Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 226 Antworten
und wurde 14.984 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 16
Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.08.2005 12:38
#16 RE:Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

DER BUCKLIGE VON SOHO sehe ich eher als schwächeren Farbfilm.

An der Besetzung gibs nichts auszusetzen. Günther Stoll ist nach Fuchsberger/Drache/Leipnitz ersteinmal gewöhnungsbedürftig, kann aber doch überzeugen. Alle anderen Darsteller wie Pinkas Braun, Agnes Windeck, Eddi Arent, Gisela Uhlen, Hilde Sessak und Siegfried Schürenberg machen ihre Sache ebenfalls ausgezeichnet.
Nicht ganz zufrieden bin ich allerdings mit Joachim Teege alias Rechtsanwalt Stone, der hier in Anbetracht der sonstigen Besetzung recht farblos wirkt. Da die Rolle nicht allzu groß ist, kann ich aber darüber hinwegsehen.

Die Story ansich ist zwar nicht die schlechteste und hat durchaus Spannungspotenzial, allerdings wirken einige Szenen wie ein billiger Hexer-Abklatsch. Hier gibs Punkteabzug.

Hauptproblem ist, wie viele schon erwähnt haben, die technische Umsetzung des ersten Wallace-Farbfilms. Man hat das Gefühl, dass die Verantwortlichen überhaupt nicht auf Farbgebung und Ausleuchtung geachtet haben. Fast sämtliche Aufnahmen wirken extrem künstlich, sodass es schon fast wehtut. Bei den sw-Filmen konnte man diesen Aspekt noch vernachlässigen, aber in Farbe kommt dadurch totale Studioatmosphäre auf. Das mag auch ein Grund dafür sein, dass der Film in sw deutlich besser rüberkommt. Gottdeidank hat man bei den nachfolgenden Filmen aus seinen Fehlern gelernt.

Weiterhin wird das Gesamtbild vom unglaubwürdigen Buckligen und den billigen Special-Effects (Brenner, Glasscheibe) zusätzlich getrübt.

Dennoch ist der Film recht unterhaltsam, daher gibs ordentliche 3/5 Punkte.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

01.01.2006 02:03
#17 RE: RE:Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Am schwächsten fand ich an diesem Film, dass Hubert von Meyerinck in dieser Rolle der unglaubwürdigste "Haupttäter" in der ganzen Wallace-Reihe war und zwar nicht schauspielerisch, sondern schlichtweg die Figur selbst. Die Drehbuch-Idee die der Figur zugrunde liegt ist schlichtweg blödsinnig und/oder viel zu wenig ausgefeilt und daher in diesem Film deplatziert.
Dafür ist die Konfrontation zwischen G. Stoll und H. v. Meyerinck am Ende große Klasse. Wie Stoll lauter wird und Meyerinck dagegen hält ist sehr gut gespielt, ansonsten fand ich den Part von Günther Stoll etwas zu klein, wobei ich die Szene beim Waschen sehr lustig und sympathisch finde.
Monika Peitsch überzeugt als gebrochene weibliche Hauptfigur sehr und auch in den umrahmenden Szenen vor und nach ihrem "Heim-Aufenthalt".
Die Atmossphäre um das Mädcheninternat ist sehr schlüssig, wenn natürlich etwas reißerisch, aber doch sehr gut gespielt.
Pinkas Braun spielt hier seine vielleicht beste Wallace-Rolle, ebenso Ilse Pagé.
Hilde Sessak überzeugt als toughe, aber angreifbare Aufseherin ebenfalls und strahlt die erforderliche kalte Dominanz überzeugend aus.
Wunderbar ist auch die Szene als die Mädchen die spätere Susanne Juhnke, die ebenfalls sehr gut gespielt, auseinandernehmen.
Der Tiefpunkt: Eddi Arent ab der Szene, in der er zum ersten Mal die Sonnenbrille aufhat. Ich bin einer der Letzten die Leute an ihrem Image festmachen wollen, aber er überzeugt in den unkomischen Szenen dieses Films ganz einfach schauspielerisch nicht.
Alles was vor der einschneidenden Sonnenbrillen-Szene spielt zählt dagegen zu seinen besten schauspielerischen Leistungen bei Wallace.
Agnes Windeck kommt im Zusammenspiel mit Bessler, Schürenberg und Meyerinck in absolute Topform. Durch diese drei direkten Spielpartner ist ihre Rolle besonders interessant und amüsant.
Der Soundtrack rockt im wahrsten Sinne des Wortes, der Bucklige ist lustig und die Frage warum der Buckel so erbärmlich unecht aussieht klärt sich ja sogar noch, wobei die Lösung dieses Geheimnisses wohl selbst einem Blinden recht schnell gelungen wäre... Einmal gefühlt und der Fall ist klar.

Fazit: Sehr unterhaltsam, leider Eddi Arent unterm Strich fehlbesetzt, dadurch fehlt dem Spannungsbogen lange Zeit eine Figur, wozu erschwerend Günther Stolls relativ kurz gehaltener Part kommt. Als Pinkas Braun den Filmtod stirbt geht's dadurch etwas bergab. Die Schlussauflösung mit Meyerinck überzeuget nicht, ansonsten durchweg sehr gute Unterhaltung, optisch und akustisch.

EDIT: 4/5 Punkten

rainbow Offline




Beiträge: 1.597

01.01.2006 18:52
#18 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Ein Film den ich immer wieder gerne sehe - zwar finde ich die "Gestaltung" des Buckligen auch heute noch mehr als übertrieben aber die ganze Story an sich ist einfach nur klasse. Ebenfalls klasse sind die Darsteller - allen voran EA (hier in einer seiner besten Rollen) uns GS, besonders Stoll gefällt mir in diesem Film als cooler Inspektor ausgezeichnet.
Einen absoluten Pluspunkt gibt es auch für die tolle Musik.
Absolut eindeutige 5/5

HorstFrank Offline



Beiträge: 694

11.05.2006 00:10
#19 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Für mich schon immer einer der schönsten und besten Farbfilme. Die Besetzung ist großartig, vor allem Pinkas Braun. Schürenberg und Stoll geben ein gutes Team ab. Eddi Arent hat hier, für mich, einer der besten Rollen. Der Rest der Crew ist auch Sahne. Die Musik in Hexer-Manier ist gut. 5/5 Punkten.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

11.05.2006 14:02
#20 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Ich sehe gerade das ich mich damals der Wertung entzogen habe- das muss schnell nachgeholt werden.

Für mich ist "Der Bucklige von Soho" einer der schlechtesten Wallace-(Farb-) Filme mit einer biederen 08/15-Story, häßlicher Ausstattung und allerlei offebnsichtlich selbstzweckhaftem Kitsch und Sleaze.

Normalerweise lasse ich sowas noch als Trash durchgehen aber das geht hier auch nicht mehr. Das Beste sind so eigentlich die Schauspieler, vor allem Günther Stoll, den ich persönlich gerne öfter als Inspektor gesehen hätte und Pinkas Braun. Ach ja, und Eddi Arent, der wirklich sehr schön seine "dunkle Seite" anch außen kehrt. Desweiteren ist die Musik natürlich toll.

Ein insgesamt unbefriedigender Billig-Film, uninspiriert und schlampig abgekurbelt, mehr nicht.

2/5

Adrian Stoll ( Gast )
Beiträge:

07.08.2006 15:48
#21 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Der Film bleibt trotz Günther Stoll weit hinter seinen Möglichkeiten zurück.Der Film ist lustlos herrunter gekurbelt und hat den Stil eines 60er Jahre "St.Pauli-Fließbandkrimis" Positiv:Günther Stoll geht voll aus sich raus-wie auch die anderen Darsteller Negativ:nervige Musik,Kamera hat Mühe-sich zu bewegen,Dutzendhandlung und die Auflösung macht wirklich keinen sinn und entäuscht somit.Fazit:nur für GS Fans interessant und einer der schwächsten Filme 2/5 Punkten

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

08.08.2006 09:31
#22 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Der Film ist einer der wenigen Filme, bei denen die Meinung darüber so weit auseiander reicht, wie bei keinem anderen Film.
Ich finde, dass "Der Bucklige von Soho" zu einem der besten Wallace-Filme der Serie gehört.

Gruß, Ewok

Andreas Offline




Beiträge: 349

09.08.2006 18:53
#23 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

wenn ich mir aus langeweile oder beim zocken nebenbei einen wallace-film reinlege, dann meist der Bucklige (so schön bunt) oder der Gorilla (Trash)
http://carryon.foren-city.de/

Taunus Offline




Beiträge: 135

07.09.2006 11:57
#24 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Zitat von Andreas
wenn ich mir aus langeweile oder beim zocken nebenbei einen wallace-film reinlege, dann meist der Bucklige (so schön bunt) oder der Gorilla (Trash)
http://carryon.foren-city.de/

Den Buckligen schaute ich mir vergangene Nacht an,hab ihn auf VHS aus den 80 oder 90 ern in einer entsprechend betagten Qualität wobei am Ende der Anwalt (Joachim Teege)nicht seine Amtskladde/Akte hochhält mit dem deutschen "Ende" sondern Sat 1 (damals war es noch der Sat 1 Ball li.oben im Bild)das Ende vorzeitig abbrach und wo man nur die Stimme noch hört,Teege soll die Brille aufsetzten (da ist schon kein Bild mehr)und dann das italienische "FINE" eingeblendet wird.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.273

07.09.2006 12:18
#25 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Mir gefällt der Film immer wieder. Neben dem HEXER einer der amüsantesten Filme der gesamten Serie!

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

07.09.2006 13:22
#26 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Und ich sollte nach meinem vernichtenden Posting oben anfügen das ich den Film vor kurzem einmal wieder mit zwei Freunden gesehen habe und plötzlich war er urkomisch. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort entfaltet er durchaus ein nicht zu knappes Trash-Granaten-Potenzial!

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

19.02.2007 17:49
#27 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Inzwischen habe ich mich wieder einmal an einer ausführlichen Kritik versucht, wie immer frisch nach Konsum des Films (also ist es auch schon wieder drei Monate alt). Hier könnt ihr sie lesen:

http://www.ofdb.de/view.php?page=review&fid=11603&rid=229715
Thomas Offline




Beiträge: 235

28.02.2007 22:05
#28 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Ich habe den Film gerade nochmal gesehen und habe ihn auch auf einer alten original VHS (EW-Kollektion, Taurus-Video). Er hat da auch dieses Ende, bei dem nach dem "Fine" das Bild ausgeblendet wird und nur noch gesprochen wird. Auf jeden Fall sagt da Monika Peitsch zum Anwalt er solle lieber seine Brille wieder anziehen und lässt dann einen Urschrei los. Kann mir das einer erklären? Sollte der guten Heldin etwa doch noch was zugestoßen sein?

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

01.03.2007 00:18
#29 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
"ENDE" (Fine)

Nein!!! Aaaaahhhh!

So habe ich das bislang immer verstanden!
Thomas Offline




Beiträge: 235

01.03.2007 02:20
#30 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Darauf muss man erstmal kommen.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 16
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen