Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 5.102 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

22.08.2020 13:21
#61 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Arthur & Claire Deutschland, Österreich, Niederlande 2017
Mit Josef Hader, Hannah Hoekstra, Florence Kasumba, Jeremy Miliker, Franziska Weisz, Rainer Bock
Jeremy Miliker, Franziska Weisz, Errol Trotman-Harewood, Guy Clemens, Marijtje Rutgers, Stella McCusker,
Ruben Brinkman, Pepijn Schoneveld und Daron Yates. Buch: Josef Hader und Miguel Alexandre,
Regie: Miguel Alexandre

Ein Film der durch die hervorragende Mimik/Darstellung der beiden Hauptdarsteller von Anfang bis zu Ende
den geneigten Zuschauer packt und nicht mehr losläßt. Trotz Wehmut gibt es feindosirten Humor, der
die Dramatik erträglich unterhaltsam und spannend hält. Amsterdam als Drehort ist perfekt gewählt und
mit Licht und Schatten in Szene gesetzt. Großes Lob an die Regie. Eine Top10 Tragikomödie die diesen
Namen eindeutig verdient. Sehr Sehenswert!

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

23.08.2020 23:20
#62 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Kein Herz für Inder Filmkomödie Deutschland 2017
Mit Aglaia Szyszkowitz, Martin Brambach, Lena Urzendowsky, Mercedes Müller, Zayn Baig, Anna Stieblich
Gerhard Wittmann, André Szymanski, Tristan Göbel, Neil Malik Abdullah, Mala Ghedia, Ulrike Röseberg
Eva-Maria Kurz, Michael Schunder, Hendrik Martz. Buch: Sathyan Ramesh, Regie: Sathyan Ramesh

Ein schönes Thema oft verfilmt, doch hier hervorragend leicht präsentiert. Ich muß zugeben, daß ich Martin Brambach
einfach herausragend finde, weil er mit seiner Gestik jede Situation mit einer Leichtigkeit als auch in anderen Rollen
mit einer subtilen Dramatik a la Kinski vortragen kann. Ersteres ist ihm voll gelungen und auch Aglaia Szyszkowitz,
die ihr Talent zuletzt in "Billy Kuckuck" und "Zimmer mit Stall" erneut unter Beweis stellte (aufgefallen ist sie mir
neben Heino Ferch 1998 in "Single sucht Nachwuchs") passt hervorragend zu diesem temporeichen und
erfrischenden Spiel. Einen gehörigen Beitrag haben auch die Kinder vor allem Zayn Baig der Nachdenklichkeit
und frischen Wind ins Haus bringt. Brambach zeigt uns wie man familiäre Probleme mit Anstand erträgt, dezent
positiv nimmt, schließlich geduldigst meistert und ohne falschen Stolz kittet. Und hopllahopp ist dieser liebenswerte
Film auch schon zuende, leider. Nicht zu vergessen auch die Musikeinlagen von den Beatles. Eine Top 10 Filmkomödie
mit Tiefgang ohne Zeigefinger, Sehr Sehenswert, schon aleine wegen Martin Brambach.

https://www.ardmediathek.de/daserste/vid...VmMDkzNjY4NGE1/

Gruss
Havi17

Jan Offline




Beiträge: 1.677

08.01.2021 22:54
#63 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Die Liebe des Hans Albers (ARD, 2021)
Ken Duken spielt den blonden Hans in dieser dokumentarischen Film-Biografie über Hans Albers, die noch bis zum 07.04.2021 in der ARD-Mediathek abrufbar ist. Entstanden auf Anregung des Schauspielers Claude-Oliver Rudolph, skizziert Regisseur Carsten Gutschmidt die gemeinsamen Jahre von Hans Albers und dessen Lebensgefährtin Hansi Burg in der NS-Diktatur von ca. 1930 bis 1945 in Rückblenden. Packend aber ohne Pathos, authentisch aber ohne Imitation erfasst Hauptdarsteller Ken Duken seinen großen Kollegen Albers, den Arbeitsbesessenen, den Säufer, den Wankelmütigen, den Inkonsequenten, den Selbstverliebten und den letztlich selbst liebenden. Der Film widersteht dabei dem gegenwärtig mancherorts anzutreffenden Trend, auf Teufel komm' raus ein Denkmal vom Sockel stoßen zu wollen. Albers' ungenierte Beteiligung an zumindest tendenziösen NS-Filmen wird nicht ausgespart, dient aber zu keinem Zeitpunkt als Vorwand, den Schauspieler im Nachgang zum Nazi-Akteur durch die Manege zu zerren. Vielmehr transportiert der Film gekonnt die Message, dass absolutistische Regime den Individuen keinen Raum lassen. Erst recht lassen sie denen keinen Raum, die sich selbst in die Tasche lügen, mit dem Regime schon fertig zu werden. Hans Albers tat dies ein Leben lang. Dass die Jüdin Hansi Burg die NS-Herrschaft überlebte, ist dennoch nicht zuletzt auch Albers zu verdanken. Den Eltern Hansi Burgs, dem Regisseur und Schauspieler Eugen Burg und dessen Ehefrau Emmy, nützte das Ganze freilich nichts. Der Film zieht die bittere Parallele, dass die beiden in Theresienstadt umgebracht wurden, währenddessen der blonde Hans mit bestem Film-Lächeln unter Josef von Bakys Regie als Münchhausen auf der Kanonenkugel ritt.

Intelligente, packend erzählte und wunderbar gespielte Film-Biografie über die Liebe des Hans Albers, die er letzten Endes unverkennbar selbst war. Sehr zu empfehlen.

Gruß
Jan

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

08.01.2021 23:33
#64 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Der Film lief gestern, wie gesagt, im Fersehen, er war ganz gut und hatte viele tolle Ausschnitte aus alten Filmen!!!.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

09.01.2021 00:51
#65 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Danke für den Tipp! Die Geschichte passt zu der momentanen Situation und scheint wohl nichts positives an Albers zu hinterlassen?!

Gruss
Havi17

Jan Offline




Beiträge: 1.677

09.01.2021 18:16
#66 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Zitat von Havi17 im Beitrag #65
Danke für den Tipp! Die Geschichte passt zu der momentanen Situation und scheint wohl nichts positives an Albers zu hinterlassen?!

Nein, genau dieser Versuchung erliegt die Produktion gerade eben nicht. Wie geschrieben: Es steht nicht im Mittelpunkt, aus Hans Albers etwas zu machen, was er nicht war, und ein fanatischer Nazi war er bekanntlich nun wirklich nicht. Das wird auch entsprechend herausgestellt. Ein Günstling war er aber sicher. Das wird ebenso wenig verschwiegen. Das ist für mich auch voll in Ordnung.

Gruß
Jan

Jan Offline




Beiträge: 1.677

10.03.2021 15:21
#67 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Tatort: Borowski und die Angst der weißen Männer (TV-Krimi, D 2021)

Der aktuelle Tatort vom 07.03. ist tatsächlich einmal wieder einer Erwähnung wert, wie ich finde. Wie entwickelt sich ein von der Gesellschaft links liegen Gelassener vom Frauenhasser zum rechten Attentäter? Dieser zunächst etwas skurril anmutenden Frage geht der aktuelle "Tatort" nach und würde damit, urteilte man alleine aufgrund dieses verkürzt wiedergegebenen Plots, erneut alle Vorurteile über den vom Krimi zum Sozialdrama entglittenen "Tatort" umgehend befriedigen. Doch tatsächlich gelang Regisseurin Nicole Weegmann ein durch und durch packender Krimi, der das Prädikat "Spannend von der ersten bis zur letzten Minute" vollauf verdient. Zwar muss man festhalten, dass Klaus Borowski eigentlich nicht recht in die Geschichte passen will, die ein wenig wirkt, als habe man ihr nachträglich eine Leiche und damit eine Art Whodunit übergestülpt. Das Besondere dieser Episode liegt ganz klar abseits des fast bedeutungslosen Todesfalles gleich zu Beginn. Es liegt in der famosen Darstellung des eigentlichen Hauptdarstellers, des mittel- wie kontaktlosen jungen Mario Lohse, der zwischen realer Welt und Darknet taumelt und der, einem Schwelbrand gleich, jede Sekunde droht, sich und seine Umwelt anzuzünden. Angefacht durch skrupellose Demagogen aus dem Netz, ist es die Polizei um Kommissar Borowski am Ende selbst, die den letzten Impuls zur Radikalisierung liefert und die so aus einem unscheinbaren jungen Mann einen Gewaltverbrecher werden lässt. Die Wahl des derart aus dem Gleichgewicht Gefallenen fiel auf den mir ansonsten vollkommen unbekannten Joseph Bundschuh, der hier eine echte Glanzvorstellung abliefert und den Film mit seiner unsteten Zurschaustellung innerer Verzweiflung weitgehend trägt. Neben dem so ein wenig zum Nebendarsteller deklassierten Axel Milberg ist noch Jördis Triebel als engagierte Politikerin zu sehen.

Der Film dürfte noch eine Weile in der Mediathek abrufbar sein.

Gruß
Jan

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

31.05.2021 23:52
#68 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Wer einmal stirbt dem glaubt man nicht Spielfilm Deutschland 2021
Mit Julia Koschitz, Heino Ferch, Roman Knizka, Sabine Waibel, Arnd Klawitter, Ursula Werner,
Gerhard Garbers, Patrick Güldenberg, Bastian Beyer, Benjamin Piwko, Sesede Terziyan
Drehbuch: Uli Brée, Kamera: Mathias Neumann, Musik: Stefan Bernheimer, Regie: Dirk Kummer

Ein ungewöhnlicher Film. Was zunächst nach einer "üblichen" "Romatischen Komödie" ausschaut,
entwickelt sich zart und behutsam zu einer Aufarbeitung zweier gescheiterter Ehen, doch nur weil
es eben jetzt gerade aufgeschrieben zu lesen ist, denn die flüssig und elegant inszenierte Handlung,
welche den Zuschauer an den Hauptfiguren förmlich an den Lippen kleben läßt, schafft nicht den
üblichen Freiraum über etwaige Beziehungsproblemursachen nachzudenken. Immer wieder häppchenweise
entweicht diese Möglichkeit in die auch spannende Handlung die eine Auflösung jedoch nicht
genug erahnen läßt, sodaß das Ende abrupt den flüssigen Film beendet. Nicht ohne eine kurze
Schlußszene die so uneindeutig ist, daß die Handlung sicher noch eine ganze Weile spannend
mit neuem Wendepunkt weitergehen könnte. Die Musik tritt praktisch nicht in Erscheinung eben
weil das Spiel der Personen und die Regie so hervorragend sind.

Dabei wird in den Beziehungen ohne wenn und aber, ohne das übliche "beide haben Recht"
aufgeräumt, absolut ungewöhnlich. Man kann und darf für sich in der Tat, wenn man es für sich
zuläßt, etwas mitnehmen. Nennen wir es einfach Projektion des eigenen Versagens in Form von
Schuld auf den Partner und das nicht etwa weil man ein Versager ist, sondern, weil der Partner
zu stark oder schwach ist und deshalb ganz einfach nicht dazu passt.

Merkwürdig, jetzt erst komme ich zu den Darstellern, der Film war von der Leistung dieser so
ausgewogen, daß erst einmal die Handlung aufgearbeitet werden mußte. Zu Heino Ferch
braucht man nichts mehr zu sagen. Seit "Single sucht Nachwuchs" einzigartig in seinem Spiel
mit Stimme und Körper. Ja und dann noch Julia Koschitz, besser hätte man dieses Dreamteam
wohl nicht zusammenstellen können. Ursula Werner als Mutter, schaffte den notwendigen
Sparringspartner ähnlich wie in "Single.." Auf der anderen Seite spielen Roman Knitzka und
Sabine Waibel gekonnt den Gegenpart. Dazu noch der windige Arnt Klawitter. Es kommt einem
so ein wenig wie ein Schachspiel vor, bei dem die Personen mit einem ganz unterschiedlichen
Eigenleben den Siegeszug erst am Schluß erleben lassen. Eine Top 5 Tragikomödie. Sehr Sehenswert

https://www.ardmediathek.de/video/filme-...QwODY4ZTVkMGRj/

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

05.06.2021 14:58
#69 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Einmal Toskana und zurück
Spielfilm Deutschland 2008. Mit Sabine Postel, Peter Sattmann, Konstantin Wecker, Katja Weitzenböck,
Sebastian Fischer, Jytte-Merle Böhrnsen, Ilona Schulz, Hans Peter Hallwachs, Lilly Forgách, Ralph Misske
Michele Oliveri, Stephan Zinner, Susanne von Medvey. Musik: Stephan Massimo Jauch, Kamera: Guntram Franke
Buch: Katrin Ammon, Regie: Imogen Kimmel

Die TV-Kritiken schreiben: Mit "Einmal Toskana und zurück" hat Imogen Kimmel eine bezaubernde
Romantikkomödie inszeniert. Vor der malerischen Kulisse Norditaliens erzählt der Film eine Geschichte ...
Selten sieht man in einem Unterhaltungsfilm so lebensnahe Situationen. Der Autorin gelingt es sogar, dass man
von den vielen Zufällen nicht peinlich berührt ist. Warmherzig agieren die Schauspieler vor traumhafter Kulisse.
Peter Sattmann, der Mann für alle leichten Fälle, sah man lange nicht so glaubwürdig. Sabine Postel, die Frau
mit dem „Natürlichkeits“-Zertifikat, spielt mal wieder eine Rolle, hinter der sie stehen kann. Auch sie zählte
sich in den 70er Jahren der ‚Toskana-Fraktion’ zugehörig

Nach mehrmaliger Sichtung und dem Versuch diesen besonderen Film einzuordnen, mußte ich nachdenken,
was der Film global und auf den Punkt gebracht bei mir hinterlassen hat. Dabei fiel mir sofort "Der Engel mit dem
Saitenspiel" ein. Menschen die nicht nur menschlich/empatisch und authentisch spielen, sondern auch noch
Toleranz, Galanz, Charakter und Mut haben.Die tragenden Rollen verkörpern Menschen ohne jegliche Zickigkeit.
Vom Leben und einem miteinander geschliffen wie ein Diamant. Da fällt es sofort auf, wenn Jytte-Merle Böhrnsen
davon noch nicht alles haben kann und sogar Sebastian Fischer den Finger bei zwei Situationen in die Wunde legt,
wenn den Erwachsenen doch noch kindliches Gehabe entgleitet. Was beim "Saitenspiel" nicht der Fall ist.

Die Musik behutsam eingesetzt und wenn nicht instrumental, dann passend und ausdrucksstark zum Lebensgefühl
der Generation Eltern. Ja und dann noch der Bulli, das was auch nach langer Zeit noch von dem Film als
Einstiegsdroge in Erinnerung bleibt. Kein Blick keine Mimik zuviel bei den Darstellern, nichts übertrieben
und dennoch ausdrucksstark, die nötigen Pausen für die Zuschauer um das aufzusaugen. Da bin ich wieder
bei den "Edelmenschen" in "Saitenspiel". Sehr gefühlvoll unter der Regie von Imogen Kimmel, tauchen echte
Gefühle und Edelmut wie aus dem Nichts auf und adressieren durch den Alltag verborgene Synapsen wieder
beim Zuschauer. Ein Film der Lichtjahre über dem Horizont der ekpatischen rationalen TV-Kritiken von TV-Spielfilm
liegt, die nur eine Grenze zu dorthin kennt und diese völlig abartig Kitsch nennt. Eine Top3 Filmromanze

https://www.youtube.com/watch?v=FbLzaAYX4C8

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

10.11.2021 23:51
#70 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Aber jetzt erst recht Deutschland 2010

Mit Jutta Speidel, Hansa Czypionka, Bettina Redlich, Lukas Nathrath, Gerlinde Speidel, Gloria Nefzger
Robert Schupp, Katharina Meinecke, Klaus Stiglmeier, Lothar Lengowski. Musik: Dirk Reichardt, Stefan Hansen
Kamera: Wedigo von Schultzendorff, Buch: Gabriela Sperl, Nikolai Müllerschön. Regie: Nikolai Müllerschön

Die Musikeinführung läßt viel erwarten und es wird noch mehr, auch bei der Musik. Ein perfekter Score.
Die Rollen bis hin zum Taxifahrer perfekt besetzt und gespielt. Die Story nicht übertrieben und deutlich
abgezeichnet. Der Bildschnitt, die Dialoge, nicht zu kurz und nicht zu lang. Abwechslung ist angesagt
bis zur Auflösung. Reale Gefühle, echte Menschen. Jutta Speidel ist die Rolle sicher auf den Leib
geschrieben, doch auch Hansa Czypionka bezaubert mit seiner geheimnisvollen Zurückhaltung. Ja und dann
noch Lukas Nathrath, nicht gekünstelt und so geht es mit allen Personen weiter. Wie kam ich dazu mir
den Film ganz anzuschauen? So wie früher kurz inmitten eingestiegen, hängengeblieben, weil alles passte.
Später in die Mediathek gegangen, das gab es früher leider nicht, auf DVD konform konvertiert und dann
komplett angesehen und begeistert. Die Musik trägt den Film von Beginn an und hervorragend angepasst.
Die Story, den Finger ohne Übertreibung mit der realistischen Härte genau auf die Wunde gelegt. Analysiert
und mit der "sauberen Welt" so gekonnt verknüpft, dass man bei aller Härte des Geschäfts dazulernt ohne
die Personen zu hassen, im Gegenteil. Man erweitert, wenn man es bei sich zuläßt, seinen Gefühlshorizont.
Dieses grandiose Werk verdient bei aller heiler Welt, denn das ist die Basis, weitere Sichtungen, denn
das Leben ist keine Fiktion, sondern Realität, der man sich stellen muß. Großes Kino. Ein Top3 Melodram
und Filmkomödie.

https://www.daserste.de/unterhaltung/fil...-recht-194.html

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

19.12.2021 17:21
#71 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Geliefert Deutschland 2021
Mit Bjarne Mädel, Nick Julius Schuck, Anne Schäfer, Ingrid Resch,. Nadja Sabersky, Christo Klahr, Stefan Merki,
Marcus Mittermeier, Heinz-Josef Braun, Malene Becker, Patrick Finger, Herbert Forthuber, Thomas Gräßle
Kamera:Michael Wiesweg, Musik: Arash Safaian, Schnitt: Chris Mühlbauer, Christian Lonk.
Buch und Regie : Jan Fehse

Wer "Paul Lohmann" (Wer aufgibt ist tot) kennt der braucht keine Motivation diesen Film anzuschauen.
Bjane Mädel überzeugt einzigartig auf seine Art wie es Menschen in dieser Zeit und deren Veränderung gehen
kann. Dazu die gekonnte Regie, der Schnitt, die notwendigen Zeiträume zum Nachdenken, die perfekte Kamera,
welche die Einblicke tief einatmen läßt. Und völlig unüblich werden ausnahmsweise die Probleme eines
Mannes gezeigt, der sich aufreibt und dazu noch Prügel erhält. Eine Fußmatte ist nichts dagegen.
Auch die Nebenrollen eindringlich gespielt, ob Sohn, ob Freundlin. Die Spannung steigt kontinuierlich an
und läßt bangen, ob es nicht eine himmlische Gerechtigkeit gibt. Volkers Job, seine Arbeitskollegen passen voll
in den Trend der neuen Weltordnung und lassen, wenn man es für sich zuläßt, mitfühlen, wie es immer mehr
Menschen ergehen kann. Auch Ingrid Resch (85 Jahre) als "Erna Stolte"spielt überzeugend das Los alt zu
werden. Sie hatte 1977 einen sehr guten Auftriit im besten realistischen Tatort "Wer andern eine Grube gräbt".
Großes Mitgefühl, realistische Handlung ganz dicht an der heutigen Realität, Großes Kino. Ein Top3 Melodram

https://www.daserste.de/unterhaltung/fil...-video-100.html

Gruss
Havi17

Giacco Offline



Beiträge: 2.234

30.12.2021 18:51
#72 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Mord in der Familie - Der Zauberwürfel (D 2021) - R: Michael Schneider - ZDF



Thomas, der Sohn des erfolgreichen Bauunternehmers Henry Becker, wird am Neujahrsmorgen durch das offene Fenster seines Autos erschossen. Ins Visier der Ermittler gerät zunächst sein Halbbruder Eric, der darunter litt, dass Thomas als "Kronprinz" behandelt wurde und er selbst immer in dessen Schatten stand. Aber auch Thomas´Ehefrau Marianne hätte ein Motiv, da er eine Geliebte hatte, mit der er ein neues Leben beginnen wollte. Bei dem Mord könnte es sich aber auch um einen Racheakt gehandelt haben, da beim Einsturz eines Bauprojekts eine Frau ums Leben gekommen war.

Der knapp 180-minütige Zweiteiler ist eine Mischung aus Krimi und Familientragödie. Zwar ist die Story nicht neu, doch der Reiz ergibt sich aus den ständig wechselnden Erzählperspektiven und Zeitebenen. So sorgt die raffiniert verschachtelte und wendungsreiche Handlung dafür, dass die Spannung bis zuletzt erhalten bleibt. Außerdem ist der Film mit Heiner Lauterbach, Matthias Koeberlin und Lucas Gregorovicz exzellent besetzt.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

30.01.2022 11:50
#73 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Herz oder Knete Deutschland 2002
Mit Gudrun Landgrebe, Günther Maria Halmer, Marie Zielke, Ingo Naujocks, Julian Weigend,
Claudia Mehnert, Minh-Khai Phan-Thi, Leila Kessler, Dennis Schmidt-Foss, FRan Kessler,
Heidrun Gärtner. Musik: Kay Skerra, Gabriela Carasusán, Kamera : Dietmar Koelzer,
Buch: Daniel Maximilian, Thomas Pauli - Roman von Annegrit Arens, Regie: Michael Rowitz

Eigentlich bin ich seinerzeit nur über zwei Darsteller darauf gekommen den Film aufzuzeichnen.
Marie Zielke (Wilsberg) und natürlich der großartige Ingo Naujocks. Doch beim zweiten hinsehen
am 24.01.2022 in HR3 bietet diese romantische Komödie mehr, noch viel mehr. Eine Kritik schreibt wie folgt:

"Herz oder Knete" ist eine ebenso spritzig wie charmant inszenierte romantische Komödie, die nach dem
gleichnamigen Bestseller von Annegrit Arens entstand und von der liebevollen und detailgenauen Beobachtung
ihrer zahlreichen Charaktere lebt. Die hervorragende Besetzung wird angeführt von Gudrun Landgrebe,
Günter Maria Halmer und Marie Zielcke.

Die Riege der Darsteller ist den Eintritt mehr als wert, besonders gemessen an vielen heutigen
Billigproduktionen mit Pauschalverträgen oft unbekannter Darsteller direkt von der Filmschule.

Die Deatailgetreuen längeren Kameraeinstellungen, natürlich nur bei so großartigen Schauspielern möglich,
intensiviert die Empathie, welche die Charaktere ganz natürlich ausstrahlen. Selbst Julian Weigend
(Schimanski) sorgt mit seinem Spiel für die nötige Glaubwürdigkeit. Ein Film der mit seinem Stil und
seiner Intensität noch aus einer anderen Zeit kommt und in der heutigen Zeit, wie sollte es auch anders
sein als "Überladene Lovestory mit herzensguter Moral" kritisiert wird. Michael Rowitz bekannt für seine
feinfühligen Inszenierungen, führt seine Schauspieler als ernstzunehmende Charaktere mit leichter Hand.
Auffinden verschütteter Gefühle, witzig und unterhaltsam, gekonntes verbales zuspielen von Bällen.
Ein gut aufgelegtes Ensemble läßt den geneigten Zuschauer intensiv an Wohlfühlmomenten teilhaben, baut
gleichzeitig charmant Brücken zwischen den ungleichen Charakteren und bietet echte Mitfreude.
Großes Kino mit Screwball-Elementen. Eine Top3 Romanze

Gruss
Havi17

Jan Offline




Beiträge: 1.677

04.04.2022 23:21
#74 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Der Feind meines Feindes
TV-Thriller (D/I 2022) von Marcus O. Rosenmüller mit Hans Sigl, Oliver Mommsen, Katharina Nesytowa und Orso Maria Guerrini

Ui ui ui, das ZDF, das traut sich was und bringt mit "Der Feind meines Feindes" einen Nachfolger zu dem mit über sieben Millionen Zuschauern bemerkenswert erfolgreichen Thriller "Flucht durchs Höllental" auf die Mattscheibe. Kein geringerer als der Bergdoktor Hans Sigl mimt nun also schon zum zweiten Mal den deutschen Rechtsanwalt Klaus Burg in den Fängen der italienischen Mafia. An seiner Seite dieses Mal: der ausgemusterte "Tatort"-Aparatschik Oliver Mommsen in der undurchsichtigen und verblüffend einwandfrei verkörperten Rolle des Unternehmers Gabriel Morales.

Die Spürnase des nahezu täglich vom deutschen TV-Redakteur dupierten Fernsehzuschauers sagt da angesichts dieser geradewegs toxisch erscheinenden Ingredienzen schon quasi reflexartig, besser die Finger davon zu lassen und schnell das Weite zu suchen. Doch - oh Wunder - das ZDF, das traut sich was! Da wird doch wirklich eine spannende und wendungsreiche Geschichte voller guter Einfälle erzählt; eine Geschichte, die einfach nur unumwunden eine gute Kriminalgeschichte ist, die das unbeirrt wuchernde Krebsgeschwür des Sozialdramas nicht einmal touchiert und erfolgreich dem Versuch widersteht, die Geschichte der Mafia als heroische Tat taffer Frauen und schlaffer Männer umzuschreiben. Und es muss aus Sicht des deutschen TV-Redakteurs fast noch schlimmer kommen, hat der Film doch sogar einen Helden, der den Namen verdient. Man glaubt's fast nicht, aber der normalerweise unermüdlich im seichten Gewässer der offenbar unzerstörbaren Ärzteserien fischende Hans Sigl hat das Zeug zum echten Hauptdarsteller von Format und Charisma. Da findet sich kein Geflenne, nicht einmal ein sich in den bitteren Tränen der Selbstzerstörung bewältigendes Trauma epischen Ausmaßes muss der Zuschauer in dieser Produktion ertragen.

Bitte - was ist da los in Mainz-Lerchenberg? Ist das nun einfach durchgerutscht oder ist es am Ende doch Absicht, zumindest ab und an noch gradlinige Filme produzieren zu lassen? Man weiß es nicht. Dankbar darf man dennoch sein.

Der Film wurde am 7. März erstmals ausgestrahlt und ist in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Gruß
Jan

Havi17 Offline




Beiträge: 3.600

11.04.2022 13:42
#75 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · Antworten

Papa auf Wolke 7, Spielfilm Deutschland 2020
Mit : Oliver Mommsen, Minh-Khai Phan-Thi, Rieke Seja, Alessandro Schuster, Peter Franke, Andreas Guenther
Ruth Reinecke, Inka Löwendorf, Elina Vildanova, Diyar Ilhan, Justina Humpf, Nadja Petri, Nora Jokhosha
Lasse Möbus, Stephan Baumecker, Frieder Venus, Moritz Lehmann. Musik: Birger Clausen, Kamera: Peter Steuger,
Buch: Brix Vinzent Koethe, Regie: Markus Herling

Es gibt sensible Menschen und solche die nach dem Motto "Ordnung ist das halbe Leben" leben, soll es auch noch geben.
Was nun wenn man über solch einen Menschen einen Film macht der vom Publikum ernst genommen und angenommen werden soll.
Man gibt dem Ganzen einfach den Anstrich eines Autisten. Genial : Dann ist man sofort alle Kritiker los, denn wer will
noch daran glauben, daß normale Menschen so sein können. Und schon hat man auch die Luft einen Film langsam und behutsam
erzählen zu können und das Publikum traut sich auch sich zu öffnen und aufzunehmen wie es um einen "Kranken" bestellt ist.
Wie finde ich das, einfach nur traurig! Auf der anderen Seite schafft es den erwähnten Freiraum über die Probleme eines
aleinerziehenden Mannes einzugehen ohne daß gleich Feministinnen Sturm laufen, denn dieser ist ja ein Autist.

Kommen wir mal zur Realität. Ich schaue mir Filme an ohne daß ich mir i.d.R. die Handlung genau durchlese und mir
war nicht bekannt, daß es bei dieser Geschichte um einen Autisten geht. In meinem privaten und beruflichen Umfeld
kenne ich viele "Wissenschaftler", alles normale oft hochintelligente Menschen. Nicht ganz, sie sind i.d.R. sehr empfindsam
auch empfindlich, sehr aufmerksam, sehr gut organisiert, und im Umgang mit anderen Menschen sehr empathisch.

Schon im ersten Moment fiel mir beim betrachten auf. Irgendwie ist dieser Film ganz anders, das Tempo das friedfertige
Miteinander, kein Zickenkrieg. Man hört sich gegenseitig zu, keine endlosen Diskussionsrunden zur Überzeugung, eben so
wie ich es von früher schon als junger Mensch her kenne, eben alles noch normal. Die Musik von Birger Clausen läßt den
Zuschauer perfekt die Handlungsfäden aufnehmen. Die Schauspieler scheinen ausnahmslos in ihren Rollen aufzugehen. Wie
auch anders bei so einem sensiblen Thema und einem absolut großartigen Oliver Mommsen in seiner schon fast unheimlich
wirkenden konkreten Zurückhaltung. Es ist einfach faszinierend sich mal wieder mit Menschen auseinanderzusetzen und
dabei ganz zu vergessen, daß es auch ohne Hatz, Action, Zicken und Prasseldialoge geht. Ja und Minh-Khai Phan-Thi hat
mich auch überzeugt, ich kenne keine Rolle von ihr mit dieser Perfektion. Der Ausgang hat das große Potential einer
Fortsetzung. Eine Top3 Romanze


https://www.ardmediathek.de/video/filme-...TJkNmU2YzFjYjA4

Gruss
Havi17

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz