Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 192 Antworten
und wurde 24.078 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Wallace_Fan89 Offline



Beiträge: 97

14.08.2014 21:20
#181 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Zitat von Cora Ann Milton im Beitrag #180
@Wallace_Fan89 Wenn dir dieser Thread auf weitere Filme mit Heinz Drache Lust gemacht haben sollte, würde es mich sehr freuen.


Ich wollte mir eigentlich schon immer mal den Film "Das Halstuch" ansehen. Ist der sehenswert?

"Der Hexer in London, das soll ihm mal einer nachmachen. Der Hexer wieder in London..." [grin]

Cora Ann Milton Offline




Beiträge: 5.110

14.08.2014 21:50
#182 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Höchst empfehlenswert! Aber Geduld mitbringen, es handelt sich um sechs Teile. Der Kriminalinspektor Harry Yates ist eine meiner liebsten Rollen von Heinz Drache. Besprechungen zu "Das Halstuch" findest du hier im Forum unter "Film- und Fernsehklassiker national: Francis Durbridge"

Hier gern noch mal der Trailer:

"Das ganze ist eine Sache der Vorstellungskraft. Phantasie."
(Heinz Drache in "Der Hexer")

Wallace_Fan89 Offline



Beiträge: 97

14.08.2014 22:02
#183 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Danke für den Trailer.

Ja, das mit den 6 Teilen hab ich gelesen und war darum auch noch bisschen zurückhaltend. Aber Geduld hab ich eigentlich. Vielleicht werde ich es mir demnächst mal an einem ruhigen Wochenende ansehen. Bin sehr gespannt.

"Der Hexer in London, das soll ihm mal einer nachmachen. Der Hexer wieder in London..." [grin]

patrick Offline




Beiträge: 2.681

15.08.2014 10:23
#184 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Zitat von Cora Ann Milton im Beitrag #180


@patrick ebner Du wirst sicherlich den Hitchcock besser finden ... Aber mir gefällt Heinz Drache in dieser Rolle ausnehmend gut. Ich habe in diesem Thread ja bereits über "Bei Anruf Mord" geschrieben. Ich finde diesen verdorbenen, eisigen Charme, den sein Tony Wendice ausstrahlt, einfach unwiderstehlich.


@Cora Ann Milton Ich werde mit keiner grossen Erwartungshaltung an diesen Streifen herangehen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass ein deutsches Fernsehspiel den genialen Hitchcockthriller übertrumpfen kann.Zumal ich neben dem faszinierenden Plot Ray Millands Darstellung exzellent finde. Seine Raffiniertheit,Verschlagenheit, Arroganz und Überlegenheit und wie er auf alles eine Antwort findet, haben mich schwer beeindruckt.Trotzdem bin ich auf die Version mit Heinz Drache einfach nur neugierig und werde diese zur gegebenen Zeit dokumentieren. Wird aber noch ein bisschen dauern.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.267

15.08.2014 10:54
#185 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Zitat von patrick ebner im Beitrag #184
Zumal ich neben dem faszinierenden Plot Ray Millands Darstellung exzellent finde. Seine Raffiniertheit,Verschlagenheit, Arroganz und Überlegenheit und wie er auf alles eine Antwort findet, haben mich schwer beeindruckt.

In dieser Hinsicht hat aber auch Heinz Drache was zu bieten. Ich fand seine Art, teils sehr arrogant aufzutreten, immer sehr interessant und nicht zuletzt deshalb finde ich ihn toll. Ich bin mal gespannt, wie Dir der film gefällt. Ich fand ich gut.

Mr Keeney Offline




Beiträge: 1.324

17.08.2015 14:27
#186 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Nicht vorenthalten möchte ich unserem Forum ein unerwartetes Fundstück, welches mir in dem autobiographischen, 2013 bei Schöffing & Co. erschienenen Werk "Denkwürdigkeiten" des von mir außerordentlich geschätzten Autors und Satirikers Eckhard Henscheid begegnet ist.

Aber lest selbst:

"Memoirenbücher im weiteren und engeren Sinne, es führt kein Weg daran vorbei, zehren von Prominenten, von Begegnungen mit ihnen. Ich will, obwohl es auch in meinem Leben dergleichen gab, nichts mehr davon hören, erwähne hier aber, von Dir, großgünstige und aber auch anspruchsvolle Leserschaft, mit sanftem Drill überredet, doch drei Exempel, drei völlig atypische; nämlich nationale damals aktuelle Berühmtheiten, die sich meiner zu Zeiten ohne Not sehr freundlich annahmen.

1. Der Schauspieler und seinerzeit höchstpopuläre Edgar-Wallace-Chefinspektor Heinz Drache, der mich 1964 in München am Königsplatz in meinem VW von seinem mehr betuchten Wagen aus extrem gentil lächelnd stoppte, um mir ein bißchen verschmitzt (das war sein Film-Markenzeichen) verstehen zu geben, daß ich schon jenseits der Dämmerungsgrenze noch ohne Licht fuhr."

Das wars auch schon, die beiden im Nachgang noch erwähnten anderen Promis Klaus Havenstein und Max Frisch sind wohl eher forenunrelevant. Ist zwar nur eine kleine Facette, aber hat mich im Kontext dieses Buches doch sehr überrascht, amüsiert und gefreut zugleich.

Cora Ann Milton Offline




Beiträge: 5.110

17.08.2015 18:21
#187 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Dankeschön für diese Anekdote, Mr. Keeney. In welcher seiner Edgar-Wallace-Filmrollen hat man Heinz Drache eigentlich in den Rang eines Chefinspektors befördert ...



Heinz Drache als James W. Wesby in "Der Hexer" (1964)

"Das ganze ist eine Sache der Vorstellungskraft. Phantasie."
(Heinz Drache in "Der Hexer")

Humphrey Connery Offline




Beiträge: 30

04.09.2015 12:42
#188 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Liebe Cora Ann!
Da ich ein großer Heinz Drache Fan bin (hab fast alle Filme und Fernsehspiele von ihm gesehen) interessiert mich ein Punkt ganz brennend: war Heinz Drache Toupetträger? Vielleicht können Sie mir diese Frage beantworten.

Mit freundlichen Grüßen,
Humphrey Connery

flotini Offline



Beiträge: 22

07.09.2015 11:02
#189 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Nein, das war er ganz sicher nicht!!! Das waren seine eigenen Haare

Jette John Offline



Beiträge: 1

27.03.2016 21:58
#190 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Zufällig stolperte ich über dieses Forum und die vielen Einträge zu Heinz Drache. Ich gestehe, kein großer Edgar Wallace Fan zu sein.
Aber hier werden so viele Fragen nachdem dem Heinz Drache hinter seinen Rollen gestellt, daß ich Lust habe, so nach und nach ein paar Geschichten hinzuzufügen. Nix ist schwarz - weiß. Auch nicht das Menschen-Darstellen oder auch das Mensch-Sein. Man kann mit jedem Menschen diese und jene Geschichte erleben. Auch hinter einem charismatischen Darsteller verbirgt sich beides und wenn Kollegen über Kollegen erzählen, hat das keineswegs immer mit Neid oder anderen niederen Beweggründen zu tun. Also auch da bitte Vorsicht in der Beurteilung. Auch wenn es sich um einen, in diesem Forum hoch geschätzten, Darsteller handelt.

Mehr vielleicht demnächst.

schwarzseher Offline



Beiträge: 319

01.04.2016 20:57
#191 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Da anscheinend sonst kein Drache "Fan" ( oder das Gegenteil ) auf den letzten Beitrag was zu sagen hat .....hier meine Meinung.Oft geht mir die verherlichung ( oder verteufelung )unserer Stars irgendwie zu weit.Hallo .....das sind Schauspieler .Wenn sie mir gefallen und über viele Jahre begleiten dann ist das doch ok ,aber ob das jetzt privat superduper Menschen oder Kotzbrocken sind/waren ist mir fast egal.Auch ein toller Mensch kann ein schlechter Schauspieler sein und umgekehrt.Man sollte da nicht zuviel reininterpretieren oder sich sogar reinsteigern.
Für mich gehört H. Drache unbedingt zu meinem Wallace Universum ( wie zB. auch K. Kinski und H. Tappert , ohne da Vergleiche anstellen zu wollen )
Also der ganze "private Mist " interessiert mich nicht .

meyerinck Offline



Beiträge: 3

22.10.2016 16:26
#192 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Ich habe vor 25 Jahren meine Ausbildung bei einer Tageszeitung in Westdeutschland begonnen, damals hatte die noch eine eigene TV-Seite. Als junger Volontär, der erzählt hatte, dass er Wallace-Fan ist, sagte der damalige Ressortleiter: Machen Sie doch mal ne Geschichte nach dem Motto "Was macht eigentlich..." mit einem der Darsteller. Suchen Sie sich einen aus. Ich habe mich dann aus persönlicher Neigung sofort für Heinz Drache entschieden und, obwohl damals im Ressort umlief, er sei kein einfacher Mensch, auf gut Glück in Berlin angerufen.
Das alles ist, wie gesagt, 25 Jahre her und ich kann mich an das Gespräch natürlich nicht mehr genau erinnern, aber was ich behalten habe: diese sagenhafte und so gut geschulte Stimme und die Aussage über die Wallace-Filme, er könne Kollgen nicht verstehen, die nicht mehr zu ihrer Arbeit in den 60ern stehen würden, das alles sei doch "herrlicher Kintopp" gewesen.
Und, was mich beeindruckt hat: Er bat mich, in die Lokalredaktion rüber zu gehen und den (inzwischen leider auch längst verstorbenen) Kulturredakteur zu grüßen, den er vom Theater her kannte. Er sagte, "Grüßen Sie bitte meinen alten Freund XX von mir."
Für mich ergab sich daraus das Bild, dass Heinz Drache im Beruf sicherlich anspruchsvoll und damit nicht unbedingt einfach gewesen sein mag, aber fairen Umgang zu würdigen wusste.
Und letztlich mag ich ihn bis heute als Schausspieler und sehe ihn einfach total gerne. Danke dafür!

greaves Offline




Beiträge: 267

02.01.2017 17:09
#193 RE: Heinz Drache Zitat · antworten

Mir persönlich gefällt Heinz Drache in den Edgar Wallace Filmen im Zinker,Hexer,silberne Dreieck und im Hund von Blackwood Castle am besten.
Im Film Im Banne des Unheimlichen hätte ich ihn gerne als Inspektor gesehen

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Walter Wilz »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen