Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 3.572 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

15.04.2006 13:12
Bewertet: "Vier Fliegen auf grauem Samt" (1971, Stilverwandte) Zitat · Antworten

„Vier Fliegen auf grauem Samt“ ist ein zutiefst psychologischer, unglaublich geschickt surrealistischer, aber in der Wirkung sehr realistischer Thriller, der seines gleichen sucht. Wohingegen „Die neunschwänzige Katze“ von der Story und inhaltlichen Effekten her problemlos auch als typischer s/w-Wallace-Film inszenierbar gewesen wäre und „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“ zumindest noch diverse entsprechende Elemente aufwies, fällt „Vier Fliegen auf grauem Samt“ wohl am stärksten der psychologischen Ebene anheim, wenn man die BEW-Filme von Dario Argento betrachtet. Erneut unterlegt von einem fantastischen Soundtrack. Der relativ „beliebige“ Hauptdarsteller ist absolut ideal besetzt und die Nebenrollen äußerst pikant. Von Jean-Pierre Marielle (ab Mai mit „The Da Vinci Code“ im Kino!, war auch schon im Trailer, verängstigt weglaufend, zu sehen) über Bud Spencer als realistischste bzw. greifbarste Figur, neben dem Hauptdarsteller, die folglich seinen besten Freund darstellt, und wieder einer kleinen Handvoll grotesken Figuren à Gildo Di Marco (der hier auch wieder mit von der Partie ist) und Mario Adorf im „Geheimnis der schwarzen Handschuhe“, die auch psychologisch sehr wirksam integriert sind und sogar bis zum schocktragenden Element hin in Szene gesetzt werden. U.a. sieht man hier auch etliche viel- und/oder prägnant-präsente Gesichter aus dem italienischen Film wie, neben Di Marco, Dante Cleri, Tom Felleghy, Oreste Lionello und Calisto Calisti.
Neben gewissen mysteriös-kuriosen Figuren spielt Argento hier auch geschickt mit einer grotesken Tätermaskierung, die mit ihrem eigentlichen Lachen absolut diabolisch wirkt.

Mimsy Farmer als Gattin der Hauptfigur ist besonders fantastisch, ebenso wie auch die anderen Darstellerinnen, die hier auch wirklich hart einstecken müssen .

Fazit: Fesselnd, verstörend und brillant in Stilistik, Inszenierung der Schauspieler, Musik, Handlung und auch anhand des internationalen Charakters der Produktion, was mir immer gut gefällt.
Der Thrill ist hart, die Morde böse. Eigentlich vielleicht sogar der bissigste Psychothriller, den ich jemals gesehen habe.

folgerichtig: 5/5 Punkten

fritz k Offline



Beiträge: 243

16.04.2006 17:17
#2 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

Eigentlich ist dieser Film doch gar kein Bryan-Edgar-Wallace-Film, nicht mal auf dem Papier. Oder täusche ich mich da?
Ich kann Peitschenmönch zustimmen, ästhetisch hochgelungen. Schon die Titelmusik mit wildem Schlagzeugsolo läßt die folgenden drastischen Szenen erahnen. Ganz großartig ist dann die Eröffnungsszene mit dem Mord im Theater, so geschmackvoll inszeniert ( Kamera, Schauspieler und Musik ), daß ich diese Szene für die beste der Argento-Trilogie halte. Argento hat einmal wieder mehr sein Talent für groteske Filmphantasien bewiesen.
Mimsy Farmer fand ich als Typus auch besonders hervorragend.
Manchmal gerät dieser Film im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern allerdings schon an eine Grenze, wo die Grausamkeit der Morde ( z.B in der U-Bahn ) die Ästhetik überwuchert.

Tip: Wer den Film noch nicht kennt, sollte ihn allein nachts in einem Wochendhaus im Wald ansehen.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

16.04.2006 17:30
#3 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten
Für mich leider einer der schwächeren Filme meines verehrten Dario Argento. Der ganze Film strotzt zwar nur so vor genialen Einfällen alleine schon die "Vier Fliegen" (wer den Film kennt weiß was ich meine) sind ein derart abstrakter und verrückter Effekt aber auch sonst merkt man, das Argento und sein Freund Luigi Cozzi hier mit viel Experimentierfreude zu Gange waren, nur ist es ihnen leider nicht ganz gelungen, die ganzen tollen Ideen ordentlich in die Handlung zu integrieren, weswegen der ganze Film sehr wirr und unausgegoren wirkt und längst nicht so viel Suspense erzeugt wird, wie bei der Geschichte möglich gewesen wäre.

Dennoch gelingt es Argento auch hier, durch eine eigenartige, apathisch-surreale Stimmung und allerhand brillante Spielereien zu begeistern (alleine der Titelvorspann mit seinen bizarren Perspektiven und die Schlusssequenz mit der Windschutzscheibe sind ein wahrer Augenschmaus), die Musik von Ennio Morricone ist natürlich mal wieder klasse (auch wenn der Film zum Zerwürfnis zwischen Argento und Morricone führen sollte) und was die Besetzung und die Schauspielführung betrifft sticht dieser Film insbesondere im Vergleich zu späteren Filmen des Regisseurs positiv hervor. Die Balance zwischen Humor (der schwule Detektiv, Bud Spencer als "GOD-frey") und dem Wahnsinn, dem Roberto immer mehr entgegentreibt und die zerrüttete Darstellug von Mimsy Farmer (schade, das sie immer nur so kurz zu sehen ist) stimmt einfach, und es macht auch in den dialoglastigen Teilen des Film Spaß, diesem Zusammenspiel zu folgen. Interessant sind die Traumszenen von Roberto, in denen er eine Köpfung inmitten eines weißen Hofes sieht. Diese Art der Rückblende sollte in Argento's späteren Filmen, insbesondere in "TENEBRE" mehr Bedeutung gewinnen. Das Motiv des Täters wäre eine psychologische Analyse nach Freud wert, erschien mir persönlich allerdings als zu weit hergeholt.

Kurz und gut, nicht der beste Argento, aber einer der besseren Gialli, etwas langatmig aber athmosphärisch und künstlerisch herausragend. 4/5

@ Fritz K: Die Grausamkeit kann die Ästhetik nicht überwuchern, da Grausamkeit etwas menschliches ist und menschliche Handlungen immer von irgendeinem Gesichtspunkt ästhetisch sind. (Meine Meinung dazu). Hast du eigentlich "Tenebre" oder "Suspiria" schonmal gesehen?

Hoffentlich kommt noch mal eine anständige DVD von "Vier Fliegen auf grauem Samt", hier nochmal der Verweis auf unsere Petition: http://new.petitiononline.com/argento/petition.html

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

16.04.2006 17:41
#4 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

@ Peitschenmönch:

Wenn du bissige Thriller magst solltest du dir mal "Schwestern des Bösen" oder "Frenzy" ansehen (vorrausgesetzt, du kennst sie nicht schon).

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

16.04.2006 18:15
#5 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Tip: Wer den Film noch nicht kennt, sollte ihn allein nachts in einem Wochendhaus im Wald ansehen.

Dabei sollte man dann aber ein Gewitter abwarten und erst dann den Film starten.

Gruß, Ewok

fritz k Offline



Beiträge: 243

16.04.2006 19:20
#6 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

@ Reinhard:
Habe ich leider noch nicht gesehen, würde mich aber sehr interessieren.
Mit der Grausamkeit ist es so, daß man natürlich durch sehr naturalistische Darstellungen andere filmische Formen der Spannung ganz einfach toppen kann und das fände ich schade. Hier ist es für mich alles OK, aber schon auf dem Weg zu einer Grenze.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

16.04.2006 19:26
#7 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten
"Frenzy" kenne ich - ist auch fantastisch, aber vergleichsweise mit nem krassen Argento eigentlich noch relativ harmlos. "Schwestern des Bösen" kenne ich nicht. Danke!

Ich fand die Bösartigkeit der Morde inhaltlich und in der Inszenierung groß. Sie wirkten dadurch sehr real und es passte somit zum psychologischen Anspruch des Films. Ohnegleichen (von dem was ich bisher kenne...)!
Wenn man überlegt wieviel Krimis/Thriller man kennt in denen fast ein Dutzend absolute Top-Morde vorkommen, wird man nicht allzu viele zusammenkriegen.
Wenn man eine Liste der besten/krassesten Filmtode erstellen würde, hätte der Film sehr gute Chancen zu den meistpräsentesten zu zählen.

PS: "Vier Fliegen" ist zumindest so viel BEW wie "Dr. M schlägt zu" Mabuse ist und vom Prinzip her: lieber beide als keinen.

Wallace Wilton Offline



Beiträge: 260

06.06.2006 22:13
#8 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten
Ich habe diesen Film zuerst auf einem Bootleg in Englisch in miesester Qualität gesehen, den Ramsch hat mir ein Ebayer als Original DVD verhökert. Nach wenigen Minuten abgedreht.
Vor ein paar Monaten habe ich mit viel Glück eine Original DVD eines kleinen Labels in Mini-Aiflage (1.000) erstanden und war total begeistert. Bild und Ton in (altersentsprechender) sehr guter Qualität und der Film selbst einen wahren Hochgenuß darstellt vor allem weil die Spannung bis zum Ende dank der "psychologischen Kriegsführung" nicht nur erhalten bleibt, sondern in Wogen immer wieder aufkommt.
Meine Bewertung daher: 5/5 (Höchstnote)
LG,
Wallace Wilton
**************
Filmfan
Autor
Buchfan
Entdecker
Literat
Humorist
Alternativ
Freigeist
Tiefsinnig
**************

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

06.06.2006 23:59
#9 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

@ Wallace-Wilton:

WOHER WOHER WOHER hast du diese anständige DVD??????? Ich als Argento-Verehrer BRAUCHE den Film auf einer ordentlichen DVD!!!

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.547

07.06.2006 16:44
#10 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

Ich ebenfalls!
---
http://www.agentennetz.de.vu
---

Wallace Wilton Offline



Beiträge: 260

07.06.2006 16:52
#11 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten
@Fabi und @Reinhard:

Ich habe von dieser DVD in einem Forum in England erfahren, welche diese DVD als einzige gute Auflage tituliert haben und alle anderen als Clones, Bootlegs, Copies usw verissen haben.
Also habe ich nach dieser DVD gesucht und in einem Auktionshaus tatsächlich jemanden gefunden der 2 davon verkauft hat. Der Preis war um die 20.- zzgl. Einschreiben, also relativ günstig.
Die DVD ist codefree, original DVD mit nettem Cover (Kartoncover ähnl. Digipacks) und wurde als Limited Edition (1.000 Stk.) mit deutschen Untertiteln verausgabt.

Auf dem Cover steht: This elusive Film is presented fully letterboxed and has been mastered from an uncut 16mm original print which does display signs of wear and tear".

Damit wollte man sich scheinbar gegen überempfindliche Fans absichern, aber der Film ist in der besten bisher gesehenen Qualität.

Wenn Ihr ein Foto sehen wollt könnte ich es Euch mailen.
LG,
Wallace Wilton
**************
Filmfan Autor Buchfan Entdecker Literat Humorist Alternativ Freigeist Tiefsinnig
**************

StefanK Offline



Beiträge: 901

07.06.2006 17:52
#12 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten
Das hört sich sehr nach der DVD an (speziell die deutschen UTs und die Verpackung), die momentan auch auf den dt. Börsen rumgeistert. Ist wie alle DVD Veröffentlichungen des Titels ein Bootleg und qualitativ anschaubar, aber nicht der grosse Wurf.

Wallace Wilton Offline



Beiträge: 260

07.06.2006 18:06
#13 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

Hallo Stefan,

wie sieht dieses Bootleg genau aus?
Sind Bootlegs nicht gebrannte DVDs mit selbstgebastelten Covers und so?
LG,
Wallace Wilton
**************
Filmfan Autor Buchfan Entdecker Literat Humorist Alternativ Freigeist Tiefsinnig
**************

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.547

07.06.2006 18:14
#14 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

Booklets sind glaube ich einfach alle im Keller ohne Lizenz hergestellten DVDs und CDs...
---
http://www.agentennetz.de.vu
---

Wallace Wilton Offline



Beiträge: 260

07.06.2006 19:02
#15 RE: Bewertet: BEW - "Vier Fliegen auf grauem Samt" (10) Zitat · Antworten

komisch? aber wenn die dvd vom original abgetastet wurde hört sich das doch nach original bzw. durch den rechteinhaber an!?
ihr verwirrt mich ein wenig.
LG,
Wallace Wilton
**************
Filmfan Autor Buchfan Entdecker Literat Humorist Alternativ Freigeist Tiefsinnig
**************

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz