Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 3.805 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

06.07.2007 21:15
#31 RE: 60er Hits Zitat · Antworten
Zitat von Fabi88
Erst jetzt fällt mir auf, wie schmalzig "Anthem" ist!


Die oben genannten Songs (Top 10) sind auch alle schmalzig aber "Anthem" besitzt diese melancholische, pessimistische Note die keine Illusion miteinschließt. Ich finde den Song sehr schwarzmalerisch und daher göttlich (ebenso wie "Eleanor Rigby" von den Beatles).

Oder ist dein junges Herz schon so eingefroren, Fabi?

Wie du weißt "progge" ich ja auch gerne das Haus, aber ich war noch nie ein großer Deep Purple-Fan, lediglich "Deep Purple in Rock" ist mir als Gesamtalbum in Erinnerung geblieben. Aber der Vergleich mit Emerson, Lake & Palmer ist schon sehr dünn. Deep Purple ist archaisch (zu archaisch) und die Emerson-Truppe manieriert , zu manieriert. Deswegen sind sie beide gut, aber nicht herausragend.

Und ich gönne mir jetzt die fantastischen Progrock-Delikatessen von "2066 and then"!

...vielleicht auch noch "Child in time"

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

06.07.2007 21:35
#32 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

-------------------------------------------------------------
Meiner Meinung nach sind diese "Top"-Ten ein ziemlicher Flop.
-------------------------------------------------------------
Erst einmal sind es nicht die Top Ten. Soweit solltest Du der englischen Zunge
mächtig sein
Zweitens sprechen die Chartnotierungen und Verkäufe und die Downloads,
sowie die Radioeinsätze ihre eigene Sprache.
Das war nun mal der Zeitgeist der 60er.
Außerdem, wie Du dich entsinnst, habe ich von den Top 100 gesprochen,
also folglich erscheinen noch 90 andere Titel.
Ich wollte hier keine persönliche Notierung veröffentlichen,sonst
wären bestimmt ein paar andere Titel dabei.
Aber das wäre dem Titel des Threads nicht gerecht.
Dann hätte ich ihn meine " Top 100 " nennen müssen.
Gruß Fadecounter

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

07.07.2007 00:31
#33 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

Zitat von Fadecounter
-------------------------------------------------------------
Meiner Meinung nach sind diese "Top"-Ten ein ziemlicher Flop.
-------------------------------------------------------------
Erst einmal sind es nicht die Top Ten. Soweit solltest Du der englischen Zunge
mächtig sein
Zweitens sprechen die Chartnotierungen und Verkäufe und die Downloads,
sowie die Radioeinsätze ihre eigene Sprache.
Das war nun mal der Zeitgeist der 60er.
Außerdem, wie Du dich entsinnst, habe ich von den Top 100 gesprochen,
also folglich erscheinen noch 90 andere Titel.
Ich wollte hier keine persönliche Notierung veröffentlichen,sonst
wären bestimmt ein paar andere Titel dabei.
Aber das wäre dem Titel des Threads nicht gerecht.
Dann hätte ich ihn meine " Top 100 " nennen müssen.
Gruß Fadecounter


Das war ja auch kein Vorwurf an mich. Mir war schon klar, das diese Liste durch harte Fakten zustande gekommen ist.

Wie meistens werden die besten Titel (meiner Meinung nach besten) vermutlich die hintersten Plätze belegen. Aber wie heißt es so schön (ich blende einen Teil aus): "Die letzten werden die ersten sein!".

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Havi17 Offline




Beiträge: 3.698

07.07.2007 02:07
#34 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Wer ihn sich anhören will:
Läuft gerade, sehr sehr schön,
kannte ich bislang noch nicht ! Der Stil erinnert mich an einige Titel
die ich früher auf alljährlichen abendlichen Waldpartys eines Schulfreundes
genießen konnte. Ich hatte mir zwar vorgenommen diese und andere Stücke
mal von Tape auf MP3 zu bringen, aber "die Videos" lassen mir leider
nicht die Zeit dafür

Gruß Havi17

Gruss
Havi17

elvis Offline




Beiträge: 248

07.07.2007 11:28
#35 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

Hallo,

wer sich anmaßt diese 10 Titel als "ziemlicher Flop" zu bezeichnen, hat für mich einen merkwürdigen Musikgeschmack um nicht zu sagen überhaupt keine Ahnung von Musik. Auch wenn man einen völlig konträren Geschmack in Musik hat ( das ist ja durchaus legitim ) kann man so große Musiktitel nicht derart abqualifizieren.

Elvis

Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

07.07.2007 11:34
#36 RE: 60er Hits Zitat · Antworten
Und weiter geht´s mit den Titeln
90 - 81:

090 Percy Faith - Theme from A Summer Place
089 Jimmy Jones - Good Timin'
088 The Beatles - Can't Buy Me Love
087 The Troggs - With a girl like you
086 The Supremes - Baby Love
085 Bobby Goldsboro - Honey
084 Bert Kaempfert - Wunderland bei Nacht
083 The Monkees - Daydream believer
082 Shadows - Apache
081 The Rolling Stones - Get off of my cloud

Es darf wieder geschimpft werden

Gruß Fadecounter
Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

07.07.2007 12:31
#37 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

-----------------------------------------------------------------
Wie meistens werden die besten Titel (meiner Meinung nach besten)
vermutlich die hintersten Plätze belegen.
-----------------------------------------------------------------

Reinhard, wir sind bei den hinteren Plätzen.

Aber wirf doch mal einen Blick in die Charts der 60er.
Du wirst keinen Deiner gewünschten Titel in der Single-Notierung finden.
Gruppen wie Deep Purple, Spooky Tooth, Santana und ähnliche Prog-Bands
waren allenfalls in den LP-Charts.
Gruß Fadecounter

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.839

07.07.2007 13:11
#38 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

@ Reinhard:
"2066 and then" finde ich kein bisschen progressiv, ist eher HardRock und dabei nicht so gut wie Deep Purple...

---
http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

http://fabi88.blogspot.com
Mein Blögchen

Die blaue Hand Offline



Beiträge: 56

07.07.2007 18:04
#39 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

Leute, Ihr habt nen guten Geschmack

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

07.07.2007 23:27
#40 RE: 60er Hits Zitat · Antworten
Zitat von Fabi88
@ Reinhard:
"2066 and then" finde ich kein bisschen progressiv, ist eher HardRock und dabei nicht so gut wie Deep Purple...


Kostverächter! Sie sind viel besser als "Deep Purple" und auch progressiv- nur halt nicht auf die gleiche Art wie "Beggar\'s Opera", "Pink Floyd" oder "Goblin"...

Wer kann einem Song wie "Woman" wiederstehen?

In Antwort auf:
wer sich anmaßt diese 10 Titel als "ziemlicher Flop" zu bezeichnen, hat für mich einen merkwürdigen Musikgeschmack um nicht zu sagen überhaupt keine Ahnung von Musik. Auch wenn man einen völlig konträren Geschmack in Musik hat ( das ist ja durchaus legitim ) kann man so große Musiktitel nicht derart abqualifizieren.


Bei Musik ist es in meinen Augen wie mit Film: Es gibt Mainstream und es gibt echte, individuelle Kunst. Und die ersten 10 Titel sind ja nicht schlecht (das habe ich nicht behauptet) aber eben allesamt eher kommerzielle "Schlager" (mir fällt gerade kein besseres, weniger abfälliges Wort ein) und nicht aus der Feder von Musikern, die wirklich Zeichen gesetzt haben. Dein Nickname deutet an das du ein großer Elvis-Fan sein dürftest- das tut dir jetzt vermutlich weh, aber ich halte von Elvis nicht viel. Und weißt du warum? Weil er nie (bis auf zwei oder drei Titel, soviel ich weiß) einen Song selbst geschrieben hat. Als Performer war er genial, aber imo ist es wichtiger, ein guter Songwriter zu sein.

Übrigens, ich bin selbst auch Musiker und beurteile Musik auch dementsprechend. Deswegen differiert mein Geschmack oft in einer Art und Weise von anderen, die schwerer nachvollziehbarer ist.

In Antwort auf:
090 Percy Faith - Theme from A Summer Place
089 Jimmy Jones - Good Timin\'
088 The Beatles - Can\'t Buy Me Love
087 The Troggs - With a girl like you
086 The Supremes - Baby Love
085 Bobby Goldsboro - Honey
084 Bert Kaempfert - Wunderland bei Nacht
083 The Monkees - Daydream believer
082 Shadows - Apache
081 The Rolling Stones - Get off of my cloud

Es darf wieder geschimpft werden



Wieso schimpfen? Mit "Get off my cloud" und "Can\'t buy me love" sind ja zwei schöne Titel vertreten und "With a girl like you" ist auch nicht zu verachten. Aber wirkliche musikalische und künstlerische Geniestreiche sind immer noch nicht dabei!

In Antwort auf:
Reinhard, wir sind bei den hinteren Plätzen.

Aber wirf doch mal einen Blick in die Charts der 60er.
Du wirst keinen Deiner gewünschten Titel in der Single-Notierung finden.
Gruppen wie Deep Purple, Spooky Tooth, Santana und ähnliche Prog-Bands
waren allenfalls in den LP-Charts.


Ja, das ist mir schon bekannt!

Aber schade ist es schon, oder? Außerdem repräsentieren die subversiveren Bands für mich dieses Jahrzehnt viel besser weil es ein Jahrzehnt der Subversionen war- und damit meine ich bei weitem nicht nur die 68ziger Bewegung sondern noch viele andere Dinge.

Du verstehst als halber Zeitzeuge vielleicht sogar sehr gut, was ich meine!

Zitat von Die blaue Hand
Leute, Ihr habt nen guten Geschmack


Nicht wahr?

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

elvis Offline




Beiträge: 248

08.07.2007 09:38
#41 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

du magst ja als Musiker nicht viel von Elvis halten, dafür halten immer noch Millionen auf aller Welt ganz viel von ihm. Er hat sich als Songwriter nicht hervorgetan aber hat als "Vorreiter" des Rock "N" Roll die Musikrichtung über Jahre geprägt und bestimmt. Er hat als genialer Künstler die damalige Musik in den USA revolutioniert und damit Musikgeschichte geschrieben. Dies ist für mich genauso hoch zu bewerten als die Tatsache wenn er alle Songs selbst geschrieben hätte. Zu der Zeit hatte er jedoch mit Jerry Leiber und Mike Stoller sowieso die weltweit besten Songriter, die ihm und auch anderen die Titel maßgeschneidert haben. Und Tatsache ist allemal, dass keine deiner Lieblingsgruppen auch nur annähernd den ( kommerziellen ) Erfolg hatte, den Elvis hatte und auch heute immer noch hat.

Elvis

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

08.07.2007 13:09
#42 RE: 60er Hits Zitat · Antworten
Zitat von elvis
du magst ja als Musiker nicht viel von Elvis halten, dafür halten immer noch Millionen auf aller Welt ganz viel von ihm. Er hat sich als Songwriter nicht hervorgetan aber hat als "Vorreiter" des Rock "N" Roll die Musikrichtung über Jahre geprägt und bestimmt. Er hat als genialer Künstler die damalige Musik in den USA revolutioniert und damit Musikgeschichte geschrieben. Dies ist für mich genauso hoch zu bewerten als die Tatsache wenn er alle Songs selbst geschrieben hätte.


Little Richard? Chuck Berry? Fats Domino? Litte Willie John?

WER hat den Rock'n'Roll entwickelt? Darum geht es doch, nicht darum wer ihn populär gemacht hat. Und letztlich waren diese Sänger / SONGWRITER auch nur aufgrund ihrer Hautfarbe nicht so erfolgreich- denn erfolgreich waren sie durchaus, nur natürlich im Amerika (und auch Europa) der 50ziger und frühen 60ziger nicht so erfolgreich wie der Weiße, der ihre Songs coverte.

An Elvis' Qualitäten als Sänger und Performer will ich nicht rütteln - aber ein wegweisender Künstler war er nun wirklich nicht.

Zitat von elvis
du magst ja als Musiker nicht viel von Elvis halten, dafür halten immer noch Millionen auf aller Welt ganz viel von ihm.


Tausende von Lemmingen können nicht irren. Oder anders ausgedrückt: Die Deutschen haben Hitler auch lange verehrt für den ökonomischen und sozialen "Umschwung in ihrem Land". Drastischer und geschmackloser Vergleich, aber ich denke du verstehst worauf ich hinaus will. Wer sich an der breiten Masse orientiert ist schon verloren. Mit dem gleichen Argument könnte man auch Roy Black oder Rex Gildo als herausragende Künstler der deutschen Populärmusik bezeichnen.

Zitat von elvis
Und Tatsache ist allemal, dass keine deiner Lieblingsgruppen auch nur annähernd den ( kommerziellen ) Erfolg hatte, den Elvis hatte und auch heute immer noch hat.
Elvis


Richtig. Und diese Tatsache ist scheißegal, weil Kunst (und was ist Musik sonst?) isoliert von wirtschaftlichen Fakten "rezipiert" werden muss, auch wenn sie mit ihnen zusammenhängt. Was ist denn das für ein Argument?! Die Höhe der Einnahmen sagt doch nichts, rein gar nichts über die Qualität und den künstlerischen Wert aus!!!

Mit dem gleichen Argument könnte man auch die großen Hollywood-Filme von heute als filmhistorisch bedeutend einstufen weil sie Kasse machen und kosten wie noch nie...

Ach ja... meine Lieblingsband sind die Beatles. Sie waren sicherlich ähnlich erfolgreich wie Elvis (der auch zwei ihrer Songs coverte ^^), haben sich all das mit beinahe ausschließlich selbstgeschriebenen Songs hart erarbeitet und heute blickt man auf ein einzigartiges, ungemein vielseitiges, verschiedenste Stilrichtungen und Experimente umfassendes Gesamtkunstwerk, das immer auch Zeugnis der starken Persönlichkeit und der kompositorischen Genialität dieser vier Künstler ist und sich spätestens ab 1965 nicht mehr irgendwelchen kommerziellen Normen unterworfen hat.

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

08.07.2007 14:58
#43 RE: 60er Hits Zitat · Antworten
-------------------------------------------------------------------------
und nicht aus der Feder von Musikern, die wirklich Zeichen gesetzt haben.
-------------------------------------------------------------------------
Reinhard, es gibt zwei Alben, die in den 60ern Zeichen gesetzt haben und die Musikwelt
revolutionierten, wovon auch Deine Lieblingsbands partizipierten.

Das erste Album war " Pet Sounds " von den Beach Boys, leider kommerziell ein Flop,
was Andrew Loog Oldham, immerhin der Manager der Rolling Stones,
dazu veranlasste, eine ganzseitige Anzeige in der Times zu schalten,
wo er dieses Album als Meilenstein in der Popgeschichte anpries.

Das zweite Album war " Sgt. Pepper " von den Beatles, was wiederum Brian Wilson,
den Kopf der Beach Boys in monatelange tiefe Depression trieb.

Übrigens " Strawberry Fields forever " und " Penny Lane " waren ursprünglich für das
Album vorgesehen, wurden aber vorzeitig veröffentlich, weil es wieder mal Zeit war,
eine Single der Beatles heraus zu bringen.

Da " Sgt. Pepper " ein Konzeptalbum war, wurden auch keine Singles davon ausgekoppelt.

Also, wenn wir von richtungsweisender Musik in den 60ern sprechen,
dann bitte in der richtigen Reihenfolge.

Gruß Fadecounter
Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

08.07.2007 15:01
#44 RE: 60er Hits Zitat · Antworten
So, nun die Plätze 80 - 71,

080 The Walker Brothers - The Sun Ain't Gonna Shine Anymore
079 The Easybeats - Friday on my mind
078 Peter Sarstedt - Where Do You Go To My Lovely
077 Spencer Davis Group - Somebody Help Me
076 Tommy Roe - Sheila
075 Elvis Presley - Surrender
074 The Tokens - The Lion Sleeps Tonight
073 The Small Faces - All Or Nothing
072 The Searchers - Needles And Pins
071 Cliff Richard - The Young Ones

Es darf weiter diskutiert werden.
Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

08.07.2007 15:19
#45 RE: 60er Hits Zitat · Antworten

Zitat von Fadecounter

Reinhard, es gibt zwei Alben, die in den 60ern Zeichen gesetzt haben und die Musikwelt
revolutionierten, wovon auch Deine Lieblingsbands partizipierten.

Das zweite Album war " Sgt. Pepper " von den Beatles, was wiederum Brian Wilson,
den Kopf der Beach Boys in monatelange tiefe Depression trieb.



Natürlich, das ist doch ohnehin unbestritten, oder nicht? Muss man das noch erwähnen?
Zwei der überragendsten Alben überhaupt...

Die Geschichte um "Penny Lane" und "Strawberry Fields forever" () ist mir als Fan natürlich wohlbekannt. Genauso wie die unbewiesene Anekdote das Paul McCartney "Within you, without you" von George Harrison am Anfang der B-Seite der "Sgt. Pepper"-Lp haben wollte, damit die Hörer, den "schlechtesten Song des Albums" überspringen konnten.

Was ich gar nicht verstehen kann. Ich liebe die indisch angehauchten Beatles-Songs, vor allem "Love you to", "Rain" und "Blue Jay Way".

Im dritten Block ist mit "Friday on my mind" zwar ein Highlight vertreten, sonst warte ich aber immer noch!

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz