Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.012 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Seiten 1 | 2
Jan Offline




Beiträge: 1.182

19.03.2017 22:18
Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Einen solchen Thread gab's m.E. vor einigen Jahren schon einmal. Angesichts einer heutigen "Tatort"-Episode fiel mir ein, das Thema der aktuellen deutschen TV-Filme wieder einmal aufleben zu lassen. In Zeiten der Mediatheken macht es ja u.U. Sinn, Gutes oder Schlechtes kurz vorzustellen; sei es, um zu empfehlen oder doch, um zu warnen. Ich habe dabei keine ausufernden Besprechungen vor Augen, sondern eher - in loser Folge - kurze Meinungsabrisse zu aktuellen TV-Filmen aus deutschen Landen.

Den Anfang macht ein Tatort mit dem Titel Borowski und das dunkle Netz (EA: 19.03.2017) mit Axel Milberg und Sibel Kekilli in den beiden Hauptrollen. Inhaltlich thematisiert der Film die zunehmende Bedeutung der Cyberkriminalität. Es geht um's Darknet und um Bitcoins. Mithin nicht eben die Felder, auf denen sich der stoisch-fortschrittsfeindliche Kommissar Klaus Borowski zu Hause fühlt. Allerdings macht sich das virtuelle Darknet ungewohnt real bemerkbar: Ein verwirrt erscheinender Auftragskiller, der seine Jobs aus den tiefen des nicht nachvollziehbaren Internets erhält, beseitigt in einem Fitnessstudio einen LKA-Beamten nebst Betreiber des Studios. In weiterer Folge beisst eine dralle Hotelbetreiberin in eine vergiftete Praline und kurz darauf ins Gras, der festgenommene Auftragskiller hängt aufgeknüpft an den Gitterstäben seiner Zelle, ein Staatsanwalt wird vergiftet und ein verwester Toter sitzt in einem Fahrstuhlschacht. Last not least wird der Hintermann des Ganzen durch Kommissarin Brandt mit einer Bärenfalle "human" vom Leben zum Tode befördert.

Klingt wild? Ist es auch! In bester Krautploitation-Manier pflügt Drehbuchautor und Regisseur David Wnendt durch anderthalb Stunden wildes Dahingemetzel. Die Story erscheint dabei beim besten Willen nicht immer sattelfest. Ähnlich vieler Lars-Becker-Filme opfert auch Wnendt für ein gutes Bild oder einen gefälligen Effekt hier und da gerne einmal die Logik. Anders ist nicht zu erklären, warum sich die dralle Hotelbesitzerin nun halb nackt auf einen bewusstlosen Cyber-Killer hockt, der sich soeben in seinem Hotelzimmer den Finger am Spiegel abgehakt hat. Ja, man ist hier immer noch beim Tatort - ob man's glaubt oder nicht. Die hier vorliegende Episode traut sich etwas und wird dadurch sicher nicht den ganz großen Zuspruch der Masse finden. Die Figuren - allen voran dieser "General-Verschnitt" vom LKA - sind streckenweise derart stereotyp überzeichnet, dass sich der Zuschauer an die wilden 60er zurück erinnert fühlen kann, als Rolf Olsen & Co. ihr wildes Exploitation-Kino pflegten und nichts darauf gaben, sich filmisch mehrfach selbst zu überholen. Irgendwo dort ist dann auch David Wnendts Tatort angesiedelt. Dass die ARD es zulässt, dass auch solche Stoffe verfilmt werden, muss - man mag den vorliegenden Film mögen oder nicht - honoriert werden!

Ich vergebe locker sitzende 4 von 5 Punkten für diesen Beweis, dass deutsches TV nicht stets belehrend und/oder langweilig sein muss!

Gruß
Jan

Havi17 Offline




Beiträge: 2.943

20.03.2017 11:58
#2 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Ein sehr guter Ansatz wie ich finde Jan!

Ich hatte vor einiger Zeit meine Rezensionen unter "Was liegt gerade bei Euch im Player", ungeachtet
dessen ob es sich um deutsche oder anderweitige Produktionen handelt, gepostet. Seinerzeit hatte dies
auch Joachim Kramp oftmals so gehalten und dazu sein Fachwissen zu Regie, Darsteller etc. mit eingebracht.
Da sich beim deutschen Kino leider aus meiner Sicht fast nichts mehr tut, gibt es, wie Du schriebst, sehr gute
auch neue deutsche TV-Filme. Allerdings dabei auch sehr sehr viele, sodaß hier die Spreu vom Weizen getrennt
werden muß.

Wenn dies hier möglich ist und noch ein Interesse besteht, dann würde ich hin und wieder in diesem Thread
gerne etwas posten. Allerdings ist meine Vorliebe nicht dabei den Inhalt lesen zu müssen, um das Ersterlebnis
der Handlung aufgrund einer Rezension noch vor mir zu haben.

Gruss
Havi17

Jan Offline




Beiträge: 1.182

26.03.2017 22:11
#3 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Zitat von Havi17 im Beitrag #2

Wenn dies hier möglich ist und noch ein Interesse besteht, dann würde ich hin und wieder in diesem Thread
gerne etwas posten. Allerdings ist meine Vorliebe nicht dabei den Inhalt lesen zu müssen, um das Ersterlebnis
der Handlung aufgrund einer Rezension noch vor mir zu haben.


Also bei mir besteht definitiv Interesse! Meine eigene Meinung kenne ich ja schon.

Weiter geht's schon wieder mit einem aktuellen Tatort. Ich habe die Reihe jahrelang eher links liegen gelassen, weil die Bücher immer schwächer wurden und die Machart immer billiger. Nach der heutigen Episode Nachbarn (EA: 26.03.2017, ARD, 20.15 Uhr) mit Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär muss ich nach dem vergangenen Sonntsg indes erneut konstatieren, dass die Reihe mit einem handfesten Kriminalfilm aufwarten kann. Die heutige Episode, inszeniert vom Tatort-Routinier Torsten C. Fischer (bislang insgesamt zehn Episoden, davon sieben mit dem Gespann Behrendt/Bär), bot deutlich konservativere Züge gegenüber den Experimenten, wie sie in der vergangenen Woche mit Axel Milberg oder in jüngerer Vergangenheit beispielsweise mit Ulrich Tukur veranstaltet wurden. Erzählt wird eine Mordgeschichte inmitten spießiger Vorstadtidylle. Geschickt und sehr kunstfertig lassen Regisseur Fischer und Drehbuchautor Christoph Wortberg zahlreiche Verdächtige auflaufen, legen falsche Fährten und führen den Zuschauer durchaus gekonnt an der Nase rum, wie es ein guter Whodunit tun sollte. Besonders hervorzuheben ist dabei die überaus kreative Schnitt- und Montagetechnik, der sich Regisseur Fischer bedient, um seinem Film eine ganz eigenständige Note zu geben. So geschickt sah ich selten einen TV-Film geschnitten. Und auch schauspielerisch gibt's nichts zu meckern, die Darsteller harmonieren, sind sehr gut und durchaus hochkarätig (z.B. mit der Theaterdarstellerin Claudia Eisinger) besetzt. Besten Dank an dieser Stelle auch an die Dramaturgen von WDR und Bavaria, dass sie weiterhin ein Einsehen haben und einen Kriminalfall anstatt hochgezüchtetem Bildungsfernsehen präsentieren.

Für die Nachbarn gäbe es 3,5 Punkte - einen halben Punkt addiere ich noch für den tollen Schnitt und vergebe erneut 4 von 5 Punkten.

Gruß
Jan

Havi17 Offline




Beiträge: 2.943

26.03.2017 23:23
#4 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Danke Jan!

Die Tatorte Behrend/Bär sind neben den inzwischen neuen Faber-Tatorten die Einzigen, welche ich
regelmäßig aufzeichne und archiviere, jedoch noch nicht alle angesehen habe. Danke auch für Deine
Rezension, das macht Appetit

Gruss
Havi17

Jan Offline




Beiträge: 1.182

27.03.2017 10:33
#5 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Ja, das konnte sich gestern wirklich sehen lassen. Ein wirklich klassischer Krimi ohne erkennbares Logikloch und doch mit reichlich Wendungen, die überraschen können. Am ehesten fühlte ich mich übrigens an die legendären Bücher von Detlef Müller erinnert. Müller konnte auch so schön verwoben und überraschend schreiben.

Gruß
Jan

Gubanov Online




Beiträge: 14.539

27.03.2017 13:06
#6 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

@Jan: Der Thementitel deutet an, dass du vorhast, über eine breitere Pallette an deutschen TV-Filmen zu schreiben, aber wenn es hier bisher ausschließlich um "Tatort" geht - warum postest du deine Kritiken dann eigentlich nicht dort, wo wir schon einen dezidierten Themenstrang dazu haben und sie für spätere Leser besser auffindbar sind (TATORT - Die restlichen 700+)?

Jan Offline




Beiträge: 1.182

27.03.2017 18:52
#7 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #6
@Jan: Der Thementitel deutet an, dass du vorhast, über eine breitere Pallette an deutschen TV-Filmen zu schreiben, aber wenn es hier bisher ausschließlich um "Tatort" geht - warum postest du deine Kritiken dann eigentlich nicht dort, wo wir schon einen dezidierten Themenstrang dazu haben und sie für spätere Leser besser auffindbar sind (TATORT - Die restlichen 700+)?

Der Titel deutet richtig an, denn dass es jetzt zwei Tatorte sind, ist purer Zufall - es hätten auch zwei andere TV-Filme sein können. Den Tatort-Threat kenne ich, indes wollte ich es etwas "flacher" halten, also weniger Kritik und mehr Sehempfehlung bzw. Sehwarnung! Evtl. ist die Sache mit der Punktevergabe daher nicht ganz gut überlegt. Das werde ich weglassen, denke ich.

Gruß
Jan

Jan Offline




Beiträge: 1.182

27.03.2017 22:37
#8 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Ohne Tatort geht's dann auch weiter mit einem erneuten Tipp: Die sechsteilige Miniserie Der gleiche Himmel wird seit heute Abend, 20.15 Uhr, vom ZDF als Dreiteiler gesendet (Teil 2 am Mi., 29.03. sowie Teil 3 am Do., 30.03.). Gedreht 2015 in Prag, wurde die Serie gem. Regisseur Oliver Hirschbiegel in bereits über 100 Länder verkauft und vom Streaminganbieter Netflix geordert bzw. sogar bereits angeboten. Warum das ZDF aus dem Sechsteiler einen Dreiteiler macht, bleibt offen. Dennoch funktioniert die Miniserie auch als 90-Minüter sehr anständig. Erzählt wird einmal mehr das Leid zwischen Ost und West inmitten des Kalten Krieges; im vorliegenden Fall anhand des Jahres 1974 und exemplarisch an den Themen Westspionage durch die Staatssicherheit, Doping im DDR-Sport und Tunnelbau in den Wesetn. Dass sich bereits im ersten Teil kein Gähn-Effekt einstellt ob der bekannten Themen, ist dem kitsch- und seifenopernfernen Buch, Hirschbiegels bewährter Tempo-Regie und den wunderbar ausgesuchten Darstellern zu verdanken. Hauptdarsteller Tom Schilling, smart und linientreu, wirkt in seinem Smoking wie die gymnasiale Variante eines James Bond, Jörg Schüttauf vertritt den real existierenden Sozialismus mit überzeugender Menschlichkeit. Spätestens die Auswüchse sozialistischer Leistungssportmentalität rauben eben jenem System dann jedoch im Handumdrehen wieder jede Menschlichkeit. Hirschbiegel spielt gezielt mit dem Faible des Zuschauers: Mag er das Tun und Handeln der Protagonisten gerade eben verstanden haben, folgt die Ablehnung nicht selten im direkten Anschluss. Das ist nicht nur intelligenter als das altbekannte Ausspielen der beiden System mit klar verteilten Rollen, es hält vor allem die Spannung konstant, lässt das Interesse zu keiner Sekunde abflachen.

Wer kann, sollte versuchen, hier einzusteigen. Selbst kleine Fehler in der ansonsten tadellosen Ausstattung (1974 gab es noch keinen Mercedes W123, der hier allzu häufig das Bild quert) trüben des Bild nur unwesentlich.

Fazit nach Teil 1: sehr empfehlenswert

Gruß
Jan

DanielL Offline




Beiträge: 3.697

27.03.2017 23:27
#9 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Ich werfe da mal eine neue Farbe ins Rennen, zumal ich bei den gängigen TV-Krimis zumeist grundsätzlich erst gar nicht in die Gelegenheit komme, mich näher mit ihnen zu beschäftigen. Ich habe mich dagegen von der massiven Werbung für die erste deutschen Amazon-Auftragsproduktion "You Are Wanted" von und mit Matthias Schweighöfer anziehen lassen und schließlich auch "dank" einer Bronchitis die 6 Folgen der ersten Staffel recht rasch hinter mir gelassen. Mit Schweighöfers Kinokomödien kann ich idR. weniger anfangen, insgesamt bin ich tendenziell etwas skeptisch an die Sache herangegangen. Habe dann eine Serie vorgefunden, die verglichen mit Hackerthrillern wie "Staatsfeind Nr. 1" oder der Amazon-Serie "Mr. Robot" vielleicht doch noch die ein oder andere Länge und den ein oder anderen etwas unnötigen Handlungsstrang vorweist, aber dennoch unglaublich wohltuend anders daherkommt, als das TV-Einerlei. Das ist vor allem bedingt durch tolles Production Design, urbanes Berlin-Setting und gelungener Inszenierung. Man traut sich mal wieder in eine Genre-Nische und Schweighöfer macht seine Sache als Thriller-Regisseur und Produzent ganz gut. Statt zu meckern, dass man sich an amerikanischen Serienhypes orientiert, sollte man dankbar sein, dass man mal wieder eine andere Spielart ausprobiert und versucht in dem Markt mitzumischen. Eine über 6 Folgen unterhaltsame aktuelle deutsche Serie, die man sich gut und gerne anschauen kann, auch wenn's m.E. nicht an Ausnahmeerscheinungen wie "Deutschland 83" herankommt. Zu sehen im Package von "Amazon Prime".

Zum Inhalt:

Zitat
Der junge Hotelmanager und Familienvater Lukas Franke (Matthias Schweighöfer) wird brutal aus seinem Alltag gerissen, als jemand seine persönlichen Daten hackt und beginnt, seine Lebensgeschichte umzuschreiben. Seltsame Nachrichten tauchen auf. Seine digitale Identität wird verändert. Das BKA verdächtigt ihn, Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu sein. Selbst seine Frau (Alexandra Maria Lara) beginnt an ihm zu zweifeln. Als schließlich auch noch sein Kind bedroht wird, ist für Lukas klar: er muss sich wehren. Er verbündet sich mit Lena Arandt (Karoline Herfurth), ebenfalls ein Opfer der Hacker. Mit ihrer Hilfe versucht er, diese ausfindig zu machen und zur Strecke zu bringen. Wer steckt hinter der Verschwörung? Warum haben sie es auf ihn abgesehen? Er muss die Täter finden, um seine Unschuld zu beweisen und sein altes Leben wieder zu bekommen.

Gruß,
Daniel

Jan Offline




Beiträge: 1.182

28.03.2017 10:35
#10 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Zitat von DanielL im Beitrag #9
Ich habe mich dagegen von der massiven Werbung für die erste deutschen Amazon-Auftragsproduktion "You Are Wanted" von und mit Matthias Schweighöfer anziehen lassen


Dieser Werbefeldzug ist auch an mir nicht vorüber gegangen, und ich fand das thematisch eigentlich auch ganz interessant. Werde ich demnächst mal versuchen. Schweighöfer ist auch nicht wirklich mein großer Favorit, tut aber zumeist deutlich weniger weh als z.B. Til Schweiger mit seinem unerträglich langatmigen Inszenierungsstil. Danke in jedem Fall für den Tipp!

Gruß
Jan

Jan Offline




Beiträge: 1.182

31.03.2017 19:51
#11 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Nach allen sechs (bzw. nach ZDF-Ausstrahllogik drei) Teilen kann ich hinsichtlich Der gleiche Himmel mein bereits nach der ersten Ausstrahlung gezogens Fazit noch einmal unterstreichen. Es handelt sich bei dem von Oliver Hirschbiegel inszenierten Mehrteiler um eine deutsche Vorzeigeproduktion im besten Wortsinne. In einem Interview, das Hirschbiegel dem DLF gab, sagte er, es würden derzeit weitere Teile gedreht, die dann wohl 2018 ins Fernsehen bzw. zu Netflix kommen werden. Darauf darf man wirklich gespannt sein. Alle drei Handlungsstränge sind nach hinten hin offen gehalten, sodass hier noch einiges kommen kann. Die Reihe ist der von RTL erstausgestrahlten Kurzserie "Deutschland 83" nicht ganz unähnlich (beide Serien wurden von Nico Hofmann co-produziert). Der gleiche Himmel legt in puncto Story und vor allem Spannung indes noch deutlich eins drauf. In bester Hitchcock-Manier inszenierte Hirschbiegel zahlreiche ultraspannende Szenen mit Suspense, welche die Fingernägel durchaus dazu bringen können, mal etwas deutlicher in den bequemen Fernsehsessel zu krallen.

Fazit nach allen drei Teilen: besonders empfehlenswert

Gruß
Jan

Jan Offline




Beiträge: 1.182

03.04.2017 22:02
#12 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Laim und die Zeichen des Todes
TV-Kriminalfilm, EA 03.04.2017 um 20.15 Uhr im ZDF
mit Max Simonischek, Lavinia Wilson, Fritz Karl, Giesela Schneeberger, uvm.
Regie: Michael Schneider

Im heutigen ZDF-Montagskrimi hatte der smarte Münchner Kommissar Lukas Laim seinen zweiten Fernsehauftritt (nach 2012). Vor dem Hintergrund eines zurückliegenden Mordes an einem Juden aus dem Jahr 1938 entwickelt sich eine moderne Rachegeschichte mit reichlich vielen Toten und umso weniger Spannung. Mühseelig und wild konstruiert bekommt der Zuschauer eben das zu sehen, was er im deutschen Fernsehkrimi nur allzu oft präsentiert bekommt: Junger, nicht ganz zurechnungsfähiger Kerl nimmt, weil er sich zu Höherem berufen fühlt, Rache für begangenes Unrecht. Regisseur Schneider garniert mit traumatischen Rückblenden und mystisch anmutenden Stimmen aus dem Off, die Drehbuchautoren verweben das Privatleben des Ermittlers mit dem zu lösenden Fall und bedienen sich damit des Handwerkszeuges, aus dem vermeintlich gut konstruierte Unterhaltung bestehen soll. Nach 45 Minuten ist der Täter bekannt, kocht die Spannung auf Sparflamme, vollzieht sich das, was in unzähligen Fernsehfilmen der vergangenen 25 Jahre auch schon so oder nicht unähnlich erzählt wurde. Regisseur Schneider vermag der Geschichte nichts Neues abzugewinnen, sodass einzig die drollige Gisela Schneeberger und der durchaus engagiert auftretende Max Simonischek auf der Habenseite zu verbuchen sind. Produziert hat Wolfgang Cimera, der ansonsten mit Lars Beckers Reihe "Nachtschicht" für erheblich unkonventionellere TV-Kost zuständig ist.

Fazit: Kaum der Rede wert!

Gruß
Jan

Mr Keeney Offline




Beiträge: 1.326

03.04.2017 23:22
#13 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Den Film fand ich auch sehr konstruiert, blutleer und in seiner Schablonenhaftigkeit der "modernen Fernsehkrimiinszenierung" eher anstrengend. Zum Reinschauen bewogen haben mich die zwei Schauspielerinnnen Gisela Schneeberger und Lavinia Wilson, die ich beide sehr schätze, aber die mich hier auch eher enttäuscht haben. Gisela Schneeberger spult mehr oder minder ihr, wie Jan schon schrieb, drolliges Programm ab, ohne groß zur Dramatik beizutragen und Lavinia Wilson hat irgendwie eine unglücklich-schematische Rolle, in der sie leider ihre Stärken nicht wirklich ausspielte m. E. !
Also aus meiner Sicht leider trotz des nicht uninteressanten Themas aufgrund der lahmen Umsetzung eher Zeitverschwendung. Hat mich nicht mitreißen können.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.278

04.04.2017 22:17
#14 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Zitat von Jan im Beitrag #12
Produziert hat Wolfgang Cimera, der ansonsten mit Lars Beckers Reihe "Nachtschicht" für erheblich unkonventionellere TV-Kost zuständig ist.



In erster Linie produziert Cimera mit seiner "Network Movie" (übrigens eine hundertprozentige Tochter von ZDF Enterprises) Serien wie "SOKO Köln", "Bettys Diagnose" und "Die Chefin" - solide, gut ansehnliche ZDF-Routine, was auch für das Gros der Network-Einzelfilme gilt. Die innovative "Nachtschicht", die mir als Hamburger ganz besonders zusagt, bildet im Portfolio der Firma eher die Ausnahme.

Jan Offline




Beiträge: 1.182

05.04.2017 19:20
#15 RE: Aktuelle deutsche TV-Filme Zitat · antworten

Zitat von Mr Keeney im Beitrag #13
Zum Reinschauen bewogen haben mich die zwei Schauspielerinnnen Gisela Schneeberger und Lavinia Wilson, die ich beide sehr schätze, aber die mich hier auch eher enttäuscht haben.

Mir ging's ganz ähnlich. Gisela Schneeberger ist spätestens seit ihrer unglücklichen Liebe zu Monaco Franze selbst für einen Norddeutschen wie mich immer einen Hingucker wert. Wobei mir auch Max Simonischek als Hauptdarsteller durchaus zusagt. Er hätte halt ein besseres Buch verdient gehabt. Die Paarung Simonischek/Simhandl hat mich durchaus an die alten "Kommissar Rex"-Episoden erinnert.

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #14

In erster Linie produziert Cimera mit seiner "Network Movie" (übrigens eine hundertprozentige Tochter von ZDF Enterprises) Serien wie "SOKO Köln", "Bettys Diagnose" und "Die Chefin" - solide, gut ansehnliche ZDF-Routine, was auch für das Gros der Network-Einzelfilme gilt. Die innovative "Nachtschicht", die mir als Hamburger ganz besonders zusagt, bildet im Portfolio der Firma eher die Ausnahme.

Das ist interessant. Ich wusste nicht, dass Network Movie eine Tochter des ZDF ist. Die Firma hat ja auch einige recht kreative Lars-Becker-Filme abseits von "Nachtschicht" produziert. Vielleicht liegt es auch ein wenig am Redakteur des ZDF. Mir fällt schon länger auf, dass ich viele gute TV-Filme sah, bei denen Daniel Blum der zuständige Redakteur war.

Gruß
Jan

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen