen soll:
http://www.broadcastnow.co.uk/commission...d_for_itv1.html

Orient Express remake bound for ITV1

A new version of Murder on the Orient Express is bound for ITV1 as part of a commission of eight Agatha Christie adaptations from Chorion. The four Poirot and four Miss Marple mysteries will be made by ITV Productions and Chorion's Agatha Christie Ltd. Mammoth Screen's Michelle Buck and Damien Timmer will executive produce for ITVP with Phil Clymer for Chorion. Murder on the Orient Express will mark David Suchet's 20th year of playing the Belgian detective, and will be filmed during the 75th anniversary year of the novel's first publication. Next year will also mark the debut of a new Miss Marple, with Cranford's Julia McKenzie stepping into the role. The eight new Christie adaptations will air on Sunday evenings in 2009 and 2010. They were commissioned by ITV director of drama Laura Mackie. She said: "The enduring appeal of Marple and Poirot stems from the fact that there is always an appetite for a really good whodunnit. And these really are the best whodunnits on television."

Author: Kate McMahon


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

KlausS Offline



Beiträge: 278

01.11.2008 11:00
#86 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Zitat von Gubanov

Dies sind allerdings zwei verschiedene Paar Schuhe. Während die Marple-Serie erst seit etwa 2004 läuft, so blickt "Poirot" schon auf eine viel längere Zeitspanne der Produktion zurück. Seit 2004 haben sich Maßstäbe und Richtlinien des zuständigen Senders und der Produktionsfirma, wie klassische Krimiverfilmungen auszusehen haben, nicht grundlegend geändert: Gefragt sind extrem ausdrucksstarke Produktionen mit leicht gesellschaftskritischem Charakter im modernen Aufnahme- und Schnittstil. In den späten 1980ern und frühen 1990ern war dies völlig anders: Als klassische Christie-Verfilmungen sah man Filme ohne große inszenatorische Besonderheiten und dafür mit einer großen Prise Humor an. Diese Wende, die durch die Zeit der Produktion vollständig bedingt ist, weil sie allgemein und selbst bei anderen Sendern wie der BBC zu finden ist (man denke nur etwa an den Unterschied zwischen der Joan-Hickson-Miss-Marple-Serie von 1984 bis 1992 und den "Murder Rooms"-Verfilmungen oder den BBC-Sherlock-Holmes-Filmen der 2000er Jahre), brachte bei "Poirot" zwangsläufig Veränderungen. Somit ist dein Vorwurf ein wenig unfair.



Ich habe keiner Serie einen Vorwurf gemacht, sondern festgestellt, dass man bei der Serie "Marple" an den etwas "freien" Interpretationen festhält bzw. Romane in denen Miss Marple gar nicht vorkommt, als Miss Marple-Verfilmungen umsetzt. "Freie" Interpretation (wenn man die Kombination Japp/Hastings/Miss Lemon als Beispiel fuer ein freie Interpreatation nimmt) hat es nur in den Anfängen der Serie Poirot gegeben, wo eben z.B. Charaktere wie Hastings deutlicher tumber dargestellt werden, als es der Romanvorlage entspricht. Dieser Christie-unuebliche Humor lag aber in erster Linie weniger am Entstehungsjahr als vielmehr der Zielgruppe und Sendezeit. Die ersten Staffeln waren mit 45 Minuten Sendezeit auf das Vorabendprogramm bzw. somit auch Jugendlichen/Kindern abgezielt. Nach und nach wurden dann immer mehr 105 minuetige Specials eingefuehrt, die zu einem späteren Sendezeitpunkt gesendet wurden (werden mussten). Seit 2002 sind eben alle Filme auf das Abendprogramm abgezielt und können daher deutlich "duesterer" und "erwachsener" werden.

Mir ist keine weitere britische Serienverfilmung aus den 80-ern oder 90-ern bekannt, die "eine grosse Portion Humor" beinhalten soll, daher zweifle ich Deine subjektive Einschäztung einer "klassischen Christie Verfilmung" der 80-er Jahre ein wenig an. In Grossbritannien haben diese Art von klassischen Vorabend-Dramen seit den 70-ern eine Tradition, ob Lord Peter Wimsey, Campion, Ruth Rendell Mysteries oder Christie-Verfilmungen wie "Why didn't they ask Evans" oder "Seven Dials Mystery". Genau in diese Tradition passten auch die ersten Poirot-Staffeln und die von Dir erwähnten ersten Staffeln der "Sherlock Holmes" Serie mit Jeremy Brett.

"Marple" und nun auch "Poirot" sind wie gesagt keine Vorabend-Serien ('mehr" fuer Poirot), sondern Krimiverfilmungen fuer das Abendprogramm. Ich finde beide Stufen Serie Poirot sehr gut gemacht, daher stört mich der Wegfall von Japp/Hastings/Lemon auch nicht sonderlich.

Viele Gruesse
Klaus

Gubanov Offline




Beiträge: 14.121

01.11.2008 16:39
#87 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Zitat von KlausS
Mir ist keine weitere britische Serienverfilmung aus den 80-ern oder 90-ern bekannt, die "eine grosse Portion Humor" beinhalten soll, daher zweifle ich Deine subjektive Einschäztung einer "klassischen Christie Verfilmung" der 80-er Jahre ein wenig an.

Detektei Blunt?
Miss Marple mit Joan Hickson?
Aus den USA: Ustinov-TV-Poirots?


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

KlausS Offline



Beiträge: 278

01.11.2008 18:03
#88 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Zitat von Gubanov

Detektei Blunt?
Miss Marple mit Joan Hickson?
Aus den USA: Ustinov-TV-Poirots?


Bei Detektei Blunt stimme ich Dir teilweise zu, besonders was den Charakter "Albert" angeht. Der wird tatsächlich überzogen. Der Rest ist aber eher "normale" britische Krimikost, oder bin ich nur humorlos? Das es einmal einen Schmunzeldialog zwischendurch gibt, wirst Du in allen Krimiserien finden. Diese Eigenschaft würde ich aber nicht den '80-er oder '90-ern zuschreiben wollen oder unbedingt als grosse Portion Humor bezeichnen.

Miss Marple ist zum einen keine Vorabendsendung, zum anderen entdecke ich hier nicht mehr Humor als z.B in der Marple-Serie bzw. in den aktuellen Poirot-Verfilmungen. Hättest Du nun Miss Marple mit Margaret Rutherford gesagt, hätte ich Dir eher zugestimmt......aber das war ja in den 60-ern.

Ami-Verfilmungen von Agatha Christie interessieren mich rein gar nicht. Für mich fehlt das "britische" Ambiente, dass die Amerikaner einfach nicht wirklich transportieren können. Nicht das ich Peter Ustinov nicht mag. Im Gegenteil. Aber allein die Locations in englischen (Krimi-)Serien sind einfach genial. Ob es nun die Christie-Verfilmungen sind, Sherlock Holmes, Inspektor Barnaby, Foyles' War oder die BBC-Verfilmungen von Klassikern wie Charles Dickens oder Jane Austen. Das ist etwas, was die Amis nicht wirklich verstehen.

Aber letzteres nur persönliche Meinung.

Viele Gruesse
KlausS

Gubanov Offline




Beiträge: 14.121

01.11.2008 18:13
#89 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Zitat von KlausS
oder bin ich nur humorlos?

Offenbar.
Allein das Zusammenspiel von Joan Hickson und David Horovitch ist zum Brüllen komisch. Auch mit dem Charakter des Hastings in den Ustinov-Streifen wollte man einen komödiantischen Sidekick etablieren.


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Markus Offline



Beiträge: 592

11.11.2008 12:30
#90 RE: Gute Nachricht für HERCULE POIROT Fans!!! Zitat · antworten

Andere Frage:
Wie ist denn das 45-minütige Making Of gelungen?

Gruß
Markus

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen