Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 2.492 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Mr Keeney Offline




Beiträge: 1.330

10.02.2012 09:51
#46 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Zitat von Blap
Ich lehne grundsätzlich den Vergleich von Filmen und Büchern ab. Zwei völlig unterschiedliche Formen der Kunst, jeglicher Vergleich macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Inzwischen bringt es mich regelrecht auf die Palme, wenn ich Geschwafel wie "Das Buch war aber besser..." oder "Der Film ist ganz anders als das Buch..." höre.




Ich finde immer noch, dass dieser Beitrag von Blap das ganze Dilemma am Besten auf den Punkt bringt. Vor allem bei dem Satz „Das Buch ist aber viel besser als der Film…“, dieser gerne lässig als Ausdruck einer „intellektuell-kritisch-überlegenen“ Grundhaltung propagierten „Zusatzmeinung“, graust es mir auch immer wieder innerlich vor Unnachvollziehbarkeit.
Unbestritten ist, dass ein für meinen Geschmack schwaches Buch die Vorlage für einen guten Film geben kann oder umgekehrt. Die einzelnen Beurteilung kann ich aber nur für das jeweilige Medium getrennt, und schon gar nicht als wertender Vergleich treffen, nach meiner Meinung.

Filme sind wie Gemälde, Bücher gleichen einer geistigen Leinwand. Allenfalls in der in beiden Medien denkbaren Wiedergabe von mündlicher Rede (Theater!) gibt es direkte Berührungspunkte und somit geistiges „Futter“, das dann vom „Konsumenten“ in beide Richtungen gleichermaßen verwertet und vergleichend beurteilt werden kann.

Ich denke, vor allem Anlass zu Diskussionen gibt hier, dass speziell bei den Wallace-Filmen teilweise schon den Bereich des Faktisch-Greifbaren berührende Fiktionselemente wie konkrete Personen und Handlungen (die nach meinem Verständnis von (guter) Literatur aber ohnehin nur das Fahrzeug als reines Beförderungsmittel von etwas darüber hinausgehendem sein sollte) teilweise gar nicht bzw. verdreht bis vollständig ausgetauscht in Filme, die namensgleich mit bestimmten Romanen von Wallace sind, übernommen wurde. Dies mag befremdlich wirken, da ich aber wie oben beschrieben, nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen möchte, stört es mich gar nicht. Insbesondere, da mir die vermittelte Stimmung und Visualität und das Gesamtpaket (einschließlich Soundtrack) der Filme wesentlich mehr am Herzen liegt als die eigentliche Handlung, sofern diese nicht (durch Langatmigkeit, Vorhersehbarkeit, ärgerlicher Unlogik o. ä.) wiederum der Stimmung direkt abträglich ist.

Und die Wallace-Filme stellen doch in der Tat ein wunderbares gelungenes Gemälde auf der Wallace-Leinwand dar, zeitlos gerade in seinem oftmals recht direkten Zeitbezug. Dass daneben natürlich noch unendlich viele andere Interpretationsmöglichkeiten der Bücher offen bleiben, ist freilich klar.

Wohlgemerkt: dies sind nur meine 2 Drachmen, noch unsichtbar am Boden des noch zu leerenden Wochenendeinstiegskaffeepotts versteckt, zu diesem recht abstrakten Thema…

Blap Offline




Beiträge: 1.128

10.02.2012 12:20
#47 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Zitat von Edgar007

Aber es ist doch eine Mogelpackung, wenn draufsteht "nach dem Roman...." oder "ein echter Edgar Wallace".



Nein, es ist lediglich die Vermarktungspolitik des Produzenten/Verleihs. Dies kann und mag ich nicht dem jeweiligen Film ankreiden.


Zitat von Mr Keeney
Die einzelnen Beurteilung kann ich aber nur für das jeweilige Medium getrennt, und schon gar nicht als wertender Vergleich treffen, nach meiner Meinung.



Du bringst es auf den Punkt. DANKE!

***



Vom Ursprung her verdorben

Gubanov Offline




Beiträge: 16.314

10.02.2012 13:13
#48 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Zitat von Blap
es ist lediglich die Vermarktungspolitik des Produzenten/Verleihs. Dies kann und mag ich nicht dem jeweiligen Film ankreiden.


Das heißt im Klartext, dass du den Film losgelöst von seiner eigenen Entstehungsgeschichte bewertest. Diesen - in meinen Augen - Anfängerfehler hätte ich weder dir zugetraut, noch hätte ich eine so große Zustimmung erwartet. Natürlich haben Produzent und Verleih einen Einfluss auf den Film, dieser ist aber nicht hinter dem des Drehbuchs, des Regisseurs oder der Schauspieler zurückzustellen, nur weil er vielleicht auf den ersten Blick weniger "künstlerisch" anmutet. Es heißt nicht umsonst "Filmgeschäft", d.h. Filme sind ein Zusammenspiel von Kunst und Business, das auch dementsprechend mit allen Hintergrundfaktoren bewertet werden muss.

brutus Offline




Beiträge: 12.977

10.02.2012 13:31
#49 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Natürlich hat der Produzent Einfluss auf den Film, er engagiert ja einen Regisseur oder Drehbuchautoren nach seinen Vorstellungen und hat die Hand auf dem Budget. Es geht ja mehr darum, wie vermarktet er hinterher den fertigen Film. Produzent/Verleih sind natürlich am Ertrag interessiert und wenn dabei das Suggerieren von Nähe zu einer populären Vorlage werbewirksame Vorteile verspricht, wird das halt gemacht. Wobei ich gerade bei der Wallace-Reihe diesbezüglich keine übertriebene Werbung mit der Nähe zu den Büchern feststellen kann, eher zum Namen des Autoren Edgar Wallace.

Im anderen Punkt sind wir allerdings einer Meinung, 'wertende' Vergleiche verschieder Kunstformen sind unsinnig.
Lass es mich einmal extrem überspitzen. Stellt Euch vor, jemand käme raus mit z.b Der Frosch mit der Maske als Musical, mit dem tanzenden Froschbanden-Ballett und einem singenden Inspektor Elk, von den Produzenten als die große Edgar Wallace Sause angekündigt. Da käme auch keiner auf die Idee, das Ding inhaltlich mit dem Buch oder dem Film zu vergleichen. Das wäre schlicht und einfach unseriös. Man könnte die Leistungen der Akteure bewerten, Dinge wie Bühnenbild, Licht, Musik, Choreographie, Kostüme usw. Legitim wäre auch ein Vergleich mit anderen Musicalproduktionen. (Dieser Kelch ist bisher an uns vorüber gegangen, obwohl, wenn ich so sehe was es alles für Musicals gibt).

Viele Grüße

Brutus

Gubanov Offline




Beiträge: 16.314

10.02.2012 13:46
#50 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Zitat von brutus
Im anderen Punkt sind wir allerdings einer Meinung, 'wertende' Vergleiche verschieder Kunstformen sind unsinnig.
Lass es mich einmal extrem überspitzen. Stellt Euch vor, jemand käme raus mit z.b Der Frosch mit der Maske als Musical, mit dem tanzenden Froschbanden-Ballett und einem singenden Inspektor Elk, von den Produzenten als die große Edgar Wallace Sause angekündigt. Da käme auch keiner auf die Idee, das Ding inhaltlich mit dem Buch oder dem Film zu vergleichen. Das wäre schlicht und einfach unseriös. Man könnte die Leistungen der Akteure bewerten, Dinge wie Bühnenbild, Licht, Musik, Choreographie, Kostüme usw. Legitim wäre auch ein Vergleich mit anderen Musicalproduktionen. (Dieser Kelch ist bisher an uns vorüber gegangen, obwohl, wenn ich so sehe was es alles für Musicals gibt).


Auch da sind wir ganz gewiss nicht einer Meinung.

Die Mendoza Offline




Beiträge: 50

10.02.2012 14:20
#51 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Zitat von brutus
Stellt Euch vor, jemand käme raus mit z.b Der Frosch mit der Maske als Musical, mit dem tanzenden Froschbanden-Ballett und einem singenden Inspektor Elk, von den Produzenten als die große Edgar Wallace Sause angekündigt. Da käme auch keiner auf die Idee, das Ding inhaltlich mit dem Buch oder dem Film zu vergleichen. Das wäre schlicht und einfach unseriös.



Ist das so?!

Blap Offline




Beiträge: 1.128

10.02.2012 14:43
#52 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov

Das heißt im Klartext, dass du den Film losgelöst von seiner eigenen Entstehungsgeschichte bewertest. Diesen - in meinen Augen - Anfängerfehler hätte ich weder dir zugetraut, noch hätte ich eine so große Zustimmung erwartet. Natürlich haben Produzent und Verleih einen Einfluss auf den Film, dieser ist aber nicht hinter dem des Drehbuchs, des Regisseurs oder der Schauspieler zurückzustellen, nur weil er vielleicht auf den ersten Blick weniger "künstlerisch" anmutet. Es heißt nicht umsonst "Filmgeschäft", d.h. Filme sind ein Zusammenspiel von Kunst und Business, das auch dementsprechend mit allen Hintergrundfaktoren bewertet werden muss.



Der Einfluss seitens Produzent/Verleih ist freilich nicht von der Hand zu weisen, das lag überhaupt nicht in meiner Absicht. Ich behalte mir dennoch vor eine eigene Sichtweise auf Filme zu haben.

***

Vom Ursprung her verdorben

Die Mendoza Offline




Beiträge: 50

10.02.2012 14:46
#53 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Mal im Ernst. Vergleicht man nicht immer automatisch? Liegt es nicht in der Natur des Menschen, Verknüpfungen und Bezüge herzustellen, zu Dingen, die er schon kennt? Wie- und ob man dann bewertet, ist wieder ne andere Sache...

brutus Offline




Beiträge: 12.977

10.02.2012 15:53
#54 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Klar, natürlich habe ich beim Anschauen eines Films schon das Buch im Kopf und ich freue mich darüber wenn der Regisseur eine Szene im Film so ähnlich inszeniert, wie ich das beim Lesen in meinem Kopf gemacht habe. Umgekehrt ärgere ich mich auch ein wenig, wenn eine Szene oder Figur, die ich beim Lesen für gut oder wichtig gehalten habe, im Film dann gar nicht oder völlig anders vorkommt, aber diesen Effekt habe ich ja nur beim ersten Sehen. Ab da kenn ich den Film ja und achte dann immer mehr auf andere Details, entdecke den Film also immer mehr (gerade bei klassischen 'whodunits' kennt man den 'Täter' ja nach dem ersten Mal). Der instiktive Vergleich mit dem Buch tritt dann immer mehr in den Hintergrund und fließt dann in eine Bewertung nicht mehr groß ein. Wir wehren uns ja hier gegen absolute Aussagen wie 'der Film ist besser als das Buch', oder 'das Original ist besser als das Remake'. Mein exotisches Beispiel mit dem Musical sollte das nur verdeutlichen, hiet ist der Unterschied zu einem Buch ja noch größer als bei einem Film (ich hätt ja auch die Augsburger Puppenkiste nehmen können), da ist eine Wertung ( besser, toller, schöner) nicht angebracht, das ist dann nicht nur Äpfel/Birnen sondern Birnen/Socken.

Viele Grüße

Brutus

Edgar007 Online




Beiträge: 2.364

11.02.2012 13:39
#55 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Man sollte aber berücksichtigen, daß im Prinzip jeder seine eigene, natürlich subjektive Meinung äußert. Auch wenn man schreibt "Der Film ist besser als das Buch" oder umgekehrt ist das immer nur die subjektive Meinung.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.586

25.02.2012 19:18
#56 RE: Welcher Wallace-Film wird dem Roman am besten gerecht? Zitat · Antworten

Ein paar Denkanstöße habe ich diese Woche in unserem Branchenblatt gefunden (Börsenblatt - Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel, Heft 6 vom 9. Februar 2012). Der Gastkommentator Wolfgang Schneider (Kritiker) schreibt auf Seite 13 folgendes:

"In den Anfängen verschaffte sich der Film künstlerische Legitimation, indem er große literarische Stoffe übernahm. Dass er in seinen frühen Tagen am etablierteren Medium klebte, verwundert nicht - auch die ersten Autos sahen schließlich noch aus wie Kutschen. [...] Der Leser freut sich, wenn ein Lieblingsbuch zu Filmehren kommt; andererseits wird reflexartig beklagt, dass der Film die Vorlage verfälsche oder hinter dem Lektüreerlebnis zurückbliebe. Das Schönste am Medientransfer ist aber doch, dass er so ausgiebig Anlass gibt zum Vergleichen und Diskutieren, Wiedererkennen und Vermissen, Loben und Ärgern. [...] Denn die besten Verfilmungen öffnen Imaginationsräume, mit denen der Leser nicht gerechnet hat."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz