Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.457 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Georg Offline




Beiträge: 3.217

20.07.2012 11:58
Bewertet: "Blonde Fracht für Sansibar" (Krimi, BRD/ GB 1964) Zitat · Antworten

BLONDE FRACHT FÜR SANSIBAR (Originaltitel: Mozambique)
GB/ BRD 1964
Regie: Robert Lynn | Musik: Johnny Douglas | Buch: Peter Yeldham | Produktion: Harry Alan Towers
Darsteller: Steve Crochran (Webster), Hildegard Knef (Ilona Valdez), Vivi Bach (Christina), Paul Hubschmid (Kommissar Commarro), Dietmar Schönherr (Henderson), Martin Benson (Da Silva) sowie Gert Van den Bergh, Maria Rohm, George Leech, Peter Maxwell u. v. a.

In Lissabon wird auf einer Stiege mitten in der Altstadt ein Mann erstochen. Im Gepäck hatte er einen Auftrag für den arbeitslosen Piloten Webster, der nach Mozambique fliegen sollte. Webster, der vom Kripochef Commarro (Paul Hubschmid) davon erfährt, begibt sich auf die Reise nach Afrika. Dort soll er auch den Nachtclubbesitzer Valdez treffen. Doch er kommt zu spät und kann nur noch dessen Sarg besichtigen. Auch Valdez wurde ermordet und er soll nicht der letzte Tote in dieser Affäre sein. Die Spur führt in eine Bar, in der junge blonde Mädchen als Bardamen angeworben werden. Auch die hübsche Christina (Elke Sommer) kommt bald dahinter, dass man von ihr mehr erwartet, als nur auf der Bühne zu singen ...

"Mozambique", so lautet der Originaltitel dieser typischen Harry-Alan-Towers-Produktion, die wieder mal in der Ferne spielt und durch die beeindruckenden Landschaftsbilder die nicht ganz ausgereifte Geschichte kompensiert. Towers hatte eine Vorliebe für solche Titel, siehe auch der gelungene(re) Film "Marrakesch" (1966, Bewertet: "Marrakesch" (GB/ BRD 1966)) u. a. mit Klaus Kinski. Die Zutaten zu Towers' Produktionen sind einfach: exotische Landschaften, ein amerikanischer und ein britischer Star und einige deutsche Schauspieler, um das Publikum in der BRD ins Kino zu locken. Die Inszenierung lag in den bewährten Händen von Robert Lynn, der ja u. a. auch Die Verdammten der blauen Berge und Sanders und das Schiff des Todes drehte. Die Regie ist tadellos und handwerklich in Ordnung, die Geschichte von Peter Yeldham ist so einfach wie erfolgreich: Mordserie+Mädchenhandel+zwielichtige Kneipe+Afrika = 08/15-Abenteuerkrimi (ohne Afrika wär's ein Edgar Wallace-Film!). Aufgepeppt sollte der Film durch zwei Gesangsnummern werden, die von Elke Sommer und Hildegard Knef zum Besten gegeben werden, aber musikalisch nicht zum Besten gehören, was damals produziert wurde. Das kann man wiederum von der einprägsamen Titelmusik Johnny Douglas' nicht behaupten, die ein wunderbarer Ohrwurm ist. Hubschmid als Ermittler spielt wunderbar zwielichtig, die Knef spielt die Chefin einer verruchten Bar, die singt (erinnert das jemanden an Elisabeth Flickenschildt im "Gasthaus"?), Elke Sommer spielt die Unschuld vom Lande, die dahinter kommt, dass man von ihr in der Bar mehr erwartet, als einfach nur zu singen und Dietmar Schönherr ist in einer seiner typischen Rollen als Raubein zu sehen. Insgesamt fasziniert die schöne Landschaft, die Krimihandlung ist eigentlich in Ordnung und ein Whodunit, aber wie bei so vielen Towers-Produktionen fehlt das gewisse Etwas, das ich hier trotz der Stars nicht genau festmachen kann. Fazit: ein Abenteuerkrimi, der unterhält, tiefer gehende Analysen sollte man nicht anstellen.

Grabert Offline



Beiträge: 257

24.06.2013 12:29
#2 RE: Bewertet: "Blonde Fracht für Sansibar" (Krimi, BRD/ GB 1964) Zitat · Antworten

Georgs Besprechung trifft den Film gut. Der Film ist unterhaltsam, durchaus ganz spannend und bietet großartige Landschaftsaufnahmen. Besonders das aktionsrteiche Finale an den Viktora-Wasserfällen hat es in sich. Ein Abenteuerkrimi, der Wallacefreunden gefallen dürfte. Eine DVD-Veröffentlichung wäre wünschenswert. Noch eine Korrektur zu Georgs Besprechung: Elke Sommer sollte durch Vivi Bach ausgetauscht werden (wie in der Darstellerliste richtig aufgeführt).

Blacky81 Offline



Beiträge: 33

27.11.2021 20:16
#3 RE: Bewertet: "Blonde Fracht für Sansibar" (Krimi, BRD/ GB 1964) Zitat · Antworten

Eine meiner nächsten Sichtungen. Eure Bewertungen machen echt Lust drauf.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz