Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 339 Antworten
und wurde 20.621 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 23
Mamba91 Offline



Beiträge: 745

28.04.2007 12:39
#46 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Das Geheimnis der grünen Stecknadel ist wie ich finde ein nicht wirklich
gelungender Farb Wallace. Die Morde an den jungen Mädchen sind übelst
brutal und somit nicht Wallacetypisch. Das einzigst gute ist das Blacky
Fuchsberger, Karin Baal und Günther Stoll noch mitspielen. Ein weiterer Pluspunkt
ist die Filmmusik von Ennio Morricone. Noch besser wie manches Stück von Peter Thomas!
Vielleicht sollte man nicht an Wallace denken, wenn man diesen Film Film sieht,
sondern einfach an einen Giallo denken

3/5 Punkten

"Ein Mönch ist doch keine Nonne!"
"Nein aber ein Mann!"

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

28.04.2007 12:41
#47 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Als Wallace-Film aufgrund eines Teils der Besetzung und dem handlungsort London, vielleicht noch gut gemeinte 2 von 5 Punkten, als Giallo 4, wenn nicht sogar 5 von 5 Punkten!
Einer der Filme, die ich unbedingt in nächster Zeit auf dem Beamer genießen will, aber es warten ja auch noch Filme wie "Malastrana", "Die Gewalt bin ich" und "Morte sospetta di una minorenne" darauf von mir gesehen zu werden!

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.397

28.04.2007 14:18
#48 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Ich bin unvoreingenommen an den Film herangegangen, da ich aus Joachims Büchern schon wußte, daß es sich hier um keinen typischen Wallace handelt. Ich habe mir einen spannenden Psycho-Krimi erwartet und wurde nicht enttäuscht ! Ich finde, daß es hier zu einer perfekten Symbiose zwischen dem deutschen und dem italienischen Filmteam gekommen ist. Ein würdiger Abschluß der Reihe.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

28.04.2007 15:00
#49 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Ich hatte leider die Bücher noch nicht und habe den Film damals mit der falschen Einstellung gesehen. Ich war bei einem Kumpel und habe ihm von Wallace erzählt. Dann kam dieser Film mit "Messer-in-Vagina"-Szenen und Morricone-Musik. Das hat mich alles sehr enttäuscht zurückgelassen. Mittlerweile bin ich aber ja auch Italo-Fan und sehe diesen Film aus dieser Perspektive. Als Wallace ist er aber wie gesagt ein totaler Versager...

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.397

28.04.2007 21:25
#50 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Ich habe neulich das Buch "Das Geheimnis der Stecknadel" kurz durchgeblättert; es scheint wirklich, als sei bei der Verfilmung nur mehr der Titel übernommen worden. Hatte nicht Herbert Reinecker in den Sechziger Jahren bereits die Roman-Vorlage von Wallace bearbeitet und die Italiener haben dann 1971 das Drehbuch erneut überarbeitet ? Kein Wunder, daß dann vom ursprünglichen Material wenig übrig bleibt.

@ Fabian

Sicher kennst Du, ebenso wie Christoph, auch die italienische Original-Version.

Liefern die herausgeschnittenen Szenen zusätzliche, kriminalistische Hinweise oder geht es mehr um eine nähere Erläuterung der Beziehungen zwischen den handelnden Personen ?

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

28.04.2007 23:18
#51 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Ich bin zwar italophil, die Liebe zum Italo-Crime-Kino geht aber nicht so weit, dass ich mich irgendwie durch die italienischen Originalversionen friemele, bei denen ich sowieso wenigstens englische Untertitel bräuchte um noch irgendwas zu verstehen. Ich mag die deutschen Synchros aus den 70s, die für mich zum Spaß einfach dazugehören. 8 Minuten Kürzung gegenüber der italienischen Fassung zeigen deutlich, dass es nicht nur Gewaltschnitte sind, sondern wohl vorallem auch Dialogpassagen. Es ist sicherlich schade, dass diese 8 Minuten nicht wenigstens untertitelt in das deutsche Master für die DVD integriert wurden, aber meines Erachtens ist der Film auch ohne die geschnittenen Szenen zu verstehen und komplett ohne Italienisch-Kenntnisse hat man von der italienischen Originalversion auch nichts. Was bringen zusätzliche Szenen, wenn diese in einer unbekannten Sprache sind?

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

29.04.2007 02:26
#52 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten
Englische Untertitel sollten doch wohl keine Hürde darstellen, oder? Außerdem erhärtet sich mein Verdacht dass der Film- nicht nur aufgrund der internationalen Besetzung- auf englisch gedreht wurde. Besonders die Stimmen von Joachim Fuchsberger und Fabio Testi lassen das vermuten- Karin Baal und Günther Stoll hingegen scheinen synchronisiert worden zu sein. Jedenfalls ist die englische Fassung damit "originaler" als alle anderen.
Und ich kann nur noch einmal betonen das die Langfassung ein ganz anderes Bild des Films vermittelt- auch wenn es nur wenige einschneidende Erweiterungen sind. Darüber hinaus sollte alleine der brachiale Qualitätsunterschied zwischen der dt. und ital. DVD zum Kauf anregen:

01 Distribution (Italien):



Universum (Deutschland):



01 Distribution:



Universum:

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.397

29.04.2007 11:30
#53 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Der Qualitätsunterschied ist ja enorm, wenn man die Bildausschnitte der italienischen Verleihversion mit der deutschen von Universum vergleicht.

Woran liegt das eigentlich ? Für die DVD-Veröffentlichung wurde doch das Zwischenpositiv, das besser erhalten ist als das Original-Negativ, neu abgetastet. Warum hat das deutsche Material eine niedrigere Auflösung und wirkt deshalb so grob und farblos ?

Ich habe geglaubt, bei den Unterschieden zwischen der ital. und der deutschen Version handele es sich nur um Kürzungen ?

"Das Geheimnis der grünen Stecknadel" wirft immer neue Fragen auf...

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

29.04.2007 14:30
#54 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Woran liegt das eigentlich ? Für die DVD-Veröffentlichung wurde doch das Zwischenpositiv, das besser erhalten ist als das Original-Negativ, neu abgetastet.


Das Zwischenpositiv muss nicht zwangsläufig in schlechterem Zustand vorliegen wie das Zwischenpositiv- es kommt dabei immer auf die Historie des Films an. Wenn er nach seiner Umkopierung selig die 30 Jahre im Archiv schlummerte, ohne geweckt zu werden ist es schon möglich, das das Originalnegativ in bestem Zustand ist- und darüber hinaus reicht natürlich nichts an das Originalnegativ heran. Das deutsche Zwischenpositiv ist möglicherweise mit weniger Sorgfalt gelagert worden und letztlich spielt auch die Sorgfalt beim Mastering eine große Rolle- sicherlich hat man bei der italienischen DVD mehr Zeit in den Tranfer investiert als bei uns, wo der Film ja bkanntlich nicht zu den beliebtesten zählt- überhaupt ist auffällig wie mit der Popularität einiger Wallace-Filme auch die Sorgfalt bei der DVD abnimmt- sehr schön zu beobachten bei "Das Rätsel der roten Orchidee", "Die Gruft mit dem Rätselschloss" und "Das Gesicht im Dunkeln".

Übrigens findest du hier noch einen bebilderten Schnittbericht, der auf der US-DVD basiert (die die ital. Fassung enthält):

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=2042

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.397

29.04.2007 18:36
#55 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Vielen Dank für den Hinweis auf den Schnittbericht, ich habe ihn mir gleich kopiert.

Nun, die Szenen mit den steckenden Messern im Genitalbereich der Mädchen sind schon schockierend.

Du hast sicher recht, daß es immer von der Popularität eines Films abhängt, wie sorgfältig er behandelt wird. Wenn damit zu rechnen ist, daß er wenig Geld einspielt ( im Kino/ bei der DVD-Verwertung ), so wird ihm sicher nicht die liebevolle Behandlung zuteil, wie einem Blockbuster.

Schon allein die Tatsache, daß manche Edgar-Wallace-Filme einzeln und andere nur in der Box erhältlich sind, spricht dafür.

Der "Frosch" verkauft sich auch solo gut, aber welcher Wallace-Fan greift zur "Stecknadel" ?

Wir sehen es ja auch hier im Forum, wo viele Mitglieder die "Stecknadel" ablehnen, da sie kein "typischer" Wallace sei.

Noch eine Frage an Dich :

Nachdem wir nun gesehen haben, daß alle Opfer ( bis auf die ertränkte Elisabeth ) ein Messer in der Vagina stecken hatten, frage ich mich, wurde der Mord an Brenda vollendet ?
Wäre sie so "offensichtlich" beschädigt worden, hätte Herta sie doch nicht schütteln müssen.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

29.04.2007 19:25
#56 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Wenn ich mich recht entsinne wird auch in der ital. Fassung nicht näher darauf eingegangen- für mich war aber immer klar, das Brenda nur ohnmächtig ist.

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.275

30.04.2007 11:25
#57 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Zitat von Percy Lister
Der Qualitätsunterschied ist ja enorm, wenn man die Bildausschnitte der italienischen Verleihversion mit der deutschen von Universum vergleicht.
Woran liegt das eigentlich ? Für die DVD-Veröffentlichung wurde doch das Zwischenpositiv, das besser erhalten ist als das Original-Negativ, neu abgetastet. Warum hat das deutsche Material eine niedrigere Auflösung und wirkt deshalb so grob und farblos ?
Ich habe geglaubt, bei den Unterschieden zwischen der ital. und der deutschen Version handele es sich nur um Kürzungen ?
"Das Geheimnis der grünen Stecknadel" wirft immer neue Fragen auf...

Ich denke, der Qualitätsunterschied liegt in erster Linie an der Bearbeitung. Universum hatte hier wohl etwas zu viel Schärfe eingestellt...

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

30.04.2007 17:44
#58 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Ich gehöre zu der "Generation", die nur mit den Wallace-Farbfilmen in den Kinos aufgewachsen ist. Schwarzweiß-Wallace-Filme liefen zu dieser Zeit nur einige wenige, von denen ich im Kino DAS VERRÄTERTOR & DAS RÄTSEL DES SILBERNEN DREIECK mir anschauen konnte. Für alle weiteren Filme musste ich auf die Fernsehausstrahlungen ab 1973 warten, wobei sie dann meist in Vierjahresabständen ausgestrahlt wurden. Wir mussten uns sehr viel gedulden.

Als es dann 1971 hieß, dass als nächster Edgar Wallace DAS GEHEINIS DER GRÜNEN STECKNADEL in die Knos kommen würde, waren wir alle gespannt. In der Schule war es hinsichtlich Wallace sogar so, dass wir bestimmte Unterrichtsstunden dazu benutzten, dass eine Person aus einem Wallace-Roman vorlaß. Spannende Zeiten.

Nun kam dann im März 1972 DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL und wir waren damals alle von diesem Film begeistert. Ich sah mir dann diesen Film ca. ein Dutzendmal im KIno an ...und bei einem CinemaScope-Farbfilm war das eine Wucht! Der Film selber gefällt mir heute noch so toll wie damals, wobei ich mich damals wie heute noch frage warum geht Bascombe zu Scotland Yard um seine Tochter Solange als vermißt zu melden, wenn er sie doch bereits mit dem Auto am Hyde-Parke mitgenommen hat? Schon damals versuchte ich alles über diesen Film herauszubekommen.Höchste Punktzahl für dieses Meisterwerk.

Zu der anderen gestellte Frage, ob Brenda noch lebt, kann ich nur mit ja beantworten. Als Herta ihren Kopf hebt bewegt sich nicht nur ihre Gesichtszüge, sondern auch ihre Augen.

Universum bzw. richtiger gesagt TOBIS hat sich mit dem Film die gleiche Mühe gegeben wie bei allen anderen Wallace-Filmen. Hier muß ich erwähnen, dass das O-Negativ bei dem ausführenden Produzenten verbleibt, also bei Italien International Film, Rom (Mr.Lucisano). Und Rialto erhielt von Anfang an nur ein Dup-Negativ mit dem vollständigen Film. Da zu der damaligen Zeit ein Kinofilm eine Laufzeit von rd. 90 MInuten hat, war der Film einfach zu lang. Er musste zwangsläufig gekürzt werden. Nur die "sadistischen" Szenen zu entfernen, war zu wenig, so dass dann vor allem die Solange-Park-Szene dran glauben musste.(Übrigens im gen. Schnittbericht sind kleine inhaltl. Fehler enthalten.Bascombe ist nicht der Schuldirektor. Und Solange läuft nicht von Mrs. Holden im Park davon.)

Zur Sychro würde ich sagen, dass sowohl Günther Stoll wie auch Claudia Butenuth selber englisch sprechen. Bei Karin Baal bin ich mir nicht so sicher.

Zum Schluß noch die Info, dass für die Rolle der Herta u.a. Brigitte Grothum, Karin Dor, Hannelore Elsner und Ruth-Maria Kubitschek vorgesehen waren.

Joachim.

StefanK Offline



Beiträge: 897

30.04.2007 18:01
#59 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

Vielleicht noch eine kleine Info am Rande. Die Restauration für die italienische DVD wurde u.a. von Quentin Tarantino mitfinanziert.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

30.04.2007 19:06
#60 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Vielleicht noch eine kleine Info am Rande. Die Restauration für die italienische DVD wurde u.a. von Quentin Tarantino mitfinanziert.


Wahrscheinlich das einzig vernünftige was dieser Mann für die Menschheit und vor allem Filmgeschichte je getan hat!

@ Joachim:

Woher weißt du das man sich bei der Restauration genauso viel Mühe gegeben hat wie bei den übrigen Titeln? Es ist schon auffällig, das unbeliebte Wallace-Filme wie "Das Rätsel der roten Orchidee" oder "Die Gruft mit dem Rätselschloss" auf den DVD immer noch deutlich schlechter aussehen als ihre bekannteren Mitstreiter. Und warum schleicht sich ausgerechnet bei der "Gruft" der Fehler mit dem s/w-Vorspann wieder ein...?
Andererseits muss man natürlich berücksichtigen das immer jedermann groß von Restauration spricht- und im Endeffekt kann man nicht mehr viel verbessern wenn das Master nichts taugt- abgesehen vielleicht von Bildverschmutzungen- aber an Schärfe und Kontrast lässt sich nicht mehr viel ändern.

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 23
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen