Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 7.911 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Thomas Offline




Beiträge: 236

25.05.2008 23:19
#76 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Hotel der toten Gäste habe ich auf Original-VHS. Der läuft aber auch am 28.6. um 13.45 Uhr auf Premiere Nostalgie.

Jan Offline




Beiträge: 1.308

26.05.2008 11:14
#77 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Zitat von Thomas
Hotel der toten Gäste habe ich auf Original-VHS. Der läuft aber auch am 28.6. um 13.45 Uhr auf Premiere Nostalgie.

Oh, danke für den Tipp mit Premiere! Soweit hatte ich noch gar nicht geschaut bei tvinfo.

Gruß
Jan

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

28.05.2008 09:24
#78 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Inzwischen hatte ich auch die Möglichkeit den Film anzusehen :

Wie schon oft geschrieben ist der Film viel zu langahtmig inzeniert und dabei trotzdem wohl durch die
vielen etwa gleichgroßen Rollen unübersichtlich .

Die Bestzung ist Super , allerdings überzeugen mich nicht alle Darsteller in ihren Rollen:

Fuchsberger steht nicht im Mittelpunkt des Films und scheint irgdetwie keine Lust an seiner Rolle zu haben , ebenso wie Adi Berber , der für mich eine Fehlbestzung ist !

Gut gefallen haben mir besonder Renate Ewert und Wolfgang Kieling , Hans Nielsen ,Karin Dor und Monika Peitsch liefern ordentliche Leistungen ab Gisela Uhlen leider eine zu kleine Rolle Film .

Der Vergleich mit Christie passt schon , gerade bei der Auflösung und der Langen Zeit
bis zum 2. Mord leider sind die Figuren im Film zu uninteresant .
Die Auflösung werd der Mörder ist war nicht überraschend , nur das Motiev war mir nicht ganz klar !

Total Überflüssig sind die Schlagereinlagen die wohl wirklich nur zu Laufzeitstreckung dienen.

Der Film ist Leider eine Verpasste Chance - Er Verschenkt sein Potential ( Schauspieler und Story )

Noch eine Frage an die Besitzer der VHS : Ist bei eurer die Tonspur auch so extrem leise aufgenommen ?

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

Thomas Offline




Beiträge: 236

28.05.2008 16:46
#79 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Ich habe eben mal geguckt und auf meiner Kinowelt-VHS ist der Ton ganz normal. Bei den Schlagern bin ich übrigens ganz deiner Meinung. Sowas spule ich gern mal vor.

Prisma Offline




Beiträge: 7.525

31.05.2008 16:45
#80 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Mhhh, habe mir erst kürzlich "Ich sage no" von Elke Sommer auf Single zugelegt. Mir gefällts

Gubanov Offline




Beiträge: 15.315

31.05.2008 18:12
#81 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten
Ich sage No, ich sage No,
zu den andern, zu allen, my Darling.
Ich sage Ja, ich sage Ja-a-a,
nur zu dir, nur zu dir sag' ich ja!


Wer kann dem schon widerstehen?

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Meine DVDs: DVDB.de
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
Prisma Offline




Beiträge: 7.525

31.05.2008 19:42
#82 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Wie hat der Hotelchef gesagt?
"Elke Sommer...sehr gut"

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.295

01.06.2008 09:24
#83 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Da ich auch einen sehr ungewöhnlichen Musikgeschmack habe oute ich mich jetzt auch mal als "Fan" der deutschen Schlager der 50er und 60er Jahre.

Jan Offline




Beiträge: 1.308

18.07.2008 18:28
#84 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten
Zitat von Jan
Käme aber mal wieder auf ein erneutes Ansehen an.


Gesagt - getan!
Es kann schon fast wieder als große Kunst bezeichnet werden, einen derart langweiligen Film auf die Leinwand zu bringen. Sowohl die Drehbuchautoren als auch der Regisseur haben hier ganze Arbeit geleistet und augenscheinlich allerhöchste Mühe aufgewandt, anderthalb Stunden träge Langeweile, plätschernde Belanglosigkeit und schlussendlich zu allem Überfluss auch noch wirre Handlungsstränge zu kreieren.
Die beachtliche Darstellerriege, teilweise selbst nahe des schläfrigen Deliriums agierend, mag beachtlich sein, kann jedoch kaum darüber hinwegtäuschen, dass die großen Namen wohl eher über die nicht vorhandene Spannung hinwegtäuschen sollten. Selbst ein schauspielerischer Hochkaräter vom Niveau eines Wolfgang Kieling muss angesichts des schnarchigen Drehbuchs klein beigeben und kann froh sein, alsbald aus der Handlung herausgemordet zu werden. Die vielen übrigen Gesichter sind zwar einerseits nett anzuschaun (vor allem natürlich die Damen), bringen aber andererseits mitsich, dass das bisschen verbliebene Handlung am Ende sogar noch imstande ist, die paar noch nicht weggedämmerten Zuschauer zu verwirren. Warum der Täter nun mordete? Keine Ahnung.
Dafür trällern Elke Sommer und irgend ein belangloses Starlet ebenso belanglose Liedchen und "Die Bunte" kann sich freuen, dass der Barcheck bei der Music-House-Produktion angekommen ist und das Blättchen in Wort und Bild daraufhin brav erwähnt wurde!

Gruß
Jan
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.503

20.07.2008 20:29
#85 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

@ Jan

Zitat
Warum der Täter mordete ?


ACHTUNG, SPOILER!

Janosch Kovac hatte Beweise, daß Alice Creusot in Wahrheit Agnes Green hieß und zusammen mit Morton Marlowe ihren ersten Mann Anthony Edward Green ermordete. Sie änderte zwar nach der Tat ihren Namen, um ihre Vergangenheit zu verschleiern, doch Kovac kam ihr auf die Spur. Er wollte das Material an Barney Blair verkaufen, der daraus einen Zeitungsknüller gemacht hätte. Bevor es dazu kam, ermordete ihn Marlowe in London. Dann reiste er auf dem schnellsten Weg nach San Remo zurück. Er log zwar, daß er aus Nizza gekommen wäre, doch hatte er unglücklicherweise die Abflugs - und Ankunftszeiten seiner Londoner Maschine auf einer Zeitung vermerkt. Einer Zeitung, die Jack Courtney in die Hand fiel. Er kombinierte sich einiges zusammen und versuchte durch Erpressung Geld aus der Sache zu schlagen. Deshalb wurde er von Marlowe durchs Fenster erschossen. Marlowe vermutete, seine Schwester Ruth Cornell - die sich schon länger mit ihrem Mann Larry stritt - habe ihn als Erben der Phonomac eingesetzt. Doch leider irrte er. Larry Cornell stellte sich als Alleinerbe des Vermögens heraus. Da Alice und Morton beide gerne in großem Stil lebten (Schmuck, Pelze, schnelle Wagen) stahl er Ruths wertvolles Collier und versteckte es in seinem "alten" Hotelzimmer in einer Vase. Nach seiner offiziellen Ankunft in San Remo erfuhr er an der Hotelrezeption, daß er diesmal ein anderes Zimmer zugeteilt bekommen hatte und versuchte deshalb mehrmals, dort einzusteigen, um die Juwelen - derentwegen er seine Schwester getötet hatte - an sich zu bringen. Bei seinem letzten Versuch, bei Gilly Powell einzubrechen, stürzte er über den Balkon zu Tode.

Tarzan Offline



Beiträge: 888

03.01.2010 18:08
#86 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Das belanglose Starlet (Hannelore Auer) wurde später Mrs. Heino.

Insgesamt ist der Film ein typisches Produkt der 1960er Jahre mit einer internationalen Schauspielerriege (was heute leider nicht mehr so praktiziert wird). So bekam das Publikum den US-Amerikaner Frank Latimore zu sehen, der schon relativ früh Hollywood Ende der Vierziger Jahre verließ und nach Italien ging. M. W. ist HOTEL DER TOTEN GÄSTE seine einzige "deutsche" Filmproduktion. Den vornehmen Playboy "Larry Cornell" bringt er ganz akzeptabel herüber... vielleicht wurde er in dieser Rolle besetzt, weil er in zwei "Zorro"-Produktionen zuvor schon feine Manieren gepaart mit Aktionen herüber brachte.

Scarpine ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 22:59
#87 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Gerade eben gesehen:

Hotel der toten Gäste

Ein ziemlich langweiliger Streifen. Die Regie ist fürchterlich lahm, die Schauspieler bestenfalls routiniert, die Handlung völlig belanglos und die Gesangseinlagen eher störrend, als unterhaltend. Die Auflösung ist auch nicht überraschend, da man von Anfang an weia, wer der Täter ist. Bei den Schauspielern liefern immerhin Joachim Fuchsberger, Renate Ewert, Hans Nielsen und Wolfgang Kielling akzeptable Leistungen ab. Karin Dor war schon mal besser. Im Vergleich zu ihren Wallace-Auftritte wirkt sie hier ziemlich blass. Auch die Musik ist nicht sonderlich einprägsam.

Insgesamt: Der Film ist vor allem wegen der Nostalgie und dem illustren Star-Aufgebot zu empfehlen. Inszenierung und Drehbuch sind äußerst schwach.

2 von 5 Punkten


Mamba91 Offline



Beiträge: 745

21.01.2010 15:37
#88 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

"Hotel" ist recht spannungsarm und die Story auch nicht wirklich originell. Momente in denen Spannung aufkommen könnte wurden zu langsam und unfreiwillig komisch inszeniert. Für völlig fehlbesetzt halte ich Ady Berber, der den ganzen Film über völlig passiv wirkt. Der restlichen Besetzung hätte ich auch einen Auftritt in einem besseren Film gewünscht.
Da "Hotel der toten Gäste" von der Musichouse Film- Fernseh- und Musikproduktion produziert wurde und der Film während eines Schlagerfestival spielt, darf natürlich auch nicht dementsprechende Musik fehlen, die dann doch Geschmackssache ist. Meinen trifft sie jedenfalls nicht. Ich denke der Produzent wollte mit "Hotel" die neusten Erzeugnisse der Musichouse Schmiede promoten und zugleich ein wenig auf der Wallace-Welle mitschwimmen. Aber Wallace Atmosphäre hat der Film nun wirklich nicht. Der Kriminalfall ist jedenfalls uninteressant. Interessanter ist da die Frage warum Amerikaner oder Briten in einem Hotel in San Remo die Bunte lesen.

Unterdurchschnittliche Epigone- es gibt aber noch schlechtere.

2 von 5 Punkten

wallace-fan Offline




Beiträge: 895

16.05.2010 17:28
#89 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Hallo!
Ich habe kürzlich einen tollen Filmausschnitt auf http://www.duweb.de/gus_backus/hotel_der_toten_gaeste.htm entdeckt. Zum Abspielen müsst ihr auf das Symbol über dem Text "Bestellen" klicken.

der seltsame Graf Offline




Beiträge: 155

23.05.2010 23:46
#90 RE: Bewertet Stilverwandte: "Hotel der toten Gäste" Zitat · antworten

Also ich schlage mich auch auf die Seite der Befürworter dieses Films! Die Darsteller-Riege ist durch die Bank sehr gut und meiner Meinung nach durchaus einprägsam. Manches wirkt sicherlich betulich, bieder und beschaulich, aber gerade das macht diesen film auch wiederum so liebenswert. Selbst unschuldig-naive Schlager wie "Wiedersehen in Athen" gehören zum Zeitkolorit - genau deswegen mag ich solche Filme ja auch :-) ein echter Ohrwurm :-)
Auch die Handlung und deren Auflösung ist m. E. durchaus reizvoll in Szene gesetzt und nicht langatmig.

Fazit: ein durchaus gelungener, sehenswerter Film, den ich gerne mag.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen