Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 456 Antworten
und wurde 37.033 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31
eastmancolor Offline



Beiträge: 2.513

03.07.2020 07:54
#451 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Ich hoffe sehr dass bei Cotton die Letterbox Transfers enthalten sind und habe gute Hoffnung, dass ich meine alte Kinowelt Box und die holländische Dynamit in grüner Seide DVD entsorgen kann, bzw. alles komplett in einer Veröffentlichung habe.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

03.07.2020 10:49
#452 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #450
Zitat von DanielL im Beitrag #449
Immerhin ein paar gute Nachrichten. Der Vertrieb Alive hat die Angaben nun aktualisiert. Es ist jetzt von allen 8 Filmen auf 9 Discs die Rede (zuvor war von 8 Discs inkl. Bonusfilm die Rede) und zum Bonusmaterial heißt es nun neben dem erwähnten Bonusfilm nun etwas weiter gefasst "Bonusmaterial von George-Nader-Spezialist Christos Tses". Das lässt doch auf eine schöne Ausstattung hoffen und der Bonusfilm ist dann auch nettes Giveaway. Bleibt zu hoffen, dass es bei den Fassungen noch positive Überraschungen gibt.



Möglicherweise hängt das mit meiner Bitte zusammen, die ich vor etwa 3 Wochen an Filmjuwelen gerichtet hatte.
Da die bestehenden Letterbox Kinowelt Vorlagen verwendet werden und die Filme aber vom Label anamorph angekündigt wurden, habe ich auf den daraus resultierenden bildlichen Qualitätsverlust hingewiesen und gebeten, dass bitte die Letterbox Transfers ebenfalls auf der jeweiligen DVD sind.
So hätte man zumindest die Wahl, bzw. keine Bild Verschlechterung.
Vielleicht ist das der Grund?
Desweiteren habe ich Filmjuwelen angeschrieben, um wenn möglich, alle Kinotrailer auf die Veröffentlichung zu nehmen.
Dann würde die neue Veröffentlichung schon alleine wegen der kompletten Trailer, die es zuvor nicht gab, Sinn machen.

Ich verstehe deine Bitte aber nicht. Vielleicht erkärst du das nochmal genauer?
Die Kinowelt-Scheiben sind Letterboxed, da sind also die schwarzen Balken ins Bild eingebrannt (und zwar oben und unten), da wohl niemand mehr 4:3-Fernseher hat, gibt es dann auf dem Fernseher noch Balken rechts und links. Wenn Filmjuwelen da nun also die Balken wegschneidet und die Filme in 16:9 mit eingebrannten Balken rechts und links auf DVD presst, ändert sich die Qualität ja nicht. Kein Pixel des eigentlichen Bildes geht verloren. Ganz im Gegenteil wäre dies sogar die einzige Option die miesen Master noch irgendwie zu retten und nicht vollends zu demonstrieren, dass man da gerade DVDs veröffentlicht, die auf dem Technikstand der späten 90er sind.
Anstatt 16:9- und 4:3-Letterboxed-Fassungen gemeinsam auf eine DVD9 zu pressen, wäre es das Beste die "zurechtgeschnittenen" MAZen in 16:9 allein auf eine DVD9 zu pressen. Da hat man wenigstens eine vernünftige Bitrate.
Aber wie dem auch sei. Ich kaufe Nix, was auf den alten Bildmastern beruht. Da kann ich auch weiter die alten DVDs schauen oder auf TV-Mitschnitte zurückgreifen.

DanielL Offline




Beiträge: 3.929

03.07.2020 13:10
#453 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Ja, da dachte ich mir schon, dass sich jetzt die Diskussion verzettelt. Ich denke Eastman meint, dass das fertige Letterbox-Format nochmal beschnitten und dann upgescaled wird. Das wäre dann ein Qualitätsverlust. Beim anderen Fall hätten praktisch alle Nutzer an allen Seiten Balken. Beide Varianten wären eine so dermaßen schlechte Lösung, dass selbst Leute die vielleicht sonst nicht besonderen Wert auf Bildqualität legen, auf die Barrikaden gehen würden. Daher habe ich immer noch die Hoffnung, dass man, wenn es schon keine Neuabtastungen sind, man immerhin noch halbwegs vernünftige SD-Fassungen aufgetrieben hat. Das Kinowelt-Material in 1:1 kann man wirklich keinem mehr anbieten. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass man sich das traut. Ich weiß nicht mehr, wie genau das vorliegt. Aber wenn ich mir schlechtes Letterbox Material von vor 15 Jahren mit dem Player selber auf die Bildschirmgröße zoome, dann kann ich mir den Film auch gleich durch ne Milchglasfolie anschauen.

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

03.07.2020 14:04
#454 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Dass hier nun eine Diskussion ausfasert, habe ich schon befürchtet - ich würde vorschlagen, hier weiter zu machen:
Die Jerry-Cotton-Filmreihe (12)

Havi17 Offline




Beiträge: 3.300

03.07.2020 14:09
#455 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Zitat von Fabi88 im Beitrag #452
, da wohl niemand mehr 4:3-Fernseher hat, ...
@Fabi88 Sorry, da muß ich Dir widersprechen. Das gibt es sehr wohl und ich kenne einige persönlich. Das liegt auch daran, daß
eine gute Röhre LCD, dann HD-Ready, dann HD, dann Full HD, womöglich auch schon erste 4K Fernseher einfach überlebt haben.
Abgesehen davon daß eine Röhre unendlich viele Farben und besten Kontrast liefert und das auf eine natürliche Weise. Und
dazu einen Sound den man nicht nachkaufen muß. Wer selbst hochwertige Videoaufnahmen macht und diese mal auf einer Röhre
abspielt wird merken, was eine natürliche Farbwiedergabe- und Kontrast sind. Es gab sogar erste HD-Röhren, doch das wurde
von der Industrie gestoppt.

Das pressen und upscalen von 4:3 Aufnahmen bedeutet nicht, daß diese am Ende die ehemalige 4:3 Qualität aufweist. Unlängst
hatte ich einen Kauf-Download vom ZDF einer 4:3 Ausstrahlung mit sage und schreibe einer Auflösung von 640x480 immerhin
50i, mit "Balken oben und unten" sowie "rechts und links". Da blieben noch ca 1,6 Megapixel von der ursprünglichen 4:3 Aufnahme
übrig, das ist noch etwas besser als VHS. Mehr Glück hatte ich mit Tatort TV-Ausstrahlungen des ORF, die es leider nicht auf
DVD gibt. Das war ein Upscaling 4:3 auf HD 1280x720 50p in 16:9. Nach Crop (930x720) und Resize PanScan in SD 720x576 4:3.
war das Ergebnis noch sehr gut.

Gruss
Havi17

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.675

03.07.2020 14:26
#456 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Natürlich gibt es 4:3 noch. Aber die Besitzer dieser Fernseher haben sehr wahrscheinlich schon vor 15 Jahren DVDs gekauft. Im besten Falle haben die also die Filme schon.
Für die handvoll Leute, die alte Filme gern auf einer 4:3-DVD kaufen wollen, wird man Nichts mehr veröffentlichen. Der Markt verlangt (zu Recht) nach 16:9 als Standard. Zumal jede 16:9-Scheibe ohne Qualitätseinbußen mit 4:3-Fernsehern kompatibel ist, während 4:3-Scheiben nur mit Hilfsmitteln und technischem Wissen irgendwie Balken-frei auf 16:9-Geräten Bild-füllend gespielt werden können und dann immer Qualitätsverlust bedeuten.
4:3 ist auch ansonsten nicht tot - moderne Kinokameras müssen in diesem Format noch aufzeichnen können, weil es für Formate wie 2,35:1 mit Anamorphoten gebraucht wird.
Und natürlich werden Filme, die in 4:3 aufgezeichnet wurden nach Möglichkeit auch heute noch digital in 4:3 gemastert. Bei Streams müssen ja auch keine Formatstandards wie bei Blu Rays eingehalten werden.
Und ein "Umbau" von 4:3-Filmen auf 16:9 ist nie mit Verlusten oder Änderungen behaftet. Wie du schon selbst schreibst, dass du einen 4:3-HD-Film gecroppt hast - genauso wird es anders herum gemacht. Man hat den 4:3-Film und baut rechts und links zusätzliche (!) schwarze Balken an.

Und zur Röhre: Ich hatte selbst lange noch eine und ja - die sind Klasse. Aber genau, wie sich der Leitspruch "LED hat miese Schwarzwerte, man braucht Plasma" im Laufe der Jahre erledigt hat, weil LED mächtig aufgeholt hat, hat auch die Röhre heutzutage nicht einmal in Punkto Farben mehr einen Mehrwert gegenüber OLED-TVs, IPS-Panels oder Beamern.
Zumal die Wenigsten ihre Röhre nach Studio-Standards kalibriert haben dürften.
Farben und Kontraste von Röhren sind was Schönes, aber natürlich oder Originalgetreu (im Vergleich zur Projektion einer 35mm-Kopie beispielsweise) sind die nicht. Ich würde jedenfalls kein auf 4K gedrehtes Projekt gern auf einer Röhre sehen. Wenn ich ins Color Grading gehe, dann sollte es schon ein modernes S-IPS-Panel sein.

Man muss in jedem Falle zwischen Bildformat (4:3 oder 16:9) und Qualität unterscheiden. Das Eine hat mit dem Anderen Nicht das Geringste zu tun. Die Probleme bei Cotton bestehen nicht in "4:3 oder 16:9", sondern darin, dass man wahrscheinlich mindestens 30 Jahre alte MAZ auf DVDs pressen möchte.

DanielL Offline




Beiträge: 3.929

09.07.2020 20:50
#457 RE: DVD-Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen Zitat · Antworten

Umschnitt: Jess Francos "Hexentöter von Blackmoor" mit Filmjuwelen Lizenz ab heute im 5-Disc-Set (!) von Koch...
https://www.youtube.com/watch?v=ceNBJMQT8SE Leider nicht so mein Cup of Tea.

Gruß,
Daniel

Editiert von Gubanov am 09.07.2020, 23:55 Uhr - Beitrag in passendes Thema verschoben

Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz