Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 127 Antworten
und wurde 13.603 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

27.12.2020 21:20
#106 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

Athmosphärisch einer der schönsten Wallace-Filme ( wenn man auf maritimes steht...wie ich ), immer wieder schön anzusehen...kein Wunder, dass er mit 3,6 Millionen der erfolgreichste Film der Reihe gewesen war!!!.

Geschichte, Soundtrack von Martin Böttcher ( einer meiner Favoriten bei Wallace...neben Thomas ), Schauspieler...alles TOP!!!.

Melmoth Offline



Beiträge: 16

13.03.2021 21:35
#107 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

Auch für mich einer der besseren Edgar Wallace Filmen..auch wenn filmische und logische Fehler doch recht zahlreich sind.
Ich agiere vom Handy aus..also sorry wenn ich evtl.etwas doppelt poste..alles durchlesen ist schwierig.
Ich habe eine Frage..gibt es irgendwo eine Besetzungsliste..bis hin zur kleinsten Rolle?
Ich habe z.B. Eva Maria Bauer auch erst nach dem 6.Mal hingucken erkannt...
Weiss jemand,wer die junge Dame als Patientin bei Dr.Collins ist, als Inspector Wade anruft,um nach den Frack zu fragen??
Wenn ich die 3.Auflage von Jochaim Kramp durchsehen, finde ich auf Seite 156 oben links bei einem Filmbild bei den "Die Tür mit den sieben Schlössern " rechts Dr.Staletti, der von hinten Sybil..in Gestalt von Sabina Sesselmann..festhält.
Auf Seite 170 unten rechts nun ist die Szene aus dem Gasthaus zu sehen, in der der Anruf erfolgt...und ich kann mir nicht helfen..aber die junge Dame links am Schreibtisch sieht doch inclusive Frisur Sabina Sesselmann sehr ähnlich...eine Art Cameoauftritt ohne Namensnennung??
Evtl.kann da jemand Licht ins Dunkel bringen...
Im übrigen..immer wenn die beiden Matrosen in die Kajüte von Mr.Brown stürzen, um ihn vor der Polizei zu warnen,muss ich an die "Blue Diamonds" denken ..aber das ist wohl zuviel Fantasie..

florian Offline




Beiträge: 368

16.03.2021 07:38
#108 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

Ich spreche hier ein entschiedenes Nein aus. Bei der Patientin handelt es sich nicht um Sabina Sesselmann. Die Haarmoden waren in den 60iger Jahren ja sehr stereotyp gewesen und blond war bevorzugt. Die Gesichtszüge sind doch zu unterschiedlich. Zudem glaube ich nicht, dass sich eine zu damaliger Zeit bekannte Schauspielerin mit dem Bruchteil einer Minute zufrieden gibt.

Cameoauftritte waren doch eher Regisseuren vorbehalten. Einzig im 7.Opfer trifft man in der „silbernen Peitsche“ auf bekannte Gäste.

Melmoth Offline



Beiträge: 16

20.03.2021 11:02
#109 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

@florian
Natürlich gebe ich dir im Prinzip recht..mir fiel nur eine gewisse Ähnlichkeit auf..das mag auch durch die Frisur kommen.
Ich konnte mir eigentlich auch nicht vorstellen, das eine damals so bekannte Schauspielerin ungenannt bleibt..den diese Filme wurden ja nicht gedreht,um künstlerisch wertvoll zu erscheinen..sondern aus...völlig verständlich..kommerziellen Gründen..und eine Nennung von Sabina Sesselmann wäre da ja hilfreich..
Ich betreue eine ältere Dame, die mindestens 2x die Woche gerne einen Edgar Wallace Film sieht...leider immer nur "Das Gasthaus an der Themse " und ab und zu das "Indische Tuch".
Das Gasthaus habe ich schon im 3stelligen Bereich gesehen ...was mir da für hanebüchenen Film-/Regiefehler außer den üblich Verdächtigen aufgefallen sind..
Aber eben Kommerz..mit der heißen Nadel gestrickt..schnell auf den Markt..trotz allem Kult!

Wallacefreund Offline




Beiträge: 242

23.03.2021 09:00
#110 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

@Melmoth
Magst du die "hanebüchenen Film/Regiefehler außer den üblichen" mal nennen?
Habe ich jetzt irgendwie nicht auf dem Schirm.

Melmoth Offline



Beiträge: 16

23.03.2021 13:35
#111 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

Moin @Wallacefreund ..
Ich fange mal mit den bekannten Fehlern/Unstimmigkeiten an:
Whiskeyschmuggler Donovan sitzt verkehrt rum im Ruderboot..ohne Ruderbewegung macht das Boot einen Satz nach vorne..

Im folgenden Vorspann Getrude Prey..anstatt Gertrude

Eddi Arendt trainiert mit Hilfe eines Tonbandgerätes auf dem Steg.."und eins..und eins" Fuchsberger spricht mit ihm...das Tonbandgerät steht...aber "und eins..und eins"ist immer noch zu hören

An der Siegel von Troja liegt das Tankschiff"Esso von Blankenese"

Das Ruderboot von Eddie Arendt heisst Este...Nebenfluss der Elbe

Vom Eichstrich bei 0,25 cl(in London?),Guiness aus Flaschen(in GB wurde nur gezapft.. Flaschen waren für den Export),deutsche Gullydeckel..mal abgesehen...

Weiter mit unbekannteren Sachen:

Willi schenkt Sekt ein(deutsches Erzeugnis)auf dem Weg zum Tisch werden aus halbvollen volle Gläser

Inspektor Wade zeigt Nelly Oakes die Zeichnung Siegel von Troja...macht dann eine Mappe auf,legt dort die Zeichnung rein und legt sie auf den Schreibtisch..es kommt die Meldung,das der Hai gefasst wurde..Inspektor Wade am Fenster stehend:rein mit ihm
17 Sekunden später wird der angebliche Hai reingeführt..Inspektor Wade hat(warum?) inzwischen die Mappe unterm Arm und die Zeichnung raus genommen und auf die Mappe gelegt..nochmal warum?

Der mutmaßliche Hai wird am Safe festgenommen..es werden ihm links und rechts Handschellen angelegt..die Polizisten hingegen legen sich die nicht an..sondern haben sie lose in der Hand...hmmm

Scheinverhaftung Mr.Gubanow..Inspektor Wade geht die Treppe hoch,muss Zimmer 15 suchen, Gubanow verhaften,Handschellen anlegen..und steht trotzdem 24 Sek.später wieder vor Nelly Oakes..ein sehr schneller Polizist...

Inspektor Wade sieht Leilas Verletzung und eilt zum Telefon..und fordert einen Polizisten auf, ihr einen Stuhl zu besorgen...er selbst steht unmittelbar neben einem...

Nelly Oakes sitzt mit Mr.Brown in ihrem Zimmer und ruft Leila..dabei entriegelt sie eine Tür..links im Zimmer die Tür mit Riegel ist überhaupt nicht verriegelt..da spaziert kurz darauf Mr.Gubanow rein..was gibt das für einen Sinn,eine Tür zu..die andere auf..?

Noch 2 Fragen: Wie ist der Hai..in voller Montour mit Harpune beim Juwelier reingekommen? 2 Türen auf und hinter sich wieder zuschliessen..denn der Nachtwächter schließt ja wieder auf..
Warum ist der Hai nach dem Mord an Mr.Brown nicht wieder durch das Fenster und ab ins Wasser,sondern hat den Umweg über die Kohlenrutsche gewählt?

Ich schreibe das jetzt aus dem Gedächtnis..habe bestimmt noch was vergessen...aber..trotzdem ist dieser Film Kult!

Wallacefreund Offline




Beiträge: 242

23.03.2021 15:24
#112 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

@Melmoth
danke für deine ausführlichen Beschreibungen, einiges davon ist mir tatsächlich noch nicht aufgefallen.
Das es trotzdem ein klasse Film ist sehe ich übrigens auch so.

Melmoth Offline



Beiträge: 16

23.03.2021 20:22
#113 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

@Wallacefreund

...einen hab ich noch..ich ärgere mich jedes mal über diese unlogische Geschichte:
Kampf Hai versus Gubanow..im übrigen tolle Aufnahmen..sehr gut gemacht..
Gubanow sinkt ertrunken auf den Boden..der Hai schwimmt zur Schiffswand und holt sich recht mühsam seine Harpune um damit einen Schuss auf den Toten abzugeben..und schwimmt davon....den Zylinder mit 100000 Pfund +Schmuck und wichtigen Papieren lässt er hängen??? Nonsens hoch 3

Dafür noch ein schönes Gimmick:
Sir John 1.Auftreten..er haut auf den Schreibtisch ...dort liegt eine Akte mit dem Namen:
Stuart,Gordon
Der geneigte Wallacefilmfan wird wissen:
Die toten Augen von London.....damals noch ohne Siegfried Schürenberg

Wallacefreund Offline




Beiträge: 242

23.03.2021 20:47
#114 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

@Melmoth
Ja total unlogisch mit dem Zylinder.
Mit der Akte das ist natürlich sofort auffällig wenn man die toten Augen von London kennt.
Aber einige Sachen sind mir in der Tat bisher nicht aufgefallen werde ich bei der nächsten Sichtung drauf achten.

Jan Offline




Beiträge: 1.753

24.03.2021 10:44
#115 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

Zitat von Melmoth im Beitrag #113

Dafür noch ein schönes Gimmick:
Sir John 1.Auftreten..er haut auf den Schreibtisch ...dort liegt eine Akte mit dem Namen:
Stuart,Gordon
Der geneigte Wallacefilmfan wird wissen:
Die toten Augen von London.....damals noch ohne Siegfried Schürenberg

Das ist mir tatsächlich auch noch nie aufgefallen. Er hat sich halt einen alten Fall nochmal vorgenommen.

Ansonsten: Die skurrilen Abwegigkeiten und der bekanntermaßen nur sehr rudimentär ausgeprägte Hang zur Logik fallen aus heutiger Sicht und nach zigfachem Sehen des Films natürlich ins Auge. Man darf, denke ich, nur nie vergessen, dass die Filme seinerzeit für den einmaligen Konsum im Kino gedacht waren, und ich gehe davon aus, dass nichts von alledem, was wir heute aufzählen könnten, damals aufgefallen ist. Vielleicht vom Stoß des Ruderbootes, in dem der Schmuggler sitzt, einmal abgesehen. Die Einstellung hätte man wohl wirklich wiederholen können.

Gruß
Jan

Melmoth Offline



Beiträge: 16

25.03.2021 11:21
#116 RE: RE:Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (11) Zitat · Antworten

Moin @Jan ,
Hatte ich weiter oben schon geschrieben..klar stand..logischerweise...der Kommerz im Vordergrund....
Naja...die Fehler sieht man natürlich auch erst beim mehrmaligen Hingucken...
Auffällig nur, das sich im erfolgreichsten Wallacefilm diese Fehler häufen...
Ja..diese Szene hätte man neu drehen müssen...genau wie beim "Indischen Tuch" die Geschichte mit Mr.Tilling, der ja selbst dafür sorgen musste, das er auch ordentlich erdrosselt wird!
Grüsse

Savini Offline



Beiträge: 778

05.05.2021 12:29
#117 RE: Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (1962, 11) Zitat · Antworten

Zitat von Dr. Oberzohn im Beitrag #99
der ewige Zeuge Barnaby, der trotz seiner Späße sogar ein wenig in Verdacht gerät. Aber – wie sollte er denn der Hai sein, wenn er von ihm von seinem Paddelboot gestoßen wurde ?

Ich frage mich auch, warum man diese Szene gezeigt (und nicht bloß erzählt) und trotzdem nachher den ziemlich aufgesetzten Versuch unternommen hat, Barnaby verdächtig erscheinen zu lassen. Ganz abgesehen davon, dass es noch dauern sollte, bis Arent tatsächlich in der Reihe die Seiten wechselte. Die Szene vor der Anwaltskanzlei und Wades Bemerkung bei der Überführung von Dr. Collins wirken auf mich so, als hätte man sie kurz vor Drehbeginn noch eingefügt.
Apropos Überführung: Beim ersten Sehen dachte ich zu Beginn, der Polizeiarzt sei bereits tot. Warum sitzt er stumm da? Falls er Wades Verdacht geahnt hat, sollte er doch fliehen. Und wenn er das nicht tut: Ist ein nasser Taucheranzug unter dem Kittel nicht viel zu riskant?
Zitat von Dr. Oberzohn im Beitrag #99
Immerhin war er ja in den 18 Jahre zurückliegenden Fall Pattison mit dem Brand und den vertauschten Kindern involviert. Kam ihm da der Gedanke, später das Erbe zu erschleichen ? Gab es da überhaupt schon den Hai samt seiner Helferbande ? Wohl kaum, hat er doch in der näheren Vergangenheit schon mal einen Harpunenmord begangen. (Wenn das so ist, so ist seine Mordrate im neuen Jahr ja potenziert.) Das ist aber auch ein Schwachpunkt der ganzen Geschichte: Warum bringt er eigentlich seine ganzen Helfershelfer um ? Weiß er von ihren versuchten Tricksereien hinter seinem Rücken ? Aber woher ? Warum bringt er Anne Smith um ? Dass sie anfing, mit der Polizei reden zu wollen, war zwar Oakes, Willy und Lane bekannt, doch hätten die ja dem "Hai" Bescheid geben müssen, dass er sie beseitigen soll, was sie wohl nicht getan haben werden. Überhaupt macht eben die aus dem Gesamtzusammenhang gerissene Geschichte mit dem Pattison-Vermögen überhaupt keinen Sinn, weil die anderen ihren großen Boss eben dann auch als Mitverschwörer hätten kennen müssen. Nein, sonderlich logisch ist die Sache wirklich nicht.

Auf diese Punkte möchte ich etwas genauer eingehen: Streng genommen passen die Verschwörung, die auf das Pattison-Vermögen abzielt, und die Raubüberfälle des Hais absolut nicht zusammen.
Dass die anderen die Identität des Chefs nicht kennen, ist da noch das geringste Problem. Vielleicht haben Nelly & Co. zunächst von sich aus die beiden Babys vertauscht, was dem Arzt aufgrund der Brandnarbe auffiel. Dann könnte er sie (vielleicht erst nach einer gewissen Zeit) anonym erpresst haben.
Viel eher frage ich mich, warum er die ebenso anstrengenden wie riskanten Einbrüche auf sich nimmt, wenn er doch weiß, dass er bald Zugriff auf ein riesiges Vermögen haben wird. Wenn überhaupt, wäre es viel sinnvoller, wenn er diese viele Jahre vor Beginn der Filmhandlung verübt hätte, um sich finanziell über Wasser zu halten.
Aber was ist eigentlich mit der echten Lila Smith (der Tochter von Anne) geschehen? Im Roman gibt es diese nicht, dort war Anne das Kindermädchen der Familie Pattison. Ist die richtige Lila die Verwandte, von der der Anwalt kurz sagt, sie lebe in Südamerika?
Woher der Hai von den eigenmächtigen Plänen von Nelly und dem Kapitän weiß, ist weniger ein Problem; vielleicht hat er eine Wanze installiert, vielleicht dient ihm auch Big Willy (der Rausschmeiße) als Spitzel. Eher frage ich mich, was er dagegen hat. Dass Brown alias Aikness Lila einmal im Jahr ausgeführt hat, um sich ihr Vertrauen und vielleicht auch ihre Zuneigung zu erschleichen, dürfte ja mit seinem Wissen geschehen sein. Durch die geplante Heirat hätte er die Gewalt über das Vermögen gehabt und es wäre für ihn einfacher als am Ende das Mädchen selbst zu entführen. Wollte er sie etwa zwingen, ihn zu heiraten? Und wie wollte er das tun, ohne sich verdächtig zu machen?
Die Bemerkung, dass die anderen Mitglieder den Hai kaum darüber informiert hätten, dass Anne auspacken wollte, verstehe ich nicht. Eigentlich konnte doch niemand von den Beteiligten Interesse daran haben, auch nicht anonyme Chef (da so die Verschwörung aufgeflogen wäre).[/quote]
Jenseits davon hätte ich zwei Fragen, die bisher noch nicht gestellt wurden:
Nach Wades Besuch im "Mekka" zu Beginn telefoniert die Wirtin mit jemandem, wobei Gubanov sie belauscht. Wer ist das eigentlich? Der Kapitän wohl kaum, da sie den Mann am anderen Ende siezt. Eigentlich kann es nur Lane sein. Aber als dieser später bei ihr auftaucht und die gestohlenen Juwelen anbietet, scheint sie ihn nicht zu kennen.
Und wenn der Inspektor und "Nummer Siebzehn" so eng zusammenarbeiten (siehe etwa den Hinweis auf das Abendessen im Lancaster) - warum besuchen beide zur selben Zeit die "Siegel von Troja", aber unabhängig voneinander und daher anscheinend ohne Absprache?

Daneben frage ich mich nach der genauen Position von Inspektor Wade: Sir John betont mehrfach, dass er zur Flusspolizei und NICHT zu Scotland Yard gehöre. Andererseits sagt er zum Kapitän von sich, dass er "Inspektor bei Scotland Yard" sei und zu Dr. Collings "Bei uns im Yard heißt er ´der Hai´".
Untersteht die Flusspolizei also zu Scotland Yard oder nicht?

Count Villain Offline




Beiträge: 4.622

05.05.2021 18:20
#118 RE: Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (1962, 11) Zitat · Antworten

Zitat von Savini im Beitrag #117
Apropos Überführung: Beim ersten Sehen dachte ich zu Beginn, der Polizeiarzt sei bereits tot. Warum sitzt er stumm da? Falls er Wades Verdacht geahnt hat, sollte er doch fliehen. Und wenn er das nicht tut: Ist ein nasser Taucheranzug unter dem Kittel nicht viel zu riskant?


Hat er nicht eine Schusswunde im Rücken?

Savini Offline



Beiträge: 778

05.05.2021 20:04
#119 RE: Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (1962, 11) Zitat · Antworten

Anscheinend ja, wobei diese Verwundung komischerweise auch nicht so schwer zu sein scheint.
An dieser stirbt er jedenfalls nicht, sondern erst an der zerbissenen Kapsel.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.622

05.05.2021 22:05
#120 RE: Bewertet: "Das Gasthaus an der Themse" (1962, 11) Zitat · Antworten

Wie schwer lässt sich schlecht sagen. Nur dass sie nicht so schnell tödlich war wie eine Dosis Gift.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz