Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 4.559 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
schwarzseher Offline



Beiträge: 397

22.12.2017 19:46
#31 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Also irgendwie nötigt mir das Respekt ab.Wenn es jetzt wirklich um Quallität der Stories ging ? Wenn man sieht wie sich die heutigen (Tatort-)"Stars"zu allem erblöden was ihnen vorgesetzt wird.........

Peter Offline




Beiträge: 2.817

22.12.2017 19:50
#32 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zum Glück sehe ich das nur selten...

Jan Offline




Beiträge: 1.331

22.12.2017 20:00
#33 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #29
Außerdem ist es auch einfach um mich geschehen, wenn die wunderbare West-Berlin-Insel-Atmo zu spüren ist.


Ist ja interessant - da bin ich glattweg nicht der einzige, der sich den Hals nach dieser typischen Westberlin-Aura verdreht. Immerhin habe ich mir die komplette "Drei-Damen-vom-Grill-Box" nicht zuletzt deswegen angetan.

Zitat von Jan im Beitrag #26
... zumal ich mir gerade nicht recht erklären kann, was Herbert Lichtenfeld direkt mit Draches Tatorten zu schaffen gehabt haben könnte. M.W. hat er ja kein einziges seiner Bücher geschrieben.

Er hat nicht, aber er sollte und wurde von Drache rundheraus abgelehnt. 1988 sollte zunächst eine Bülow-Folge "Der Tod hat hitzefrei" nach einem Drehbuch von Irene Rodrian entstehen, das Drache aber nicht gut genug war. Als Ersatz präsentierte ihm der SFB "Die unbekannte Größe" von Herbert Lichtenfeld. Auch hier ging Draches Daumen nach unten und die besagte Schmutzwäsche wurde zwischen ihm und dem gekränkten Lichtenfeld öffentlich gewaschen. [/quote]
Danke für die Info. War mir nicht bekannt. Ich kenne zwar "Die unbekannte Größe" nicht, halte Herbert Lichtenfeld jedoch für einen hervorragenden Krimi-Autoren. Warum Drache, wenn er denn so ein Mitspracherecht hatte, die übrigen Bücher dann akzeptierte, bleibt wohl ein allgemeines Geheimnis.

Gruß
Jan

Gubanov Offline




Beiträge: 15.538

22.12.2017 20:01
#34 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Naja, einen nicht unwesentlichen Anteil an Draches Ablehnung scheint ja nicht nur die Storyqualität, sondern auch die Größe seiner Rolle gespielt zu haben. Nur selbstlose Aufopferung für das Niveau der Serie war's also auch nicht unbedingt.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.387

22.12.2017 22:23
#35 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zitat von schwarzseher im Beitrag #31
Also irgendwie nötigt mir das Respekt ab.Wenn es jetzt wirklich um Quallität der Stories ging ? Wenn man sieht wie sich die heutigen (Tatort-)"Stars"zu allem erblöden was ihnen vorgesetzt wird.........


Da bist du aber schlecht informiert; erst letzte Woche hat doch eine aktuelle Tatort-Kommissarin ihren Job gekündigt, weil sie ihre künstlerische Integrität gefährdet sah: http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-a...-a-1184031.html

Ich weiß auch nicht, warum du die kontemporären Ermittler-Darsteller hier abschätzig als Stars in Anführungsstrichen bezeichnest. Über den Star-Begriff an sich kann man natürlich diskutieren, aber der "Tatort" ist immer noch das mit Abstand erfolgreichste fiktionale Format im deutschen Fernsehen. Und sind Leute wie Ulrich Tukur, Jan Josef Liefers und Christian Ulmen etwa keine Stars, im Vergleich etwa zu Heinz Drache, Hansjörg Felmy und Götz George, nur weil sie später geboren sind?

Tarzan Offline



Beiträge: 900

22.12.2017 22:29
#36 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Krimireihen ist der TATORT in der Tat immer noch eine "Hausnummer"...

Was Heinz Drache anbegeht, hatte ich damals die Folgen mit großem Interesse verfolgt... bleibenden Eindruck hat aber keine bei mir hinterlassen.

Würde die Folgen aber gerne nochmal sehen, um mir ein aktuelles Bild zu verschaffen - deshalb danke für diesen Info-Link.

Heinz Drache selbst zähle ich zu einer großen Schauspielpersönlichkeit. Beim hier schon erwähnten Fest "50 Jahre CCC-Film" bin ich ihm auch begegnet, habe aber keine negativen Erfahrungen gesammelt. Im Gegensatz - er lächelte mir in die Kamera.

TV-1967 Offline



Beiträge: 443

23.12.2017 00:52
#37 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Gelächelt hat er in meine Kamera auch. Das Bild hab ich auch noch wo er mit seiner Frau die "Tegeler Seetreppe" hinaufgin. Jedenfalls ein "DINO" der damals mit dabei war...HughMeinte aber jetzt TARZAN!

Peter Offline




Beiträge: 2.817

23.12.2017 10:14
#38 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zitat von Jan im Beitrag #33
Zitat von Gubanov im Beitrag #29
Außerdem ist es auch einfach um mich geschehen, wenn die wunderbare West-Berlin-Insel-Atmo zu spüren ist.

Ist ja interessant - da bin ich glattweg nicht der einzige, der sich den Hals nach dieser typischen Westberlin-Aura verdreht. Immerhin habe ich mir die komplette "Drei-Damen-vom-Grill-Box" nicht zuletzt deswegen angetan.

--> Für alle West-Berlin-Atmosphäriker darf man weiterhin "Liebling Kreuzberg" wärmstens empfehlen...!

Zitat von Gubanov im Beitrag #34
Naja, einen nicht unwesentlichen Anteil an Draches Ablehnung scheint ja nicht nur die Storyqualität, sondern auch die Größe seiner Rolle gespielt zu haben. Nur selbstlose Aufopferung für das Niveau der Serie war's also auch nicht unbedingt.

--> Stimmt sicher. Aber wer wird als renommierter Krimikommissar schon gern Tatort-Protagonist, um dort schrittweise in 'Haupt'-Nebenrollen wie - sagen wir - die von Harry Meyen in der "Gruft" abzusacken...?

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #35
Und sind Leute wie Ulrich Tukur, Jan Josef Liefers und Christian Ulmen etwa keine Stars, im Vergleich etwa zu Heinz Drache, Hansjörg Felmy und Götz George, nur weil sie später geboren sind?

--> Keinesfalls. Solch wunderbare Schauspieler sollten uns allen immer heilig sein. Von Striesow, Tukur oder Liefers wissen wir ja, welch vorzügliche Filmrollen sie schon gestaltet haben. Dennoch kann ja leider ein gewisser Teil ihrer Tatorte ein wenig zu schrottig geraten sein....

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.387

23.12.2017 10:30
#39 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zitat von Peter im Beitrag #38
Von Striesow, Tukur oder Liefers wissen wir ja, welch vorzügliche Filmrollen sie schon gestaltet haben. Dennoch kann ja leider ein gewisser Teil ihrer Tatorte ein wenig zu schrottig geraten sein....


Stimmt natürlich - wobei ich das für Tukur nicht gelten lasse - da war wirklich jede Folge grandios und einfallsreich. Aber schwache und starke "Tatorte" gab es damals wie heute, was ja für eine beinahe fünfzigjährige Reihe mit über 1000 Folgen auch wenig verwunderlich ist. Ich würde mich bloß davor hüten in die "Früher-war-alles-besser-Kerbe" zu schlagen.

Jan Offline




Beiträge: 1.331

23.12.2017 11:48
#40 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zitat von Peter im Beitrag #38

--> Für alle West-Berlin-Atmosphäriker darf man weiterhin "Liebling Kreuzberg" wärmstens empfehlen...!


Die Serie habe ich auch noch auf dem Radar, konnte mich bislang ob des Protagonisten nicht recht durchringen. Manfred Krug war nie so recht mein "Liebling".

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #39

Stimmt natürlich - wobei ich das für Tukur nicht gelten lasse - da war wirklich jede Folge grandios und einfallsreich. Aber schwache und starke "Tatorte" gab es damals wie heute, was ja für eine beinahe fünfzigjährige Reihe mit über 1000 Folgen auch wenig verwunderlich ist. Ich würde mich bloß davor hüten in die "Früher-war-alles-besser-Kerbe" zu schlagen.


Volle Zustimmung! Der nostalgische Blick verklärt da bisweilen die (auch meine) Sicht etwas. Nüchtern betrachtet war das Verhältnis zwischen geglückt, durchschnittlich und missraten sicher stets einigermaßen identisch. Neben den Finke-Tatorten, die ich alle für rundherum gelungen halte, verwundert es so auch nicht, dass ich etwas Vergleichbares nur noch von einem aktuellen Ermittler sagen kann, nämlich in der Tat von Ulrich Tukur. Indes muss man sicher eine gewisse Ader mitbringen, um Tukur uneingeschränkt weiterempfehlen zu können. Das ist bestimmt nicht jedermanns Sache. Ich bin davon aber zumindest jedes Mal auf's Neue angetan.

Gruß
Jan

TV-1967 Offline



Beiträge: 443

30.10.2018 17:08
#41 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Nun, ich hatte ja vor knapp einem Jahr weitere "DRACHE-TATORTE" angekündigt!Ab 12.11.18 gehts weiter im RBB. Es folgt um 22:OO "Die kleine Kanaille" und am 19.11. "Tödliche Blende". Sowie am 26.11. "Schuldlos schuldig" und "Keine Tricks, Herr Bühlow" am O3.12. alle in HD restauriert!

Ray Offline



Beiträge: 1.089

30.10.2018 20:37
#42 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Wo die Ausstrahlung der ersten Folge bis dahin ja fast ein Jahr her ist, hätte man diese ruhig auch nochmal wiederholen können, um die Reihe komplett auszustrahlen. Aber genug gemeckert, ich freue mich sehr, die übrigen Folgen in den nächsten Wochen erstmals sehen zu können. Auf eine zeitnahe DVD-Veröffentlichung will ich mich trotz nunmehr sogar restaurierten Ausgangsmaterials nämlich lieber nicht verlassen, wenngleich eine solche perspektivisch sicher dennoch wünschenswert wäre.

TV-1967 Offline



Beiträge: 443

30.10.2018 23:56
#43 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Warum nimmst Du denn nicht diese Folgen auf DVD oder Blu Ray auf und ersparst Dir die VÖs die wahrscheinlich eh nicht kommen...?

Gubanov Offline




Beiträge: 15.538

31.10.2018 10:01
#44 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Ich habe mir die RBB-Restaurierungen auch aufgezeichnet, aber leider enthält fast jede Aufnahme alle paar Sekunden 'mal größere, 'mal kleinere digitale Bildfehler, was ich bei anderen Aufzeichnungen (auch im RBB) noch nie erlebt habe. Ist das bei euch nicht so? Beispiel-Screenshots aus "Tod macht erfinderisch" habe ich angehängt. So sind die privaten Aufnahmen natürlich keine Alternative zu offiziellen DVDs.

Ganz davon abgesehen würden einem DVDs die Möglichkeit geben, die Serienfolgen ohne Senderlogo zu genießen. Und wer nicht nur an sich selbst denkt, wird den RBB für die an sich ja sehr gut gelungenen "Tatort"-Restaurierungen vielleicht auch mit einem Boxenkauf unterstützen wollen.|addpics|4sy-1q-6a36.png,4sy-1r-646b.png,4sy-1s-b622.png|/addpics|

brutus Offline




Beiträge: 12.919

31.10.2018 18:10
#45 RE: Heinz Drache im "Tatort" Berlin Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #44
Und wer nicht nur an sich selbst denkt, wird den RBB für die an sich ja sehr gut gelungenen "Tatort"-Restaurierungen vielleicht auch mit einem Boxenkauf unterstützen wollen.|addpics|4sy-1q-6a36.png,4sy-1r-646b.png,4sy-1s-b622.png|/addpics|

Und solche Boxen rücken ja nun durchaus in den Bereich des Möglichen, immerhin sind jetzt alle alten SFB-Folgen von Kasulke bis Markowitz restauriert

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen