Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 9.619 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.397

01.05.2006 18:22
#31 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Mich erinnert die Rolle der Gräfin Moron sehr an den Part der Norma Desmond in "Sunset Boulevard".Gloria Swanson spielt darin einen alternden Filmstar,der in der Vergangenheit lebt und ihre Posen und Gesten sind ebenso exaltiert wie die von Lil Dagover.Ich weiß zwar nicht,welche Regieanweisungen Josef von Baky bzw.Jürgen Roland der Dagover gegeben haben,aber für mich macht es den Eindruck,daß sie absichtlich so übertrieben hat.Sie gibt sich zwar als Herrin auf Schloß Cornerflate,wirkt jedoch auch unsicher und angreifbar.Sie schart ihre Helfer um sich,hat aber auch Angst,hintergangen zu werden.Eddi Arent gelingt es hier sehr gut,ihren Sohn zu spielen,der-im Gegensatz zu ihr-recht modern eingestellt ist.

fritz k Offline



Beiträge: 243

01.05.2006 20:17
#32 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Stimmt, jetzt fällt es mir auch auf, sie erinnernt deutlich an Norma Desmond, die auch inder Vergangenheit lebt und sich in einer für sie brüchigen Gegenwart lebt.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

04.05.2006 17:16
#33 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Das würde dann wohl auch die hemmungslos theatralische Übertreibung erklären, mit der sie spielt...

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

05.05.2006 20:53
#34 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

In Antwort auf:
aber für mich macht es den Eindruck,daß sie absichtlich so übertrieben hat

Äh..., selbstverständlich?!!!!
Kein Zweifel!

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

05.05.2006 20:54
#35 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten
EDIT: Doppelpost

Sir 100 ASA Offline



Beiträge: 241

01.11.2006 22:59
#36 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Autsch! Kinski, Grothum, Hancke und Arent sind die Lichtblicke in diesem Film, der irgendwann mittendrin langweilig wird. Und wenn er das ist, kommt der Plot-Teil mit dem Irrenhaus, der 1:1 in der "Blauen Hand" nachgespielt wurde. Allerdings ist dort Carl Lange ein weitaus überzeugender "Arzt", und dort nervt auch nicht die ganze Zeit diese "seltsame Gräfin". Diese Kombination aus Nerv-Faktor, Copy And Paste und Langeweile macht den Film einigermaßen grausam.


Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

01.11.2006 23:16
#37 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Na gut, aber du kannst diesem Film nicht anlasten, dass "Die blaue Hand" von ihm dreist kopiert hat...
---
http://www.agentennetz.de.vu
---

Prisma Offline




Beiträge: 7.468

02.11.2006 13:24
#38 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Finde ich auch! Die Quervergleiche könnte man schließlich sehr oft ziehen...
Aber der Film heißt nun mal "Die seltsame Gräfin" und gerade Lil Dagover ist erste Wahl. Ich könnte mir gar keine andere Darstellerin in der Titelrolle vorstellen. Was ihre Art und Weise der Interpretation angeht, muss man bedenken, dass Lil Dagover aus einer anderen Zeit stammt, sie war immerhin schon Stummfilmstar. Daher sollte man ihre Darstellung nicht mit Übertriebenheit verwechseln.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.274

02.11.2006 14:19
#39 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Ich finde die Darstellung der "seltsamen Gräfin" hervorragend. Lil Dagover verkörperte diese ziemlich perfekt. Vielleicht noch Elisabeth Flickenschildt hätte eine vergleichbar gute Rolle abgegeben. Sonst fällt mir auch niemand ein.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

02.11.2006 17:16
#40 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Elisabeth Flickenschildt oder vielleicht auch Ilse Steppat wäre um einiges besser gewesen. So wie ich die Figur der Gräfin Moron sehe sollte sie nicht verrückt sondern unterkühlt wirken, da sie sonst ihre Glaubwürdigkeit (hinsichtlich ihres Motivs) verliert. Und genau das stört mich an ihrer Darstellung. Nur die Scheinheiligkeit, die nötig war, hat sie gut wiedergegeben, ansonsten ist ihre Performance schon fast karikativ. Ich weiß es nicht mehr genau aber es scheint der erste Auftritt Lil Dagovers nach langen Jahren gewesen zu sein und da musste die Dame ihre Chance dann natürlich gleich so richtig wahrnehmen!

Prisma Offline




Beiträge: 7.468

03.11.2006 11:33
#41 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Elisabeth Flickenschildt und Ilse Steppat sind ohne Frage ausgzeichnete Schauspielerinnen! Sie wären aber für die Titelrolle keine wirklichen Alternativen gewesen. Beide waren einfach zu wenig "Dame". Ich denke Lil Dagover war auch von ihrer Persönlichkeit her sehr hoheitsvoll, die vornehme Dame war schließlich ihr Image.
Wenn man sich ihre Filmographie ansieht, spricht das für sich und die "Gräfin" war nicht die erste Rolle seit Jahren. Vielleicht die erste Titelrolle...Was die Chance angeht, so wäre es wahrscheinlich für jede Schauspielerin ein gutes Engagement gewesen. Vielleicht wurden die anderen aber erst gar nicht gefragt.
Ich denke Lil Dagover entsprach der genauen Vorstellung Josef von Bakys...meiner übrigends auch

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.274

03.11.2006 12:31
#42 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Ich denke nicht, daß die Flickenschild "zu wenig Dame" gewesen wäre. Trotzdem hat mich aber Lil Dagover in ihrer Rolle sehr überzeugt.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

03.11.2006 16:04
#43 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Ich sehe eben immer wieder Elisabeth Flickenschildt vor mir wie sie in "Das indische Tuch" Richard Häussler daumengroß mit Hut werden lässt. Ich finde, sie verfügt hier über genau jene DAMENHAFTE Zurückhaltung, die die Rolle gebraucht hätte während sich die Dagover wie ein altes Waschweib aufführt (Verzeihung).

rainbow Offline




Beiträge: 1.597

04.11.2006 06:03
#44 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

Ich glaube ich muss hier mal Lil Dagover in Schutz nehmen erst kürzlich habe ich den Film wieder gesehen, und gearde sie hat mir sehr gut gefallen, dieses leicht überdrehte... es passt einfach wunderbar und sie als Schauspielerin verkörpert es meiner Meinung nach 1A. Erst letzten Sonntag hatte ich auch noch ein Gespräch mit meinen Oldies über diesen Film, und beide denken genau das selbe. Vor allem auch die Szene in der Dagover und Fuchsberger über den "Schutz" von Grothum sprechen - zwei "Generationen Film" in Bestform, da waren wir uns sofort einig

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

28.12.2006 18:02
#45 RE: Bewertet: "Die seltsame Gräfin" (8) Zitat · antworten

für mich ist es ein sehrguter gelungener wallace film. besonders hervorzuheben sind kinski und dagover. sie überzeugen einfach den ganzen film lang! allerdings weist der film einige längen auf, daher 4 von 5

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen