Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 1.426 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Seiten 1 | 2 | 3
Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

17.02.2021 19:13
#31 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Zitat von Uli1972 im Beitrag #29
Zu Götz George. Als Schauspieler ok. Man muss die Schauspielerei aber auch nicht wichtiger nehmen als sie ist. Das fand ich manchmal etwas übertrieben. Für mich ist das keine Kunst sondern Dienstleistung.
Zu Klaus Kinski. Das war ein Dienstleister bei Edgar Wallace. Er hat das gespielt, was er konnte. Und bei Wallace hat das gepasst. Andere Rollen konnte er nicht spielen. Bei z. B. Fitzcarraldo kam er für mich genauso rüber wie sonst auch. Ein kompletter Schauspieler hätte diese Rolle besser verkörpern können. Interviews: Ich habe viele von ihm gesehen. Und es lag nicht nur an den blöden Fragen, dass er sich fast immer wie ein Bekloppter aufgeführt hat. Das war eben seine Masche. Er hat dabei auch nichts Weltbewegendes von sich gegeben, sondern einen totalen Stuss geredet.



Werner Herzog war für Kinski vielleicht auch nicht der beste Regisseur gewesen, er war halt kein Alfred Vohrer oder Harald Reinl, die zu den BESTEN deutschen Regisseuren zählen ( neben Theodor Grädler, Dietrich Haugk, Helmut Ashley, Michael Braun und Wolfgang Becker ), denn nur ein sehr guter Regisseur kann auch das beste aus einem Schauspieler heraus holen, denn Kinski war schon ein toller Schauspieler gewesen!!!.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

17.02.2021 19:18
#32 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Zitat von schwarzseher im Beitrag #30
Wenn man über die Diskussion und das Für und Wieder so nachdenkt ....klar Geschmack ist nicht verhandelbar.Klar,auch ich kann mich an meine ersten Karl May Filme mit GG erinnern und auch das mir diese Shows (mit oder ohne TG) sowieso am A. vorbei gingen...aber jetzt aus GG einen Kämpfer gegen den Mainstream zu machen ??? Ist es wirklich gegen den Mainstream alle anderen als doof und untalentiert darzustellen ? Ist es nicht eher eine Unverschämtheit auch den Zuschauern zu zeigen das man nur gezwungener weise sich auf ihr Niveau herab lässt . Und bezahlt wurde er doch sicher auch oder ?? Rückgrat wäre eher gewesen zu sagen " da geh ich nicht hin "
Ich glaube zB. Fuchsberger oder Fröbe usw. hätten das anders/besser hinbekommen.

Mein Fazit ist .....so wichtig ist mir das eigentlich auch nicht.
Beste Rolle (darauf konnte er sich ruhig was einbilden ) Der Totmacher (Fritz Haarmann im Verhör )



Fuchsberger und Fröbe waren auch Schauspieler von echtem Format...in Schauspielkunst, Präsenz und Verhalten im privaten Bereich und nicht zu vergleichen mit solchen Unsympathen wie einen schon sehr viel genannten Schauspieler hier, dessen Namen ich nicht weiter erörtern möchte, denn er steht schon zu oft hier drin!!!.

Tarzan Offline



Beiträge: 1.007

17.02.2021 20:20
#33 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Wer im Mainstream sitzt, merkt vielleicht gar nicht, was gemeint ist? Wie handzahm heute alle geworden sind. Jegliche Ausreißer vom Einerlei fallen schon in die Kategorie "Unverschämtheit". Die gleich-schaukelnde Soße allerdings nicht. Pudding bleibt Pudding.

Die ganze Diskussion, die George versuchte anzufachen, war doch die, dass wegen des immer steigenden Mainstream die guten Rollen und Drehbücher Mangelware werden. Immer mehr "Traumschiff"- oder "Fernsehköche"-Niveau, die Sender riskieren nichts mehr. Da muss man sich doch stellen und Rückgrat zeigen - und nicht wie andere mitschwimmen (und sich nicht stellen).

Wer aber auf dem Sofa sitzt und sich an den "Supernasen" erfreut, der ist natürlich nicht froh, wenn er in seiner "Wohlfühloase" gestört wird.

Und Fuchsbergers harsche Meinung zu Wetten, dass (und den Couch-Gesprächen) ist ja bekannt. Stichwort: "Gorilla". Die war ja auch deutlich.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

17.02.2021 20:26
#34 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Fuchsberger mit George zu vergleichen ist wie einen Elefanten mit einer Maus zu vergleichen, denn so groß sind die Unterschiede bei beiden Schauspielern, besonders im persönlichen Auftreten Fans gegenüber und jeder hat seine kleinen Fehler, gelle, wobei keine so eklatant wie bei George ausfallen!!!.

Tarzan Offline



Beiträge: 1.007

17.02.2021 20:36
#35 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Na denn, viel Spaß in der "heilen Welt".

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

17.02.2021 20:39
#36 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Zitat von Tarzan im Beitrag #35
Na denn, viel Spaß in der "heilen Welt".




Danke, den werde ich haben, denn die Welt ist schon schlimm genug!!!.

Giacco Offline



Beiträge: 2.319

17.02.2021 21:46
#37 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Wenn man einen Schauspieler nicht mag und nicht gerne sieht, dann kann man das natürlich zum Ausdruck bringen. Ich persönlich käme aber nie auf den Gedanken, zu versuchen, diese Person insgesamt negativ zu beurteilen, ihr "Können" in Abrede zu stellen oder sie sogar menschlich zu diskreditieren, wie das hier teilweise geschieht.
Nur weil man einen Künstler mal bei einer Lesung oder nach einem Gastspiel kurz persönlich gesprochen hat, heißt das noch lang nicht, dass man seinen wahren Charakter kennt. Vielleicht ist er nett und freundlich, nimmt sich Zeit und gibt Autogramme - sagt dann aber hinterher zu sich selbst:"Waren das heute wieder Idioten." Wer weiß das schon.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.698

17.02.2021 21:50
#38 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Zitat von Tarzan im Beitrag #33
Die ganze Diskussion, die George versuchte anzufachen, war doch die, dass wegen des immer steigenden Mainstream die guten Rollen und Drehbücher Mangelware werden. Immer mehr "Traumschiff"- oder "Fernsehköche"-Niveau, die Sender riskieren nichts mehr. Da muss man sich doch stellen und Rückgrat zeigen - und nicht wie andere mitschwimmen (und sich nicht stellen).

Das ist in der Tat ein Problem, daß nur diejenigen deutlich wahrnehmen, welche aus der "alten Zeit" stammen und sich für gute Geschichten, Filme, Schauspieler schon immer interessieren. Auf der anderen Seite gab und gibt es Menschen, die sich in der Schauspielerei versuchen, allerdings nur mit dem persönlichen Anspruch einfach nur zu unterhalten, bzw. aus dieser Branche kommen. Beides hat seine Berechtigung, wenn nicht versucht wird Messlatten anzulegen, denn der Anspruch ist klar unterschiedlich.

Gruss
Havi17

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

17.02.2021 22:34
#39 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Zitat von Giacco im Beitrag #37
Wenn man einen Schauspieler nicht mag und nicht gerne sieht, dann kann man das natürlich zum Ausdruck bringen. Ich persönlich käme aber nie auf den Gedanken, zu versuchen, diese Person insgesamt negativ zu beurteilen, ihr "Können" in Abrede zu stellen oder sie sogar menschlich zu diskreditieren, wie das hier teilweise geschieht.
Nur weil man einen Künstler mal bei einer Lesung oder nach einem Gastspiel kurz persönlich gesprochen hat, heißt das noch lang nicht, dass man seinen wahren Charakter kennt. Vielleicht ist er nett und freundlich, nimmt sich Zeit und gibt Autogramme - sagt dann aber hinterher zu sich selbst:"Waren das heute wieder Idioten." Wer weiß das schon.



Das weiß ich selber, mir aber ist die Momentaufnahme wichtig, wie verhält der Künstler sich gerade bei mir, wenn ich ihn nach der Vorstellung treffe und wie er/sie im Fernsehen auftritt und da sind die Künstler, die wir bisher gesehen habe, in Ordnung!!!.

Und kennen kann man nie eine Person so richtig, auch wenn man mit ihr 40 Jahre zusammengelebt hat, man kann in keiner Frau und keinem Mann in dessen Kopf schauen, wie sie ticken, nicht wahr!!!.

Das, was ein Künstler nachher denkt, ist uns egal, man muß nicht von allen nur das schlechteste denken, aber bei denen, wo es schon im Fernsehen ( in Talkshows etc. ) offensichtlich ist, da kann man es ruhig tun!!!.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.839

19.02.2021 10:39
#40 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Zitat von Der Mönch mit der Peitsche im Beitrag #31
Zitat von Uli1972 im Beitrag #29
Zu Götz George. Als Schauspieler ok. Man muss die Schauspielerei aber auch nicht wichtiger nehmen als sie ist. Das fand ich manchmal etwas übertrieben. Für mich ist das keine Kunst sondern Dienstleistung.
Zu Klaus Kinski. Das war ein Dienstleister bei Edgar Wallace. Er hat das gespielt, was er konnte. Und bei Wallace hat das gepasst. Andere Rollen konnte er nicht spielen. Bei z. B. Fitzcarraldo kam er für mich genauso rüber wie sonst auch. Ein kompletter Schauspieler hätte diese Rolle besser verkörpern können. Interviews: Ich habe viele von ihm gesehen. Und es lag nicht nur an den blöden Fragen, dass er sich fast immer wie ein Bekloppter aufgeführt hat. Das war eben seine Masche. Er hat dabei auch nichts Weltbewegendes von sich gegeben, sondern einen totalen Stuss geredet.



Werner Herzog war für Kinski vielleicht auch nicht der beste Regisseur gewesen, er war halt kein Alfred Vohrer oder Harald Reinl, die zu den BESTEN deutschen Regisseuren zählen ( neben Theodor Grädler, Dietrich Haugk, Helmut Ashley, Michael Braun und Wolfgang Becker ), denn nur ein sehr guter Regisseur kann auch das beste aus einem Schauspieler heraus holen, denn Kinski war schon ein toller Schauspieler gewesen!!!.


Aua... können wir diesen Thread bitte beerdigen?
Es führt doch zu gar nichts, wenn hier nun jeder aufführt, welche Filme er meidet, weil ein Schauspieler mitspielt, der sich in Sendung XY mal nicht so benommen hat, wie es Otto Normal-Zuschauer erwartet oder weil in den Boulevard-Blättern Geschichtchen aufgetaucht sind, die ihn in einem schlechten Licht erscheinen lassen. Das ist nicht Kindergarten, sondern Oma Erna-Niveau.

Götz George gehört zu den Schauspielern, die von flachen Schönlings-Rollen bei "Karl May" über James Bond-artige Strahlemänner, knarrige Kommissare, psychisch gestörte Massenmörder, doppelbödige Liebhaber, nette Onkels und Witzfiguren Alles überzeugend wegspielen können. Sogar komödiantisches Talent bewies er in Dietls "Schtonk!".
Dass er bei "Wetten dass" damals eine so ablehnende Haltung einnahm, muss man auch mit dem Umfeld erklären. Man muss dazu wissen, dass "Solo für Klarinette" für Nico Hoffmann - und wahrscheinlich auch die Schauspieler - ein sehr ernstzunehmender, ambitionierter Film war. Ob das Alles so gut geklappt hat, kann man für sich entscheiden. Fakt ist aber, dass die Presse damals - wie auch schon bei "Das Boot" oder "Die unendliche Geschichte" drauf eingeschlagen hat, weil er nicht leicht weg zu konsumieren ist und noch dazu mit "amerikanischer Optik" hantiert. Deutsche Filme, die auf den internationalen Markt schielen bzw. sich zumindest daran orientieren, haben ja immer einen schweren Stand. Ich meine mich zu erinnern, dass dann auch die Ausschnitte in "Wetten dass" den Film als "deutsche Antwort auf 'Basic Instinct'" anpreisen wollten. George fühlte sich da wohl schon in die Ecke gedrängt, bevor das Gespräch wirklich los ging.

Bei aller Liebe - Deine Liste großer deutscher Regisseure werden nicht viele Menschen unterschreiben. Ashley beispielsweise begann vielversprechend mit "Mörderspiel" und "Das Rätsel der roten Orchidee", wo sich so etwas wie eine eigene, interessante Handschrift abzeichnete, danach hätten wirklich gute Filme kommen können und er sich einen Namen machen, doch es fiel leider Alles ziemlich in sich zusammen und dass dann nur noch Hartwig-B-Produktionen, Jerry Cotton und viel Fernsehen folgte, zeigt eher eine durchwachsene Karriere als einen "großen Regisseur". Da sind noch etliche ähnliche Karrieren in deiner Liste.
So sehr ich Harald Reinl und Alfred Vohrer schätze, die beiden waren grandiose Handwerker und vor allem letzterer wusste das Publikum durch überraschende Einfälle zu erfreuen, um sie aber als wirklich groß (=Weltgeltung) zu bezeichnen, fehlen dann aber doch die Meilensteine. Gerade Reinl hat Filme mit kleineren Budgets und schwachen Drehbüchern auch gern mal in den Sand gesetzt - "Der Teppich des Grauens" leidet unter vielen schlechten Regieentscheidungen, seltsamer Bildsprache und dass die spanischen Darsteller farblos wirken, liegt nicht Zuletzt auch an seiner Führung. Vor Wallace und Karl May hat er mit etlichen Heimatfilmen auch nicht viel weltbewegendes geschaffen. Und in "Die Nibelungen" geht es voll auf seine Kappe, dass oftmals trotz großem Budget und Aufwand sowie Star-Ensemble etwas Dilettantismus durchscheint.
Alfred Vohrer hat in etlichen Genres ordentlich abgeliefert, selbst "Winnetou und sein Freund Old Firehand" brachte er überzeugend über die Bühne. Dass man sich dort bewusst von der Reinl-Romantik abgrenzen wollte, geht ja auf Kappe von Wendtland, Vohrer inszeniert das ziemlich makellos.
In vielen Wallace-Filmen vergallopiert er sich aber auch gern mal. Vor allem in "Das indische Tuch" und "Neues vom Hexer" gehen seine Einfälle schon fast in Richtung Stinkefinger an das Publikum, so wie dort Erwartungen unterlaufen werden. Ich habe ja auch schon angemerkt, dass beispielsweise "Die Tür mit den sieben Schlössern" bei allen gelungenen Einzelszenen doch massive Probleme im Pacing hat und teils seltsame Gewichtung der Handlungsanteile vornimmt.
Ich erkenne natürlich dennoch vollkommen an, dass beide einige überzeugende, handwerklich saubere Unterhaltungsfilme abgeliefert haben, die mir unglaublich viel Spaß machen und damit sehr viele Zuschauer in die Kinos gelockt haben.
Ohne ihn in den Himmel zu heben, aber Werner Herzog hat - auch ohne Kinski - viele international anerkannte Werke vorzuweisen. Da ist wenig bis kein Publikumskino dabei, aber großartige Arbeiten.
Um es durchzuziehen, das gesamte Ensemble unter Hypnose spielen zu lassen, wie in "Herz aus Glas" muss man erst einmal ordentlich Überzeugungsarbeit leisten und viel Vertrauen ausstrahlen. Auch einen Film wie "Aguirre, der Zorn Gottes" unter widrigsten Bedingungen mit extrem wenig Mitteln zu realisieren, erbietet Respekt.
Werner Herzog spielt auf jeden Fall in einer Liga mit Lang, Murnau, Petersen, Staudte, Haneke, Schlöndorff und Co.
In der heutigen Zeit kann man vielleicht noch Graf, Tykwer, Pätzold dazu zählen, auch wenn mir gerade von Tykwer und Pätzold persönlich vieles nicht gefällt.

Und zu guter Letzt zu Wolfgang Neuss:
Wie Havi schon ganz richtig anmerkte, ist Neuss eine zentrale Figur der Nachkriegszeit. Der Mann war in erster Linie Kabarettist und als solcher Teil der "Stachelschweine" und hat viel mit den Mitgliedern der "Münchner Lach- und Schießgesellschaft", wie Dieter Hildebrand oder Sammy Drechsel, gearbeitet. Und ähnlich wie Hildebrand, wurde er in Filmen und Serien besetzt um seine Bühnenfigur, bzw. -Figuren zu spielen.
Der Mann tut also genau das, was er soll. Wenn Dir in "Macky Pancake" die Spannung fehlt, liegt das nicht an der Serie, sondern an deiner Rezeption. Du sollst nämlich gar nicht gespannt an den Sessel gefesselt werden. Ziel war es ausschließlich die Mechanismen zeitgenössischer Krimis auseinander zu nehmen und zu parodieren. Wenn es nicht dein Humor ist, gut. Ich esse ja auch keine Austern, wenn ich Lust auf Pizza habe.

Aber Schauspieler, die man aus irgendwelchen persönlichen Gründen nicht gern sieht, sind kein besonders gutes Diskussionsthema. Da ist man ja schon in dem Bereich, wo man schreibt "Ich sehe XY nicht gern, weil ich keine Bärte mag". Was soll man da entgegnen als das einfach hinzunehmen? Die Chance ist viel mehr groß, dass man sich in Grabenkämpfe verstrickt, weil persönliche Favoriten angegriffen werden.
Man sieht ja schon, wie sehr Argumente verbogen werden müssen um Kinski zu verteidigen, George aber zu verurteilen.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.698

19.02.2021 11:37
#41 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

Volle Punktzahl

Gruss
Havi17

Georg Offline




Beiträge: 3.228

19.02.2021 11:51
#42 RE: Schauspieler, die ihr nicht so gerne sieht Thread geschlossen

.... und wir schließen den Thread. Punkt.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz