Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 6.042 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
zorrox Offline



Beiträge: 12

18.11.2013 15:11
#31 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Hallo Ihr Freunde der Soundtracks,

ich habe mir die CD Deutsche Krimi-Musik Vol.1 gekauft. Und natürlich bin ich als Sammler interessiert zu wissen, ob es sich hier um Neueinspielungen oder Mitschnitte handelt. Der Produzent wie auch die Lizenzgeber bestätigten das die Musik zu über 90% von den Masterbändern sind. Dort wo nichts mehr an Bändern vorhanden war hat man auf Vinyleinspielungen zurückgegriffen, restauriert und für die CD digitalisiert.

Ich denke nicht das Martin Böttcher, Peter Thomas und vor allen Dingen die großen Lizenzgeber es zugelassen Mitschnitte zu lizensieren.

Das Jahr 2013 hat nichts mit dem Alter der Musik zu tun sondern zeigt ein Digitalisierung des Originaltitel an. So war es beim Titel von Peter Thomas - Das Wirtshaus von Dartmoor - und den anderen Titeln.

Zudem steht bei den Titeln 2013 das "C" und "P". Das bedeutet das die Phono Media Group die Copyrights und die Masterrechte besitzt und diese z.B. bei der GEMA eingetragen sind. Wenn Ihr Euch als Wissende der Filmmusik präsentiert solltet Ihr Euch wenigstens korrekt informieren.

Mittlerweile habe ich mir ebenfalls die CD von Peter Moesser gekauft. Auch hier ist die Musik in bester Qualität. Aber natürlich kann man die Masterbänder mit den heutigen technischen Möglichkeiten nicht vergleichen. Ich finde beide CD und vor allen Dingen die zweisprachigen Booklets mehr als gelungen.
Aber so ist halt jeder für sich sein Master of Soundtracks.

Tarzan Offline



Beiträge: 902

18.11.2013 21:23
#32 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Oh, ein Filmmusik-Wissender. Sehr schön!

Wundere mich nur, wenn es so wäre, dass man das so nicht ins Booklet geschrieben hat. Die gewählte Formulierung lässt alles zu, oder?

Wenn man auf vorhandene Vinyleinspielungen zurückgegriffen hat - dann gibt es da diese Tonträgerrechte von früher. Welche Titel stammen vom Vinyl? Die, wo "P" 2013 steht und "Mit freundlicher Genehmigung"?

Das mit "C" und "P" ist schon klar. Die Frage ist halt nur, wovon digitialisiert wurde. Und das ist immer noch nicht ganz klar.

Weiß jemand, ob "Das Wirtshaus von Dartmoor" mal auf Vinyl erschienen ist?

"Das Halstuch" mit "P" und "C" ist dann vom Masterband neu digitalisiert?

Ist ja ein eigener Krimi hier.-)

zorrox Offline



Beiträge: 12

19.11.2013 10:56
#33 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Hallo Tarzan,

ich bin nicht allwissend, allerdings ist die Filmmusik und alles was damit zusmmenhängt ein Hobby von mir.
Das Wirtshaus von Dartmoor ist auf Vinyl, zumindest in Deutschland und Europa, nicht gepresst worden.
Allerdings habe ich schon Veröffentlichungen in den USA und Asien gesehen die hier nie publik wurden.

Der Zusatz "Mit freundlicher Genehmigung von ....ist rechtlich vorgeschrieben und Bestandteil eines
Lizenzvertrages. Schaue dir mal die anderen Sampler an - Beispiel TV-Hits von Sony-BMG. Ürberall wo die
Rechte bei einem anderen Label oder Verlag liegen muß dieser Zusatz angebracht sein!

Wie beim Film, sind auch im Bereich Filmmusik viele Originlbänder vernichtet worden. Anders als in den USA
hat man in Europa die Masterbänder nach Einspielung in den Filmen nicht gelagert sondern vernichtet.

So sind z.B. viele wertvolle Masterbänder von Ron Goodwin und hier insbesondere die Originalbänder von
"Miss Marple" vernichtet worden. Nur durch Zufall ist die Titelmelodie auf einem Magnetband geblieben und
auf Vinly gepresst. Aktuell gibt es die erste Monofassung und die Stereofassung. Die letzte Fassung
wurde digitlisiert! So liegt ein Großteil der Musik nicht mehr als Band vor sondern lediglich als fertige,
kopierbare CD-Fassung vor oder als Wave-Datei.

Das bedeutet wenn du heute einen Sampler erstellst bekommst du die fertigen Titel auf der vorgefertigten CD
oder du bekommst das Recht vom Server des Lizenzgebers den Titel herunterzuladen. Ob dies noch etwas mit dem
Originalausgangsmaterial zu tun hat ist fraglich.

Die meisten Bänder liegen in Leipzig in den Musikarchiven und träumen so vor sich dahin. Ich hatte mir damals
das Archiv angeschaut. Dort liegen wirklich viele Bänder die noch nie veröffentlicht wurden. Ebenfalls liegen
dort Schallplatten jedes Genres, viele Platten die völlig unbekannt sind. Und das Alter nagt an den Tonträgern!

Ich weiß nicht ob es dir bekannt ist, von jeder Schallplatten- oder CD-Veröffentlichung in Deutschland gelangen
immer zwei Exemplare ins Musikarchiv.

Ich denke man tut den kleinen Labels wie PMG, BFR oder die vielen anderen Labels keinen Gefallen, nur über die
Qualität sich negativ auszulassen ohne die Hintergründe zu kennen.

Das gleiche Gilt für den Filmbereich PIDAX. Man ist über dieses kleine "Zwei-Mann-Unternehmen" erstmal hergezogen,
500 EUR Ltd., keine Haftung und vieles mehr. Mag sein das viele DVDs von der Qualität und Aktualität nicht das
"Gelbe vom Ei" sind und die Produktion bei ca. 1.000 Stück liegen. Ich möchte nicht nicht wissen mit was für einen
Aufwand diese Filmbänder restauriert werden, und ein Paar Euro wird das auch kosten.
Doch nur Pidax bringt diese Klassiker auf dem Markt und ich denke auch sehr erfolgreich!

In den USA freut man sich wenn es ein Unternehmen geschafft hat, in den Deutschland wird nur gefragt wann dieses
Unternehmen wieder aufgibt oder es muß doch ein Haken zu finden sein.

Viel schöner wäre es wenn man sich hier überlegen könnte die Titel der beliebtesten Filmmusiken zusammenzustellen
um später nachzufragen, ob diese zu produzieren sein. Früher gab es einen Schallplatten-Versand "Baldo Strohmenger".
Wenn dort 500 Anfragen über eine Schallplatte vorlagen hatte "BASTRO" auf eigene Kosten die Wiederveröffentlichung
des alten Titel beim Label bestellt. So war es damals bei einem Mono-Titel "My friend Jack" von Smoke. Jahre später
wurde dieser und einige andere Titel in Stereo veröffentlicht - eine Vergewaltigung für die Ohren!

Ich denke die CD mit der Filmmusik ist aufgrund des vorliegenden Ausgangsmateriales (so wie beschrieben) gut und vor
allen Dingen die Originalfassungen. Ich habe mir die Filme und danach die Filmmusik angehört, da ist nichts neue-
eingespieltes zu hören. Selbst der alte "Melissa-Titel" hat einen schönen Hifi-Stereo-Klang.

Aber so hat jeder seine Meinung! Auch ich finde das sehr spannend hier!

ZorroX

TV-1967 Offline



Beiträge: 445

20.11.2013 01:03
#34 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

So nun melde ich mich auch dazu!

Zunächst einmal vorweg, diese CD kann nicht im Entferntesten denen von "ARILD RAFALZIK" das Wasser reichen!
Das schreib ich nicht um jemanden die Stange zu halten (hatte übrigens auch an Arild CDs mitgewirkt) sondern
weil es schlicht und einfach die Wahrheit ist.

über 20,00 Euro für diese CD zu verlangen ist eine Unverschämtheit. Fast die Hälfte dieser CD wurde
mit 100%iger Sicherheit vom Medium DVD kopiert. Ganz deutlich zu hören bei: "Das Wirtshaus von Dartmoor"
(vermute mal daß diese Aufnahme von der Pidax-DVD ist!!!)"Das Mädchen mit den Katzenaugen"-"Ein Mann namens
Harry Brent" (da klingt ja meine überspielte Single-Aufnahme auf CD besser als diese Version)-"Das Halstuch"-
"Ein Alibi zerbricht"-"Die schwarze Kobra"- und jetzt kommt der eigentliche Witz des Ganzen. Die Aufnahmen zu
"DAS GEHEIMNIS DER GELBEN NARZISSEN-TITELMELODIE"-"DER FROSCH MIT DER MASKE" (man hört auch wieder im Hinter-
grund den SCHWEISSBRENNER, dieser ist bitteschön mit Verlaub gesagt auf keinem ORIGINALBAND zu hören!!!) und
der Song "Nachts im Nebel an der Themse" sind identisch mit der "KRIMINALFILMMUSIK NO4". Wers nicht glaubt soll
sich bitte auch mal das Booklet dazu durchlesen...und die CD anhören. Ich hatte Arild damals meine VHS-Aufnahmen zu Verfügung
gestellt, weil sich keine Originalbänder beschaffen liesen. Und die klingen noch 1000x besser als diese Aufnahmen!
NEU ist nur die Titelmelodie zu "DER TOD LÄUFT HINTERHER" und "DAS GANZ GROSSE DING" von ERICH FERSTL sowie "POLIZEIFUNK RUFT" und "HAFENPOLIZEI" von HEINZ FUNK. Diese findet man
zur Zeit auf keinem anderen Tonträger. Selbst das "MELISSA"-Thema das wesentlich besser klingt als die Aufnahme auf der
hellblauen "STRASSENFEGER"-CD ist die Plattenversion und nicht die Fernsehfassung die im 3Teiler zu hören ist. Die
Instrumentierung ist eine ganz andere. Bester Vergleich: DVD einlegen und genau hinhören-Szene mit Kubitschek, Suschka,
Wieder und Günther Stoll im ersten Teil. Besonders gut zu hören wenn G. Stoll alleine im Raum ist und er dann später den
Plattenspieler ausschaltet. Wenn man mal den Unterschied vom Originalband zu einer Fernseh bzw. DVD-Aufnahme (Fassung)
hören möchte, sollte man mal in "Das Geheimnis der schwarzen Witwe" Vocal und instrumental hineinhören, da hört man doch
ganz deutlich den Unterschied. Auch bei "Der Tod läuft hinterher" und "Das ganz große Ding" was auch gut ist.
Hier mal eine Auflistung der Titel wo diese auch veröffentlicht wurden:

01.Polizeifunk ruft (könnte vom Originalband kommen, der Sound ist kompakt)
02. Das Mädchen mit den Katzenaugen (ebenfalls vom Medium DVD)
03. Das ganz große Ding (vom Originalband des Komponisten)
04.Das Wirtshaus von Dartmoor (vom Medium DVD!)
05: Das Geheimnis der schwarzen Witwe (vom Originalband und wurde bereits auf Kriminalfilmmusik VOL.2 veröffentlicht)
06: Die schwarze Witwe (vom Originalband und auf der CD KRIMINALTANGO von BEAR FAMILY zu hören)
07: Hotel der Toten Gäste (ist die Plattenfassung und nicht das Original-Film-Thema, wurde auf der Wilden CD I TOLD YOU NOT TO CRY
bereits veröffentlicht & auf der CD DEUTSCHE FILMKOMPONISTEN CD GERT WILDEN FOLGE 2)
08: Aktenzeichen XY...ungelöst (vom Originalband findet man auf der CD "GENERATION FERNSEH-KULT 3")
09: Ein Mann namens Harry Brent (ebenfalls vom Medium DVD, jede Singleüberspielung klingt besser und es gibt eine Originalaufnahme dazu)
10: Das Halstuch (auch hier wieder direkt von der DVD)
11: Der Mann mit deer Puppe (bin mir nicht ganz im Klaren, wage aber zu behaupten ebenfalls von der Pidax-DVD)
12: Kommissar Maigret Theme (Deutsche Fassung u.a. von der hellblauen STRASSENFEGER-CD)
13: Die Karte mit dem Luchskopf (gute Aufnahme, bin mir nicht sicher..)
14: Pater Brown-Thema (eine ganz schlechte dumpfe Aufnahme)
15: Hafenpolizei (bin ich mir auch nicht ganz sicher, könnte vom Originalband sein, gutes Klangbild)
16: Ein Alibi zerbricht (100%ig niemals ein Originalmusikband von Peter Thomas, denn die hören sich um Klassen besser an)
17: Der Tod läuft hinterher (vom Originalband, das hört man klar und deutlich!)
18: Melissa (ist von der damaligen Single von Ferdy Klein, aber dieses THema war nicht so in MELISSA zu hören!)
19: Das Rätsel der grünen Spinne (von der CD "Deutsche Filmkomponisten" bzw. "I TOLD YOU NOT TO CRY")
20: Die schwarze Kobra (vermute ich von einer Aufnahme auf Premiere oder SKY)
21: Das Geheimnis der gelben Narzissen (mit Sicherheit nicht vom Originalband, klingt viel zu dumpf und dunkel)
22: Der Frosch mit der Maske (ohne Worte...nicht vom Originalband des Komponisten)
23: Nachts im Nebel...(ist auch nicht vom Originalband)
24: Der Andere (klingt auch wieder viel zu dumpf, kommt auch vom Medium DVD)

So siehts leider Kritisch aus mit dieser CD. Als Filmmusik-Freund tränen mir hier leider meine Augen und Ohren und so sind meine
Einschätzungen dazu! ORIGINAL-FILMMUSIKEN sind für mich die seit langer Zeit ersehnte Veröffentlichung von "TRUE GRIT" von ELMER
BERNSTEIN auf CD! Der ORIGINALSOUNDTRACK vom Masterband. Da erklingt Qualität und da geb ich gerne 19,95 Euro aus! Aber nicht für
weitere CDs von diesem Label!

Nochwas zum Thema "Ron Goodwin". Es ist richtig das alle Bänder der Musiken zu den "Miss Marple-Filmen" den Flammen zum Opfer fielen.
Es stimmt aber nicht, daß es sich bei der einzigen Aufnahme die übrig blieb, um das Original-Thema aus "16 Uhr 50 ab Paddington" handelt, sondern eine Single-Aufnahme aus dem Jahre 1966 ist. Vielleicht meint mein Vorredner das auch so.

TV-1967 Offline



Beiträge: 445

20.11.2013 02:26
#35 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Habe noch etwas vergessen! Warum man bei einer Kapazität von 80 Minuten den Rohling auf 55 Minuten presst ist mir ebenfalls schleierhaft.
Ich empfinde das mit Verlaub gesagt als Geschäftemacherei. Außerdem steckt das Booklet voller Fehler. Nur ein Beispiel: Ein Mann namens Harry Brent-Originalmusik: ERICH FERSTL??? Da lob ich mir das Label INTRADA mit seiner kompletten Filmmusik zum Streifen
"CHARADE" mit 77:53 für ebenfalls knappe 20,00 Euro!

zorrox Offline



Beiträge: 12

20.11.2013 11:31
#36 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Hallo TV-1967

Ich muß etwas schmunzeln über deinen Kommentar. Da deine Ohren besser sind als die der Tontechniker von EMI oder den der anderen Labels erspare ich mir groß auf deine bemerkenswerten Feststellungen.

Ich denke keiner der Lizenzgeber bzw. Verlage ob es EMI-Musik (Ein Mann namens Harry Brent, Die schwarze Witwe, Das Geheimnis der gelben Narzisse, Melissa) oder Film-Kunst-Musikverlag München (Hotel der Toten Gäste u.a.) kämen auf den Gedanken Lizenzen von kopierter DVD-Musik dem Kunden anzubieten. Und ohne Lizenzen sind die Titel nicht zu veröffentlichen!

Natürlich könnte ich dir korrekte Informationen zu deinen Angaben hinsichtlich Melissa geben. Aber ich lasse es einfach!

Wie gesagt ich muß schmunzeln über deine Angaben. Jeder erscheint so in der Öffentlichkeit wie er es eben kann!

Um hier etwas über korrekte Informationen beitragen zu wollen die Daten zu Ron Goodwin und seiner Filmmusik zu Mrs. Marple:

Ron Goodwin & His Orchester
Murder She Said (so der Originaltitel der bei EMI in London geführt ist!)
Veröffentlicht: 1. Januar 1961
Tonart: Mono
Nr.: 45-R-4821
EMI Records Ltd.


Ron Goodwin & His Orchester
Miss Marple's Theme
Veröffentlicht: 1. Januar 1966
Tonart: Hifi-Stereo
Nr.: 45-R-4821
EMI Records Ltd.


Die Fassung aus dem Jahre 1966 wurde in den EMI-Studios 2003 digital remastert.

Aber ich denke du verfügst wohlmöglich über bessere Informationen als die Mitarbeiter von EMI!

Bemerkenswert auch deine Angabe über Fehler - Ein Mann namens Harry Brent und Erich Ferstl. Ich denke jedem Kenner der Filmmusik ist bekannt, dass der Titel wie im Booklet angegeben, von Hans-Martin Majewski ist.

Zorrox

zorrox Offline



Beiträge: 12

20.11.2013 12:20
#37 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Liebe Musik-Freaks,

ich habe mir die CD bei "JPC" angehört (natürlich habe ich die CD vorliegen), wenn auch nur die kurzen Titeleinspielungen. Hier der Link zum Shop:

http://www.jpc.de/s/PhonoMediaGroup?searchtype=label

Der einzigste offizelle Mitschnitt ist der Song von Maureen Rene "Nachts im Nebel an der Themse".
Dies wurde auch vom Nordend-Verlag bestätigt und auch in dieser Form als Lizenztitel angeboten! Zudem hört man auch das Klatschen im Hintergrund!

Wie zuvor gesagt, ich kenne mich etwas im Segment Soundtracks und Filmmusik aus. Zudem besitze ich einige Schallplatten mit Filmmusik aus den USA,
Asien und dem restlichen Europa.

Ich werde hier keine Werbung gegen oder für ein Tonträger machen. Ich liebe einfach Filmmusik.

Zorrox

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.391

20.11.2013 12:35
#38 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

http://www.einzigste.info

Nichts für ungut...

TV-1967 Offline



Beiträge: 445

20.11.2013 14:55
#39 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Der Kommentar von ZORROX war ja so zu erwarten. Du solltest Dir wirklich einmal das Booklet genau durchlesen, dann weißt Du auch was ich
meine. Ich hab nie das Gegenteil behauptet, daß die Musik zu "Harry Brent" nicht von Majewski ist. Es steht schwarz auf weiss auf der
rechten Seite (neben Foto von G. Ungeheuer) ORIGINALMUSIK: ERICH FERSTL... ????!!!! Ich muß wohl nicht weiter ausholen. Es ist leider
wirklich ein Problem in unserem Lande mit Kritik umzugehen, wenn man ein Produkt auf den Markt bringt. Auch geh ich nochmal auf das
"MELISSA"-Thema ein. Wenn Du so gute Ohren hast, vergleiche doch einmal bitte das Thema auf der CD mit dem auf der DVD, das klingt doch
vollkommen anders bitteschön. Schmunzeln muß ich nur über deine Aussage, daß Du uns allen Ernstes weismachen willst, daß die Musik auf
dieser CD komplett von Originalbändern stammt. Nie und nimmer!!! Leider hab ich nicht solch einen guten Kontakt zu Peter Thomas wie zu
Martin Böttcher. Sonst würde ich Ihn darauf ansprechen. Ansonsten empfehle ich diesem Label einen neuen Tontechniker!

Es wäre auch nicht das erste Mal, daß ein Label eine Filmmusik von DVD auf CD vermarktet. Zum Beispiel: "John Waynes West" in Music and
poster art (Bear Family). Bis auf wenige Ausnahmen stammen die meisten Aufnahmen alle von der US-DVD (deutlich zu hören). Damals, ich
spreche von 2009 existierten leider noch keine Originalmusiken auf CD. "Rio Lobo"-"Tru Grit"-"Cahill"-"Big Jake" etc. wurden erst 2012
bzw. 2013 veröffentlicht. Trotzdem ist diese Box gelungen!

Tarzan Offline



Beiträge: 902

20.11.2013 18:55
#40 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Zitat von zorrox im Beitrag #31
Wenn Ihr Euch als Wissende der Filmmusik präsentiert solltet Ihr Euch wenigstens korrekt informieren.




Wo kann man sich informieren, ob "Nachts im Nebel an der Themse" der einzige offizielle Mitschnitt ist?

Weder im Booklet noch bei "JPC" ist das nachzulesen.

Kenne mich nicht so mit den unterschiedlichen Versionen von "Melissa" etc. aus. Kann das also nicht beurteilen. Einige Titel klingen nur nach Medium DVD. Und bei "Frosch mit der Maske" hört man am Anfang schon den Schweissbrenner.

Da Zorrox über die richtigen Informationen verfügt - ist der Schweissbrenner dann auch auf dem Originalband? Ungefähr gleiches wie das Klatschen im Hintergrund bei "Nachts im Nebel an der Themse".

Ich finde das Thema Krimi-Musik sehr interessant (wie ein richtiger Krimi). Die Aussagen ändern sich auch von Tag zu Tag. Erst heißt es, dass 90 % von den Masterbändern ist und der Rest von Vinyl. Jetzt gibt es schon einen offiziellen Mitschnitt.

Bin wirklich kein Fachmann auf dem Gebiet der Krimimusik, aber es wäre interessant, wenn sich hier "der Nebel" lüftet.

Auch ich liebe einfach Filmmusik!!!

zorrox Offline



Beiträge: 12

20.11.2013 20:41
#41 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

...stimmt - Marmstorfer!

zorrox Offline



Beiträge: 12

20.11.2013 20:52
#42 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Hallo TV-1967

Das Schmunzeln bleibt nach wie vor. Ich habe nicht behauptet die Musik sei 100% vom Band, wie sollte ich auch. Dennoch muß ich über deine Angaben mehr als nur lächeln wenn du z.B. behauptest das EMI-Music und die anderen Labels und Verlage DVD-Mitschnitte lizensieren.

Und wenn du immer noch bessere Ohren als die Tontechniker von EMI oder PMG hast - ist doch schön für dich! Ich kann damit leben!

Der Unterschied zwischen uns liegt jedoch in die Kritikfähig. Jetzt habe ich auch den Fehler im Booklet gesehen, dennoch kann ich abends gut schlafen.

Beim Titel "Rio Lobo" gab es einmal eine US-Single, ich meine vom ehemaligen Label RCA. Ich werde mal nachfragen.
Ich persönlich habe nichts gegen Mitschnitte, dort wo es nicht anders geht, ob es bei BFR, PMG, ALDI oder sonst wo ist.

Mit dem Thema "Melissa" meine ich die Entstehung der Musik zum Zeitpunkt des Films. Ich kannte Ferdy Klein persönlich aus vergangenen Kölner Zeiten - aber egal ich muß mich nicht da so hineinsteigern!

Und mit deinem Thema zur "Kritik in unserem Land..." ich muß hier nicht global denken. Ich rede nicht für Deutschland sondern für mich und diskutiere mit euch, nicht mehr und nicht weniger!

Und auch jetzt liebe ich die Filmmusik!

Zorrox

zorrox Offline



Beiträge: 12

20.11.2013 21:16
#43 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Hallo Tarzan,

Ich werde mal schauen wo es korrekte Infos zu "Nachts im Nebel an der Themse" gibt. Ich weiß nur das die Angaben zum Verlag 100% korrekt sind und laut GEMA die Lizenzrechte beim Nordend-Verlag liegen. Der Verlag ist einer der ältesten Gesellschaften in Deutschland.

Ich kann mich nur wiederholen, kein Musiklabel, Masterinhaber oder Verlag würde DVD-Mitschnitte lizensieren und damit Geld verdienen!
Deshalb bleibt mein Schmunzeln nach wie vor.

Zorrox

Tarzan Offline



Beiträge: 902

21.11.2013 04:54
#44 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Klar, die Rechte liegen bei dem Verlag!

Nur ist halt der Schweißbrenner zu hören, und da stellt sich schon die schmunzelnde Frage: Wurde im Musikstudio geschweißt?

Oder soll hier jemand versch... Werden.

Wenn es kein Original-Masterband gibt, ist es ja ok diese Aufnahme zu nehmen. Aber das dann als Original zu verkaufen... Ob das dann zum Schmunzeln ist?

zorrox Offline



Beiträge: 12

21.11.2013 11:53
#45 RE: Kriminalfilm-Musik Zitat · antworten

Hallo Tarzan,

ich habe mir den Titel "Der Frosch mit der Maske" angehört und zwar vom PMG 2013 und BSC 2000.
Meinst du die Geräusche zu Beginn des Titels?
Und wenn du das als Töne eines Schweißbrenners einstufst dann wären bei beiden Label der
Schweizbrenner zu hören - bei PMG jedoch in Stereo! Das wäre allerdings mehr als merkwürdig
und keinesfalls zum Schmunzeln!

Es entwickelt sich doch noch ein Krimi!

Bis dann Zorrox

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen