Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 227 Antworten
und wurde 15.225 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16
Der unheimliche Mönch Offline




Beiträge: 299

07.03.2008 15:44
#61 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Ich finde,man sollte sich diesen Film zweimal ansehen.Als ich ihn das erste mal gesehen habe fand ich ihn gräßlich beim zweiten Mal genial

Wenn Dummheit ein Verbrechen wär, wäre die Welt ein großes Gefängnis.

Eddi Arent

WallaceFan Offline




Beiträge: 276

07.03.2008 19:34
#62 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Zitat von Der unheimliche Mönch
Ich finde,man sollte sich diesen Film zweimal ansehen.Als ich ihn das erste mal gesehen habe fand ich ihn gräßlich beim zweiten Mal genial


Da stimme ich dir zu ! Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe war ich auch erstmal geschockt was für ein schlechter Film das ist.
Aber je öfters ich den Film sehe, desto besser gefällt er mir, vor allem die Musik rangiert bei mir persönlich mittlerweise ziemlich weit oben. Ich denke dass viele den Film so schlecht finden liegt daran dass neben der ersten Neuerung von Schwarz-Weiß auf Farbe der Film auch inhaltlich und konzeptionell stark von den bisherigen Filmen abweicht, und so der Wechsel zwischen der Schwarz-Weiß-Ära und der Farbfilmära noch viel deutlicher wurde.
Edgar007 Offline




Beiträge: 2.275

08.03.2008 12:54
#63 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Für mich immer noch einer der besten Wallace-Filme und der Farbfilme sowieso. Eddie Arent in seiner vielleicht besten Rolle, Schürenberg und Windeck einfach köstlich und von Meyerinck hat seinen besten Wallace-Auftritt. Pinkas Braun, Uta Levka und Günther Stoll als cooler Ermittler passen perfekt ins Geschehen. Die Musik gehört für mich auch zu den besten, vor allem von den Farbfilmen.

Mönch Offline




Beiträge: 219

10.03.2008 14:49
#64 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Mir hat der Film schon immer sehr gut gefallen. Die Musik, die unheimliche Atmosphäre mit teilweise richtigen Härten (Arents Tod), die Besetzung usw. Nur hätte Blacky den Inspektor spielen sollen (was auch ursprünglich geplant war), allerdings musste er ja wegen Terminschwierigkeiten absagen ("Wer kennt Johnny R.?")

tilomagnet Offline



Beiträge: 496

05.02.2009 13:25
#65 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Der erste Farb-Wallace dient leider als Muster für die folgenden Filme: Aufwärmen von Elementen aus den s/w Filmen, uninspirierte Regie, viel Effekthascherei (jetzt noch mit biederen Sexzutaten angereichert) und kaum kaschiertes Billig-Budget.

Trotzdem: Die Darsteller reißen einiges raus. Das Tempo gelang ganz flott, sodass man gut unterhalten wird, auch wenn man ständig das Gefühl hat, alles schonmal gesehen zu haben, nur viel überzeugender.

Insgesamt keine Offenbarung also, aber Schürenberg, Stoll, Windeck, Braun und Arent retten allein durch ihre Präsenz und Klasse schon viele Szenen, ohne solche Darsteller wäre es noch viel viel schlimmer gekommen.
Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2009 18:14
#66 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Zitat von Mönch
Mir hat der Film schon immer sehr gut gefallen. Die Musik, die unheimliche Atmosphäre mit teilweise richtigen Härten (Arents Tod), die Besetzung usw. Nur hätte Blacky den Inspektor spielen sollen (was auch ursprünglich geplant war), allerdings musste er ja wegen Terminschwierigkeiten absagen ("Wer kennt Johnny R.?")

Günther Stoll ist schon klasse als Inspektor und überzeugt auch. Wegen "Wer kennt Jonny R?" musste Fuchsberger nicht absagen, denn dieser Film war bereits am 23.12.1965 abgedreht.

Joachim.

DieterBorsche Offline



Beiträge: 138

22.02.2009 11:12
#67 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Dieser Film zählt ehrlich gesagt zu meinen Lieblingsfarbfilmen!
Die Schauspieler (insbesondere Günther Stoll und Pinkas Braun) spielen ihre Rollen recht gut. Und natürlich Eddi Arent in einer völlig ungewohnten Rolle, die er aber ebenso bravorös meistert!
Die Geschichte hat das gewisse Etwas und die Musik zählt auch nicht zu den schlechtesten Stücken!

3,5 von 5 Punkten

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

26.03.2009 16:48
#68 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

der film ist absolut unterhaltsam und wird durch geniale darsteller zu einem wirklich tollen film. pinkas braun, gisela uhlen und hubert vvon meyerinck sind besonders toll besetzt. auch kelinere rollen wie albert bessler oder ilase steppat speiel sehr überzeugned und unheimlich. günther stoll gefällt mir mittlerweile sehr gut und schürenberg gibt einen tollen sir john ab.
die handlung ist meiner meinung nach mit einigen logikfehler gut gelungen und die musik gehört zu meinen lieblingen, weil sie einfach nur enorm spaß macht und großen unterhaltungswert hat.
alles in allem ein ganz toller wallace farbfilm!

punk's not dead

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

26.03.2009 17:56
#69 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Zitat von Blinde Jack
ilase steppat

Solltest du Ilse Steppat meinen: Wann ist sie denn im "Buckligen" zu sehen?
Zitat von Blinde Jack
mit einigen logikfehler gut gelungen

Wie kann eine Handlung "mit einigen Logikfehlern gut gelungen" sein?

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

26.03.2009 18:02
#70 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

ach verdammt...mal wieder in den namen vertan. ich meinte hilde sesak.
beim buckligen machen die kleinen logikfehler für mich absolut keinen schaden, weil es der unterhaltung keinen abbruch tut. natürlich müsste sir john wanda merveille auf dem fot erkennen, da er sie im heim gesehen hat. aber warum sollte ich mich bei dieser unterhaltsamen inszenierung von sowas beeindrucken lassen?
das stört mich absolut nicht und ich lasse mich einfach von den brillianten darstellern wieder in den film hineinführen. dazu die tolle musik...was will man mehr?

übrigens speilt eddi artent hier richtig toll und zeigt seinen facettenrweichtum. ganz große klasse! ;)

punk's not dead

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

26.03.2009 18:06
#71 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Zitat von Blinde Jack
was will man mehr?

Eine Handlung, die vielleicht ein Quäntchen Neuerung bringt? Eine Inszenierung, die über dem Niveau von Billigschund liegt? Einen Hauptdarsteller, der der Inspektorenrolle würdig ist und nicht verloren herumtappst? Einen ernsthaften Haupttäter? Eine glaubhafte Auflösung? Einigermaßen gelungene Bauten? Ein klitzekleines bisschen Anspruch?

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

26.03.2009 18:13
#72 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Der Film ist einer der besten Farb-Wallace!
Günther Stoll tapst meines Erachtens nicht rum und gibt einen guten Inspektor.
Die Auflösung des Haupttäters finde ich auch gelungen.

Für mich ist der Film kein Billigschund.
Billigschund ist "DER TEUFEL KAM AUS AKASAVA"!

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

26.03.2009 18:16
#73 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten
Zitat von HorstFrank
Billigschund ist "DER TEUFEL KAM AUS AKASAVA"!

Inszenatorisch, inhaltlich und in Bezug auf den Anspruch liegen beide Filme etwa auf einem Niveau. Der "Bucklige" hat das Glück, einen verantwortungsbewussteren Kameramann erwischt zu haben.

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Jack_the_Ripper Offline




Beiträge: 379

26.03.2009 18:20
#74 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Gibt's eigentlich am Ende in der Szene, als der Haupttäter entlarvt wird, einen Schnittfehler, oder hab ich das falsch im Kopf? Erst stehen doch Stoll und Hubert von Meyerinck auf einer Seite des Tisches, auf dem die Kriegsszene aufgebaut ist und Sir John auf der anderen Seite, nach dem Schnitt steht Sir John plötzlich neben von Meyerinck - und sagt dann den Satz von wegen "dem Galgen ins Auge sehen" ...?

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

26.03.2009 18:20
#75 RE: Bewertet: "Der Bucklige von Soho" (21) Zitat · antworten

Naja, da hat jeder so seine Meinung!
Ich finde den Buckligen viel viel besser...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen