Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 7.950 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
ewureuab ( Gast )
Beiträge:

22.03.2005 16:26
#16 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

es gibt meiner meinung nach noch richtige wallace meisterwerke aber ich werde darauf erst eingehen wenn wir beim dementsprechenden bewertungsthread sind.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

23.03.2005 13:07
#17 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Hallo,

Für mich ist der Frosch auch einer der Besseren Wallace-Filme, aber irgendwie fehlt mir etwas. Am stylischsten fällt mir jedesmal diese wunderbar-altmodische 50iger Jahre Athmosphäre auf, die dem Film innerhalb der Gesamtserie einen einzigartigen Charme verleiht. Die Kamera ist auch großartig und erinnert sehr and die großen englischen und amerikanischen Krimiklassiker der 40ziger und 50ziger Jahre, ebenso der SOundtrack. Ziemlich wagemutig sind für einen Film dieser Zeit auch die (im Vergleich zu anderen Filmen dieser Ära) relativ gewaltsamen Mordszenen (besonders der Tod von Lolita). Was mich an dem Film wohl stört ist der mangelnde Grusel oder Thrill, als klassischer Krimi ist der Film perfekt, aber klassische Krimis sind ja nur die wenigsten Wallace-Filme. Besonders gut hat auch mir Carl Lange gefallen und natürlich Siegfried Lowitz, der für mich nach wie vor einer der brillantesten Darsteller der Reihe ist. Sehr gelungen und von der Athmosphäre her analog zu dem Roman auch sehr authentisch!

Übrigens eine gute Idee, die Filme einzeln und ausführlicher zu kreditieren!

Gruß,

Christoph

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

23.03.2005 14:22
#18 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

gibt es den keinen der den film "nicht" gut findet?

Mönch Offline




Beiträge: 219

23.03.2005 20:37
#19 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Das liegt wahrscheinlich daran, dass es keinen gibt, der/die den Film "nicht gut" finden! Man darf dabei auch nicht vergessen, hätte es diesen Film nicht gegeben bzw. hätte er schlechte Kritiken bekommen, hätte es auch keine Klassiker ala "Hexer" usw. gegeben.

Tom Offline



Beiträge: 739

23.03.2005 21:22
#20 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

der frosch ist neben "die bande des schreckens" und "das gasthaus an der themse" einer der besten filme der ganzen serie. hier stimmt einfach alles. die darsteller, das buch, die musik. und vor allem eine ganze anzahl der späteren stars, die die serie so interessant machen sind schon vertreten. joachim fuchsberger, eddi arent, fritz rasp, jochen brockmann und viele mehr sind einfach spitzenmässig.
also meine bewertung für den frosch "EINFACH SUPER"

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

24.03.2005 10:27
#21 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

da sind wir ja alle einer meinung. ich bin echt gespannt bis wir zu den anderen filmen kommen. bei bande des schreckens bin ich wioeder ganz anderer meinung. will mich aber nicht weiter über den film auslassen weil wir ja auf den dementsprechenden bewertungsthread warten wollen.

Mönch Offline




Beiträge: 219

24.03.2005 18:42
#22 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Wer ist denn mal so nett und fährt mit der "Besprechung" des Filmes "Der rote Kreis" fort?

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

24.03.2005 18:50
#23 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Wir hatten doch gesagt: Ein Film pro Woche. Sonst wirds auf Dauer warscheinlich zu unübersichtlich...

Stichtag am besten Sonntag oder Montag.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.273

25.03.2005 10:48
#24 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

DER FROSCH MIT DER MASKE gehört sicher zu den besten Filmen der gesamten Reihe. Rialto hatte mit dem FROSCH einen tollen Beginn der Serie. Nur durch den großen Erfolg dieses Films wurde ja dann schließlich daraus eine Serie mit rund 40 Filmen!

Beim FROSCH passte auch so ziemlich alles. Tolle Atmosphäre, hervorragende Schauspieler (Fuchsberger, Arendt, Brockmann, Rasp, Lange usw.) die auch in den nächsten Filmen noch eine tragende Rolle spielen sollten und eine durchweg schlüssige Handlung. Ich sehe den Film immer wieder gerne und versinke 90 Minuten vollends in dem Geschehen.

Für mich einer der besten Nachkriegs-Krimis überhaupt! 5/5 Punkte!

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

27.03.2005 13:57
#25 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

"Der Frosch" war ein großartiger Auftakt für die Edgar-Wallace-Reihe, der Film ist sehr spannend, gut besetzt und für seine Zeit sehr modern.
Dennoch zählt er nicht zu meinen absoluten Favoriten - vielleicht wirkt er ein bisschen altmodischer als spätere Wallace-Filme.
Meine Wertung: trotz allem 5/5. Ein absoluter Klassiker!

rainbow Offline




Beiträge: 1.597

02.08.2005 05:35
#26 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Habe mir den Film gestern Abend noch angesehen und muss sagen das ich jedesmal wieder begeistert bin, bei den Schauspielern gefällt mir das Duo Fuchsberger/Arent besonders gut
5/5

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

02.08.2005 18:11
#27 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Ganz klar einer der absolut besten Edgar Wallace-Filme. Dicke 5/5 Punkte

------------------------------------------------------------------------------
Dieser Text basiert auf wahren Gedanken. Semantik, Struktur und Satzzeichen hingegen sind frei erfunden. Alle einzelnen Wörter wurden live vor Publikum von Laienbuchstaben für Euch nachgestellt. - Ich wollte nur, dass Ihr das wisst. Schnell könnte der ungeübte Leser sonst denken, dieser Beitrag wäre echt, was er jedoch nicht ist!

Dr.Stalletti Offline



Beiträge: 35

16.08.2005 09:37
#28 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Der Frosch ist wirklich ein Super-Krimi, auch wenn man ihm manchmal sein Alter schon anmerkt. Besonders gut gefallen mir Fuchsberger und Arent, die sind wirklich immer DAS (männliche) Traumpaar bei Wallace. Für die damalige Zeit sind die Lolita-Szenen recht freizügig, verwunderlich, daß sie in dem damaligen Mief überhaupt freigegeben wurden. Auch die Erschießung von Lolita mit einem Maschinengewehr ist sogar für heutige Verhältnisse sehr brutal dargestellt. Trotz einiger Fehler in Gestaltung und Logik finde ich den Film genial - wirklich ein gelungener Auftakt zur Wallace-Serie.

Ich gebe 5 v. 5 Punkten.

Viele Grüße Dr. Stalletti

fritz k Offline



Beiträge: 243

16.08.2005 18:24
#29 RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten

Ganz klar ein guter Start, Fuchsberger und Arent sind ein Glücksfall. Rasp, Lange, Brockmann, Lowitz natürlich 1a-Besetzung. Mich sört die Figur Ray Benett, der in das böse Nachtleben gerät; das ist so bieder, daß es selbst 1959 unfreiwillig komisch wirken mußte.
Zu Hochformen läuft die Serie meiner Meinung nach erst in den frühen 60igern auf. Knappe 4 von 5 Punkten

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

27.11.2005 13:05
#30 RE: RE:Bewertet: "Der Frosch mit der Maske" (1) Zitat · antworten
Ich mag bei diesem Film besonders, dass sehr altmodische, nostalgische Flair, was manchmal etwas an ganz alte Krimis, z.B. von Fritz Lang, erinnert. Klasse ist diesbezüglich, zum Beispiel die Szene, als Michel Hildesheim an der Häuserreihe entlang, mit Messer bewaffnet, ein Opfer verfolgt.
Ansatzweise ab dem "Bogenschützen", spätestens mit den "toten Augen" kehrte bei Wallace eine gewisse unverkennbare, grundlegende "Sixties-Stilistik" ein, die als Grundlage nichts Negatives hat, die ersten drei Filme aber stilistisch durch die grundlegenden Unterschiede sehr speziell und besonders macht. Man hat hier wirklich das Gefühl, dass die Story zu ner anderen Zeit spielt, als bei vielen anderen Wallace-Krimis und wenn's nur ein Jahrzehnt Unterschied ist, was man sonst auch nur noch beim "roten Kreis" so richtig hat.
Aus heutiger Sicht ist der Frosch sicher die unfreiwillig komischste Täterfigur, außer vielleicht dem Bogenschützen, aber trotzdem wurde das Ganze sehr effektiv in Szene gesetzt und der Frosch wirkt auch heute noch an vielen Stellen sehr brutal, was die kuriose Maske übertrifft und die unfreiwillige Komik somit im Hintergrund hält, was sich wiederum letztlich eher positiv auswirkt, da ein gleichermaßen lustiger, wie überzeugender Täter schon ziemlich cool ist und dementsprechend sowohl überzeugt, als auch locker unterhält.
Die Vater/Sohn-Geschichte zwischen Walter Wilz und Carl Lange gefällt mir sehr gut, weil beide überzeugen. Fuchsberger und Lowitz im Gespann sind klasse. Die Szene, als Lowitz seine Lupe reinigt und durchschaut ist Legende. Die Entlarvung von Nr.7 mit gezücktem Regenschirm ist grandios-cool ...und E.F. Fürbringer spielt den hintergründigsten Scotland Yard-Boss innerhalb der Wallace-Reihe.
Joachim Fuchsberger ist trotzdem auch hier so ein bisschen der Schwachpunkt. Das ist nicht wirklich dramatisch, aber letztlich der Grund, warum der Film kurz hinter meinen Top-Five rangiert. Aus einem Ermittler-Gespann kann man schon noch(!) mehr rausholen, als im "Frosch", gerade auch Eddi Arent hätte man da noch mehr einbinden können. Es sind Kleinigkeiten, aber die reißen bei Wallace schon ein Paar Plätze runter.

5/5 Punkten

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen