Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.990 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
DieterBorsche Offline



Beiträge: 138

19.02.2009 13:05
Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten
Ich wollte mich mal hier informieren, ob jemand aus dieser Runde weiß, ob vielleicht demnächst Wallace-Romane neu herausgegeben werden?
Vielleicht gibts es ja bald auch wieder ne Sonderedition oder sowas in der Richtung!

Wäre schön, wenn mir jemand darüber Aufschluss geben könnte!
Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2009 13:37
#2 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten
Wenn, dann dürften wohl nur die gekürzten Goldmann-Übersetzungen wieder aufgelegt werden. Die Zeit für eine neue "Jubiläumsedition" wäre ja bald wieder einmal heran: 1990 ... 2000 ... 2010? Schöner wäre es aber wohl, wenn etwa der Scherz-Verlag (heute Fischer) seine in den 1980er Jahren angefertigten ungekürzten Übertragungen wieder einmal in einem neuen, hochwertigen Gewand veröffentlichen würde (siehe Fischers Agatha-Christie-Edition).

PS: Meine Mail an Fischer / Scherz ist schon herausgegangen. Vielleicht könnten mehrere gezielte Nachfragen einen Ruck bewirken. Einen Versuch, auf diese Art und Weise eine Alternative zu den, wie Joachim stets so schön schreibt, verstümmelten Goldmann-Ausgaben zu etablieren, ist es doch allemal wert:

Sehr geehrtes Fischer-/Scherz-Team,

über eine Neuauflage der in den 1980er Jahren angefertigten ungekürzten Übersetzungen der Edgar-Wallace-Kriminalromane würde ich, und mit mir eine große Edgar-Wallace-Fangemeinde in Deutschland, sehr freuen. Momentan sind nur die stark gekürzten und somit inhaltlich verstümmelten Ausgaben des Goldmann-Verlags regulär zu erhalten, was für Kenner der Materie eine unakzeptable Lösung darstellt. Umso mehr nachgefragt würden Ihre wirklich ungekürzten Übertragungen sein, deren Rechte ja nach wie vor bei Scherz / Fischer liegen müssen. Neben der hochwertigen Agatha-Christie-Edition des Fischer-Verlags würden auch die Werke Wallace' zu jeder guten Krimibuchsammlung gehören.

Mit freundlichem Gruß,

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

DanielL Offline




Beiträge: 4.141

19.02.2009 14:02
#3 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten


Bitte wendet euch auch an Goldmann. Immerhin hat Goldmann ja noch die die Rechte und Vorlagen für viele Erstübersetzungen. Nach meiner Kentniss wurden diese ja durch den Weltbild Verlag für die Sammelwerke lizensiert. Weltbild hat aber definitiv kein Interesse mehr an einer Neuauflage. Immerhin hat Goldmann Wallace sehr viel zu verdanken, vielleicht ringen sie sich doch noch mal zu einer hochwertigeren Edition durch...

Gruß,
Daniel

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2009 14:05
#4 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten
Interessant auch das Verhältnis bei den Neuübersetzungen des Heyne-Verlags aus den 1980er Jahren. Heyne gehört heute zur Random-House-Gruppe, in der sich auch Goldmann befindet!

PS: Mail an Goldmann ist nun ebenfalls über das Kontaktformular geschickt:

Sehr geehrtes Goldmann-Team,

nachdem seit nunmehr gut 40 Jahren nur noch stark gekürzte und somit inhaltlich verstümmelte Auflagen der Edgar-Wallace-Bücher in Ihrem Verlag publiziert worden sind, würde ich mich, und mit mir eine große Edgar-Wallace-Fangemeinde in Deutschland, über eine hochwertige Neuveröffentlichung der ungekürzten Erstübersetzungen der Edgar-Wallace-Bücher freuen, die bei Ihrem Verlag in den 1930er Jahren erschienen. Billigneuauflagen der gekürzten Nachkriegsfassungen stoßen vor allem bei Kennern der Materie auf große Ablehnung, wohingegen Sie mit einer qualitativ besseren Veröffentlichung der Erstpublikationen, welche Sie in den Jahren 2000 / 2001 bereits an den Weltbild-Verlag unterlizensierten und die somit ja noch vollständig vorhanden sein müssten, bestimmt einen großen Erfolg verbuchen könnten.

In der Hoffnung auf positive Antwort erwarte ich Ihre Antwort.
Mit freundlichem Gruß,

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Billyboy03 Offline




Beiträge: 713

20.02.2009 17:57
#5 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Habe an beide Verlage geschrieben, mal sehen, was passiert...

Mit der Lizenz zum Verhüten

BillyBoy03

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

20.02.2009 20:40
#6 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Zitat von Billyboy03
Habe an beide Verlage geschrieben, mal sehen, was passiert...

Ich würde darauf wetten, dass Du keine Antwort - zumindest aber vielleicht eine negative Antwort erhältst.
Hatte ich in den 70ern/ 80ern als Wallace "frei" war auch versucht, vor allem wegen den "verschollenen" Romanen. Zudem hatte ich bereits auch einige Verlage darauf aufmerksam gemacht, dass es gute noch niemals übersetzte Wallace-Romane gibt. Keine oder negative Antworteen, dass es heute bessere Autoten als Wallace geben würde. Ähnlich ist es ja auch mit Neuverfilmungen. Wenn man bedenkt wieviele Remakes es heutzutage gibt (Seewolf, Simmel, Schatzinsel etc.) und was sonst noch so alles verfilmt wird wundert man sich warum sich niemand mit Wallace beschäftigt. Auch hier habe ich es in alle möglichen Richtungen versucht und habe im Laufe der vergangenen 30 Jahren immer nur negative Antworten erhalten. Solange es in Fernsehanstalten keine Redakteure gibt, die Wallace mögen, wird es auch kein Neuverfilmungen geben, denn beim Fernsehen haben die Redakteure/ Redaktionen letztendlich das Sagen.

Joachim.

DieterBorsche Offline



Beiträge: 138

21.02.2009 20:22
#7 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Es ist einfach zum verrückt werden. Goldmann sollte sich wirklich mal darauf besinnen, die kommenden Generationen an Wallace heranzuführen!
Denn diese spannenden und unterhaltsamen Romane dürften auch bei vielen jungen Leuten ankommen.

Weg von Rosamunde Pilcher und hin zu Edgar Wallace! Das muss die Devise sein!

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

21.02.2009 21:58
#8 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Zitat von DieterBorsche
Es ist einfach zum verrückt werden. Goldmann sollte sich wirklich mal darauf besinnen, die kommenden Generationen an Wallace heranzuführen!
Denn diese spannenden und unterhaltsamen Romane dürften auch bei vielen jungen Leuten ankommen.

Weg von Rosamunde Pilcher und hin zu Edgar Wallace! Das muss die Devise sein!

Stimme ich Dir voll zu...aber die Realität sieht leider anders aus!!

Joachim.

DieterBorsche Offline



Beiträge: 138

22.02.2009 11:00
#9 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Eine sehr traurige Realtität - irgendwann wirds auch so mit den Fernsehausstrahlungen laufen.
die junge generation heutzutage lacht doch über die edgar wallace filme. es gibt nur einige wenige, die solche filme in ihrer art gut finden, leider.
es wird zeit für eine wallace-revolution: wir fordern mehr fernsehausstrahlungen - mehr romane - e.w. muss zugänglich gemacht werden für die heutigen Leser

DanielL Offline




Beiträge: 4.141

22.02.2009 11:11
#10 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten


Also das sehe ich schon etwas Anders. Die Filme sind ja im Prinzip ein Teil deutscher Popkultur geworden, die werden sicherlich so schnell nicht untergehen. Bisher sind die TV-Quoten ja auch dementsprechend. Auch die Ausstrahlungsintervalle finde ich voll in Ordnung! Man darf die Reihe auch nicht bis zum Erbrechen zeigen.

Bei den Romanen ist dies schon etwas Anderes. Die geraten schon etwas in Vergessenheit. Hinzu kommt, dass den Krimis nach den jahrzehntelangen Millionenauflagen ein bisschen "Groschenroman-Image" anhaftet. Nur die "Insider" wie wir es hier sind, wissen um die Vielfalt der Romane und wünschen sich Erstübersetzungen.

Gruß,
Daniel

DieterBorsche Offline



Beiträge: 138

22.02.2009 11:54
#11 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Wie stehts denn eigentlich mit den Quoten? Lohnt sich das noch für die jeweiligen Sender, Wallace auszustrahlen?
Wenn ja, dann freut es mich wirklich sehr! Das heißt, dass Wallace noch allgegenwärtig ist!

Gruß D.B.

DanielL Offline




Beiträge: 4.141

22.02.2009 21:22
#12 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Absolut. Die Quoten sind immer über dem jew. Senderschnitt. Mehr Infos dazu hat Gubanov (Vgl. diverse Threads zum Thema Ausstrahlungen).

Gruß,
Daniel

der seltsame Graf Offline




Beiträge: 160

22.02.2009 21:24
#13 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

ich denke auch, dass es die Filme etwas leichter haben als die Romane in einer Zeit, in der laut Umfragen 60% (!!) aller Bundesbürger nach dem Schulabschluß kein Buch mehr zur Hand nehmen...
dennoch glaube und hoffe ich, dass auch die Bücher von Edgar Wallace wie so Vieles irgendwann nochmal eine Renaissance erfahren werden...

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.548

23.02.2009 09:58
#14 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Ich fänd's zwar auch schön, wenn die Wallace-Romane wieder neu aufgelegt werden sollten, allerdings würde ich sie mir nicht kaufen. Da versuche ich lieber, die alten Originalausgaben zu bekommen. Die finde ich nämlich als Sammler schon viel interessanter.

DanielL Offline




Beiträge: 4.141

23.02.2009 11:30
#15 RE: Neuauflage der Wallace-Romane? Zitat · Antworten

Hallo Wolfgang,

was heißt in dem Falle eigentlich "Originalausgaben". Ist die Erstübersetzung das ausschlaggebende Kriterium oder sammelst du gezielt die Erstausgaben? Hier sind ja viele Bücher noch in altdeutscher Schrift und tatsächlich schwierig zu lesen (aber man gewöhnt sich von Seite zu Seite mehr daran). Im Gegensatz zu den zahlreichen Taschenbüchern sind diese aber auch wirklich recht schwierig zu bekommen...

Gruß,
Daniel

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz