Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 5.730 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

28.04.2006 00:57
#16 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten
Dass es gewisse Sachen gibt, die objektiv einfach Tatsache sind ist schon richtig und daher ists auch n Fakt, dass besonders intelligente Menschen theoretisch auch den Anspruch haben dürften oder sogar müssen objektive und nicht nur subjektiv bzw. relative Meinungen abzugeben. Das Problem in Deutschland ist ja gerade, dass hier alles relativiert wird und sich generell dafür auszusprechen wäre ja Wahnsinn.
Der Punkt ist halt bloß, dass man objektive Meinungen generell auch mit objektiven Argumenten unterlegen muss, was Sprüche wie "Datenmüll" oder unbegründete Aussagen von "himmelweiten Unterschieden" nun mal einfach nicht sind. So klar der Fall für dich liegen mag, wird dein Beitrag erst durch die Argumentation sinnvoll. Ein Neuling hat keine Chance dir in deinen Aussagen zu folgen, sofern er z.B. nicht mal um den Klassiker-Status von "Die Vögel" oder so weiß, und selbst Stammusern bringt's halt nichts, wenn sie allgemein wissen, dass ein Film besser als der und der ist, aber nicht warum, da es nämlich auch sowas wie Gesichtspunkte gibt und Bewertungsthreads unter anderem, aber gerade auch diese offenlegen sollten. Es gibt Leute, die schauen sich Filme nur wegen Schauspielern wie Horst Frank an, andere finden vielleicht den Regisseur toll. Da ist eine verallgemeinernde Bewertung an sich schon unsinnig, geschweigedenn, wenn sie noch nichtmal Argumente mitbringt.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.275

28.04.2006 08:10
#17 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Ich denke, dass keiner, und wirklich keiner, behaupten kann, eine absolut objektive Meinung äussern zu können. Ein bisschen Subektivität spielt hier immer mit. Man braucht sich ja nur mal die "professionellen" Filmkritiken anschauen. Auch diese unterscheiden sich oft sehr heftig. Ich z.B. bin grundsätzlich kein Fan von Gialli, jedoch gefallen mir Halbmond, Handschuhe und Grab schon ein bisschen. Ich seh selber gerne Filme mit einem Schuß Humor. Das ist sicher auch ein Grund, warum ich Wallace, James Bond oder Jerry Cotton immer wieder gerne sehe. Spannung mit einem Schuß Humor. That's it!

KlausS Offline



Beiträge: 278

28.04.2006 12:42
#18 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Kann Edgar007 da nur zustimmen. Sicher mag es bestimmte "Gesetzmässigkeiten" geben, an denen man bestimmte Qualitätsmerkmale festmachen kann. Nur, a.) wer kennt die und b.) wer hat diese aufgestellt? Letztendlich wahrscheinlich auch nur Kritiker und Möchtegern-Intellektuelle, deren Qualitätsmerkmale dann zum grossen Teil auch sehr fragwürdig sind. Besonders Leute die sich für Theater und Oper interessieren, werden sich sicher auch schon über modernere "Varianten" alter Klassiker und deren Qualität gewundert haben bzw. sich gefragt haben, ob die modernen Theaterregisseure vielleicht einfach nur bekifft und/oder zugedröhnt sind.

Ich hoffe aber, dass Daniel bald die Zeit finden wird das Forum in die von ihm vorgeschlagenen, neuen Kategorien zu unterteilen und damit auch das geplante Giallo-Forum zu installieren, damit die unterschiedlichen Interessengruppen sich nicht immer wieder im Wallace-Bereich kreuzen. Denn im Grunde unterscheiden sich Filme wie "Der Hexer" und "Halbmond" doch enorm und haben eigentlich nicht viel gemeinsam. Daher sollten sie dann in unterschiedlichen Forengruppen besprochen werden.

Viele Grüße
KlausS

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

28.04.2006 16:28
#19 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Der Film ist, von der Spannung her gesehen recht gut. Horst Frank in seiner Rolle ist total ungewohnt und bringt mich zum Schmunzeln. Der Film hat nichts mit dem klassischen Wallace zu tun, ist aber ein gelungen Ciallo. Recht ansehenswert: 4/5 Punkten

Adrian Stoll ( Gast )
Beiträge:

24.07.2006 21:57
#20 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Armando Crispino hat den Film eindrucksvoll insziniert.Auch wenn die Darsteller mal wieder -typisch Giallo-unbeteiligt argieren,ist der Film gelungen!Positiv:unfreiwilliger Humor bei Alex Cord(eine Art Schimanski),unheimliche Musik z.B.Jason sieht von seinem Zimmer aus Licht im Pferdestahl,Kamera wie immer große klasse und überraschende Auflösung Negativ:manchmal langatmig sowie unötig brutal Fazit:Kein BEW aber 5/5 Punkten für ein Film,der es mit den gelungensten Giallos aufnehmen kann!

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

22.09.2006 11:43
#21 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Für nen Giallo zwar relativ(!!) mager, überzeugt der Film doch mit etlichen interessanten Inszenierungsfacetten. Der Hauptdarsteller ist leider ziemlich blass, wenn auch markant durch Holger Hagen synchronisiert.
Dafür glänzt Enzo Tarascio als Ermittler. Horst Frank und Nadja Tiller spielen interessante, sehr charismatische Rollen.
Die Musik von Verdi halt ich für sehr gut eingesetzt, hätte man aber noch ein wenig voller erklingen lassen können, da die Wirkung dann echt bombastisch gewesen wäre, und den Bezug zum Tonband (immer) nur eingangs verdeutlichen. Teilweise kam's ja eh rein inszenatorisch kaum noch durch, dass gerade ein Tonband läuft.

------------------------------
"Nummer Sieben!"
Siegfried Lowitz in "Der Frosch mit der Maske"

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

14.12.2006 13:57
#22 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

PS:

3 von 5 Punkten

------------------------------
"Nummer Sieben!"
Siegfried Lowitz in "Der Frosch mit der Maske"

der Offline




Beiträge: 16

26.12.2006 17:15
#23 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Das Geheimnis des gelben Grabes 2 von 5 Punkten

der Offline




Beiträge: 16

26.12.2006 17:16
#24 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Das Geheimnis des gelben Grabes 2 von 5 Punkten

Enrico Rosseni Offline




Beiträge: 124

30.03.2007 11:58
#25 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Ich würde das gelbe Grab noch so eben als durschschnittlich bezeichnen. Ich kann mich generell nur schwer für die grelle Popart der 70er-Jahre begeistern, wovon der Film aber leider immer wieder einiges versprüht, vor allem in seinen Protagonisten. Negativ-Beispiel hierfür ist Horst Frank in der Rolle des schwuchteligen Balletgottes, dem man im Grunde als erstes das Ableben wünscht, damit man von weiteren klischeehaften, peinlichen Auftritten verschont bleibt. Die Story an sich finde ich auch arg konstruiert, was ebenfalls nicht gerade dazu führt, dass ich mich nicht unbedingt mehr für den Streifen begeistern konnte.

Aber der Film hat auch gute Seiten. Die Musik von Riz Ortolani, für mich einer der größten Giallo-Komponisten, in Mischung mit klassischer Musik ist äußerst gelungen. Die Spannungsmomente für sich betrachtet können ebenfalls eine gute Atmosphäre erzeugen. Das einzige das im Grunde fehlt, ist ein ordentlicher Plot, der die Momente dazwischen ausfüllt.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

01.04.2007 18:50
#26 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

@ Enrico Rosseni:

Für dich, der du ebenso wie ich Gialli schätzt, müsste der Film doch eigentlich ein Fest sein, oder nicht? Ganz unabhängig von dem BEW-Kontext ist der Film m. E. nach wie vor eine Sternstunde der Giallo-Filmkunst!

http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&...view&Name=24510

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

01.04.2007 18:53
#27 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Auch ich habe durchaus nichts gegen Giallos, halte im Gegenteil z.B. "Stecknadel" für einen der besten Wallace-Filme überhaupt, aber das "gelbe Grab" habe ich nicht einmal zur Hälfte runterbekommen. Die Figuren sind einfach nur langweilig, die Handlung ist unspektakulär, nichtssagende Darsteller wechseln sich in nichtssagenden Kulissen gegenseitig ab; Horst Frank ist die ganze Zeit damit beschäftigt, möglichst viel zu übertreiben. Ein fürchterlicher Film - tausendmal schlimmer als "Der Todesrächer von Soho", "Der Teufel kam aus Akasava", "Der Gorilla von Soho" und "Der unheimliche Mönch" zusammen!


Mordsarchiv - Mein Krimi-Weblog
Regeln der Runde 2 des 2. EW-GP

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.510

01.04.2007 19:16
#28 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

... wobei "Der unheimliche Mönch" in dieser Aufzählung die anderen drei Tiefpunkte locker aufwiegt!

---
http://www.agentennetz.de.vu --> Letztes Update: 26.03.2007!
---
http://www.triumvirat-film.de/dvdcover/

Gubanov Offline




Beiträge: 14.778

01.04.2007 19:16
#29 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Die anderen drei "Tiefpunkte" sind mir allemal lieber, aber das gehört nicht hierher!


Mordsarchiv - Mein Krimi-Weblog
Regeln der Runde 2 des 2. EW-GP

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

01.04.2007 19:27
#30 RE: Beweret: BEW - Das Geheimnis des gelben Grabes (11) Zitat · antworten

Nein, schlecht ist "Das Geheimnis des gelben Grabes" definitiv nicht. Meines Erachtens ein guter Giallo, allerdings kein überragender. Dafür ist die Bestzung zu schwach (Alex Cord und Samantha Eggar sind reichlich blass) und es gibt einfach zu viele Längen.
Postiv: die schönen Landschaftsaufnahmen, John Marley, Horst Frank, Carlo De Mejo, Vladan Milasinovic und Nadja Tiller, die Musik und einige interessante Ideen (z. B. der Dämon, das Motiv des Mörders) sowie die spannend inszenierten Mordszenen.

4/5

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen