Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.695 Mitglieder
182.213 Beiträge & 7.266 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • KleindarstellerthreadDatum28.02.2024 16:53
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Das Geheimnis der grünen Stecknadel


    Im Thrilling Forum gibt es einen Thread mit Screenshots, hier der Link.

    Zwei Anmerkungen:
    Es wird angemerkt, dass John Gayford nicht den Lehrer Kane spielt, sondern nur dessen Synchronstimme in der englischen Version spricht. Gayford sieht auch anders aus, als Kane.

    Joe Wadham wurde vor einiger Zeit vermeintlich als Polizist erkannt, mittlerweile gilt der Polizist wieder als unbekannt.
    Für die deutsche Version spielt dies aber keine Rolle, da der Auftritt dieses Polizisten nicht in der deutschen Fassung enthalten ist (Polizisten sprechen mit dem Vermieter Griggs (Vittorio Fanfoni) an dessen Wohnungstür).

  • KleindarstellerthreadDatum27.02.2024 16:21
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Neues vom Hexer


    Teddy Naumann
    Weil es mir passend erscheint, verlinke ich nochmal den interessanten Thread über ihn, den CN Tonfilm erstellt hat.
    Für einen kurzen Moment ist in der Tigerszene zu sehen, wie er den Tigern Kommandos gibt. Über die Szene wurde wohl eine andere Tonspur mit Tigergeräuschen vom Band gelegt.


    Günther Notthoff hat einen Auftritt in der 71. Minute als Bobby, der die Windmühle bewacht, in der Charles untergebracht ist.


    Michael Symo ist definitiv der tote Phlipp Curtain. Joachim Kramp hat dies zwar in Zweifel gezogen und aus kaufmännischer Sicht mag er Recht gehabt haben (Warum extra einen Darsteller verpflichten und bezahlen, wenn jemand aus der Crew sich auch hinlegen kann?), aber der Leberfleck auf der linken Wange, die Zornesfalten über der Nase, das Grübchen am gespaltenen Kinn, die Ohren... Es ist Michael Symo, warum auch immer.

  • KleindarstellerthreadDatum15.02.2024 17:49
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Das Rätsel der roten Orchidee (2/3)


    Ein paar Präzisierungen:

    Florent Antony und Lutz Schwiers wurden bisher nur 1. Mann und 2. Mann genannt.
    Es handelt sich hier um die Mitarbeiter des Geheimdienstes des Innenministeriums, die Chefinspektor Tetley in der 62. Minute im Flugzeug verhaften.
    Lutz Schwiers (Vater von Ellen Schwiers) ist der Mann mit der Brille links von Tetley, Florent Antony der rechts.


    Willem Fricke und Joachim Rolfs als Polizisten.
    Sie sind in 1:14:25 zu sehen, als sie den Tabakladen durchsuchen, kurz bevor dort die Bombe explodiert.
    Fricke ist der kleinere von beiden mit den starken Augenbrauen, Rolfs der größere.


    Charles Palent und Gert Segatz als Spieler.
    Sie sind zwei von O'Connors Leuten, die in der Eingangsszene in Chicago mit O'Connor pokern und von Minellis Leuten ausgeschaltet werden.
    Charles Palent ("Wo unser schöner Steve nur bleibt?") ist der zweite von links von O'Connor, Gert Segatz ("Wahrscheinlich hat er ne Puppe auf dem Gewissen.") sitzt rechts von ihm.
    Die beiden anderen Pokerspieler sind nicht bekannt.
    Der Spieler links von O'Conner könnte der südländisch aussehende Angler aus "Die Bande des Schreckens" sein.


    Frank Straass als Gangster von Tanner.
    Da der alte Tanner von zwei Gangstern erschossen wird: Straass spielt den größeren von beiden mit der Maschinenpistole. Der andere ist unbekannt.

  • KleindarstellerthreadDatum15.02.2024 17:17
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Mich wundert das auch.
    Zumal Hansen und Eilert im Drehplan in der Hauptbesetzung mit aufgelistet sind, während andere Darsteller (z.B. Peter Frank, Charles Palent, Horst Breitkreuz) unter "Kleine Rollen" aufgelistet sind.

    Hansen, Eilert und Langer haben auch Einträge bei IMDB, Eilert sogar einen eigenen Artikel auf Wikipedia.

    Vielleicht kümmere ich mich irgendwann mal auf Wikipedia um die Ergänzungen, aber erst, wenn ich hier im Thread alles abgetippt habe, was sich die letzten 15 Jahre bei mir so angesammelt hat.

  • KleindarstellerthreadDatum15.02.2024 01:30
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Das Rätsel der roten Orchidee (1/3)


    Im Drehplan stehen drei Namen drin, die weder in den Kramp-Büchern, noch bei Wikipedia oder IMDB genannt werden:


    Adolf Hansen (auch Adolph Hansen) ist im Drehplan als "Wiesel" gelistet. Er ist einer von Minellis Leuten und wirft in der Eingangsszene in Chicago die Handgranate in das Hotelzimmer mit O'Connors Leuten ("Mit herzlichen Grüßen von Kerkie Minelli!").
    Bei dem Gangstertreffen ab 48:33 löst er beinahe eine Schießerei aus, als er sich eine Zigarre anzündet.
    In der 51. Minute erledigt er den Gangster am Spielautomaten (FG Beckhaus).


    Günter Langer steht im Drehplan als "Gangster bei Allerman". Es ist der Gangster, der in der 25. Minute gegen Allerman den Kürzeren zieht. Ich hab einen Screenshot von ihm aus einen anderen Film, der bestätigt, dass Langer als Gangster nicht nur im Drehplan steht, sondern auch im fertigen Film zu sehen ist.


    Georg Eilert als Notar in der 27. Minute.
    Hier muss ich mal einen alten Post im Thread zum Film korrigieren, in dem ich die drei Anwälte (Mr. Johnson, Mr. Johnson und Mr. Johnson) falsch zugeordnet habe. Hier die richtige Zuordnung:
    Eilert spielt den Anwalt in der Mitte mit dem meisten Sprechtext.
    Konrad Mayerhoff ist der Anwalt rechts von Eilert, der einmal kurz spricht.
    Übrig bliebe dann Xaver von Dombrowski als der stumme Anwalt links. Als einzigen der drei Anwälte habe ich von ihm keinen Screenshot zum Vergleichen, aber ich glaube das jetzt einfach mal, dass er das ist.

  • KleindarstellerthreadDatum09.02.2024 01:03
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Zimmer 13


    Jur Arten Seine Rolle (Gangster Jakob) wird im Film nicht namentlich erwähnt.
    Er ist der Kerl mit Schnurrbart und zurückgekämmten Haaren und bei der Besprechung für den Überfall ab 15:30 der einzige, der am Tisch sitzt, während alle anderen stehen.
    Als Johnny Gray und Dr. Higgins den Highlow-Club in 55:35 besuchen, sagt er als Conférencier die nächste Nummer auf der Bühne an.

    Herbert Kerz wurde schon bei Wikipedia genannt. Er ist einer der Gangster und in so ziemlich jeder Szene dabei, in denen die Gangster auftauchen. In 1:04:30 fährt er den Wagen, von dem aus Blackstone Edwards mit Legge telefoniert.

    Michel Hildesheim steht auch schon bei Wikipedia als Gangster drin. Er ist einer der beiden Gangster, die die Lokführer in Schach halten und ausschließlich in der Überfallszene zu sehen, die in Dänemark gedreht wurde.

    Manfred Meurer ist einer der beiden Gangster, die die Blockstelle überfallen und mit dem Stoppsignal den Zug zum Halten bringen. Er ist der größere von beiden. Der kleinere (Darsteller unbekannt) ist, wie Meurer, auch im unheimlichen Mönch dabei, dort als Komplize des Gangsters, der Lola nach Feuer fragt und eine Ladung Schwefelsäure abbekommt.

  • KleindarstellerthreadDatum04.02.2024 14:41
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Zitat von Savini im Beitrag #29
    Petruo erscheint mir unwahrscheinlich, da die Szene (zumindest für "Zinker") offensichtlich in London selbst gedreht wurde und man dafür sicher nicht extra jemanden aus Berlin importiert hätte, der ansonsten im Film gar nicht auftritt. In einem anderen Forum wurde spekuliert, dass der Zeitungsverkäufer von einem Engländer gespielt worden sein könnte.



    Guter Punkt.
    Ich bin nur über die Optik gegangen, die sehr ähnlich ist (schmales Gesicht, hohe Stirn, Augen).
    Was auch noch gegen Petruo spricht, ist die Frage, warum ein gestandener Synchronsprecher überhaupt eine Minirolle spielen soll, die nachher von jemand anderem synchronisiert wurde.

    Der Drehplan, der der DVD-Box beigelegt ist, ist aber verwirrend, was London betrifft:

    Der Zeitungsverkäufer ist für den 18.02. eingetragen, zusammen mit Eddi Arent, dem Zinker-Double und Komparsen für die Location "Fensterloser Raum und Rückpro".
    Die Aufnahmen für London sind für den 27.02. in der Spalte "Big Ben, Telegraph" eingetragen.
    Als einziger Darsteller für den 27.02. ist Eddi Arent markiert, allerdings nur mit einem Kreuz, statt wie sonst im Drehplan mit seiner Rollennummer 8.

    Um daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, fehlt es mir an filmtechnischem Know How.

  • KleindarstellerthreadDatum04.02.2024 14:19
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Zitat von Count Villain im Beitrag #30


    Wo ist er denn im Hund?



    Auftritt ab 43:24, als Inspizient des Nachtclubs, der Catherine Wilson (Mady Rahl) zusammenstaucht, direkt nach den Cameos von Freddy Vohrer und Eva Ebner.

  • KleindarstellerthreadDatum03.02.2024 19:37
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Der Zinker


    Uff!
    Hier scheint sich der Fehlerteufel eingeschlichen zu haben.
    Aber von vorn!

    Im Hallo-Buch stand ja der Name Erik Pukass, der sich ja mittlerweile als Joachim Pukaß entpuppt hat (Auftritt in der 33. Minute als Polizist, der den Sohn des Lords ankündigt).
    Keine Ahnung, wie der falsche Vorname ins Hallo-Buch gekommen ist (im Drehplan steht nur der Nachname Pukass), ich glaube aber, das es nicht der einzige Name ist, der davon betroffen ist:

    Peter von Alten wird der Rolle "King" zugeordnet. King ist der Schriftexperte, der in der 68. Minute in Elfords Büro auftritt.
    Im Drehplan ist auch nur sein Nachname notiert, so dass ich glaube, dass damit ursprünglich der Schauspieler und Regisseur Jürgen von Alten (1903 - 1994) gemeint war.
    Allerdings sieht Jürgen von Alten anders aus, als der Schauspieler, der King darstellt. Da es im Internet keinen einzigen Hinweis auf einen Schauspieler namens Peter von Alten gibt, vermute ich, dass die Rolle des King, die anfangs Jürgen von Alten zugedacht war, von einem ganz anderen Schauspieler gespielt wird.


    Fritz Fiedler als Wärter. Ähnlich wie bei "Peter von Alten": Auch hier gibt es im Netz keine Hinweise auf einen erfahrenen Schauspieler dieses Namens und beide Darsteller wirken mit ihrer Mimik, Gestik und der Art zu sprechen, wie erfahrene Bühnendarsteller.
    Die Rolle des Wärters tritt in der 11. Minute auf, als Mr. Leslie aus dem Gefängnis entlassen wird.
    Im Drehplan ist sein Name mit "F. Fiedler" angegeben.
    Möglicherweise handelt es sich dabei um den Berliner Schauspieler und Regisseur Franz Fiedler (1902 - 1965), aber da ich keine Bilder oder Screenshots von ihm habe, bleibt es nur eine wage Vermutung.


    Fritz Eberth ist im Film nicht zu sehen. Seine Rolle "Porter" wird zwar in der 111. Minute erwähnt, als Heinz Drache zu Thomas Eckelmann sagt, Porter solle sich mit seinen Leuten bereithalten, wird aber sonst nicht namentlich angesprochen. Zumindest scheint es sich in diesem Kontext bei Porter um einen Polizisten zu handeln.
    Vielleicht ist damit der Zivilpolizist gemeint, der am Ende des Filmes mit zwei Bobbys den Zinker verhaftet, dieser ist allerdings nicht Fritz Eberth, sondern ein unbekannter Nebendarsteller, der u.a. auch in einer stummen Rolle als Teilnehmer der BKA-Sitzung in "Die 1000 Augen des Dr. Mabuse" zu sehen ist.
    Fritz Eberth selbst ist in einer größeren Nebenrolle in "Das Wirtshaus von Dartmoor" zu sehen und es gibt im Zinker keinen, der ihm ähnlich sieht.


    Heinz Petruo als Smith? Der Rollenname wird im Film nie erwähnt.
    Die Rolle Smith ist im Drehplan für den 23.1. eingetragen bei "Erkennungsraum mit Gang". Im Erkennungsraum mit Gang wurden zwei Szenen gedreht:
    Einmal die Szene, in der der Juwelier die Räuber (Ledinek, Kerky, Wilczewski) identifiziert und einmal, am Drehtag davor die Szene in der 8./.9. Minute, in der Elford und Lomm sich die Fotos des ermordeten Larry Greame ansehen. Später kommen noch Dr. Green und Beryl dazu.
    In dieser Szene gibt es lediglich eine Nebenrolle: Der Polizist, der den Diaprojektor bedient und der ist nicht Heinz Petruo.

    Der Zeitungsverkäufer aus der 5. Minute, dessen Auftritt auch in den Hexer kopiert wurde, sieht Heinz Petruo aber sehr ähnlich.
    Kann es sein, dass er der Zeitungsverkäufer ist?
    Ich bin mir da nicht ganz sicher, vielleicht mag noch jemand anderes einmal drüber schauen?

  • KleindarstellerthreadDatum01.02.2024 15:42
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Die Tote aus der Themse


    Bernd Wilczewski spielt bei seinem dritten Wallace-Einsatz in der achten Minute einen Zeugen im Hotel Portland, kurz nachdem Myrna Fergusson erschossen wurde ("Ich hau' lieber ab, bevor die Polente kommt!").

    Evelyne Traeger wurde bereits auf imdb erkannt und spielt in der gleichen Szene eine Zeugin. Sie ist die Blonde mit dem Mittelscheitel, direkt neben Wilczewski und hat keinen Sprechtext.

  • KleindarstellerthreadDatum31.01.2024 16:58
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Eine Sache im Drehplan ist noch etwas verwirrend:

    Für die Rolle des Sir John sind im Drehplan zwei Drehtage vorgesehen gewesen:
    Einmal der 5. Drehtag für alle Büro-Szenen bei Scotland Yard und einmal der 28. Drehtag für die Buchprüfer-Szene in Judds Büro.

    Wenn man davon ausginge, dass die Drehtage planmäßig eingehalten wurden, läge zwischen beiden Auftritten des Chefinspektors knapp vier Wochen (an den Sonntagen wurde nicht gedreht) Drehzeit.

    Meine Vermutung:
    Fritz Schröder-Jahn stand für den 5. Drehtag nicht zur Verfügung, weshalb die Rolle des Sir John von Franz Schafheitlin übernommen wurde.
    Da Schafheitlin wiederum am 28. Drehtag nicht zur Verfügung stand, kam Schröder-Jahn in der neugeschaffenen Rolle des Chefinspektors zum Einsatz.
    Um einen Huch-wer-ist-denn-das-Effekt zu vermeiden, hat man eine Büroszene mit Schröder-Jahn nachgedreht, um den Chefinspektor in den Film einzuführen.

  • KleindarstellerthreadDatum31.01.2024 13:16
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Zitat von Savini im Beitrag #21

    Es hatte nicht zufällig jemand hier die Gelegenheit, das Originaldrehbuch zu lesen?
    Mein Verdacht wäre nämlich, dass in den Szenen, in denen der Chefinspektor auftritt (als Larry Holt vom Fund von Gordon Stuarts Leiche erfährt oder später in Judds Büro) ursprünglich Sir John vorgehen war, Fritz Schröder-Jahn kurzfristig (durch eine Erkrankung oder anderweitige Verpflichtungen) ausfiel und man hier seine Dialoge einer anderen Figur zuwies.


    Leider nein, bin da zu faul für, aber Deinen Verdacht teile ich

  • KleindarstellerthreadDatum28.01.2024 23:52
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Der Hexer


    Ich habe mich gefragt, wer dieser Josef Wolff sein soll, der im Hexer den Ober spielen soll, der in der 51. Minute auftritt.
    Auf Wikipedia wurde dieser in Joachim Wolff geändert, aber der ist es schonmal nicht.

    Ein naheliegender Gedanke war, dass es sich dabei um Josef Wolf (mit nur einem f) handeln könnte, der mit Alfred Vohrer bei Ultra Film, einem Synchronunternehmen mit damaligem Sitz in Berlin, zusammengearbeitet und sogar einige seiner früheren Filme produziert hat.
    Mangels Bilder zum Vergleichen habe ich einfach mal einen Screenshot des Obers gemacht und Josef Wolfs Sohn Peter G. Wolf angeschrieben und gefragt, ob er das ist.
    Die Antwort (Dankeschön nochmal an dieser Stelle!): Das sei er leider nicht. Er hätte zwar mehrmals bei Vohrer mitgespielt oder später synchronisiert, wenn er zufällig am Set war, im Hexer allerdings nicht.


    Da es im Internet sonst keine weiteren Hinweise auf einen Schauspieler dieses Namens (egal welcher Schreibweise) gibt, glaube ich nicht daran, dass es noch einen weiteren Josef Wolff gibt, der diesen Ober gespielt hat.
    Vielleicht ist Freddy Vohrers Kollege ja ursprünglich für den Film vorgesehen gewesen und es hat jemand anderes letztendlich die Rolle übernommen?
    Immerhin stehen im Drehplan mit Jan Hendriks, Beate Hasenau und Lu Säuberlich drei Namen, deren Rollen dann von Kurt Waitzmann, Ann Savo und Hilde Sessak gespielt wurden, es hat also noch Umbesetzungen gegeben.
    Wahrscheinlich handelt es sich beim Ober um einen Darsteller mit ganz anderem Namen, wer weiß...

    Vielleicht gibt ja der Ober in diesem Moment dem Organisten Miller einen Drink aus...

  • KleindarstellerthreadDatum28.01.2024 22:55
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Die toten Augen von London

    Kurzfassung:
    Joachim Rake, Hans Irle und Horst Schweimler sind im Film nicht dabei.


    Langfassung:
    Joachim Rake: Laut Drehplan sollte Rake ursprünglich den Polizeiarzt spielen. Diesen spielte dann aber Günther Jerschke. Jerschkes im Drehplan ursprünglich vorgesehene Rolle eines Buchprüfers wurde dann von Manfred Steffen übernommen.
    In der Annahme, Rake und Jerschke hätten einfach ihre Rollen miteinander getauscht, wird Rake in verschiedenen Quellen als einer von zwei Buchprüfern genannt.
    Es gibt allerdings keinen Buchprüfer außer den von Steffen gespielten und sonst auch niemanden, der irgendwie nach Joachim Rake aussieht.

    Dass es nach der Erstellung des Drehplanes noch zu Änderungen in der Besetzung kam, kann man an der Rolle des Chefinspektors sehen. Diese Rolle ist gar nicht im Drehplan aufgeführt.
    Fritz Schröder-Jahn war im Drehplan ursprünglich für die Rolle des Sir John vorgesehen. Aus irgendeinem Grund spielt er nun einen Chefinspektor, der in seinen Auftritten nur die Rolle des Vorgesetzten erfüllt, sonst hat er keine weitere Funktion.
    Da es auch keine Szene gibt, in der der Chefinspektor und Sir John gemeinsam zu sehen sind, kann davon ausgegangen werden, dass diese beiden Rollen ursprünglich eine Rolle waren.
    Im Gorilla von Soho sind beide Rollen auch wieder zu einer zusammengefügt.

    Hans Irle soll angeblich als Polizist zu sehen sein. Laut Drehplan wäre sein Drehtag (14. Drehtag) am 31.1. gewesen und als Drehort ist "Aussen/Blossom Lane" angegeben. Weitere Nebendarsteller für diesen Drehtag waren Kurt A. Jung und Werner Reinisch.
    Kurz vor dem Showdown wird ein Doppelposten der Polizei vor der Blossom Lane erwähnt, allerdings nicht gezeigt.
    Ich vermute, dass Irle zusammen mit Reinisch oder Jung als Polizisten dieses Doppelpostens vorgesehen war, aber die Szene rausgeschnitten oder gar nicht erst gedreht wurde.
    Am Ende des Filmes tritt noch ein Polizist auf, der Sergeant Harvey für dessen Schuss lobt, mit dem Stephen Judd außer Gefecht gesetzt wurde ("Allerhand, Sergeant! Genau in den Arm, bei dem Licht und der Entfernung! ...".
    Dieser Polizist dürfte Werner Reinisch sein, vom Aussehen passt das und auch dramaturgisch ergäbe es Sinn, wenn der Polizist, der mit Harvey kurz davor noch im Polizeiwagen saß, zu diesem zurückkehrt.
    Zudem spricht noch für Reinisch, dass dieser im Drehplan für den 21. Drehtag am Drehort "Wäscherei Florida" eingetragen ist, zusammen mit den Hauptdarstellern Baal, Fuchsberger, Arent, Lukschy und Borsche.
    Nun der Haken: Die Stimme des Polizisten ist definitiv nicht die von Werner Reinisch, aber klingt sehr stark nach Hans Irle.
    Gegen Irle spricht, wie gesagt, dass er laut Drehplan nur für eine Außenaufnahme vorgesehen war und auch optisch passt der Polizist im Waschkeller nicht zu Irle.
    Meine These: Hans Irle wirkt nur als Sprecher, aber nicht als Schauspieler mit.


    Ein Liliputaner - heute würde man wohl "Kleinwüchsiger" schreiben - kommt im Film ebenfalls nicht vor. Laut Drehplan wäre Horst Schweimler in einer Außenaufnahme auf einer Straße oder vor dem Bürogebäude zu sehen gewesen. Dass "Liliputaner" nur ein Spitzname einer Rolle gewesen sein könnte, kann ausgeschlossen werden, da Schweimler tatsächlich kleinwüchsig war.

  • KleindarstellerthreadDatum20.01.2024 10:11
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Im Banne des Unheimlichen

    Ligia Lieveld ist die Kellnerin in dem exotischen Restaurant, in das Higgins Miss Finlay ausführt. Sie bringt in der 16. Minute das Telefon, mit dem Higgins wieder zum Dienst gerufen wird. Ente gestrichen!

  • KleindarstellerthreadDatum20.01.2024 10:00
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Heinrich Gies' Auftritt in der blauen Hand als Polizist findet in der 32. Minute statt, als Scotland Yard die Irrenanstalt durchsucht.

  • KleindarstellerthreadDatum20.01.2024 09:18
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Die blaue Hand

    Paul Berger und Günther Notthoff spielen die beiden Wärter Mangroves, die als Polizisten verkleidet Myrna Emerson in die Irrenanstalt entführen. Paul Berger hier mal mit Schnurr- statt Vollbart.

  • KleindarstellerthreadDatum19.01.2024 01:39
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Der Mann mit dem Glasauge


    Da die Rollennamen der beiden Darstellerinnen zwar bekannt sind, aber im Film nicht angesprochen werden:

    Nadia Henkowa, im Hallo-Buch als "Rita Henke" angegeben, spielt Daisy, die Mitarbeiterin im Billardclub, die Sergeant Pepper bei seinem Besuch im Club dessen Gewinn auszahlt und den Billardtisch anschließend auf Wunsch des Bosses sperrt.

    Ligia Lieveld spielt Laura, die dunkelhäutige Mitarbeiterin im Billardclub. Bei Sgt. Peppers Lonely Glass Eye Club Besuch ist sie ein paar Male zu sehen. Bei Inpektor Perkins' Besuch ab Minute 51 antwortet sie auf die Bitte nach reparierten Queues: "Ihre sind ganz in Ordnung, was stört sie daran? Aber bitte, wie sie wollen!"
    Vor ein paar Jahren fand ich eine Traueranzeige zu ihr im Netz. Leider ist diese nicht mehr online und ich habe sie damals nicht abgespeichert.
    Aus dem Gedächtnis weiß ich nur noch, dass sie auf Curaçao geboren wurde, nach der Heirat in Deutschland einen Doppelnamen hatte und die Anzeige in einer aachener Zeitung war, sie also vor wenigen Jahren wohl in Aachen verstorben ist.


    Erwin Schastok Da hat ein imdb User den richtigen Riecher gehabt. Er ist der Polizist mit Funkgerät in der 71. Minute ("Smith meldet aus dem Hafen, dass bei der Olaf Ericsen die Lotsen an Bord gehen, was soll er tun?" "Beten! [...]" "Sie sollen beten!"). Ich habe einen Screenshot von Schastok aus einem anderen Film, die Info auf imdb stimmt.

    Günther Notthoffs Mitwirkung als Polizist in der Billardschlägerei stimmt auch auf imdb. Er tritt zweimal gegen Paul Berger an zieht beide Male den Kürzeren. Außerdem darf er noch einen Billardqueue "kosten".

    Denes Törzs ist am Schluss als Kapitän der Olaf Ericsen zu sehen, wird aber von Alfred Vohrer gesprochen.


    Neu dürfte sein, dass auch
    Peter William Koch als Polizist in der Billardschlägerei auftritt. Kurz vor Ausbruch der Schlägerei ist er es, der zu Pepper sagt: "Ich glaube, die haben was gerochen. Schau'n sie sich doch die Typen an, da kommen mindestens 150 Jahre Zuchthaus zusammen!" Während der Schlägerei kämpft er um die Bar und haut einem Gangster eine Flasche auf den Kopf.

  • KleindarstellerthreadDatum18.01.2024 17:39
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Kleiner BEW-Einwurf: Der Würger von Schloss Blackmoor

    Paul Berger spielt "Den Bärtigen", also den Motorradfahrer, der durch das Seil an der Brücke enthauptet wird.

  • KleindarstellerthreadDatum17.01.2024 22:51
    Foren-Beitrag von max im Thema Kleindarstellerthread

    Der Hund von Blackwood Castle

    Mittlerweile ist er wieder aus dem Wikipedia-Artikel gelöscht worden, aber jemand hatte da vor längerer Zeit ein gutes Auge:

    Paul Seiler, Schauspieler und Biograf Zarah Leanders spielt den Polizisten, der gegen Ende des Filmes Lord Henry Beverton verhaftet.
    Bei der Google Bildersuche sollte man immer auch Zarah Leander dazuschreiben, um beim "richtigen" Paul Seiler zu landen.

Inhalte des Mitglieds max
max
Beiträge: 234
Ort: Bremen
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 11 « Seite 1 2 3 4 5 6 11 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz