Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 200 Antworten
und wurde 15.804 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Lord Peter Offline




Beiträge: 610

20.03.2022 08:17
#196 RE: Wallace der Woche (11): Die Tür mit den 7 Schlössern (1962) Zitat · Antworten

Am Besten ist immer noch der erste Mord an sich: Joloff schmeißt dem Pfarrer das Gift in der Größe einer Pferdepille ins Glas, wovon NIEMAND (auch nicht der Verkäufer in der Bude) etwas mitbekommt, obwohl es wild schäumt wie eine Brausetablette, und als der Pfarrer dann trinkt, ist nichts mehr davon zu sehen. Jaja, Freddie Vohrer und die Subtilität...

Savini Offline



Beiträge: 619

21.03.2022 08:52
#197 RE: Wallace der Woche (11): Die Tür mit den 7 Schlössern (1962) Zitat · Antworten

Die Sache mit der sich anscheinend blitzschnell auflösenden Brausetablette wurde bereits während der Besprechungen im Januar 2019 erwähnt. Das war wohl ein ähnlich spezielles Patent wie die Entführungswagen, die im Laufe der Serie immer wieder (in kleinen Varianten) zum Einsatz kamen.

Was die Sache mit dem Priester angeht, so habe ich mir das erste Verhör von Havelock noch einmal angesehen: Nachdem Inspektor Martin das Schreiben vorgelegt bekam, fragt er nach, ob Father O´Brian also dem Anwalt den Schlüssel übergeben sollte. Das hört sich so an, als wäre der Priester über dessen Bedeutung nicht informiert gewesen. Allerdings wäre dann die Frage, warum man ihn ermordet hat und nicht einfach seinen Besuch abwartete.
Natürlich kann es auch sein, dass Havelock eine Fälschung vorbereitet hat, weil das echte Schreiben zu viele Details enthielt (im Roman betätigt er sich ja auch als Fälscher von Briefen). Aber zumindest um die Mündigkeit des jungen Lords dürfte es in dem Briefwechsel gegangen sein, da im Antwortschreiben ja vom 13. April die Rede war.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.553

21.03.2022 11:50
#198 RE: Wallace der Woche (11): Die Tür mit den 7 Schlössern (1962) Zitat · Antworten

Zitat von Savini im Beitrag #197
Allerdings wäre dann die Frage, warum man ihn ermordet hat und nicht einfach seinen Besuch abwartete.


Weil Staletti den Schlüssel noch vor Havelock haben wollte. Vergiss nicht, dass sich die Schlüsselbesitzer immer mehr belauern, misstrauen und hintergehen.

Savini Offline



Beiträge: 619

21.03.2022 12:30
#199 RE: Wallace der Woche (11): Die Tür mit den 7 Schlössern (1962) Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #198
Zitat von Savini im Beitrag #197
Allerdings wäre dann die Frage, warum man ihn ermordet hat und nicht einfach seinen Besuch abwartete.


Weil Staletti den Schlüssel noch vor Havelock haben wollte. Vergiss nicht, dass sich die Schlüsselbesitzer immer mehr belauern, misstrauen und hintergehen.

Zwischen Staletti und den Codys dürfte es sicher schon länger angespannt sein*, da beide unabhängig voneinander Morde begehen, um an die Schlüssel zu kommen; und der Doktor versucht ja anscheinend auch auf eigene Faust, durch Lew Peeney die Tür zu öffnen. Aber zwischen ihm und Havelock dürfte keine Rivalität bestehen, da dieser ihm dann ja kaum von dem Brief erzählt hätte. Woher sonst sollte er auch davon erfahren haben? Gleiches gilt übrigens später sich auch für den Mord an Silva durch Cody.

Dass Staletti später die Falle für Martin vorbereitet, dürfte aus Eigeninteresse erfolgen.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.553

14.09.2022 23:04
#200 RE: Wallace der Woche (11): Die Tür mit den 7 Schlössern (1962) Zitat · Antworten

Zitat von Savini im Beitrag #199
Aber zwischen ihm und Havelock dürfte keine Rivalität bestehen, da dieser ihm dann ja kaum von dem Brief erzählt hätte. Woher sonst sollte er auch davon erfahren haben?


Ich denke auch, dass Havelock zum einen selbst eine möglichst neutrale Position eingenommen hat (abwartend, eventuell auf die richtige Gelegenheit wartend, die Aktionen der anderen beobachtend) und zum anderen auch der wichtigste Verschwörer war, da er die Zahlungen an den falschen Lord veranlassen konnte und somit in einer mehr oder weniger unangreifbaren Position war. So lange sie die Tür noch nicht alleine öffnen konnten, wären die Verschwörer ja dumm gewesen, den regelmäßigen Geldstrom versiegen zu lassen.

Savini Offline



Beiträge: 619

16.09.2022 08:29
#201 RE: Wallace der Woche (11): Die Tür mit den 7 Schlössern (1962) Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #200
Ich denke auch, dass Havelock zum einen selbst eine möglichst neutrale Position eingenommen hat (abwartend, eventuell auf die richtige Gelegenheit wartend, die Aktionen der anderen beobachtend) und zum anderen auch der wichtigste Verschwörer war, da er die Zahlungen an den falschen Lord veranlassen konnte und somit in einer mehr oder weniger unangreifbaren Position war. So lange sie die Tür noch nicht alleine öffnen konnten, wären die Verschwörer ja dumm gewesen, den regelmäßigen Geldstrom versiegen zu lassen.

Es wird im Film zwar nicht direkt gesagt, liegt aber nahe, dass Havelock dort der Kopf der Verschwörung ist*; immerhin dürfte er sowohl Staletti über die Sache mit dem Priester als auch Cody über Silvas angekündigtes Geständnis informiert haben.

*Im Roman ist er dagegen in der Hand der Anderen, da diese von seinen Veruntreuungen wissen, und die Verschwörung hat kein wirkliches Zentrum.

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz