Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 124 Antworten
und wurde 8.219 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

19.10.2020 16:06
#121 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von Georg im Beitrag #119
Das Booklet müsste als PDF auf der Blu-Ray sein. Schade, dass die zuerst genannten Extras fehlen. Waren rechtliche Gründe.
Ich fand den Film auf Italienisch übrigens auch nicht überragend synchronisiert. Ja, synchronisiert, denn damals war es bei italienischen Filmen durchwegs üblich, ohne Ton zu drehen und erst im Studio alles zu synchronisieren.

Ich muss hier Pidax auch noch einmal loben: am Samstag, direkt nach meinem Beitrag hier, hatte ich Pidax geschrieben, dass das Booklet fehlt - gestern (!) kam die Antwort, dass man es mir heute kostenlos zusendet.

Was die italienische Fassung betrifft: Du hast natürlich Recht! Da bin ich nun vielleicht etwas zu selbstverständlich davon ausgegangen, dass diese italienische Tonspur diejenige gewesen sein muss, die Dario Argento im Schnitt vor allem im Blick gehabt haben dürfte und die seiner Vision entspricht. Ich hatte es so in Erinnerung, dass in der italienischen Fassung im Prinzip nur Tony Musante, Suzy Kendall und Werner Peters (fremd-)synchronisiert wurden.
Aber ich schaue heute noch einmal mit der Englischen Tonspur rein. Vielleicht wurde der Film tatsächlich auf Englisch gedreht und geschnitten? Das würde mich freuen, weil mir dann zumindest keine Untertitel fehlen.
Aber wenn ich mich recht erinnere, hatte doch sogar die Koch-Scheibe optional durchgehende deutsche Untertitel, deren Übernahme doch sicherlich keine Unsummen gekostet hätte?

Dass ich hier so direkt auf die fehlenden Untertitel angesprungen bin, hat ja leider einen Hintergrund:
Allgemein hat Pidax bisher eigentlich bei allen VÖ den Fokus (mit teils unangenehmen Ergebnissen) quasi exklusiv auf die deutschen Erstauswertungen gelegt. Da gibt es Serien, bei denen man unsynchronisierte Folgen einfach auslässt, was selbst Labels vor 15 Jahren nicht (mehr) so praktiziert haben und so potentielle Käufer entweder ganz vergrault und zu ausländischen VÖ greifen lassen oder zumindest Doppelkäufe erzwungen.
Und dass man für die britische Serie "Der Mann mit dem Koffer" zwar die seltenen deutschen Tonspuren zusammengetragen hat, aber dann nicht etwa deutsche Untertitel für die geschnittenen Sequenzen angefertigt, sondern die frischen (kompletten!) britischen HD-Master auf die alten gekürzten ARD-Fassungen zurückgeschnitten hat, rollt mir noch immer die Fußnägel hoch.

Es wäre einfach sehr schön, wenn Pidax den O-Ton bei ausländischen Serien und Filmen nicht quasi als wertloses Extra oder Füllmaterial sieht, sondern zumindest hier deutsche Untertitel spendiert, damit man diese Werke bei Bedarf in der intendierten Version sehen kann. Der Großteil ihres Outputs sind ja ohnehin deutschsprachige Sachen, bei denen man sich so etwas sparen kann - auch wenn man damit natürlich auch hörgeschädigte Zuschauer vor den Kopf stößt, wovon es gerade in der Zielgruppe vieler VÖ so einige geben dürfte.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

19.10.2020 21:19
#122 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von Georg im Beitrag #119
Ich fand den Film auf Italienisch übrigens auch nicht überragend synchronisiert. Ja, synchronisiert, denn damals war es bei italienischen Filmen durchwegs üblich, ohne Ton zu drehen und erst im Studio alles zu synchronisieren.

Ich habe noch einmal reingeschaut, bzw. -gehört: Musante, Kendall und Peters könnten durchaus im O-Ton auf der englischen Tonspur zu hören sein, wobei der Klang dafür zu wenig räumlich ist. Aber wer weiß, was Arrow oder andere da an Nachbearbeitung angestellt haben?
Und ja, bei der italienischen Tonspur sind diese drei natürlich definitiv (fremd-)synchronisiert worden, selbst bei Mario Adorf bin ich mir trotz seines italienischen Spiels nicht sicher, ob das O-Ton ist, aber die italienischen Schauspieler scheinen zumeist "on Location" zu hören zu sein. Auf dem Polizeipräsidium und an anderen Orten hört man noch dazu authentische Atmos und Geräusche, die in der recht klinischen englischen Tonspur fehlen oder zumindest künstlicher wirken. Ergo dürfte die italienische Tonspur entweder weit mehr O-Ton enthalten als die englische und/oder mehr Aufmerksamkeit in der Postproduktion zu Teil geworden sein.
Dass es bei italienischen Filmen üblich war, noch dazu durchwegs, ohne Ton zu drehen, stimmt so auch nicht ganz. Dafür kenne ich zu viele Filme aus dieser Zeit, die ich mangels deutscher Synchronisation im O-Ton mit englischen UT geschaut habe und da gibt es sehr viel tatsächlichen O-Ton. Warum auch nicht, wenn fast nur Italiener mitspielen? ADR kostete auch damals schon ein Heidengeld und niemand verzichtet grundlos auf authentische Atmos und vor Ort aufgenommene O-Töne. Selbst wenn viele ausländische Schauspieler mitwirken, wird man wo immer es geht Ton mitgenommen haben und sei es nur als Referenzton für die spätere Nachsynchronisation. Macht man schließlich überall auch heute noch, sogar direkt neben Einflugschneisen oder vor Wasserfällen, wenn jeder Beteiligte bereits beim Dreh weiß, dass man die Dialoge nicht 1:1 verwenden kann. Aber man weiß später, was genau, wie gesagt wurde und kann besser damit arbeiten, als wenn man nur Lippenbewegungen hat.
Dass Pidax selbst auch die italienische Tonspur für die originäre Fassung hält, zeigt sich deutlich daran, dass alle nicht synchronisierten Stellen aus der italienischen Fassung verwendet wurden.
Es bleibt also dabei, dass aus meiner Sicht eine durchgehende deutsche Untertitelung sträflich vermisst wird.

DanielL Offline




Beiträge: 3.909

19.10.2020 22:40
#123 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Ich würde mal vorläufig resümieren: Durch die Arrow-Bildvorlage letztlich eine gute Veröffentlichung, die den Film zu einem günstigen Preis in HD anbietet. Fair enough! Was Design, Authoring usw. angeht spielt Pidax leider nicht in der Liga von einem Studio wie Koch oder Universum. Mit Blick auf etwaige weitere CCC-Ankündigungen wäre hier natürlich ein Entwicklungsschritt zu begrüßen.

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

22.10.2020 10:02
#124 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Zitat von DanielL im Beitrag #123
Ich würde mal vorläufig resümieren: Durch die Arrow-Bildvorlage letztlich eine gute Veröffentlichung, die den Film zu einem günstigen Preis in HD anbietet. Fair enough! Was Design, Authoring usw. angeht spielt Pidax leider nicht in der Liga von einem Studio wie Koch oder Universum. Mit Blick auf etwaige weitere CCC-Ankündigungen wäre hier natürlich ein Entwicklungsschritt zu begrüßen.

Bei den noch ausstehenden Bryan Edgar Wallace-Blu Rays mache ich mir gar keine Sorgen. Da man dort "nur" die neuen cCc-Master möglichst gut encodiert auf Blu Rays pressen muss, gibt es wenig Fehlerpotential.
Bei den "Handschuhen" ist es nur schade, weil es mit durchgehenden deutschen UT (das sind nur wenige Kilobyte Daten) eine absolut runde VÖ geworden wäre.

DanielL Offline




Beiträge: 3.909

Gestern 12:37
#125 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" (1969, BEW 7) Zitat · Antworten

Das war erstens nicht mein Punkt und zweitens gehst du offenbar fest von Dingen aus, die noch völlig in den Sternen stehen.

Gruß,
Daniel

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz