Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 129 Antworten
und wurde 10.252 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
ewureuab ( Gast )
Beiträge:

30.03.2005 13:13
#16 RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

solide ist alles was ich zum film sagen kann. d.h. nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut, sondern ok. renate ewert und der andere junge schauspieler sind top! das wars dann auch schon. wussow bleibt farblos wie immer und alles andere ist nichts besonderes. trotzdem nicht der schlechteste wallace. auch nicht langweilig und mit einer schönen atmosphäre.
unterm strich aber nicht mehr als 2 von 5 solide eben. z.B Frosch ist 4 von 5

tilomagnet Offline



Beiträge: 507

30.03.2005 15:14
#17 RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Nach dem Frosch geht es hochklassig weiter. DER ROTE KREIS steht meines Erachtens seinem Vorgänger in nichts nach und ist bis heute ein Highlight der Reihe. Da sind zum einen wieder die Darsteller zu nennen. Hier sehe ich sogar noch eine leichte Steigerung zum Frosch. Alle Darsteller sind hochklassig, besonders Saebisch, dessen Rolle, des kurz vor der Pensionierung stehenden Inspektors unter großem Erfolgsdruck der Rolle des Inspektor Elk aus dem Frosch, sehr ähnelt, weiterhin Ewert, Alder und Fürbringer. Ein Fuchsberger oder Drache wird nie vermißt. Der Film wird absolut nie langweilig, die Spannungskurve und Dramaturgie ist einleuchtend und logisch. Einige Szenen sind besonders gelungen und bleiben in Erinnerung:die Eröffnungsszene, die Flucht der Lady Dorringham mit dem Auto, der Mord mit Pfeil und Bogen, die Szenen im düsteren Lagerhaus, der Mord an Brabason. Einziger Kritikpunkt bleibt das Titellied, nicht schlecht, aber nicht auf dem sonst hohen Niveau des Films.
Fazit:Man glaubt kaum, dass Roland ein Jahr darauf einen verwirrenden Klamauk wie DER GRÜNE BOGENSCHÜTZE inszenieren konnte. DER ROTE KREIS ist ein oftmals unterschätztes Highlight der Serie, der mit genial agierenden Darstellern, passenden Schauplätzen und viel Atmosphäre besticht und den Vergleich mit Frosch, Augen, Gasthaus usw. nicht zu scheuen braucht. 5/5 Punkten.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

30.03.2005 17:22
#18 RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

geschmäcker gehen halt auseinander.
es gibt doch gar kein lied im roten kreis???? oder meinst du die titelmusik?

meine lieblingsszene im roten kreis ist, als renate ewert und der junge schauspieler (sein name ist mir entfallen) zusammen im park/wald sich beim bogenschießen unterhalten. die szene hat ne klasse stimmung!

Mönch Offline




Beiträge: 219

30.03.2005 20:15
#19 RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Ja, die Geschmäcker gehen gerade bei diesem Film sehr weit auseinander. Und es ist gut so.

nico2312 Offline



Beiträge: 158

02.04.2005 22:58
#20 RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Der rote Kreis ist für mich die beste Steigerung, nach DER FROSCH MIT DER MASKE. Der Film hält die Spannung bis zum Ende ( Frosch auch ). Im roten Kreis gibt es, glaube ich,bestimmte Darsteller die hätte man in weiteren Verfilmungen gerne gesehen. RENATE EWERT und Thomas Alder. Die beide waren Top und wie für sich geschaffen!

Dr.Stalletti Offline



Beiträge: 35

10.10.2005 09:43
#21 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten


Hallo zusammen,

habe mir am WE nochmal den "Roten Kreis" angesehen. Zwei Dinge sind mir aufgefallen: Der Film gefällt mir eigentlich immer besser, da er sehr solide herüberkommt, aber je öfter ich ihn sehe, desto mehr ziemlich gravierende Logikfehler fallen mir auf. Das ist sehr schade, denn er hätte das Zeug zu einem richtig guten alten Krimi.
Da der Roman von Wallace mein Lieblingskrimi ist, stelle ich da auch hohe Ansprüche, die filmische Umsetzung entsprechend Möglichkeiten und Zeitgeist von damals ist doch okay.
Die Schauspieler sind in Ordnung, es ist Wussows einzige Rolle, in der er mir gefällt. Besonders gut gefällt mir hier auch der Eddi mit seinem oft sehr sarkastischem Humor und trotzdem auch ernsteren Augenblicken. Saebisch als abgeklärter Inspektor ist sehr gut besetzt. Renate Ewert als Thalia Drummond ebenfalls.
Im Gegensatz zu den meisten anderen hier gefällt mir auch die Filmmusik bei den meisten Vor-Thomas/Böttcher-Filmen gut, gerade auch beim Kreis.
Außerdem mag ich die ganze altmodische Atmosphäre in diesem Film, z.B. die Autos.

Wiegesagt, nur schade, dass bei der Logik so schlampt wurde.

Sehr gute 4/5 Punkten.

Grüße Dr. Stalletti

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.511

10.10.2005 16:57
#22 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Für mich ganz klar einer der besten Wallace-Filme, ebenso wie "Der Frosch mit der Maske" und "Die Bande des Schreckens" vergebe ich hier 5 von 5 Punkten!
------------------------------------------------------------------------------
Dieser Text basiert auf wahren Gedanken. Semantik, Struktur und Satzzeichen hingegen sind frei erfunden. Alle einzelnen Wörter wurden live vor Publikum von Laienbuchstaben für Euch nachgestellt. - Ich wollte nur, dass Ihr das wisst. Schnell könnte der ungeübte Leser sonst denken, dieser Beitrag wäre echt, was er jedoch nicht ist!

fritz k Offline



Beiträge: 243

13.10.2005 10:20
#23 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Ich teile so ziemlich Dirks Meinung: Man merkt dem Film an, daß die Serie noch in den Kinderschuhen steckt.
Die Story finde ich zu episodenhaft, als daß sie mich so richtig packen könnte. Vieles ist noch sehr betulich im Zeitgeist der 50iger Jahre inszeniert, aber gerade das hat manchmal auch seinen Charme.
Renate Ewert gefällt mir als Schauspielerin hervorragend und die Rolle der Thalia Drummond ist eine der besten Frauen-Hauptrollen in einem Wallace-Film, da bis zum Schluß ihre Rolle im Geschehen misteriös bleibt.
Karl-Georg Saebisch spielt zwar exzellent, aber die Rolle des Inspektor Parr ist in meinen Augen zu altmodisch angelegt. Man traut ihm manchmal bei seinen vorsichtig biederen Ermittlungen wirklich nur mangelnde Kompetenz als Scotland-Yard-Beamter zu.
Thomas Alder, Fritz Rasp, Alfred Schlageter, und besonders Ulrich Beiger machen ihre Rollen ausgezeichnet.
Klausjürgen Wussow hingegen mag ich überhaupt nicht, was aber eine ganz persönliche Antipathie sein mag.
Eddi Arent ist noch auf der Suche nach seinem endgültigem Wallace-Typ, den er im "Frosch" eigentlich schon klarer hatte.
Mein Fazit: ein bedingt erfolgreicher Versuch, an "Der Frosch mit der Maske" anzuknüpfen.
gute 3 von 5 Punkten

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

26.11.2005 18:46
#24 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten
Der Film hält einen auf sehr fesselnde Weise in seinem Bann. Das ganze Szenario ist sehr einnehmend inszeniert worden, was durch die geniale Besetzung wunderbar entfaltet wird. Klausjürgen Wussow spielt seinen mit Abstand besseren Wallace-Part sehr gut. K. G. Saebisch als älterer Ermittler stellt einen sehr guten "Gegenpart" dar. Renate Ewers spielt hier, meiner Meinung nach, die beste aller Rollen unter den Damen, die mit dem Ermittler "anbandeln" - wirklich klasse und souverän.
Der Film hat einige wirklich atemberaubende Szenen, wie den Auto-Mord durch Überfahren und die Konfrontation des Täters mit Fritz Rasp und ist auch sonst atmosphärisch schlüssig und als Krimi inhaltlich sehr, sehr gut, intensiv und unterhaltsam.
Ich finde eigentlich nur den Namen des Täters an sich etwas strange. Es wirkt etwas unfreiwillig komisch, wenn die Leute immer erschreckend "Der rote Kreis!" ausrufen, aber trotzdem irgendwie so, dass es andererseits auch schon wieder faszinierend imd der Atmosphäre sehr zuträglich ist.
Ist meine derzeitige Nummer 5 unter den Wallace-Filmen (hinter den toten Augen, dem Fälscher, dem unheimlichen Mönch und dem indischen Tuch), aber nimmt sich mit den vier noch etwas vorher eingestuften von der Gesamtqualität her fast nichts. Ich könnte die ersten drei genannten auch schon gar nicht genauer einstufen, als als "Top-Drei".

5/5 Punkten

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

18.12.2005 12:50
#25 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Ich glaub dieser Thread kann gelöscht werden, weil er anscheinend doppelt verschoben worden ist...

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

18.12.2005 12:51
#26 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten
Oder auch nicht, denn offenbar verschieben, ergänzen und löschen sich beide simultan, wie ich gerade sehe... Sinnvoll...

rainbow Offline




Beiträge: 1.597

23.05.2006 06:03
#27 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

DRK war einer der ersten Wallace Filme die ich jemals gesehen habe, nach dem genialen Einstig mit dem Frosch fand ich das dieser Film nicht ganz mithalten konnte, trotzdem ist es immer noch ein Film den man sich wirklich gut ansehen kann. Über Wussow als Schauspieler kann ich nicht viel sagen da mir ganz spontan nur drei Filme einfallen in denen ich ihn gesehen habe...
Insgesamt spielen die Darsteller gut und auch die Musik passt, trotzdem fehlt diesem Film für mich das gewisse etwas...
Insgesamt würde ich sagen: 3,5/5

Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

23.05.2006 22:51
#28 RE: RE:Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Eine kleine Korrektur. Wussow hat nicht den Inspektor gespielt, sondern den Privatdetektiv. Weiterhin ist der rote Kreis einer der wenigen Filme, der sich sehr getreu an die Romanvorlage hält. Also Edgar Wallace selbst hat den Täter bestimmt.
Gruß Fadecounter

Wasserknecht Offline



Beiträge: 20

13.11.2006 08:50
#29 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Für mich zählt "Der rote Kreis" auch eindeutig zu den besten Wallace! Er ist ungemein spannend ( in jeder Hinsicht ), so weiß man z. B. bis zum Schluss neben dem Kreis nicht, dass Talia Drummond eigentlich Talia Parr, die Tochter des Inspektors ist. Dadurch das der Ermittler selber der Gesuchte ist, kommt man beim ersten mal anschauen nur ganz schwer darauf, wer sich hinter der roten Kreis verbirgt. Wussow ist hier eindeutig besser als im Bogenschützen und Fritz Rasp hat hier seine beste Rolle! "Ich werde die Stunde von ihrem Gehalt abziehen"
Renate Ewert als Talia ( die auch von den Handlungen her die rote Kreisin hätte sein können ) und Säbisch als Inspektor bringt mal eine ruhige, durchdachte Note des Inspektors mit ein.

Für mich 5 / 5 Sterne!

Havi17 Offline




Beiträge: 3.008

13.11.2006 09:26
#30 RE: Bewertet: "Der rote Kreis" (2) Zitat · antworten

Sehr gut kommentiert !!

Von mir 4 von 5 Punkte

Gruss
Havi17

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen